Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 18.11.2017

Leichte Kollision zwischen zwei LKW

Friesenhagen. Ein 47-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine befuhr am Freitag, 17. November um 12.10 Uhr die L 280 aus Richtung Gerndorfer Höhe kommend in Richtung Friesenhagen. In dem kurvenreichen Gefällstück kollidierte das Fahrzeug mit dem entgegenkommenden LKW eines 49-jährigen Fahrers. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden von etwa 400 Euro.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 18.11.2017

Verkehrsunfall mit Wild

Wallmenroth. Ein 21-Jähriger Fahrzeugführer befuhr am Samstag, 18. November um 0.15 Uhr die Kreisstraße 106 aus der Ortslage Wallmenroth kommend in Richtung Katzwinkel. Im Verlauf der Strecke lief ein Wildschwein aus dem Wald auf die Fahrbahn. Der PKW kollidierte mit dem Tier, dass anschließend im Waldbereich wieder verschwand. Am PKW entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 18.11.2017

Unfallflüchtiger konnte schnell ermittelt werden

Kirchen/Sieg. Ein 23-jähriger LKW-Fahrer befuhr am Freitag, 17. November um 12 Uhr die Lindenstraße im Stadtgebiet Kirchen. Bei der Vorbeifahrt an einem parkenden Fahrzeug, kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei Sachschaden von etwa 5.000 Euro entstand. Der LKW-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne die erforderlichen Feststellungen an der Unfallörtlichkeit zu ermöglichen. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der LKW noch im Stadtgebiet Kirchen angetroffen werden. Der Führerschein des LKW-Fahrers wurde sichergestellt; ein Strafverfahren eingeleitet.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 17.11.2017

Kollision zwischen Leichtkraftrad und PKW

Herdorf. Ein 16-Jähriger befuhr am Donnerstag, 16. November um 16.16 Uhr mit seinem Leichtkraftrad die Jahnstraße von der Schillerstraße kommend in Richtung Bataviaweg. An der Kreuzung zum Hohenseelbachsweg übersah der 16-Jährige den von rechts kommenden, bevorrechtigten PKW eines 57-Jährigen. Es kam zu Kollision im Einmündungsbereich und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 17.11.2017

Unter Drogeneinfluss unterwegs

Betzdorf. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle fiel am Donnerstag, 16. November um 12.20 Uhr wiederholt eine 26-jährige PKW-Fahrerin auf. Bei der Kontrolle konnten Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt werden. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamin. Bei der Durchsuchung konnten bei dem 27-jährigen Beifahrer Konsumutensilien, ein Joint und Amphetamin sichergestellt werden. Der Fahrzeugführerin wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Gegen beide Personen wurden Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 17.11.2017

Sachbeschädigung durch Graffiti

Brachbach. Bislang unbekannte Täter besprühten in der Zeit von Mittwoch, 15. November, 17 Uhr bis Donnerstag, 16. November, 9 Uhr die Wand eines Einfamilienhauses in Brachbach mit schwarzer Lackfarbe (Kirchstraße 1). An der zur Kirchstraße gelegenen Wand wurde ein etwa ein Quadratmeter großes Graffiti aufgebracht. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 17.11.2017

Fahrrad wurde entwendet

Kirchen/Sieg. Bislang unbekannte Täter entwendeten am Mittwoch, 15. November in der Zeit von 7 bis 7.05 Uhr ein Fahrrad, welches kurzzeitig vor dem Krankenhaus in Kirchen abgestellt war (Bahnhofstraße). Es handelte sich um ein Tourenrad in 28-Zoll. An dem kupferfarbenem Fahrrad fehlte das Rücklicht und ein roter Einkaufskorb war angebracht. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 17.11.2017

Geparktes Fahrzeug wurde beschädigt

Betzdorf. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigten am Mittwoch, 15. November in der Zeit von 8 bis 11 Uhr einen PKW Nissan, welcher auf dem Parkplatz des Netto Einkaufsmarktes in der Wilhelmstraße geparkt war. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kollidierte der Unfallverursacher mit der Stoßstange hinten rechts des geparkten PKW. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Zeugen werden gebeten sich unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf zu wenden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 17.11.2017

Missachtung der Vorfahrt führte zu Verkehrsunfall

Elkenroth. Ein 58-Jähriger befuhr am Donnerstag, 16. November um 6.49 Uhr mit einem Transporter die Weitefelder Straße aus Richtung Weitefeld kommend. An der Einmündung zur Betzdorfer Straße übersah der 58-Jährige den bevorrechtigten PKW einer 49-Jährigen, welche die Betzdorfer Straße in Richtung Betzdorf befuhr. Es kam zur Kollision im Einmündungsbereich und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 17.11.2017

Straßenverkehrsgefährdung / Nötigung im Straßenverkehr

Betzdorf. Grob verkehrswidrig und rücksichtslos verhielt sich am Donnerstag, 16. November um 10.43 Uhr der 18-jährige Fahrer eines BMW. Der 18-Jährige hatte die Steinrother Straße (Landesstraße 288) von Steineroth in Richtung Betzdorf befahren. Obwohl die Strecke nur einspurig in Richtung Betzdorf befahrbar ist (doppelt durchgezogene Linie zum Gegenverkehr) überholte der 18-Jährige mehrere PKW. Bei dem letzten Überholvorgang kurz vor Betzdorf kam es zu einer gefährlichen Situation mit dem Gegenverkehr und es war nur glücklichen Umständen zu verdanken, dass es hier nicht zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam. Die Polizei sucht nun den Fahrer eines blauen Kleinwagen, mit einem Kennzeichen aus dem Westerwaldkreis, der in dieser Situation überholt wurde. Ebenso werden die beiden Fahrzeugführer des Gegenverkehrs als Zeugen benötigt. Diese hatten mit Lichthupe auf sich aufmerksam gemacht und waren scharf nach rechts ausgewichen. Die Zeugen werden gebeten sich unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf zu wenden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 16.11.2017

Verletzung der Vorfahrtsregel führte zu Verkehrsunfall

Brachbach. Wegen Verletzung der Vorfahrtsregel „rechts vor links“ kam es am Mittwoch, 15. November um 20.52 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 70-Jährige leicht verletzt wurde. Ein 18-Jähriger hatte mit seinem PKW die Haubergstraße in Richtung auf dem Häslich befahren. Im Kreuzungsbereich Tannenweg missachtete er die Vorfahrt eines 21-jährigen PKW-Fahrer, der den Tannenweg von rechts kommend befuhr. Es kam zur Kollision im Einmündungsbereich wobei die 70-jährige Beifahrerin im PKW des 21-Jährigen leicht verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 16.11.2017

Roller war manipuliert

Betzdorf. Ein 22-Jähriger wurde am Mittwoch, 15. November um 19.05 Uhr mit seinem Mofaroller in der Friedrichstraße zur Verkehrskontrolle angehalten. Es wurde festgestellt, dass der Roller aufgrund Manipulationen eine höhere Geschwindigkeit erreichte und somit fahrerlaubnispflichtig wurde. Der 22-jährige Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 16.11.2017

Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Betzdorf. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Mittwoch, in der Zeit von 17 bis 17.15 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen schwarzen PKW BMW, welcher auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes abgestellt war (Kirchener Straße). Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 16.11.2017

Fahrzeug auf Parkplatz wurde beschädigt

Elkenroth. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken am Dienstag, 14. November in der Zeit von 16.40 bis 17.15 Uhr einen geparkten PKW VW Golf (Industriestraße). Bei dem Unfallort handelte es sich um einen Parkplatz, welcher von den Kunden der umliegenden Geschäfte genutzt wird. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 16.11.2017

Missachtung der Vorfahrt führte zu Verkehrsunfall

Mudersach. Etwa 6.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Mittwoch, 15. November um 11.55 Uhr in Niederschelder Hütte (Mittelstraße). Eine 24-Jährige hatte die Mittelstraße aus Richtung Brauerei kommend in Richtung Ortsmitte befahren. An der Einmündung zur Heinrichstraße beachtete sie nicht die Vorfahrt einer 78-jährigen Pkw-Fahrerin, welche die Heinrichstraße aus Richtung Bundesstraße 62 kommend befuhr. An beiden PKW entstand Sachschaden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 16.11.2017

Geparktes Fahrzeug wurde beschädigt

Betzdorf. Bislang unbekannte Täter beschädigten einen PKW VW Fox, welcher in der Zeit von Dienstag, 14. November, 17 Uhr bis Mittwoch, 15. November, 10 Uhr in der Schulstraße geparkt war. Mittels eines blauen Permanent-Marker wurden Striche auf die rechte Fahrzeugseite aufgebracht. Zeugen werden gebeten sich unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf zu wenden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 16.11.2017

Auf haltenden PKW aufgefahren

Niederfischbach. Eine 28-jährige PKW-Fahrerin wurde am Mittwoch, 15. November um 7.45 Uhr bei einem Auffahrunfall in Niederfischbach leicht verletzt. Eine 25-Jährige hatte die Auffahrt zur Umgehungsstraße Niederfischbach aus Richtung Hahnhof kommend befahren. An der Einmündung fuhr sie auf den verkehrsbedingt haltenden PKW der 28-Jährigen auf. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 16.11.2017

Kontrolle über PKW verloren

Kausen. Eine 36-Jährige befuhr am Mittwoch, 15. November um 8.55 Uhr mit ihrem PKW die Landesstraße 288 aus Richtung Steineroth kommend in Richtung Hachenburg. In einer langgezogenen Rechtskurve verlor die 36-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug, weil sie sich nach eigenen Angaben nach einer Handtasche im Fußraum gebückt hatte. Das Fahrzeug kollidierte zunächst mit einer Warnbarke am rechten Fahrbahnrand. Die Fahrzeugführerin lenkte daraufhin stark nach links und geriet ins Schleudern. Der PKW drehte sich um die eigenen Achse und kollidierte mit der Schutzplanke. An PKW und Schutzplanke entstand Sachschaden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 16.11.2017

Festgefahren und Sachschaden verursacht

Daaden. Mehrere Stunden beschäftigte sich die Polizei am Mittwoch, 15. November um 7.07 Uhr mit einem Sattelzug, der sich in der Straße Auf der Bölze festgefahren und Sachschaden verursacht hatte. Der 60-jährige, ortsunkundige Fahrer eines Sattelzuges war von seinem Navigationssystem fehlgeleitet worden und fuhr in Straße Im Hilgerseifen ein. Aufgrund der Fahrzeuggröße kam der Sattelzug in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte über mehrere Meter die Einfriedung eines Anwesens Auf der Bölze und ein Straßenschild. Bei dem Versuch sich zu befreien, verkeilte sich das Fahrzeug vollends. Erst gegen 11.30 Uhr gelang es mit Hilfe einer ortsansässigen Spedition und deren Bergungsgeräten das Fahrzeug zu befreien.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 16.11.2017

Vollsperrung der L 265 zwischen Berod und Lautzert

Berod/Lautzert. Wie der Landesbetrieb Mobilität Diez mitteilt, laufen seit 15. November (2017) die Bauarbeiten zur Erneuerung der Landesstraße 265 zwischen Berod und Lautzert. Auf der Landesstraße wird auf einer Länge von etwa 1000 Metern der vorhandene Asphaltoberbau durch eine zusätzliche Asphalttragschicht verstärkt und anschließend eine neue Asphaltdeckschicht aufgebracht. Die Erneuerung des Asphaltoberbaus der L 265 ist im Hinblick der vielen Verdrückungen innerhalb der Fahrbahn und der damit verbundenen Verkehrssicherheit dringend erforderlich. Die Arbeiten an der L 265 werden je nach Witterung bis Weihnachten andauern. Für diesen Zeitraum muss das Baufeld für den Verkehr voll gesperrt werden. Der Verkehr wird großräumig umgeleitet. Die Investitionen des Landes für diese Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf knapp 240.000 Euro. Für die Beeinträchtigungen während den Bauarbeiten und die Umleitung des Verkehrs bittet der LBM Diez um Verständnis.
Quelle: Landesbetrieb Mobilität Diez


Nachricht vom 15.11.2017

Ohne nötige Fahrerlaubnis unterwegs

Betzdorf. Ein 34-jähriger PKW-Fahrer fiel am Montag, 13. November um 12 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle der PI Betzdorf auf. Der Fahrzeugführer zeigte einen italienischen Führerschein vor. Bei der genaueren Prüfung des Dokumentes konnten Fälschungsmerkmale festgestellt werden. Die deutsche Fahrerlaubnis hatte der 34-Jährige in der Vergangenheit abgeben müssen. Er hatte sich als Betäubungsmittelkonsument für Ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen erwiesen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 15.11.2017

Unachtsamkeit führte zu Auffahrunfall

Kirchen-Wehbach. Eine Person wurde bei einem Auffahrunfall am Dienstag, 14. November um 9.15 Uhr in Kirchen-Wehbach leicht verletzt. Eine 18-Jährige hatte mit ihrem PKW die Koblenz-Olper-Straße aus der Ortsmitte kommend in Richtung Freudenberg befahren. An der Einmündung zur Landesstraße 280 fuhr sie auf den verkehrsbedingt haltenden PKW einer 59-Jährigen auf. Die 59-Jährige wurde durch die Kollision leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 15.11.2017

Wissener SV kann Verein des Monats werden – Abstimmung gestartet

Wissen/Sieg. In der vergangenen Woche (7. November) berichtete der AK-Kurier darüber, dass der Wissener Schützenverein als einer von zehn Vereinen ausgewählt wurde, die um den Titel „Verein des Monats“ der Initiative Vereinsleben des Radiosenders RPR1 kämpfen. Mit diesem Titel verbunden ist ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro.
Ab heute, Mittwoch, 15. November bis zum Ende des Monats findet ein Abstimmungsverfahren zur Ermittlung des Siegers statt, indem jeder täglich eine Stimme abgeben kann. Der Wissener Schützenverein bedankt sich herzlich für die Unterstützung und die Stimmabgabe, welche unter folgender Webseite möglich ist:
www.vereinsleben.de/verein-des-monats
Quelle: SV Wissen


Nachricht vom 15.11.2017

Siegerehrung der Wäller-Lauf-Cup-Serie

Horhausen. Am 10. November fand die Siegerehrung der Wäller-Lauf-Cup-Serie in Horhausen statt. Thierry van Riesen ist der Sieger bei den Männern, Sonja Schneeloch belegt den 2. Platz bei den Frauen. In den Altersklassen konnten sowohl Thierry als auch Sonja den Sieg feiern. Sven Hühnerfeld belegte den 10. Platz in der Gesamtwertung und ebenfalls den Sieg in seiner Altersklasse. Im nächsten Jahr findet der Wäller-Lauf-Cup bereits zum 10. Male statt. Auch der Raiffeisenlauf des TuS Horhausen, der am 10. Juni stattfindet, ist im Cup integriert. Thierry wird voraussichtlich versuchen seinen Sieg zu verteidigen.
Quelle: Verein


Nachricht vom 14.11.2017

DRK-Frauenverein unterstützt Kinderklinik erneut mit 10.000 Euro

Siegen. Die stolze Summe von 10.000 Euro übergaben die Damen vom DRK-Frauenverein Siegen vor kurzem an Stefanie Wied von der DRK-Kinderklinik Siegen. Mit der Großspende soll die anstehende Renovierung der kinderchirurgischen Ambulanz unterstützt werden. Das Geld selbst haben die Damen mit ihrer aktiven Arbeit wie zum Beispiel der Durchführung von Blutspenden, aber auch bei anderen karitativen Einsätzen in der Region erwirtschaftet. Stefanie Wied zeigte sich bei der Übergabe sehr dankbar über die großzügige Spende. 1918 hatte der Frauenverein mit der Kindergrippe in der Grabenstraße in der Siegener Oberstadt den Grundstein für eine fast 100-jährige Erfolgsgeschichte gelegt, die dank der andauernden Unterstützung bis heute Bestand hat. Bis Mitte nächsten Jahres renoviert man auf dem Wellersberg nun schrittweise die Funktionsräume, Büros und den Wartebereich der Kinderchirurgie. Insgesamt werden mehr als 150.000 Euro investiert.
Quelle: DRK-Kinderklinik Siegen gGmbH


Nachricht vom 14.11.2017

Geklärte Verkehrsunfallflucht in Wissen

Wissen/Sieg. Am Montag, den 13. November bog ein Fiat Ducato Lieferwagen gegen 18.30 Uhr in Wissen aus der Gerichtsstraße kommend nach rechts in den Richtweg ab, und fuhr dort nach dem Abbiegevorgang unmittelbar auf den Gehweg um Waren abzuliefern. Beim Abbiegevorgang war der Lieferwagen allerdings gegen ein dort aufgestelltes Verkehrszeichen gefahren und hatte den im Boden verankerten Pfosten verbogen. Der Fahrer des Unfallwagens stieg dann aus und versuchte zunächst noch vergeblich den verbogenen Pfosten wieder gerade zu biegen, ehe er dann aber einfach davon fuhr, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Anhand der Angaben eines Unfallzeugen konnte der Unfallverursacher später über das Kennzeichen des Wagens ermittelt werden. Gegen den 68-jährigen Fahrer aus Kirchen/Sieg wird nun ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 14.11.2017

Verlassener Unfall-PKW war weder zugelassen noch versichert

Molzhain. Am frühen Dienstagmorgen, 14. November kurz vor 3.15 Uhr wurden an der Landesstraße 288 ein verunfallter PKW im Straßengraben festgestellt. Das Fahrzeug war weder zugelassen noch versichert. Der Fahrer des PKW hatte sich von der Unfallstelle entfernt. Nach der Spurenlage zu urteilen war der Unfallverursacher von Hachenburg kommend in Richtung Betzdorf gefahren. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam der PKW innerhalb einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch die beginnende Schutzplanke wird der PKW hoch katapultiert und überschlägt sich. Trotz intensiver Nachsuche konnte der Fahrzeugführer nicht aufgefunden werden. Aufgrund von persönlichen Gegenständen im Fahrzeug werden die Ermittlungen zum Fahrzeugführer fortgeführt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.11.2017

Unfallverursacher flüchtete

Daaden. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Zeit von Samstag, 11. November, 18 Uhr bis Montag, 13. November, 12.30 Uhr vermutlich beim Vorbeifahren einen in der Betzdorfer Straße, am rechten Rand in Richtung Betzdorf, geparkten PKW. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Das Fahrzeug des Unfallverursachers dürfte an der rechten Seite erheblich beschädigt sein. Zeugen werden gebeten sich unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf zu wenden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 14.11.2017

Sachbeschädigung durch Graffiti

Herdorf. Bislang unbekannte Täter brachten in der Zeit von Freitag, 10. bis Montag, 13. November ein Graffiti auf einem Rolltor einer Lokomotiven-Halle auf (Fällstraße/Talbahnstraße). Mit grüner und roter Lacksprühfarbe wurde großflächig ein Schriftzug aufgebracht. Zeugen werden gebeten sich unter 02741/9260 an die Polizei Betzdorf zu wenden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 14.11.2017

Fahrzeuge kollidierten im Kreisverkehr

Betzdorf. Ein 47-jähriger PKW-Fahrer befuhr am Montag, 13. November um 13.10 Uhr den Kreisverkehrsplatz aus der Gontermannstraße kommend und beabsichtigte diesen in Richtung Friedrichstraße wieder zu verlassen. Ein 70-Jähriger fuhr aus Richtung Wilhelmstraße kommend in den Kreisverkehr ein, ohne auf die Vorfahrt des 47-Jährigen zu achten. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 14.11.2017

Auseinandersetzung eskalierte - Zeugenaufruf

Daaden. In der Nacht zum Sonntag, 12. November kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung vor einer Gaststätte in Daaden (Mittelstraße). Ein 30-Jähriger wurde so schwer verletzt, dass er stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden musste. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte der 30-Jährige eine Schlägerei vor der Gaststätte bemerkt. Er habe in das Geschehen eingegriffen, indem er einen 19-Jährigen von einem 38-Jährigen herunter zog. Der 19-Jährige sei aufgestanden und habe dem 30-Jährigen zwei heftige Kopfstöße versetzt. Der 30-Jährige sei daraufhin zu Boden gegangen. Durch den Rettungsdienst war der 30-Jährige ins Krankenhaus gebracht worden. Er erlitt einen Nasenbeinbruch und eine schwere Gehirnerschütterung. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich unter 02741/9260 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.11.2017

Holzlattenzaun wurde von unbekanntem Fahrer beschädigt

Scheuerfeld. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Sonntag, 12. November in der Zeit von 12.45 bis 15.45 Uhr in Scheuerfeld einen Holzlattenzaun. Der Unfallverursacher hat vermutlich die Gartenstraße aus Richtung Narzissenweg kommend in Richtung Hanfstraße befahren. Auf ungeklärter Ursache geriet der Unfallverursacher nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Gartenzaun. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. An der Unfallstelle blieben Fahrzeugteile zurück, die sichergestellt wurden. Demnach dürfte es sich um einen PKW Madzda gehandelt haben. Zeugen werden gebeten sich unter 02741/9260 mit der Polizei in Betzdorf in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.11.2017

Defekter Auspuff war nicht das einzige Problem

Kirchen/Sieg. Wegen eines defekten Auspuff war eine 28-Jährige mit ihrem PKW aufgefallen. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle durch eine Streife der Polizei Betzdorf konnten bei der Fahrzeugführerin Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt werden. Zudem war die 28-jährige bereits in der Vergangenheit wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefallen. Eine Blutprobe wurde entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.11.2017

Defekte Kennzeichenbeleuchtung beendete Drogenfahrt

Betzdorf. Wegen einer defekten Kennzeichenbeleuchtung war ein 21-Jähriger am Sonntag, 12. November um 0.15 Uhr mit seinem PKW aufgefallen. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle durch eine Streife der Polizei Betzdorf, konnten bei dem Fahrzeugführer Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt werden. Ein Drogenschnelltest verlief positiv für die Stoffgruppe Cannabis. Eine Blutprobe wurde entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Bei der Durchsuchung des PKW konnten Konsumutensilien mit Restanhaftungen von Marihuana sichergestellt werden. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.11.2017

Begrenzungsmauer beschädigt und dann geflüchtet

Herdorf. Bereits am Donnerstag, 9. November in der Zeit von 20 bis 21 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eine Begrenzungsmauer in der Straße „Auf der Hassel“. Der Unfallverursacher kam innerhalb einer scharfen Rechtskurve zu weit nach rechts und verursachte Sachschaden an der Mauer. Zeugen werden gebeten sich unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf zu wenden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.11.2017

Unter Drogeneinfluss unterwegs

Kirchen/Sieg. Eine 26-jährige Fahrerin eines PKW fiel am Samstagmorgen, 11. November um 8 Uhr im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle der PI Betzdorf auf (Lindenstraße). Die Streife der Polizei Betzdorf stellte bei der Fahrerin Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln fest. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf die Stoffgruppen Amphetamin und Meth-Amphetamin. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Die Durchsuchung des PKW führten zum Auffinden von Betäubungsmitteln, eines Messers und einer Schreckschusswaffe. Die Gegenstände konnten dem 29-jährigen Beifahrer zugeordnet und sichergestellt werden. Gegen beide Beschuldigten wurden Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Gegen den Beifahrer zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 13.11.2017

Landeszuwendungen für Kanalsanierungen in der VG Flammersfeld

Flammersfeld. Für wasserwirtschaftliche Maßnahmen in der Verbandsgemeinde Flammersfeld hat das Land ein Darlehen aus dem Zinszuschussprogramm in Höhe von 130.640 Euro gewährt. Die Nachricht erhielt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer jetzt auf Nachfrage aus dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten. Wie der SPD-Politiker dazu mitteilt, sollen in den Gemeinden Krunkel, Obersteinebach, Willroth und Flammersfeld schrittweise bis 2020 schadhafte Kanäle saniert oder ausgetauscht werden. Die Sanierungskonzepte für Krunkel und Obersteinebach gehen auf das Jahr 2012 zurück. Entsprechende Konzepte für Willroth und Flammersfeld stammen aus dem vergangenen sowie dem laufenden Jahr.
Quelle: Heijo Höfer, MdL


Nachricht vom 13.11.2017

Einbruch in Gaststätte

Betzdorf. In der Nacht zum Montag, 13. November drangen unbekannte Täter nach Aufhebeln der Zugangstür in ein Billard Café in der Bahnhofstraße ein, brachen einen Geldspielautomaten auf und entwendeten das vorgefundene Bargeld.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 13.11.2017

Einbruch in Wohnhaus

Mehren. In der Zeit von Freitag, 10. November, 15 Uhr bis Sonntag, 12. November, 16 Uhr gelangten unbekannte Täter nach gewaltsamem Öffnen einer Terrassentür in ein Wohnhaus im Straßenzug „Im Winkelfeld“ und durchsuchten mehrere Räumlichkeiten und Behältnisse. Möglicherweise wurden die Täter gestört und verließen den Tatort ohne die bereitgelegte Beute.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 13.11.2017

Angezeigter Straßenraub - Zeugenhinweise erbeten

Wissen/Sieg. Am Samstag, 11. November, kurz nach 10 Uhr wurde der Polizei Wissen telefonisch angezeigt, dass in der vorausgegangenen Nacht, zwischen 5.30 und 6 Uhr, einem 41-jährigen Mann auf dem Nachhauseweg aus einer Gaststätte „Im Kreuztal“, in der Rathausstraße/Einmündungsbereich Gerichtsstraße von einem Unbekannten an den Kopf geschlagen wurde und in der unmittelbaren Folge dem Geschädigten die Geldbörse mit einem geringen Geldbetrag aus einer Tasche entwendet worden sei. Weitere Details liegen der sachbearbeitenden Kriminalinspektion Betzdorf noch nicht vor. Hinweise von Personen, die den Vorfall zu der genannten Zeit und/oder verdächtige Personen im Innenstadtbereich Wissen beobachtet haben, bitte an das Fachkommissariat K5 der Kriminalinspektion Betzdorf oder Polizeiwache Wissen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 13.11.2017

Diebstahl einer landwirtschaftlichen Maschine (Heuwender)

Wissen/Sieg. In der Zeit zwischen Dienstag, 7. und Freitag, 10. November wurde von einem Bauernhof in der Gemarkung Wissen ein Kreisel-Heuwender der Marke „Kuhn“ gestohlen. Das 8.000 Euro (Zeitwert) teure Gerät muss von unbekannten Tätern mit einem großen Fahrzeug (als Anhänger an LKW oder Traktor) abtransportiert worden sein.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 12.11.2017

„Restalkohol“ unterschätzt

Oberlahr. Die Wirkung von Alkohol und Restalkohol im Körper unterschätzte am Freitagnachmittag, 10. November eine 36-jährige PKW-Fahrerin, also sie der Polizei in Oberlahr auffiel. Bei der Dame wurde zunächst ein Alkoholtest durchgeführt, der knapp 0,6 Promille ergab. Nach Angaben der Fahrerin habe sie zuletzt am Vorabend Alkohol getrunken. Zudem räumte sie weitere Fahrten unter anderem am Freitagmorgen ein, bei denen sie deutlich über 1,1 Promille Alkohol im Blut gehabt haben dürfte. Der Führerschein wird bis auf weiteres einbehalten.
Quelle: PI Straßenhaus


Nachricht vom 12.11.2017

Beschädigtes Fahrzeug gesucht

Horhausen. Am Freitag, den 10. November, beschädigte ein Verkehrsteilnehmer gegen 15.50 Uhr beim Einparken ein geparktes Fahrzeug in der Pfuhlwiese. Noch bevor der Verursacher den Fahrzeugbesitzer ausfindig machen konnte, war das beschädigte Fahrzeug bereits weg. Bei dem im Heckbereich beschädigten Fahrzeug soll es ich um ein silbergraues BMW Cabrio aus dem Zulassungsbezirk AK oder NR handeln. Der mögliche Fahrzeugbesitzer des silbergrauen BMW wird gebeten, sich mit der Polizei Straßenhaus unter der 02634/952-0 oder per E-Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 12.11.2017

Bei Verkehrskontrolle unangenehm aufgefallen

Hamm/Sieg. Im Zuge anderweitiger Ermittlungen der PI Altenkirchen wurde am Samstag, 11. November um 13 Uhr der 29-jährige Fahrer eines Transporters einer Verkehrskontrolle unterzogen, in deren Verlauf sich herausstellte, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand (Ahornweg). Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein zunächst sichergestellt.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 12.11.2017

Bargeld und Bankkarte wurden entwendet

Altenkirchen. Vermutlich durch eine nicht verriegelte Terrassentür gelangte(n) bislang unbekannte(r) Täter in der Zeit von Donnerstag, 9. bis Freitag, 10. November in die Wohnung einer 91-jährigen Dame und entwendete(n) dort einen Bargeldbetrag in vierstelliger Höhe sowie eine Bankkarte (Lindenweg). Etwaige Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion in Altenkirchen erbeten.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 11.11.2017

Kontrolle über Fahrzeug verloren

Niederfischbach. Am Freitag, den 10. November, gegen 21.23 Uhr wurde der Polizei Betzdorf mitgeteilt, dass sich ein Verkehrsunfall in Niederfischbach, Oberasdorfer Straße (L 280) ereignet hat. Vor Ort wurde festgestellt, dass der 29 Jahre alte Fahrzeugführer mit seinem PKW die L 280 aus Richtung Oberadorf kommend in Richtung Niederfischbach befahren hatte. In einer lang gezogenen Rechtskurve verlor dieser die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte er mit einem Baum. Hierdurch wurde der Fahrer verletzt. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Im Rahmen der polizeilichen Anschlussermittlungen wurde festgestellt, dass die Alkoholisierung des Fahrers ursächlich für den Verkehrsunfall gewesen sein dürfte. Sein Führerschein wurde sichergestellt und ihm wurde eine Blutprobe entnommen.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 11.11.2017

Mit Straßenschild kollidiert

Niederfischbach. Ein 68 Jahre alter Verkehrsteilnehmer bog mit seinem PKW vom Parkplatz eines Discounters in Niederfischbach nach rechts in die Konrad-Adenauer-Straße ein. Aus bisher unbekannter Ursache kam dieser nach dem Einfahren in den fließenden Verkehr nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte hier mit einem Straßenschild. Dieses wurde samt Betonsockel aus der Erde gerissen und beschädigt. Am PKW des 68-Jährigen ebenfalls nicht unerheblicher Sachschaden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 11.11.2017

Vermieter und Mieter waren sich nicht einig

Betzdorf. Zu einem Streit zwischen einem Vermieter und einem Mieter hinsichtlich offener Mietzahlungen kam es am Freitag, 10. November gegen 17 Uhr in Betzdorf. Um den Mieter an die offene Forderung zu erinnern, suchte der 75 Jahre alte Vermieter diesen in seiner Wohnung auf. An der Wohnungstür packte der Vermieter den Mieter an den Hals und stieß ihn zurück in seine Wohnung. Hierdurch wurde dieser leicht verletzt. Der Vermieter muss sich nun hinsichtlich einer Körperverletzung und eines Hausfriedensbruches strafrechtliche verantworten.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 11.11.2017

Kollision zwischen zwei PKW

Betzdorf. Sachschaden entstand durch einen Verkehrsunfall am Freitag, 10. November gegen 12.52 Uhr in Betzdorf. Eine 31 Jahre alte Frau parkte ihr Fahrzeug in Queraufstellung auf einem Parkplatz in der Fichtestraße. Am gegenüberliegenden Fahrbahnrand stand der PKW einer 43-Jährigen in Längsaufstellung. Beim Ausparken aus der Parklücke unterschätzte die 31-Jährige den Abstand zu dem, am Straßenrand stehenden Fahrzeug und es kam zum Zusammenstoß.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 11.11.2017

Beim Zurücksetzen gegen Gartenmauer gefahren

Herdorf. Ein 33 Jahre alter Omnibusfahrer befuhr am Freitag, den 10. November, gegen 12.51 Uhr die Friedrichstraße in Herdorf. Aufgrund einer dort eingerichteten Baustelle war die ursprünglich angedachte Durchfahrt nicht mehr möglich. Beim Zurücksetzen stieß er mit seinem Fahrzeug gegen eine Gartenmauer wodurch geringer Sachschaden entstand.
Quelle: PI Betzdorf


Werbung