Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 21.01.2018

Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten

Altenkirchen. Ein 68-jähriger Mann fuhr am Samstag, 20. Januar, gegen 20.40 Uhr, infolge unzureichendem Sicherheitsabstand mit seinem PKW in der Wiedstrasse auf ein wartendes Fahrzeug auf. Die drei Insassen dieses Wagens im Alter von 21 bis 25 Jahren wurden hierdurch leicht verletzt, es entstand Sachschaden von etwa 7.500 Euro. Da der Verursacher offenbar unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 21.01.2018

Diebstahl von Leergut

Altenkirchen. In den frühen Abendstunden des Freitag, 19. Januar wurden in der Wilhelmstrasse grössere Mengen Leergut (etwa 200 Kunststoffflaschen, etwa 170 Metalldosen und drei Kisten Leergut mit der Aufschrift "Coca Cola") im Wert von circa 100 Euro entwendet. Sachdienliche Hinweise auf den/die Täter werden an die PI Altenkirchen erbeten.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 21.01.2018

Versuchter Diebstahl einer Transportkarre

Altenkirchen. Am Freitag, den 19. Januar, um 13.43 Uhr wurde in der Hofstrasse ein 70-jähriger Mann mit einer Transportkarre (sogenannten Sackkarre) angetroffen. Der Mann steht im Verdacht, diese entwenden zu wollen und der rechtmäßige Eigentümer wird gebeten, sich mit der Polizei in Altenkirchen unter Tel.:02681/9460 in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 21.01.2018

Fahrzeug wurde erheblich zerkratzt

Betzdorf. Am Samstagabend, 20. Januar, kam es in der Zeit von 21.45 bis 24 Uhr zu einer Sachbeschädigung an einem schwarzen VW Golf, welcher im Bereich der Gontermannstraße in Betzdorf abgestellt war. Hier wurde der Lack an dem Fahrzeug an drei Seiten bis auf die Grundierung zerkratzt. Evtl. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei mit Betzdorf unter 02741 9260 in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.01.2018

Nachtarbeiten an der Bahnstrecke

Betzdorf/Daaden. An der Bahnstrecke Betzdorf – Daaden werden von Montag, den 22. Januar bis einschließlich Freitag, 26. Januar Vegetationspflegearbeiten durchgeführt. Die Arbeiten werden in den Nachtstunden von 22.30 Uhr bis morgens 4.30 Uhr stattfinden. Durch den vorgesehenen Maschineneinsatz kann es zu Lärmbelästigungen kommen. Die Westerwaldbahn bittet die betroffenen Anwohner um ihr Verständnis.
Quelle: Westerwaldbahn


Nachricht vom 21.01.2018

Blutspendetermine im Gebhardshainer Land

Elkenroth/Gebhardshain. Die nächsten Blutspendetermine stehen an. In Elkenroth kann am Freitag, 26. Januar, von 16.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Bürgerhaus Blut gespendet werden. In Gebhardshain besteht die Möglichkeit zum Blut spenden am Donnerstag, 1. Februar, von 17 Uhr bis 20.30 Uhr in der Westerwaldschule.

Quelle: DRK Gebhardshain


Nachricht vom 20.01.2018

Achtung: Treibjagd im Raum Hövels

Hövels. Die Treibjagd am Samstag, 20. Februar mit der verkehrsbehördlichen Anordnung und der Reduzierung der Geschwindigkeit auf Tempo 30 km/h auf der B 62 ist bis 16 Uhr genehmigt. Das bestätigte die Polizei Wissen, auch die Beschilderung sei entsprechend korrekt angebracht und warne rechtzeitig, den Fuß vom Gas zu nehmen. Zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und des eingesetzten Personals wurde zusätzlich eine Radarkontrollstation eingerichtet, die nun zu erheblichen Beschwerden von Autofahrern führte. Der AK-Kurier fragte bei der Polizei nach, es habe absolut nichts mit "Abzocke" zu tun, aber es diene der Sicherheit. Gemessen wurden nur die PKW-Führer, die schon augenscheinlich zu schnell waren. Der Spitzenreiter war ein PKW, der mit 82 km/h in der 30er Zone unterwegs war. Die Kontrolle wurde auf Beschwerden der Forstverwaltung eingerichtet, die auch um die Sicherheit der Teilnehmenden fürchtete. Aber es geht auch im die Autofahrer: Knallt ein Wildschwein auf der Flucht in ein Auto, das mit 80 km/h unterwegs ist, haben die Insassen kaum Chancen, solchen Aufprall unbeschadet zu überstehen. (hws)


Nachricht vom 20.01.2018

Gegen Baum gerutscht

Alsdorf. Erst jetzt (20. Januar) bekannt wurde ein Verkehrsunfall mit einem PKW, welcher am Mittwoch, 17. Januar, vermutlich auf winterglatter Fahrbahn an der besagten Örtlichkeit gegen einen Baum rutschte (Hauptstraße 87). Der PKW musste anschließend abgeschleppt werden. Am Baum entstand Sachschaden für die Ortsgemeinde.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 20.01.2018

Fahrzeug beschädigt und weggefahren

Betzdorf. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Donnerstag, 18. Januar im Zeitraum 11 bis 11.15 Uhr (oder 15.30 bis 15.45 Uhr) vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen Audi A 1 Sportpack mit SI- Kennzeichen (Parkplatz REWE Markt). Auch hier bittet die Polizei um die Mithilfe von Zeugen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 20.01.2018

Sicherheitsabstand war zu gering

Alsdorf. Aufgrund des zu geringen Sicherheitsabstandes konnte eine 20-jährige Verkehrsteilnehmerin am Freitag, 19. Januar um 14.20 Uhr ihren PKW nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr einem 47-jährigen PKW-Fahrer auf, der verkehrsbedingt auf der Brücke anhalten musste (Hauptstraße). Auch hier blieb es bei Sachschaden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 20.01.2018

Zwei Fälle von Kennzeichendiebstahl

Kirchen. Bisher unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Sonntag, 14. bis Freitag, 19. Januar, 15 Uhr die amtlichen Kennzeichen an einem Opel Corsa, der auf dem P&R-Parkplatz am Bahnhof abgestellt war. Die Polizei bittet um die Mithilfe von Zeugen.
Kirchen. Zu einem zweiten Vorfall kam es am Freitag, 19. Januar in der Zeit von 12 bis 15 Uhr in der Straße Am Südhang (Hausnummer 1), als von unbekannten Tätern das hintere Kennzeichen an einem Wohnmobil entwendet wurde. Die Polizei bittet um die Mithilfe von Zeugen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 20.01.2018

Ins Schleudern geraten

Molzhain. Eine 25-jährige Fahrzeugführerin kam am Freitag, 19. Januar um 8.09 Uhr auf der winterglatten Fahrbahn, Ausgangs einer langegezogenen Linkskurve ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanke (L 288, Molzhainer Höhe). Zum Glück blieb es bei Blechschaden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 20.01.2018

Jugendwallfahrt nach Taizé

Wissen. Auch 2018 bietet das Haus der offenen Tür über Pfingsten wieder eine Fahrt nach Taizé/Frankreich für alle Jugendliche ab 16 Jahre an. In der Communauté der ökumenischen Brudergemeinschaft treffen sich das ganze Jahr über Jugendliche und junge Erwachsene aus aller Welt. Gemeinsame Gottesdienste, Gesprächskreise und Mahlzeiten geben den Teilnehmern die Möglichkeit zur Besinnung und Einkehr nach den Regeln der Ordensgemeinschaft. Die Unterbringung erfolgt in Zelten bzw. Holzhütten. In dem kleinen Ort in Zentralfrankreich treffen sich die Besucher um sich mit dem eigenen Glauben auseinander zu setzen, Besinnung und innere Ruhe zu finden, Kraft zur Überwindung persönlicher Krisen zu entwickeln und die christliche Vielfalt anderer Kulturen kennen zu lernen. Abfahrt nach Taizé ist Freitag, 18. Mai, um 7 Uhr. Am Montag, 21. Mai werden wir voraussichtlich am frühen Abend wieder in Wissen eintreffen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine rasche Anmeldung. Die Kosten für Fahrt, Unterbringung und Verpflegung betragen 110 Euro. Nähere Einzelheiten können bei einem Informationstreffen geklärt werden. Anmeldungen sind im Haus der offenen Tür möglich.

Quelle: OT Wissen


Nachricht vom 19.01.2018

Die Berufsbildenden Schulen beraten

Kreisgebiet. Die Berufsbildende Schule Betzdorf-Kirchen und die Berufsbildende Schule Wissen informieren über ihre Schulformen und Abschlüsse. Interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler sind herzlich willkommen am Donnerstag, 1. Februar, in der Zeit von 17 bis 19 Uhr (Wissen) bzw. 17 bis 20 Uhr (Kirchen) an einem Informationsabend teilzunehmen. Die Veranstaltungen finden zeitgleich an beiden berufsbildenden Schulen statt. Dabei steht jeweils auch ein Vertreter der anderen Schule zur Beratung zur Verfügung. Anmeldeschluss für das Schuljahr 2018/19 ist der 1. März 2018. Zur direkten Anmeldung für einzelne Schulformen müssen die entsprechenden Zeugnisse mitgebracht werden.
Quelle: BBS


Nachricht vom 19.01.2018

585.000 Euro aus dem Schulbauprogramm für den Wahlkreis

Region. Der Wahlkreis von MdL Sabine Bätzing-Lichtenthäler mit den Verbandsgemeinden Kirchen, Daaden-Herdorf, Rennerod sowie der alten Verbandsgemeinde Betzdorf, welche Teil des Wahlkreises ist, profitiert in diesem Jahr von umfangreichen Förderungen durch rheinland-pfälzische Bildungsministerium. „Ich freue mich, dass unsere Schulen unmittelbar von den Landeszuschüssen profitieren. Dadurch wird ein wichtiger Beitrag zur Stärkung unserer Schullandschaft vor Ort geleistet. Damit einher geht auch eine Verbesserung der Lernbedingungen unserer Schülerinnen und Schüler sowie der Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte“, unterstrich die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler. So erhalten folgende Schulen eine Förderung: Gymnasium Betzdorf (170.000 Euro für den Umbau des Schulgebäudes), Realschule plus Daaden (95.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen sowie für eine Sportanlage), Grundschule Herdorf (80.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen sowie für eine Sportanlage), Integrierte Gesamtschule Betzdorf-Kirchen (85.000 Euro für Umbauarbeiten am Schulgebäude), Grundschule Hellenhahn-Schellenberg (55.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen) und Realschule plus Rennerod (100.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen).
Quelle: SPD-Bürgerbüro


Nachricht vom 19.01.2018

Landesmittel für Kanalerneuerungen in Weyerbusch

Weyerbusch. Für die Erneuerung von Kanalleitungen im Bereich der Kläranlage Weyerbusch hat die Verbandsgemeinde Altenkirchen vom Land eine Zuwendung in Höhe von 160.760 Euro erhalten. Die Nachricht erhielt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer jetzt auf Nachfrage aus dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten. Wie der SPD-Politiker dazu mitteilt, sollen in Weyerbusch die Straße „Unter den Eichen“ und in 2018/19 die Fichtenstraße ausgebaut werden. Bei einer Kamerauntersuchung habe man dort erhebliche Kanalschäden festgestellt. Im Zuge der Maßnahmen sollen auch die schadhaften Leitungen erneuert werden. Die zuwendungsfähigen Ausgaben belaufen sich nach Auskunft des Ministeriums auf 292.300 Euro. Die Landesmittel werden als Darlehen aus dem Zinszuschussprogramm gewährt und entsprechen einem Fördersatz von 55 Prozent.
Quelle: SPD-Büro


Nachricht vom 18.01.2018

LKW-Fahrer stieg aus und wurde von PKW erfasst

Emmerzhausen. Am Mittwoch, den 17. Januar, gegen 19.20 Uhr, wurde ein 34-jähriger LKW-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Landestraße 280 bei Emmerzhausen leicht verletzt. Der 34-Jährige hatte die L 280 von Emmerzhausen kommend in Richtung Lippe befahren. In einer scharfen Linkskurve mit starker Steigung fuhr sich der LKW-Fahrer auf schneebedeckter Fahrbahn fest, wobei der LKW auf die linke Fahrspur geriet. Ein 64-jähriger PKW-Fahrer befuhr die L280 in entgegengesetzter Richtung. Da die Fahrbahn komplett mit Schnee bedeckt war, schätzte der 64-Jährige den Fahrbahnverlauf falsch ein und beabsichtigte an dem LKW vorbeizufahren. Hierbei kam der 64-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab, bremste und rutschte gegen den LKW. Der LKW-Fahrer war zwischenzeitlich ausgestiegen und wurde von dem PKW erfasst. Der 34-Jährige wurde auf die Motorhaube aufgeladen und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 18.01.2018

Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt

Elkenroth. Am Mittwoch, den 17. Januar, gegen 6.55 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Ein 21-Jähriger befuhr mit seinem PKW die Landesstraße 287 aus Richtung Steineroth kommend in Richtung Elkenroth. Kurz vor der Tankstelle sei dem 21-Jährigen ein Bus teilweise auf seiner Fahrspur entgegen gekommen. Es kam zu einer Kollision mit dem linken Außenspiegel des PKW und es entstand Sachschaden. Der bislang unbekannte Busfahrer sei weiter in Richtung Betzdorf gefahren, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf zu wenden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 18.01.2018

Frontspoiler wurde entwendet

Altenkirchen. Am Mittwoch, 17. Januar, 6.45 bis 19.30 Uhr, entwendeten bisher unbekannte Täter auf dem Parkplatz des Sportplatzes in Hemmelzen von einem PKW BMW den Frontspoiler. Schadenshöhe etwa 450 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Altenkirchen.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 17.01.2018

Mehrere Unfälle wegen schlechten Wetterverhältnissen

Betzdorf/Kirchen. Im Bereich der Polizeiinspektion Betzdorf kam am Mittwoch, 17. Januar, in der Zeit von 6.30 bis 12.30 Uhr zu insgesamt 14 Verkehrsunfällen. Mit einer Ausnahme ist lediglich Sachschaden zu verzeichnen, der sich jedoch auf mehrere 10.000 Euro belaufen dürfte.
Bei einem Verkehrsunfall in Kirchen gegen 7.28 Uhr wurden drei verletzte Kinder gemeldet. Das Ausmaß der Verletzungen ist derzeit noch nicht gänzlich geklärt. Eine 27-jährige PKW-Fahrerin hatte die Bundesstraße 62 von Siegen in Richtung Kirchen befahren. Vor dem Ortseingang Kirchen-Freusburg, innerhalb einer langgezogenen Rechtskurve, geriet die 27-Jährige vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Der PKW der 27-Jährigen drehte sich um 180 Grad und kollidierte mit dem entgegenkommenden PKW eines 65-Jährigen. Die PKW wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 12.500 Euro geschätzt.
Nähere Angaben können derzeit noch nicht gemacht werden. Es wird nachberichtet.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 17.01.2018

Verkehrsunfallflucht und Trunkenheitsfahrt

Altenkirchen. Zu einem Spiegelunfall kam es am Mittwoch, 17. Januar gegen 6.30 Uhr auf der L 267 Höhe der Feuerwehr Altenkirchen. Hinweise auf das Verursacherfahrzeug gibt es keine. Der geschädigte Fahrzeugführer erschien um 11.34 Uhr auf der Dienststelle Altenkirchen um den Unfall aufnehmen zu lassen. Hierbei wurde bei dem 40-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest ergab 2,16 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 17.01.2018

Sprinter entfernte sich von der Unfallstelle

Birkenbeul. Am Dienstag, 16. Januar gegen 15.55 Uhr befuhr eine 31-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW die L 267, als ihr bei Birkenbeul ein Sprinter mit polnischem Kennzeichen auf ihrer Fahrbahn entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich sie aus, kam von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Der Sprinter entfernte sich von der Unfallstelle. Zum Kennzeichen können keine Angaben gemacht werden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.500 Euro.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 17.01.2018

Verkehrsunfälle aufgrund Wetterlage

Betzdorf. Im Bereich der Polizeiinspektion kam es ab Dienstagmittag, 16. Januar aufgrund Gewitter mit Hagel und anschließendem Schneefall zu bislang zehn kleineren Verkehrsunfällen mit Sachschaden. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Personen wurden bislang nicht verletzt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 17.01.2018

Kollision zwischen zwei PKW

Niederdreisbach. Etwa 3.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, den 16. Januar, gegen 16.08 Uhr, in der Gemarkung Niederdreisbach. Ein 57-jähriger PKW-Fahrer beabsichtigten von einem Firmengelände auf die Landesstraße 280 einzubiegen. Dabei übersah er den PKW einer 52-Jährigen, welche die Landesstraße 280 von Daaden kommend in Richtung Alsdorf befuhr. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge und es entstand Sachschaden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 17.01.2018

PKW-Fahrer unter Drogeneinfluss

Betzdorf. Ein 23-jähriger PKW-Fahrer wurde am Dienstag, den 16. Januar, gegen 20.15 Uhr, in Betzdorf, Steinerother Straße zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei dem Fahrzeugführer konnten Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt werden. Ein Drogentest verlief positiv für Amphetamin und Cannabis. Bei der Durchsuchung des Beschuldigten konnten noch geringe Mengen Cannabis und Extasy Tabletten aufgefunden werden. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Der Führerschein wurde sichergestellt.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 17.01.2018

Sommer-Ferienbetreuung mit der OT Wissen

Wissen. In den Sommerferien bietet das Haus der offenen Tür wieder Ferienbetreuungsmaßnahmen an. Es handelt sich bei der Maßnahme um ein offenes Ferienangebot, das sich an Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren richtet. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 51 Euro pro Kind und Woche. Geringverdiener und Personen die Sozialleistungen des Staates beziehen, können ihre Kinder gegen Nachweis für 15, Euro pro Woche anmelden. Als Nachweis gilt z.B. ein Berechtigungsausweis für die Inanspruchnahme der Angebote der "Tafel“ oder ein Berechtigungsschein zur kostenlosen Schulbuchausleihe. Spiel- und Sportangebote im und außer Haus, Kunst und Werken, Tagesfahrten und vieles mehr garantieren eine erholsame und erlebnisreiche Ferienzeit. An allen Tagen wird ein Mittagsimbiss gereicht. Anmeldungen sind im Haus der offenen Tür, Kirchweg 9 in 57537 Wissen möglich. Für die Anmeldung ist ein persönliches Erscheinen erforderlich.

Quelle: OT Wissen


Nachricht vom 16.01.2018

Missachtung der Vorfahrt führte zu Verkehrsunfall

Elkenroth. Am Montag, den 15. Januar, gegen 7.10 Uhr kam es in Elkenroth, Nordstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem etwa 3.000 Euro Sachschaden entstand. Ein 33-Jähriger beabsichtigte von dem Gelände der Tankstelle auf die Nordstraße einzubiegen. Dabei übersah er den bevorrechtigten PKW eines 23-Jährigen, welcher die Nordstraße von der Landesstraße 287 kommend befuhr. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge und es entstand Sachschaden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 16.01.2018

Mit Hauswand und Stützpfeiler kollidiert

Mudersbach. Bei einem Verkehrsunfall am Montag, den 15. Januar, gegen 11 Uhr in Mudersbach, Giebelwaldstraße, entstand etwa 25.000 Euro Sachschaden. Ein 65-Jähriger hatte die Absicht seinen PKW mit Automatikgetriebe vor einem Anwesen zu parken. Aus bisher ungeklärter Ursache sei der PKW dabei noch vorne geschossen und mit einer Hauswand und einem Stützpfeiler kollidiert. An dem PKW und der Hauswand entstand erheblicher Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 15.01.2018

Illegale Altölentsorgung

Wissen. Unbekannte(r) Täter entsorgte(n) in der Zeit vor Sonntag, 14. Januar, 16.30 Uhr, zwei fünf Liter Frostschutz-Kanister und einen blauen Müllsack (Bornscheidtstraße, Parkstreifen in Richtung Tennisanlage Grün-Weiß). Beide Kanister waren jeweils mit etwa vier Liter Altöl befüllt. Hinweise zum illegalen Entsorger nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 15.01.2018

Einbruch und Sachbeschädigung

Selbach. Unbekannte Täter drangen in der Zeit vom Samstag, 23. Dezember (2017) bis zum Sonntag, 14. Januar, in die dortige ehemalige Tennishalle ein (Hachenburger Straße 343), die seit einigen Jahren als Lagerhalle genutzt wird. In der Halle verbrannten sie auf dem Hallenboden alte Zeitschriften und löschten das Feuer mit einem Feuerlöscher. Insgesamt versprühten die unbekannten - vermutlich jugendlichen - Täter in der Halle den Inhalt von fünf Feuerlöschern. Hierbei könnten sie sich ihre Bekleidung mit Löschpulver beschmutzt haben. Ob und welche Gegenstände aus der Halle entwendet wurden kann zum derzeitigen Standpunkt noch nicht angegeben werden. Zeugen, die Hinweise zu den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiwache Wissen zu melden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 15.01.2018

Fahrzeug war nicht richtig gesichert

Betzdorf. Etwa 4.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall in der Fichtestraße am Sonntag, den 14. Januar, gegen 16.35 Uhr. Die 69-jährige Unfallverursacherin versäumte es, ihren PKW in der abschüssigen Fichtestraße ordnungsgemäß gegen das Wegrollen zu sichern. In der Folge setzte sich der PKW in Bewegung und kollidierte mit einem geparkten PKW.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 15.01.2018

Geschädigter gesucht

Betzdorf. Eine 51-Jährige parkte am Samstag, den 13. Januar, in der Zeit von 11 bis 11.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in Betzdorf, Kirchener Straße. Erst später bemerkte die 51-Jährige eine Unfallbeschädigung und rote Lackspuren vorne rechts an ihrer Stoßstange. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte die 51-Jährige beim Ein- oder Ausparken einen roten PKW beschädigt haben. Der Geschädigte konnte bislang nicht ermittelt werden. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.01.2018

Bargeld und Schmuck wurden entwendet

Hamm/Sieg. Unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Wohnungsinhaber am Samstagabend, 13. Januar um durch einwerfen einer rückwärtig gelegenen Terrassentür in ein Wohngebäude in der Schulbergstraße einzubrechen. Dabei entwendeten sie Bargeld und verschiedene Schmuckgegenstände im Wert von etwa 1.700 Euro. Die Polizei in Altenkirchen bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02681/946-0.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 14.01.2018

Verkehrsteilnehmer gefährdet - Zeugen gesucht

Kircheib. Ein namentlich bekannter Fahrzeugführer befuhr mit seinem Audi A 3 am Freitag, 12. Januar gegen 20.35 Uhr die B 8 von Kircheib in Fahrtrichtung Altenkirchen mit überhöhter Geschwindigkeit. Dabei verhielt er sich grob verkehrswidrig und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei in Altenkirchen bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02681/946-0.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 14.01.2018

Anzeige wegen Unfallflucht

Daaden. Die Fahrerin eines VW Crafter wollte am Samstag, 13. Januar, 19.45 Uhr rückwärts auf dem Parkplatz des Neukauf-Marktes in Daaden in eine Parkbucht einparken und stieß dabei leicht gegen das halb in dieser Bucht abgestellte Mofa eines 16-Jährigen. Der Beifahrer stieg aus, schaute sich das Zweirad an, erkannte keinen Schaden und beschloss daraufhin, zusammen mit der Verursacherin einen Spaziergang zu machen. Dummerweise ist das Mofa doch bei dem Anstoß beschädigt worden, so dass jetzt trotz eines geringen Schadens wegen Unfallflucht ermittelt wird.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.01.2018

Geparktes Auto übersehen

Niederdreisbach. Ein 19-jähriger PKW-Fahrer wollte am Samstag, 13. Januar, gegen 18.06 Uhr vom Fahrbahnrand der Hauptstraße Niederdreisbach an- bzw. wegfahren und daher zunächst rückwärts in einer Grundstückseinfahrt wenden. Hierbei übersah er den hinter ihm geparkten PKW eines 25-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.01.2018

Auffahrunfall in Daaden

Daaden. Ein 20-jähriger und ein 48-jähriger Pkw-Fahrer befuhren in dieser Reihenfolge am Samstag, 13. Januar, gegen 16.55 Uhr die L 280 - Betzdorfer Straße - aus Richtung Daaden kommend in Richtung Biersdorf. Als der 20-Jährige nach links in die Werrbachstraße abbiegen wollte und verkehrsbedingt anhalten musste, erkannte dies der 48-Jährige zu spät und fuhr auf. Es entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 13.01.2018

Hip Hop tanzen – Workshop der Jugendpflegen

Betzdorf. Unter der sachkundigen Leitung eines professionellen Tänzers findet jeweils an fünf Samstagen vom 17. Februar bis 17. März jeweils von 11 bis 13 Uhr ein Hip Hop Dance Workshop für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren in der Sporthalle an der Bertha-von-Suttner-Realschule plus (Standort: Schützenstr. 62) in Betzdorf statt. An fünf Samstagen werden mit dem Musiker und Tänzer ALEXES coole Hip-Hop-Moves getanzt. Man lernt einzelne Grundschritte individuell und optimal. Zudem werden verschiedene Körper- und Bewegungsabläufe vermittelt sowie Erfahrungen in dem Bereich „Freestyle Dance“ und Choreographie gesammelt und eine Choreographie zu den Beats aktueller Hits eingeübt. Der Teilnehmeranteil an den Referentenkosten für fünf Kurstage von 20 Euro ist am ersten Kurstag vor Ort bei der Jugendpflege zu entrichten. Für eine verbindliche Anmeldung ist ein gesondertes Anmeldeformular anzufordern! Infos und Anmeldung: Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Kirchen und Betzdorf- Gebhardshain, Tel.: 02741/688 103 oder 102 - FAX : 02741/688255 per E-Mail: jugendpflege@kirchen-sieg.de oder Tel.: 02741 291 423 oder 432 Fax: 02741/2917432 per E-Mail: jugendpflege@vg-bg.de .

Quelle: VG Verwaltung


Nachricht vom 13.01.2018

Rüddel begrüßt Ausgang der Sondierungsgespräche

Kreisgebiet. Der pflegepolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erwin Rüddel, begrüßt die Sondierungsergebnisse zwischen CDU, CSU und SPD und hofft nun auf erfolgreiche Koalitionsverhandlungen, damit zeitnah eine Regierung gebildet werden kann. „Es wird keine Steuererhöhungen geben, dafür werden wir die Arbeitnehmer durch eine Senkung des Arbeitslosenbeitrages entlasten“, betont der Abgeordnete. Zudem in der Rentenversicherung eine doppelte Haltelinie zur Stabilisierung des Rentenniveaus bei gleichzeitiger Stabilisierung der Beiträge eingeführt werden. Weitere Ergebnisse beurteilt Rüddel ebenfalls positiv. „Als Pflegepolitiker freue ich mich besonders über die Ergebnisse im Bereich der Pflegepolitik und begrüße, dass sich meine Forderungen größtenteils in dem Sondierungsergebnis wiederfinden. So zum Beispiel ein Sofortprogramm für eine bessere Personalausstattung sowohl in der Pflege im Krankenhaus und als auch in der Langzeitpflege, eine flächendeckende Stärkung der tariflichen Entlohnung in der Altenpflege oder eine groß angelegte Ausbildungsoffensive.“ (PM)
Quelle: Büro Rüddel


Nachricht vom 12.01.2018

Haltenden PKW zu spät erkannt

Betzdorf. Etwa 4.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles in Betzdorf am Donnerstag, den 11. Januar, gegen 15.30 Uhr. Eine 24-Jährige befuhr die Steinerother Straße von Steineroth kommend. Den PKW eines 54-Jährigen, welcher verkehrsbedingt anhalten musste, erkannte die 24-Jährige zu spät und fuhr auf.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 12.01.2018

Reifen platzte während der Fahrt

Friesenhagen. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, den 11. Januar, gegen 13.15 Uhr in Friesenhagen entstand etwa 1.000 Euro Sachschaden. Eine 52-Jährige hatte mit ihrem PKW die Landesstraße 278 von Morsbach kommend in Richtung Friesenhagen befahren, als plötzlich der rechte Vorderreifen platzte. In der Folge kam die 52-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte mit der rechten Fahrzeugseite einen Baum.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 12.01.2018

Nachtarbeiten auf der Bahnstrecke Betzdorf-Daaden

Betzdorf-Daaden. Auf der Bahnstrecke Betzdorf–Daaden werden von Dienstag, 16. Januar bis einschließlich Freitag, 19. Januar und von Montag, 22. Januar bis einschließlich Freitag, 26. Januar Vegetationspflegearbeiten durchgeführt. Die Arbeiten werden in den Nachtstunden von 22.30 Uhr bis morgens 4.30 Uhr stattfinden. Durch den vorgesehenen Maschineneinsatz kann es zu Lärmbelästigungen kommen. Die Westerwaldbahn bittet die betroffenen Anwohner um ihr Verständnis.
Quelle: Westerwaldbahn


Nachricht vom 12.01.2018

Karnevalsfrauen laden ein zur Gemischten- und Frauensitzung

Wissen. Der Kfd-Frauenkarneval ist seit über 50 Jahren fester Bestandteil im Wissener Karneval. Drei Tage wird wieder fest gefeiert und gelacht. Stimmung pur, mit Live-Musik (Danny und Nicki). Seit August sind die Karnevalsfrauen in Vorbereitungen um wieder ein tolles Programm auf die Bühne zu bringen. Da es im vorigen Jahr (2017) erstmals eine gemischte Sitzung gab, wird dieser Samstagabend auch in 2018 stattfinden und ein fester Bestandteil werden. Die Männer waren gut drauf, wir wollen sie wieder dabeihaben, so die aktiven Karnevalsfrauen. Der Kartenverkauf ist bestens im Gange, deshalb nicht lange überlegen und einen der Termine wahrnehmen. (mit Platzreservierungsmöglichkeit). Eintrittspreise, Samstag 27. Januar gemischte Sitzung 12 Euro, Sonntag, 28. und Dienstag, 30. Januar Frauensitzung, Mitglieder 12 und Nichtmitglieder 15 Euro mit Kaffee und Kuchen. An allen Tagen wird für einen kleinen Imbiss gesorgt. Die Karnevalsfrauen freuen sich auf jeden Gast und sagen ein dreifaches Wissen, o, jö, jo!
Quelle: Karnevalsfrauen Wissen


Nachricht vom 11.01.2018

Bei der VHS die Kunst des Schmiedens erlernen

Hamm/Sieg. Nach dem Kurs „Geben Sie Gas!“, der Kenntnisse im Schweißen vermittelt hat, bietet die Volkshochschule Hamm nun auch eine Einführung in eine der ursprünglichsten Handwerkstechniken an. In dem Workshop „Die Kunst des Schmiedens“ am Samstag, 20. Januar, 9 bis 14.30 Uhr, arbeiten die Teilnehmer selbstständig mit Feuer und Stahl, Hammer und Amboss. Sie lernen Grundtechniken wie Strecken, Stauchen, Biegen und Oberflächenbehandlung kenn und können im Lauf des Tages sogar schon ein eigenes geschmiedetes Kunstwerk anfertigen. Kursleiter ist Metallbaumeister Udo Ristau, in dessen Schlosserei in Eitorf der Kurs auch stattfindet. In der Gebühr von 83 Euro sind Material (49,50 Euro) und ein kleiner Imbiss enthalten. Anmeldung bei der VHS Hamm, Tel. 02682/952235, E-Mail ilona.wendt@hamm-sieg.de oder online unter www.hamm-sieg.de.
Quelle: VHS Hamm/Sieg


Nachricht vom 11.01.2018

Fußgängerin wurde angefahren

Altenkirchen. Am Mittwoch, 10. Januar gegen 7.38 Uhr befuhr eine 29-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Fahrzeug die B 256 in Flammersfeld ein Richtung Altenkirchen. In Flammersfeld bemerkte sie zu spät, dass eine Fußgängerin die Fahrbahn auf einem Fußgängerüberweg überquerte. Trotz Vollbremsung kam es zu einer Berührung mit der Fußgängerin. Diese wurde hierbei leicht verletzt und zur Beobachtung ins Krankenhaus Altenkirchen eingeliefert.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 11.01.2018

Auf die Gegenfahrbahn geraten

Brachbach. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, den 10. Januar, gegen 13.06 Uhr, in Brachbach wurde eine Person leicht verletzt. Eine 38-Jährige hatte mit ihrem Kleinkraftrad die Kreisstraße 97 von Katzenbach kommend in Richtung Brachbach befahren. Innerhalb einer scharfen Rechtskurve geriet die 38-Jährige, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit dem entgegenkommenden PKW eines 60-Jährigen. Die 38-Jährige wurde leicht verletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3.500 Euro geschätzt.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 11.01.2018

Sachbeschädigung an Verkehrszeichen

Niederfischbach. Bislang unbekannte Täter beschädigten in Niederfischbach, Mühlenhardtstraße ein Verkehrszeichen. Das Verkehrszeichen wurde mittels schwarzer Farbe von einem 30 km/h-Schild in ein 80-km/h Schild umgewandelt. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf oder 02734/60167 an den Polizeibezirksdienst in Niederfischbach.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 11.01.2018

Nachbericht zum Brand in Helmenzen-Oberölfen

Helmenzen-Oberölfen. Wie bereits berichtet, wurde am 8. Januar (Artikel) eine Verpuffung in einem Einfamilienhaus in Helmenzen-Oberölfen festgestellt. In dem Haus wurde der Leichnam einer männlichen Person festgestellt. Nach den von der Kriminalinspektion Betzdorf durchgeführten Ermittlungen und dem Ergebnis der heute durchgeführten Obduktion des Leichnams, können nunmehr ergänzende Informationen übermittelt werden. Bei der ums Leben gekommenen Person handelt es sich um den alleinigen Bewohner des Hauses, er war 53 Jahre alt. Eine Fremdeinwirkung beim Tod des Verstorbenen kann ausgeschlossen werden. Der Tot ist auf die massive Hitzeeinwirkung, verbunden mit einer CO-Vergiftung zurückzuführen. Die Verpuffung ist nach den durchgeführten Ermittlungen zu einer Gasflasche zurückzuführen, die zum Beheizen des Hauses diente.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 10.01.2018

Schilder umgefahren und geflüchtet

Birken-Honigsessen. Ein vermutlich ortsfremder Fahrzeugführer eines türkischen Sattelzuges befuhr am Dienstag, 9. Januar, gegen 15.03 Uhr die K 69 aus Richtung Mühlenthal kommend in Richtung Birken-Honigsessen. Kurz hinter dem Ortsanfang wollte er nach rechts in die Kumpstraße abbiegen. Hierbei handelt es sich um ein spitzwinklige Einmündung in einer Steigung. Vermutlich wurde der ortsfremde Fahrer hierbei durch sein Navigationsgerät fehlgeleitet. Ein Abbiegen nach rechts mit einem 40-Tonner-LKW ist nicht möglich. Beim notwendigen Rangieren wurden nun verschiedene Verkehrseinrichtungen beschädigt. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer setzte dann seine Fahrt nach links fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Ermittlungen zur Person der Fahrzeugführers dauern an.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 10.01.2018

Sachbeschädigung an PKW

Elkenroth. Bislang unbekannte Täter beschädigten an einem in der Altbahnhofstraße in Elkenroth geparkten PKW den Außenspiegel. Der Tatzeitraum wird von Montag, 8. Januar, 14.30 Uhr bis Dienstag, 9. Januar, 8.30 Uhr angenommen. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Werbung