Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 26.02.2017

Außenspiegel wurden abgetreten

Betzdorf. In der Nacht von Samstag, 25. auf Sonntag, 26. Februar, etwa 2 Uhr, wurden durch eine bislang unbekannte, männliche Person an gleich zwei geparkten PKW (Moltkestraße) die Außenspiegel abgetreten.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 26.02.2017

Zwei Auffahrunfälle

Weitefeld/Betzdorf. Zu zwei Auffahrunfällen kam es am Samstag, 25. Februar in Weitefeld in der Bahnhofstraße sowie in Betzdorf in der Wilhelmstraße. Beide Male bemerkte ein nachfolgender PKW nicht bzw. zu spät, dass das vorausfahrende Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr auf dieses auf.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 26.02.2017

Bahnschranke wurde beschädigt

Alsdorf. Am Samstagvormittag, 25. Februar befuhr ein 80-jähriger Mann mit seinem PKW die L284 von Grünebach kommend in Richtung Alsdorf. Wegen eines herannahenden Zuges zeigte der Bahnübergang Rotlicht und auch die Schrankenanlage war geschlossen. Beim Anhalten vor der Schranke touchierte der Herr die Schranke mit seinem PKW und beschädigte diese leicht. Auch am PKW entstand leichter Sachschaden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 26.02.2017

Spiegelunfall

Breitscheidt. Am Samstagmorgen, 25. Februar kam es auf der K 52 zwischen Breitscheidt und Hilgenroth zu einem Spiegelunfall zwischen zwei entgegenkommenden PKW. Beide beteiligten PKW-Führer beschuldigten sich gegenseitig gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen zu habe. Die Polizei in Altenkirchen bittet daher, unter der Rufnummer 02681/946-0, um Zeugenhinweise.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 26.02.2017

Fahrer war alkoholisiert unterwegs

Altenkirchen. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle der PI Altenkirchen im Stadgebiet von Altenkirchen konnte am frühen Samstagmorgen, 25. Februar bei einem 27-jährigen Fahrzeugführer Atemalkohol festgestellt werden. Nach erfolgter Blutprobenentnahme wurde die Weiterfahrt untersagt.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 26.02.2017

Einbruch in Wohnwagen

Kircheib. Auf einem ortsansässigen Campingplatz wurde in der Nacht von Freitag, 24. auf Samstag, 25. Februar durch zwei namentlich bekannte Täter in einen Wohnwagen eingebrochen. Durch Zeugen wurde die Tat beobachtet und die Polizei in Altenkirchen benachrichtigt. Beide Täter konnten in der Ortslage Kircheib durch die Polizei angetroffen werden. Diebesgut konnte jedoch nicht aufgefunden werden. Ob überhaupt etwas entwendet wurde steht zurzeit noch nicht fest, da der Wohnwagenbesitzer noch nicht befragt werden konnte. Die Ermittlungen hierzu dauern an.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 25.02.2017

Karnevalsveranstaltung generell ruhig verlaufen

Scheuerfeld. Bei der Karnevalsveranstaltung in Scheuerfeld blieb es ruhig. Lediglich eine 59-jährige deutsche Besucherin fiel auf, da sie zwei jüngere Mädchen belästigt hatte und später aufgrund ihres Alkoholisierungsgrad stürzte. Der Abend endete somit für sie im Krankenhaus. Zudem wurde ein 21-Jähriger festgestellt, da ihm der ausgeschenkte Alkohol im Festzelt offensichtlich nicht reichte und er sich noch einen Joint anzünden wollte. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten neben dem Joint noch weitere Betäubungsmittel aufgefunden werden. Auch für diesen Herrn war die Veranstaltung beendet und ein Strafverfahren wurde eröffnet.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 25.02.2017

Ohne Führerschein Firmentor beschädigt

Kirchen/Freusburg. Unsanft am Firmentor endeten die Fahrversuche eines 20-Jährigen am Freitag, den 25. Februar, in Kirchen/Freusburg in der Industriestraße. Das er noch nicht im Besitz eines Führerscheins war, hinderte ihn nicht daran mit seinem PKW Drift- und Wendeübungen auf der Straße durchzuführen. Neben den Schäden durch den Unfall erwartet den jungen Fahrzeugführer nun noch ein Strafverfahren.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 25.02.2017

Plane eines Lagerzeltes wurde zerschnitten

Daaden. In der Nacht von Altweiber, 23. auf Freitag, den 24. Februar, wurde bei der Firma Baumgarten in Daaden die Plane eines Lagerzeltes zerschnitten. Die Polizei bittet um die Mithilfe von Zeugen.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 25.02.2017

Informationsreihe für Angehörige von demenzkranken Menschen

Betzdorf. Die Betreuung und Versorgung eines demenzkranken Menschen führt pflegende Angehörige im Alltag immer wieder in besondere Situationen. Gewohnte Verhaltensweisen und vertraute Rollen ändern sich und bringen innerhalb der Familien oder auch im Freundes- und Bekanntenkreis neue Aufgaben. Mit der Informationsreihe "Demenz- anders leben" werden sowohl Symptome der Erkrankung als auch Situationen im Alltagserleben aufgegriffen. Die Veranstaltungsreihe findet vom 15. März bis 12. April , jeweils mittwochs 17 bis 18.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Tagespflege „Sonnenblume“ im Marienhaus St. Josef, Betzdorf statt. Zur Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung bis 1. März 2017 erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Weitere Informationen bei Pia Pfeifer-Irle, Tagespflege „Sonnenblume“ im Marienhaus St. Josef, Betzdorf Tel. 02741/ 296-218 oder Karin Neuhausen, Beratungsstelle im Pflegestützpunkt Betzdorf/ Gebhardshain Tel.02741/ 970 551.


Nachricht vom 24.02.2017

Straßenlaterne wurde beschädigt

Scheuerfeld. Ein bislang unbekannter Fahrer eines LKW hatte am Donnerstag, 23. Februar gegen 12.30 Uhr in der Josef-Wagner-Straße eine Straßenlaterne beschädigt. Beim Vorbeifahren in Richtung Industriestraße stieß der LKW gegen den Laternenmast, so dass der Lampenschirm herunter fiel. Der LKW-Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle. An der Laterne konnte blauer Fremdlack festgestellt werden. Nach Angaben von Zeugen soll der LKW eine gelbe Plane gehabt haben. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei Betzdorf.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 24.02.2017

Sattelzugfahrer hatte sich verirrt

Betzdorf. Ein ortsunkundiger Fahrer eines Sattelzuges hatte ich am Donnerstag, 23. Februar gegen 16.33 Uhr in die sehr enge Dorfstraße verirrt. Beim Durchfahren der Straße beschädigte der 54-Jährige zwei Gartenzäune, ein Verkehrszeichen und ein Hinweisschild. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 24.02.2017

Randalierer war unbelehrbar

Altenkirchen. Auf der Mallorcaparty der KG Altenkirchen randalierte ein betrunkener 19–Jähriger derart, dass ein Platzverweis ausgesprochen werden musste. Diesem kam er nicht nach. Bei der Ingewahrsamnahme leistete er erheblichen Widerstand. Maßnahmen: Blutprobenentnahme und Anzeige wegen Widerstand.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 24.02.2017

Betrunken unterwegs - Absperrung missachtet

Hemmelzen/Birnbach. Am Freitag, 24. Februar gegen 0.50 Uhr näherte sich ein Fahrzeug einer Absperrung auf der B 8 welche von der PI Altenkirchen wegen umgestürzter Bäume zwischen Hemmelzen und Birnbach errichtet wurde. Der 35-jährige Fahrzeugführer reagierte zunächst nicht auf Anhaltezeichen und fuhr mit langsamer Geschwindigkeit an den Beamten vorbei. Erst nachdem ein Beamter auf das Dach des PKW schlug blieb er stehen. Ein Alkoholtest ergab 1,73 Promille. Maßnahmen: Blutprobe, Sicherstellung des Führerscheins.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 24.02.2017

Versuchte Einbrüche in Sonnenstudio und Spielothek

Daaden. Am Donnerstag, 23. Februar, gegen 3 Uhr versuchten zwei unbekannte Täter gewaltsam die Eingangstüren des Sonnenstudios und der Spielothek in der Mittelstraße aufzuhebeln. Nachbarn beobachteten zwei mit schwarzen Kapuzenjacken bekleidete Personen, die zu Fuß in Richtung Hachenburger Straße flüchteten.
Quelle: KI Betzdorf


Nachricht vom 24.02.2017

Ausbau der K 101 zwischen Herkersdorf und Dermbach

Herkersdorf/Dermbach. Der Landesbetrieb Mobilität Diez teilt mit, dass ab Montag, 6. März umfangreiche Bauarbeiten an der K 101 zwischen Herkersdorf und Dermbach durchgeführt werden. Es ist eine Verstärkung des Straßenoberbaus vorgesehen, zudem erfolgen Bauarbeiten zur Erneuerung der Straßenentwässerungseinrichtungen. Neben den Bauarbeiten an der K 101 zwischen Dermbach und Herkersdorf sind Arbeiten in der Ortslage Dermbach geplant. Hier sind Arbeiten zur Beseitigung von Schadstellen erforderlich. Aufgrund der geringen Straßenbreite müssen die Arbeiten unter Vollsperrung durchgeführt werden, so dass eine Durchfahrt auch für Busse nicht gewährleistet werden kann. Ebenso kann es zu Behinderungen bei der Benutzung von Wirtschaftswegen kommen. Die Umleitungsstrecke wird über Alsdorf und Betzdorf ausgeschildert.
Quelle: LBM Diez


Nachricht vom 23.02.2017

Diebstahl an Kraftfahrzeug

Wissen. Am Nachmittag des Mittwoch, 22. Februar wurde von einem auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus in Wissen (Am Biesem) abgestellten PKW Opel Astra Teile des linken Außenspiegels entwendet. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro. Etwaige Hinweise, welche bei der Aufklärung der Tat dienlich sein können, werden an die Polizeiwache Wissen unter Tel.: 02742/9350 erbeten.
Quelle: PW Wissen


Nachricht vom 23.02.2017

Polizei war schon vor Ort

Betzdorf. Für einen 31-Jährigen aus Betzdorf kam es am Mittwoch, 22. Februar, doppelt dick. Als er mit seinem PKW nach Hause kam hatte er ungebetenen Besuch. Die Polizei war in seiner Wohnung und vollstreckte einen Durchsuchungsbeschluss. Zudem wurde von den Polizeibeamten festgestellt, dass der 31-jährige Mann offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogentest verlief positiv, so dass eine Blutprobe entnommen werden musste. Der Führerschein wurde sichergestellt und der Führerscheinstelle zur weiteren Entscheidung übersandt.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 23.02.2017

Bleck ist AfD-Direktkandidat im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen

Neuwied/Altenkirchen. Die Mitglieder der AfD haben ihren Direktkandidaten für den Wahlkreis 197 (Neuwied / Altenkirchen) gewählt. Andreas Bleck überzeugte die Mitglieder mit seiner Vorstellungsrede und wurde mit großer Mehrheit zum Direktkandidaten und Spitzenkandidaten des Kreisverbandes Neuwied für die Bundestagswahl 2017 gewählt. „Ich werde mich für eine vernunftorientierte Politik einsetzen, die sich vorrangig den Interessen Deutschlands und seiner Bürger widmet." sagte Bleck in seinem Schlusswort.
Quelle: AfD


Nachricht vom 23.02.2017

Für Basar anmelden

Altenkirchen. Der Kinderschutzbund Altenkirchen veranstaltet am Sonntag, den 2. April von 14 bis 17 Uhr einen Secondhand-Basar in der Stadthalle Altenkirchen. Angeboten werden Kinderbekleidung, Spielsachen, Kinderwagen und vieles mehr. Eltern, die ihre Kinder preisgünstig und gut einkleiden möchten, sollten sich diesen Termin schon einmal vormerken. Wer an diesem Tag Waren anbieten möchte, kann sich ab Mittwoch 8. März, 9 Uhr, im Laden des Kinderschutzbundes, Wilhelmstr.33 in Altenkirchen oder unter Telefon: 02681/70209 anmelden.

Quelle: Kinderschutzbund


Nachricht vom 23.02.2017

Herstellung von köstlichen Pralinen

Altenkirchen. Auf vielfachen Wunsch bieten die Landfrauen Bezirk Altenkirchen wieder einen Mitmachkurs mit Chocolatier Jürgen Triebsch an. Am Donnerstag, 16. März, geht es um 17 Uhr in der Schulküche der August-Sander-Schule (Realschule) in Altenkirchen um die Herstellung von köstlichen Pralinen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bis spätestens 10. März bei Bärbel Schneider, Tel.: 02681/7117 oder Email: landfrauen.ak@googlemail.com gebeten. Alle Interessierten sind willkommen.

Quelle: Landfrauen AK


Nachricht vom 23.02.2017

Wildschadens- und Jagdrechtsseminar

Koblenz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau bietet am 13. März von 10 bis 15 Uhr in Koblenz ein Wildschadens- und Jagdrechtsseminar an. Die Teilnehmer erfahren aktuelles über die Rechte und Pflichten von Jagdgenossen und Jagdgenossenschaften. „Was ist zu tun, wenn die Jagdverpachtung schwierig wird?“, „Eigenbewirtschaftung und Regiejagd“, „Wildschaden – was tun?“ und „Schadensklassifizierung im Grünland- und Maisbeständen“ sind weitere Themen des Seminars. Rechtsanwalt Marcus Hehn vom Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau, Justiziarin Nina Weil von der Landwirtschaftskammer und Raimund Fisch vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Eifel sind die Fachreferenten und stehen auch für Fragen zur Verfügung. Mitglieder des Bauern- und Winzerverbandes und der IGJG zahlen 15 Euro, während die Beiträge für Nichtmitglieder 30 Euro pro Person betragen. Informationen und Anmeldungen bitte an: Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V., Karl-Tesche-Straße 3, 56073 Koblenz, Telefon: 0261 9885-1112, Fax: 0261 9885-1300 oder per E-Mail: wendling@bwv-net.de.
Quelle: Bauernverband


Nachricht vom 22.02.2017

Wildunfall

Wallmenroth. Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstand am Dienstag, 21. Februar gegen 21.15 Uhr bei einem Wildunfall auf der Kreisstraße 106 zwischen Katzwinkel und Wallmenroth. Ein 25-Jähriger hatte mit seinem PKW die abschüssige Kreisstraße 106 von Katzwinkel kommend in Richtung Wallmenroth befahren. Plötzlich habe ein Reh von rechts kommend die Straße überquert. Durch ein Brems- und Ausweichmanöver sei der 25-Jährige nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen geraten. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte einige Meter in der Böschung. Der PKW kollidierte schließlich mit einem Baum. An dem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Es war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 22.02.2017

Angel und Angelschein wurden entwendet

Mudersbach. Am Dienstag den 21. Februar bemerkte der Geschädigte den Verlust einer Angel und seines Angelscheins (Kölner Straße). Die Gegenstände habe er in der unverschlossenen Garage aufbewahrt. Der Geschädigte habe sich ein paar Tage auf Reisen befunden und konnte den Tatzeitraum nicht näher eingrenzen. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei Betzdorf.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 22.02.2017

Verkehrszeichen wurde beschädigt

Herdorf. Erst am Dienstag, 21. Februar wurde der PI Betzdorf gemeldet, dass in der Zeit von Samstag, 11. bis Montag, 13. Februar ein Verkehrsschild an der Zufahrt zum REWE Markt in Herdorf (Schneiderstraße) beschädigt wurde. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer kollidierte mit dem Verkehrszeichen, so dass der Pfosten brach. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei Betzdorf.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 22.02.2017

Missachtung der Vorfahrt führte zu Verkehrsunfall

Mudersbach. Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro entstand am Dienstag, 21. Februar gegen 9.40 Uhr bei einem Vorfahrtsunfall in Mudersbach. Ein 43-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Brückenstraße in Richtung Bahnhofstraße. An der Einmündung beabsichtigte der 43-Jährige nach rechts in Richtung Siegstraße abzubiegen. Beim Abbiegen übersah der Unfallverursacher den vorfahrtsberechtigten PKW einer 47-Jährigen, welche die Bahnhofstraße in Richtung Siegstraße befuhr. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge im Einmündungsbereich. Die beteiligten PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 22.02.2017

Geburtsvorbereitung für Paare

Altenkirchen. Ab Sonntag, den 12. März bietet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen erstmalig einen Kurs zur Geburtsvorbereitung an. Der Kurs unterstützt werdende Eltern sich auf die Schwangerschaft, die Geburt und die Zeit danach einzulassen. Neben Atem- und Entspannungsübungen finden auch Gespräche und Informationen rund um die Geburt und das Vater-Mutter-Werden statt. Die Befürchtungen des Paares über die bevorstehende Veränderung mit ihrem Baby werden behutsam angesprochen und abgebaut. Das Angebot mit dem wöchentlichen Intensivkurs wendet sich an Paare ab der 24. Schwangerschaftswoche. Der Kurs umfasst insgesamt sechs Termine jeweils sonntags in der Zeit von 10.30 bis 12 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 50 Euro pro Paar. Kursleiterin ist Kerstin Hain, die über 25 Jahre als Hebamme mit eigener Praxis tätig war.
Anmeldungen nimmt die Kreisvolkshochschule unter Telefon (02681) 812212 oder per E-Mail unter kvhs@kreis-ak.de entgegen.

Quelle: KVHS


Nachricht vom 21.02.2017

Zwei verletzte Personen und Sachschaden

Kausen. Zwei verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Montag, 20. Februar gegen 9.10 Uhr auf der Landesstraße 288 in Höhe Kausen. Eine 26-jährige hatte mit ihrem PKW die Landesstraße 288 von Betzdorf kommend befahren. An der Abfahrt Elkenroth Kausen beabsichtigte sie nach links abzubiegen. Beim Abbiegevorgang übersah die 26-Jährige den entgegenkommenden PKW einer 29-Jährigen. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge im Einmündungsbereich. Hierbei wurde die 26-jährige Unfallverursacherin leicht verletzt. Die 29-Jährige wurde ebenfalls verletzt und musste aufgrund ihrer Schwangerschaft stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 21.02.2017

Diebstahl von Dekorationsartikeln

Birken-Honigsessen. Im Verlauf des Samstag, 18. Februar wurde in der Hainstraße in Birken-Honigsessen eine bepflanzte Blumenschale von bislang Unbekannten entwendet. Wie die 84-jährige Geschädigte im Zuge der Anzeigenaufnahme weiter berichtete, wurden ihr bereits vor etwa 3 Wochen drei große Deko-Kerzen vom Grundstück entwendet. Hierdurch entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 60 Euro. Etwaige Hinweise werden an die Polizeiwache Wissen unter Tel.: 02742/9350 erbeten.
Quelle: PW Wissen


Nachricht vom 21.02.2017

Hinweisschild wurde beschädigt

Wissen. Vermutlich im Verlauf des vergangenen Wochenendes (18./19. Februar) beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, möglicherweise beim Rangieren, dass Hinweisschild „In der Deubach/Köttinger Weg“ in Wissen. Hierdurch entstand ein Sachschaden von etwa 150 Euro. Etwaige Hinweise werden an die Polizeiwache Wissen unter Tel.: 02742/9350 erbeten.
Quelle: PW Wissen


Nachricht vom 21.02.2017

Elektronik-Werkstatt im Kompa Altenkirchen

Altenkirchen. Die Kreisjugendpflege Altenkirchen und das Kompa (Evangelisches Kinder- und Jugendzentrum Altenkirchen) bieten für kleine Tüftler im Alter von 8 bis 12 Jahren einen „Elektronik-Workshop“ an. Dieser findet am Freitag, 17. März von 15 bis 19 Uhr und am Samstag, 18. März von 9.30 bis 15.30 Uhr im Kompa in der Wilhelmstraße 6 in Altenkirchen statt. Die Teilnehmer lernen in diesem Kurs zu löten und kleine Elektronikschaltungen aufzubauen sowie mit einfachen Elektronikschaltungen, wie beispielsweise einer Alarmanlage oder einer Lichtschranke in Reißzwecktechnologie umzugehen. Nachdem die Grundlagen erlernt sind, besteht die Möglichkeit selbst kreativ zu werden und eigene Ideen mit einzubringen. Die Teilnehmergebühr beträgt 20 Euro. Anmeldungen und weitere Informationen beim Jugendamt der Kreisverwaltung unter Telefon (02681) 81-2541 oder per E-Mail unter jennifer.weitershagen@kreis-ak.de.
Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 21.02.2017

Workshop für Weltall-Entdecker und Raketenbauer

Gebhardshain. Die Kreisjugendpflege Altenkirchen bietet in Kooperation mit Frühes Forschen Rhein-Main, am Samstag, 1. April, in der Zeit von 10 bis 14.30 Uhr einen Workshop zum Thema „Raketen und Weltall“ in Gebhardshain an. Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren können rund um das Thema „Raketen und Weltall“ forschen und experimentieren. Anmeldungen beim Jugendamt der Kreisverwaltung Altenkirchen unter 0 26 81-81 25 41 (Jenny Weitershagen) oder anmeldung.jugendarbeit@kreis-ak.de. Die Teilnehmergebühr beträgt 15 Euro.
Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 20.02.2017

Diebstahl einer Web-Cam an Ski-Hütte

Wissen. In der Zeit von Sonntag, 29. Januar bis Donnerstag, 16. Februar wurde die an der Hütte des Ski Clubs Wissen in der Kolpingstrasse in Wissen angebrachte Web-Cam von bislang Unbekannten entwendet. Hierdurch entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Etwaige Hinweise, welche bei der Aufklärung der Tat dienlich sein können, werden an die Polizeiwache Wissen unter Tel.: 02742/9350 erbeten.
Quelle: PW Wissen


Nachricht vom 20.02.2017

Ohne Führerschein unterwegs

Wissen. Am Samstag, den 18. Februar, nachmittags, wurden Beamte der PW Wissen im Stadtgebiet Wissen auf den Fahrer eines PKW Chevrolet aufmerksam. Dieser wurde dann schließlich im Stadtgebiet von Hamm einer Kontrolle unterzogen in deren Verlauf sich herausstellte, dass der 22-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Aus diesem Grund wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
Quelle: PW Wissen


Nachricht vom 20.02.2017

Vollsperrung K 53 Busenhausen

Busenhausen. Der Ausbau der Kreisstraße 53 von der Ortslage Busenhausen bis an die K 40 startet. Es ist vorgesehen neben dem Straßenausbau auch Ver- und Entsorgungsleitungen im Ortslagenbereich teils zu erneuern. Vom Landesbetrieb Mobilität Diez wird darauf hingewiesen, dass ab Dienstag, dem 21. Februar unter Vollsperrung die vorbereitenden Fällarbeiten zum Ausbau der ca. 0,85 km langen Strecke der K 53 mit beginnen werden. Der Ausbau erfordert eine Vollsperrung der gesamten Baustrecke. Die Umleitung für Busenhausen ist über die L 267 Heupelzen und Beul ausgeschildert. Die Bauzeit beträgt ca. vier Monate.
Für etwaige Beeinträchtigungen bittet der LBM um Verständnis.
Quelle: LBM Diez


Nachricht vom 20.02.2017

3. Café International in Daaden

Daaden. Nach den ersten beiden internationalen Nachmittagen in 2016 findet nun das erste Café International am 1. März in Daaden statt. Pünktlich zum Frühlingsanfang lädt das Organisationsteam aus Ehrenamtlichen und Diakonischem Werk Altenkirchen wieder ins evangelische Gemeindehaus in der Hachenburger Straße in Daaden ein. Neben dem internationalen Buffet, der Zeit zur interkulturellen Begegnung und einer Spielecke für die Kinder, soll es diesmal ein musikalisches Rahmenprogramm geben. „Wir würden uns freuen, wenn im kommenden Café einmal Flüchtlinge das kulturelle Programm übernehmen und Musik und Instrumente aus ihren Heimatländern mitbringen“, so Miriam Jaeger vom Diakonischen Werk Altenkirchen. Der Aufruf der Organisatoren und Organisatorinnen geht also diesmal über die Bitte um Kuchenspenden und helfende Hände beim Café hinaus. „Diesmal brauchen wir noch Musiker und Musikerinnen!“
Wer sich einbringen möchte (Kuchen, herzhafte Speisen, Unterstützung beim Aufräumen oder musikalische Beiträge), ist herzlich eingeladen und meldet sich bitte bei: Miriam Jaeger, Diakonisches Werk Altenkirchen, Telefon: 02681-800820, Email: miriam.jaeger@diakonie-altenkirchen.de.


Nachricht vom 19.02.2017

Verkehrsunfall mit Überschlag

Weyerbusch. Am Freitag, 17. Februar, um 23.30 Uhr befuhr der Fahrer eines PKW Dacia die L 276 von Weyerbusch nach Leuscheid. Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit auf nasser Straße rutschte er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer blieb unverletzt, am PKW entstand Sachschaden von etwa 7.000 Euro.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 19.02.2017

Auffahrunfall

Almersbach. Auf der L 267 in Almersbach bremste am Samstag, 18. Februar um 13.30 Uhr ein PKW Honda Accord ab, um nach links auf die Straße „Auf´m Eichhahn“ abzubiegen. Ein hinter dem Accord fahrender PKW VW Polo fuhr aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes auf den Honda auf. Die beiden Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen und wurden vom DRK Altenkirchen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 19.02.2017

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in zwei Fällen

Altenkirchen. Am Samstagabend, 18. Februar, ereigneten sich in Altenkirchen zwei Verkehrsunfälle, bei denen sich die Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernten. Gegen 19 Uhr beschädigte ein noch unbekannter PKW in der Tiefgarage des ReWe Center in Altenkirchen einen geparkten dunklen PKW Mercedes an der hinteren Stoßstange. Etwa um 19.30 Uhr passierte das gleiche auf dem Parkplatz des Toom-Baumarktes. Dort wurde ein PKW BMW von einem ausparkenden Auto beschädigt. Der bei den Unfällen entstandene Sachschaden liegt zusammen bei etwa 3.000 Euro. Wer Hinweise zu den Unfallverursachern gegen kann wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Altenkirchen unter der Telefonnummer 02681/9460 zu melden.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 19.02.2017

Randalierer auf Feier

Daaden. Ein 18-Jähriger aus Mudersbach erschien am Samstag, 18. Februar um 22.45 Uhr auf einer Feier von Kumpels und war zu dieser Zeit bereits angetrunken. Als er noch mehr Alkohol konsumiert hatte, fing er an zu randalieren, beschädigte Sachen in der Wohnung. Als man ihn dann vor die Tür setzte, schlug er einem anderen 18-Jährigen noch ins Gesicht. Der Randalierer hatte bei einem durchgeführten Alkoholtest 2,15 Promille. Jetzt erwartet ihn eine Anzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 19.02.2017

Über Stein gefahren

Betzdorf. Ein 18-jähriger PKW-Fahrer befuhr am Sonntag, 19. Februar um 1.28 Uhr die B 62 – Kölner Straße - in Betzdorf mit Fahrtrichtung Wallmenroth. In Höhe des Autohandels nahe Ortsausgang lag ein größerer Stein auf der Fahrbahn, der vermutlich von der rechtsseitig gelegenen Böschung herunter gerollt war und den der 18-Jährige durch einen vorausfahrenden SUV nicht sehen konnte. Er überfuhr den Stein und beschädigte sich dabei den Unterboden des Fahrzeuges. Es entstand geringer Sachschaden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 19.02.2017

Smartphone wurde entwendet

Herdorf. Einer 14-jährigen Schülerin wurde am Freitag, 17. Februar gegen 11.20 Uhr während der Pausenzeit das Handy der Marke i Phone 6 aus dem Schulranzen, der im Klassenraum abgestellt war, von bislang unbekannten Tätern entwendet (Homscheidstraße, Don-Bosco-Schule). Es entstand ein Schaden in Höhe von 350 Euro. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen der Tat. Bitte melden unter Telefon 02741/926-0.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 19.02.2017

Ladendiebin wurde gefasst

Kirchen. Eine 26-jährige Frau aus Betzdorf hatte am Freitag, 17. Februar um 13.45 Uhr im Netto-Markt (Bahnhofstraße) mehrere Gegenstände in die Handtasche gesteckt und den Kassenbereich passiert, ohne zu bezahlen. Dies fiel dem Ladendetektiv auf, der die Frau im Ausgangsbereich ansprach und ins Büro zitierte. Eine Strafanzeige folgt.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 19.02.2017

Existenzgründerseminar der IHK Altenkirchen

Altenkirchen. Ob Businessplan oder Förderdschungel: Von der Geschäftsidee bin zum erfolgreichen Unternehmensstart ist es mitunter ein weiter Weg: Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz unterstützt Existenzgründer deshalb bei ihrem Vorhaben in ihren neun Geschäftsstellen vor Ort – so auch in Altenkirchen. In der Regionalgeschäftsstelle in Altenkirchen haben auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit bereits viele Teilnehmer das kostenlose Basisseminar für Existenzgründer besucht. Dieses wird alle zwei Monate angeboten. Das nächste Seminar findet statt am 16. März von 9 bis 14 Uhr in der IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen, Wiedstraße 9. In dem Seminar geht es um die Grundlagen des Businessplans. Außerdem wird die wirtschaftliche Tragfähigkeit des Vorhabens geprüft. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, sich zu Fördermöglichkeiten aus öffentlichen Mitteln beraten zu lassen. Eine Übersicht über das komplette Angebot der IHK Koblenz für Existenzgründer ist im Internet unter www.ihk-koblenz.de/unternehmensgruendung zu finden. Auskünfte erhalten Sie auch bei Doris Burmester in der IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen, Tel. 02681 87897-12, burmester@koblenz.ihk.de. Anmeldungen für das Existenzgründerseminar richten Sie bitte an Laura Esch per E-Mail: esch@koblenz.ihk.de oder telefonisch: 0261 30471-32

Quelle: IHK


Nachricht vom 19.02.2017

Straßensperrung in Scheuerfeld

Scheuerfeld. Im Rahmen der Vorbereitung und während dem Ablauf des Zeltkarnevals in Scheuerfeld (Am Scheuerfelder Kleinbahnhof/Wiesenstraße) ergeben sich Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer. Der Streckenabschnitt der Wiesenstraße, ab dem Bahnübergang Scheuerfeld bis zur Industriestraße Richtung Betzdorf, wird ab Montag, 20. Februar, 8 Uhr bis einschließlich Aschermittwoch, 1. März, 18 Uhr gesperrt, Anliegerverkehr ist zu den Firmen Dylus/Kocer und Prettenthaler möglich. Die Umleitung erfolgt wechselseitig über Industriestraße, Betzdorf, B 62 Richtung Wallmenroth, K 106 Bahnhofstraße Wallmenroth. Die Veranstaltung führt zwangsläufig zu Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer. Die Veranstalter bitten hierfür um Verständnis.

Quelle: VG Verwaltung


Nachricht vom 19.02.2017

3D-Druck zum Anfassen

Altenkirchen. Wer in die Welt des 3-D Drucks einsteigen möchte, kann dies ab Samstag, den 4. März bei der Kreisvolkshochschule Altenkirchen tun. Der 3D-Druck, eine der innovativsten Erfindungen des 20. Jahrhunderts, ist eine Technologie, die in aller Munde, aber (noch) nicht in vielen Haushalten ist. Der 3D-Druck ist keine Zukunft mehr, sondern schon längst in der Gegenwart angekommen. Für all diejenigen, die schon etwas über den 3D-Druck gehört haben, aber nicht wirklich etwas damit anfangen können und nun mehr über diese Technologie erfahren möchten, bietet die Kreisvolkshochschule erstmalig in Altenkirchen einen zweiteiligen Kurs unter der Leitung von Fabian Hermes an. Die Entstehung des 3D-Druckes, Materialeigenschaften, der 3D-Drucker Ultimaker 2 sowie die Software CURA sind Themen des ersten Modules am 4. März. Eine Woche später, am Samstag, den 11. März, geht es dann um die Funktionsweise der Software, Live 3D-Druck und die Besprechung der Ergebnisse. Es sollten Grundkenntnisse in der Bedienung eines PC vorhanden sein. Kurszeiten sind samstags jeweils von 9 bis 13 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 80 Euro.
Nähere Informationen oder Anmeldungen bei der Kreisvolkshochschule unter Telefon (02681) 81-2212 sowie per E-Mail unter kvhs@kreis-ak.de.
Quelle: KVHS


Nachricht vom 19.02.2017

Eigene Spiele-App für Smartphones programmieren

Altenkirchen. Viele Kinder und Jugendliche nutzen in ihrer Freizeit Spiele für Konsolen, Computer und Mobilgeräte. Etwas Besonderes ist es, selber kleine Games zu entwickeln. An zwei Tagen haben Jugendliche ab 14 Jahren nun die Möglichkeit zu lernen, wie man selbst eine Spiele-App programmiert. Der Workshop findet am Samstag, 18. und Sonntag, 19. März jeweils von 9 bis 16 Uhr im Kreismedienzentrum Altenkirchen statt. Geleitet wird der Kurs von der Softwareentwicklerin Preeti Dhopate aus Siegburg. Programmierkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Allerdings sollten die Jugendlichen ein Smartphone mitbringen, das über das Android Operating System 2.3 („Gingerbread“) oder eine höhere Version verfügt. Demnach sollte das Gerät nicht älter als etwa 4 Jahre sein. Benötigt wird auch das zugehörige Ladekabel. Die Programmierung der eigenen Spiele erfolgt über das Programm App Inventor. Damit dieses Programm genutzt werden kann, sollten die Jugendlichen sich im Vorfeld des Kurses einen Gmail-Account eingerichtet haben. Resultat des Kurses wird eine eigene kleine Spiele-App sein. Und man bekommt einen ersten Einblick hinter die Kulissen, wie Spiele entworfen und umgesetzt werden und wie Spieleentwickler arbeiten.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kreismedienzentrum Altenkirchen statt.
Die Kursgebühr beträgt 19 Euro. Jungen und Mädchen ab 14 Jahren können sich bei der Kreisverwaltung Altenkirchen anmelden, per E-Mail unter horst.schneider@kreis-ak.de oder telefonisch unter 0 26 81/ 81-25 43.

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 18.02.2017

Vorfahrt wurde missachtet

Betzdorf. Eine 64-jährige Dame aus Betzdorf befuhr am Freitag, 17. Februar um 12.03 Uhr mit ihrem PKW die Ausfahrt eines Parkplatzes hinter dem Anwesen Hellerstraße 25 in Betzdorf, um nach links in die Hellerstraße einzubiegen. Dabei missachtete sie einen bevorrechtigten PKW, der in Richtung Steinerother Straße unterwegs war. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. Verletzt wurde niemand.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 18.02.2017

Kontrolle über PKW verloren

Daaden. Ein 21-jähriger Mann aus Daaden befuhr am Freitag, 17. Februar um 21.50 Uhr mit seinem PKW die abschüssige L 285 aus Richtung Herdorf kommend nach Daaden. Ausgangs einer Linkskurve kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, drehte sich um die eigene Achse, geriet in die Leitplanke und kam schließlich entgegen der vorherigen Fahrtrichtung am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Dabei wurde der PKW erheblich beschädigt, der Fahrer jedoch nicht verletzt. Ferner wurde die Leitplanke in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 5.500 Euro. Der beschädigte PKW musste abgeschleppt werden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 18.02.2017

Kurze Unachtsamkeit führte zu Auffahrunfall

Betzdorf. Zwei PKW befuhren am Freitag, 17. Februar um 22.23 Uhr hintereinander die Industriestraße, aus Richtung Karl-Stangier-Straße kommend, in Richtung Kölner Straße (B 62). An der Einmündung Industriestraße/B 62 musste der Vorausfahrende am Stoppschild regelkonform anhalten. Infolge zu geringen Sicherheitsabstandes fuhr der nachfolgende Fahrer, ein 50-jähriger Mann aus Betzdorf, auf den stehenden PKW auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Es wurde niemand verletzt.
Quelle: PI Betzdorf


Werbung