Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 25.05.2017

Kopfstütze und Fußmatte wurden aus Taxi entwendet

Betzdorf. Eine Taxifahrerin teilte am Donnerstag, den 25. Mai, der Polizei mit, dass sie in der Zeit zwischen 2 und 2.25 Uhr eine Fahrt aus einer Betzdorfer Gaststätte nach Katzwinkel getätigt habe. Während der Fahrt hätten sich die vier, alkoholisierten männlichen Insassen etwas daneben benommen, sodass sie von der Fahrerin zur Ordnung gerufen wurden. Nachdem alle Fahrgäste ausgestiegen waren, bemerkte die Taxifahrerin, dass aus dem Fahrzeug eine Kopfstütze der Rückbank sowie eine Fußmatte fehlten. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet, die Ermittlungen dauern an.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 25.05.2017

Nötigung im Straßenverkehr

Siegen/Daaden. Zu einer Nötigung im Straßenverkehr kam es am Donnerstag, den 25. Mai in der Zeit zwischen 0.45 und 1.15 Uhr, die in Siegen-Eiserfeld begann und in Daaden endete. Vor dem Fahrzeug der Anzeigenerstatterin fuhren zwei schwarze PKW BMW in Schlangenlinien und verringerten grundlos ihre Geschwindigkeit derart, dass andere Verkehrsteilnehmer gezwungen wurden, sich dem Fahrstil anzupassen. Weiterhin wurde die Anzeigenerstatterin durch die BMW Fahrer mehrfach am Überholen gehindert. Im Laufe der Fahrt fuhr einer der BMW Fahrer rechts ran, ließ die Anzeigenerstatterin vorbeifahren fahren und fuhr anschließend hinter ihr her. Danach fuhr er über einen längeren Zeitraum derart dicht auf, dass die Fahrerin des vorausfahrenden Fahrzeuges das Kennzeichen nicht mehr erkennen konnte. Weiterhin betätigte der BMW Fahrer permanent die Lichthupe. Es wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Hinweise, sollte es zu Nötigungen weiterer Verkehrsteilnehmer zum oben genannten Zeitpunkt auf der Strecke Siegen-Eiserfeld, Neunkirchen, Herdorf, Daaden gekommen sein. Entsprechende Informationen nimmt die Polizei Betzdorf unter der Nummer 02741 / 9260 oder per Mail an pibetzdorf@polizei.rlp.de entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 25.05.2017

Missachtung der Vorfahrt führte zu Verkehrsunfall

Gebhardshain. Beim Einfahren in den fließenden Verkehr kam es zu einem Verkehrsunfall am Mittwoch, den 24. Mai um 21.18 Uhr. Ein 50 Jahre alter Fahrzeugführer beabsichtigte von einem Tankstellengelände in der Hachenburger Straße in den fließenden Verkehr einzufahren. Dies tätigte er, ohne auf einen 18 Jahre alten PKW-Fahrer zu achten, der die Hachenburger Straße aus Richtung Gebhardshain Ortsmitte in Richtung Malberg befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 25.05.2017

Gaststättenbesitzer bekam nacktes Hinterteil gezeigt

Betzdorf. Zu einem Streit zwischen mehreren Kindern im Alter von 11, 12 und 14 Jahren sowie dem Besitzer einer Gaststätte kam es am Mittwoch, den 24. Mai gegen 19.47 Uhr im Bereich einer Betzdorfer Gaststätte. Im Rahmen des Streites streckte ein Kind dem Inhaber der Gaststätte das nackte Gesäß entgegen worauf dieser die Kinder verscheuchte. Letztendlich führte die Auseinandersetzung zur Aufnahme mehrerer Strafanzeigen wegen Beleidigung und Bedrohung.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 25.05.2017

Streitgespräch endete mit Kopfstoß

Betzdorf. Am Mittwoch, dem 24. Mai, um 18.57 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Betzdorf darüber in Kenntnis gesetzt, dass am Bahnhof Betzdorf, im Bereich des dortigen Fahrradständers, mehrere Jugendliche streiten würden. Es konnte ermittelt werden, dass ein 17 Jahre alter Jugendlicher im Verlauf eines Streitgespräches durch einen Kopfstoß verletzt wurde. Verantwortlich hierfür war ein 21 Jahre alter Mann.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 25.05.2017

Handtasche samt Portmonee wurden aus Einkaufswagen entwendet

Kirchen/Sieg. Am Dienstag, dem 23. Mai gegen 17 Uhr kam es zu dem Diebstahl einer Handtasche im Netto Markt in Kirchen. Eine 23 Jahre alte Frau hatte ihre Handtasche in den Einkaufswagen gelegt. Während ihres Einkaufes hatte sie den Wagen, teilweise unbeaufsichtigt stehen gelassen um Waren aus einem Regal zu entnehmen. Dies wurde von einem bis dato unbekannten Täter genutzt, um die Handtasche, in der sich auch ihr Portemonnaie und ihre Ausweispapiere befanden, zu entwenden. Mangels Bargeld musste die geschädigte Frau ihren Einkauf abbrechen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 25.05.2017

Fahrzeug rollte los

Betzdorf. Am Mittwoch, den 24. Mai, gegen 16 Uhr beabsichtigte eine 58 Jahre alte Frau vom Parkplatz eines Discounters auf die Jungenthaler Straße einzufahren. Hierbei rollte sie aufgrund eines Fahrfehlers zurück und stieß gegen einen dahinter stehenden PKW. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 25.05.2017

Unfallverursacher flüchtete

Betzdorf. Ein 57 Jahre alter Verkehrsteilnehmer hatte am Mittwoch, 24. Mai seinen PKW auf dem Parkplatz "Alte Hütte" vorwärts in einer Parktasche eingeparkt und anschließend sein Fahrzeug verlassen. Offensichtlich ist ein bis dato unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Kraftfahrzeug in Fahrtrichtung Schneiderstraße gefahren und hat hierbei, aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes, das abgestellte Fahrzeug gestreift und dadurch beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle, ohne seinen Verpflichtungen als Verkehrsunfallbeteiligte nachzukommen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Betzdorf unter der Nummer 02741 / 9260 oder per Mail an pibetzdorf@polizei.rlp.de entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 25.05.2017

Unfallverursacher wollte Schaden selbst beheben

Betzdorf. Ein aufmerksamer Mitarbeiter teilte am Mittwoch, 24. Mai, gegen 13.30 Uhr der Polizei in Betzdorf mit, dass soeben der Fahrer eines Klein-LKW in der Wilhelmstraße gegen ein Verkehrsschild gefahren sei und nun beabsichtige, den entstanden Schaden selber zu beheben. Vor Ort wurde festgestellt, dass der 60 Jahre alte Fahrer des Klein-LKW beim Rangieren mit dem Heck seines Fahrzeuges gegen den Pfosten eines Verkehrsschildes gefahren ist, wodurch dieses beschädigt wurde.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 24.05.2017

Beratung rund um den beruflichen Wiedereinstieg

Neuwied/Altenkirchen. Am Donnerstag, den 1. Juni von 9 bis 13 Uhr veranstaltet die Neuwieder Arbeitsagentur in der Beratungsstelle „Frau und Beruf - Neue Kompetenz“ in Altenkirchen einen Beratungstag für Frauen, die den beruflichen Wiedereinstieg planen. Neben der offenen Sprechstunde im BiZ der Neuwieder Arbeitsagentur werden auch regelmäßig Beratungstage in Altenkirchen angeboten – so auch am 1.Juni. In der Zeit von 9 bis 13 Uhr können interessierte Frauen in der Beratungsstelle „Frau und Beruf -Neue Kompetenz“, Wilhelmstraße 28 in 57610 Altenkirchen einen Beratungstermin wahrnehmen. (Der Eingang befindet sich am Schlossweg 6). Terminvereinbarung bitte telefonisch bei der Beratungsstelle „Frau und Beruf -Neue Kompetenz“ unter: 02681 – 986129.
Quelle: Agentur für Arbeit


Nachricht vom 24.05.2017

Unfallverursacherin schnell ermittelt

Wissen. Der Fahrer eines PKW Audi parkte am Dienstag, 23. Mai um 16.25 Uhr an der Zuwegung zur Förderschule (Holschbacher Straße) und stellte bei der Rückkehr um 17.20 Uhr fest, dass sein Fahrzeug an der rechten Seite beschädigt war. Mit Unterstützung des Geschädigten konnte die Unfallverursacherin im Stadtgebiet von Wissen ermittelt werden.
Quelle: PW Wissen


Nachricht vom 24.05.2017

Absperrpfosten umgefahren und geflüchtet

Wissen. Unfallzeit: unbekannt. Anhand des vorliegenden Spurenbildes ereignete sich der Unfall wie folgt: Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer befuhr die Straße „Güterbahnhof/K 66“ in Wissen in Richtung Bundesstraße (B) 62. Unmittelbar vor der Einmündung zur B 62, beim Durchfahren einer Linkskurve, kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahnrbahn ab und stieß dabei gegen einen rot-weißen Absperrpfosten. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise an die Polizeiwache Wissen unter der Tel. Nr. 02742/935-0 oder per Mail an pwwissen@polizei.rlp.de
Quelle: PW Wissen


Nachricht vom 24.05.2017

Geparktes Fahrzeug wurde beschädigt

Daaden. Der 49-jährige Geschädigte parkte seinen PKW Mercedes-Benz am Dienstag, 23. Mai in der Zeit von 15 bis 15.40 Uhr auf dem Fontenay-Le-Fleury-Platz. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Vorbeifahren den geparkten PKW. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Dem Schadensbild nach dürfte es sich um ein größeres Fahrzeug gehandelt haben. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 24.05.2017

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Friesenhagen. Etwa 8.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Dienstagmorgen, 23. Mai in Friesenhagen. Ein 47-jähriger PKW-Fahrer hatte die Landesstraße 278 von Friesenhagen kommend in Richtung Morsbach befahren. Er beabsichtigte nach links auf einen unbefestigten Platz abzubiegen, um anschließend zu wenden. Im Moment des Abbiegens wurde der 47-Jährige von einem 31-Jährigen PKW-Fahrer überholt und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei hoher Sachschaden entstand. Beide Beteiligten beschuldigten sich gegenseitig den Verkehrsunfall verursacht zu haben.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 24.05.2017

Walderlebnistag in Altenkirchen am 24. Juni

Altenkirchen. Das Kreisjugendamt Altenkirchen organisiert am Samstag, 24. Juni, von 10 bis 16 Uhr ein Walderlebnistag im „Parc de Tarbes“ in Altenkirchen. Zielgruppe sind Kinder zwischen acht und zwölf Jahren. Eingebettet in die Geschichte der „Pokémon-Jagd“ sind verschiedene spannende Aktionen in der Natur geplant. In Teams verbringen die Kinder einen Tag als Pokémon-Fänger in der Natur, stets auf der Jagd nach den fremden Geschöpfen. Gemeinsam errichtet die Gruppe sogar eine Pokémon-Arena. Die Gruppe durchkämmt auf der Suche nach den seltenen heimischen Pokémons unterschiedliche Gebiete. Die Teilnahme kostet 13 Euro. Erziehungsberechtigte können ihre Kinder, die sich auf die Spuren der Pokémons begeben möchten, bei Anna Beck vom Kreisjugendamt Altenkirchen unter Telefon (0 26 81) 81-25 13 oder per E-Mail unter anmeldung.jugendarbeit@kreis-ak.de anmelden.

Quelle: KV Altenkirchen


Nachricht vom 24.05.2017

Kreisverwaltung am 30. Mai erst ab 14 Uhr offen

Altenkirchen. Die Kreisverwaltung Altenkirchen einschließlich der Zulassungsstelle und des Abfallwirtschaftsbetriebs bleiben am Dienstag, 30. Mai wegen einer dienstlichen Veranstaltung vormittags für den Publikumsverkehr geschlossen. Erst ab 14 Uhr ist die Verwaltung wieder für die Kunden geöffnet.

Quelle: KV Altenkirchen


Nachricht vom 23.05.2017

Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt

Kirchen/Sieg. Der 68-jährige Geschädigte parkte am Montag, 22. Mai in der Zeit von 13 bis 13.15 Uhr seinen PKW Mercedes-Benz auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Siegstraße. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat vermutlich beim Ausparken mit der Anhängerkupplung den geparkten PKW beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei Betzdorf.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 23.05.2017

Etwa 400 Liter Dieselkraftstoff wurden entwendet

Betzdorf. Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Freitag, 19. Mai, 14 Uhr bis Montag, 22. Mai, 6.45 Uhr, Dieselkraftstoff aus Baumaschinen, welche am Betonmischwerk in Betzdorf abgestellt waren (Industriestraße). An einem Radlader und zwei Bagger wurde die Tanks aufgebrochen und insgesamt etwa 400 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 23.05.2017

Buchsbaumschnitt gehört in die Biotonne

Kreisgebiet. Leider kommt aus Süddeutschland herrührend der Buchsbaumzünsler auch wieder vermehrt in unsere Region und breitet sich im Landkreis Altenkirchen aus. Die Schmetterlingsraupen befallen bevorzugt die Buchsbäume und können die Pflanzen innerhalb weniger Tage komplett vernichten. Somit stellt sich die Frage nach der ordnungsgemäßen Entsorgung von Buchsbaumverschnitt oder komplett befallenen Pflanzen, um die Ausbreitung nicht noch weiter zu forcieren.
Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen rät hier zur Entsorgung ausschließlich über die Biotonnen (oder Grünschnittabfuhr). Alle anderen Abfallgefäße (grau, blau, gelb) sind für diesen Abfall nicht zugelassen. Der Versuch zur Eigenkompostierung führt regelmäßig nicht zu einem positiven Ergebnis. Alle im Landkreis eingesammelten Bioabfälle werden einer nachgelagerten Kompostierung zugeführt. In der sogenannten Hygienisierungsphase entstehen Temperaturen bis ca. 70 Grad. Diese relativ hohen Temperaturen zerstören sicher die Raupen wie auch die Eier des Buchsbaumzünslers und nur so lässt sich eine weitere Verbreitung ohne Einsatz von Chemie unterbinden.

Quelle: AWB


Nachricht vom 23.05.2017

Schamanische Heilkraft im Alltag

Altenkirchen. Der Schamanismus ist die wohl älteste Form der Menschheit, sich mit der Medizin und der Spiritualität gleichermaßen auseinanderzusetzen. Der Workshop am Samstag, 10. Juni gibt einen Einblick in die Technik der schamanischen Heilarbeit. Durch die „Reisen in die Untere Welt“ - zum eigenen Unterbewusstsein, zum Tor der Seele - werden Heilungsprozesse auf sehr sanfte Weise in Gang gesetzt. Alles geschieht und entwickelt sich im Tempo der „reisenden“ Person. Durch die Suche nach dem persönlichen „Krafttier“, können neue Antworten auf Lebensfragen gefunden werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das schamanische Reisen kann auch von Einsteigern/innen selbständig im Alltag eingesetzt werden. Bitte Verpflegung und eine Decke mitbringen. Referentin: Grit Meyer, Dipl.-Ing., Coach für Potenzialentfaltung. Samstag, 10. Juni, 10 bis 16.30 Uhr, Nr. 0702-0617W Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung im Haus Felsenkeller erforderlich.
Tel.: 02681/986412 und das Anmeldetelefon: 02681/803598 Fax: 02681/7638 oder www.haus-felsenkeller.de

Quelle: Haus Felsenkeller


Nachricht vom 22.05.2017

Wildunfall mit Bussard

Niederfischbach. Ein 68-jähriger PKW-Fahrer befuhr am Sonntag, 21. Mai gegen 15.50 Uhr die Landesstraße 280 von Kirchen kommend in Richtung Niederfischbach, als plötzlich auf gerader Fahrbahn ein Bussard im Tiefflug die Fahrbahn kreuzte. Der Bussard wurde vom PKW erfasst und verfing sich im Kühlergrill. Mit Hilfe einer Falknerin des Tierparkes Niederfischbach konnte das noch lebende Tier aus dem Kühlergrill befreit werden. Bis dato hat der Bussard den Verkehrsunfall überlebt und wird im Tierpark versorgt. An dem PKW entstand geringfügiger Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 22.05.2017

Verkehrszeichen beschädigt

Kausen. Bislang unbekannte Täter beschädigten mutwillig in der Zeit von Samstag, 20. Mai, 19 Uhr bis Sonntag, 21. Mai, 11.30 Uhr das Ortseingangsschild der Gemeinde Kausen (Hauptstraße). Das am Ortseingang aus Richtung Umgehungsstraße stehende Verkehrszeichen wurde mit roher Gewalt umgeknickt und auf die Straße gelegt. Zeugenhinweise bitte unter 02741/9260 an die Polizei Betzdorf.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 22.05.2017

Einbruch in das Sportlerheim Oberlahr

Oberlahr. Am Freitagnachmittag, 19. Mai zwischen 15 und 19.25 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in das Sportlerheim in Oberlahr ein. Die Glasscheibe der Eingangstür wurde eingeworfen und die Räume betreten. Es wurde augenscheinlich nichts entwendet. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail an pistrassenhaus@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 22.05.2017

Fahrer stand unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Güllesheim/Oberlahr. In der Nacht von Samstag, 20. auf Sonntag, 21. Mai verursachte ein 20-Jähriger auf der B256 zwischen Güllesheim und Oberlahr einen Verkehrsunfall bei dem er sich leicht verletzte und sein PKW beschädigt wurde. Der Fahrer stand unter Drogen- und Alkoholeinfluss.
Quelle: PI Straßenhaus


Nachricht vom 21.05.2017

Diebstahl von Baumaterial

Wissen. In der Zeit von Donnerstag, 18. Mai, 15 Uhr bis Freitag, 19. Mai, 6.30 Uhr ereignete sich auf der Baustelle des ehemaligen Germania Brauerei Geländes ein Diebstahl, bei dem bislang unbekannte Täter etwa 100 Meter Heizungsrohre entwendeten. Der oder die Täter drangen durch Überwinden des Bauzaunes auf das Gelände ein und entwendeten das im Erdgeschoss gelagerte Material. Hinweise an die Polizeiwache Wissen unter der Tel. Nr. 02742/935-0.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 21.05.2017

Sachbeschädigung an Roller

Flammersfeld. Unbekannte Täter beschädigten, vermutlich durch Umwerfen, in der Nacht zum Samstag, 20. Mai einen am Fahrbahnrand abgestellten Roller (Raiffeisenstraße). Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise hierzu werden an die PI Altenkirchen erbeten.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 21.05.2017

Unfallbeteiligter entfernte sich unerlaubt

Altenkirchen. Eine 19-jährige Frau befuhr am Freitag, 19. Mai um 7.05 Uhr mit ihrem PKW die untere Wilhelmstrasse als ihr auf deren Fahrstreifen ein silberfarbener PKW, näheres nicht bekannt, entgegenkam. Hierdurch war sie gezwungen auszuweichen und beschädigte ein am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug. Hierbei entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Eine 49-jährige Mitfahrerin im Wagen der 19-Jährigen wurde leicht verletzt, der Fahrer des silbernen PKW entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Etwaige Hinweise auf diesen werden an die Polizei in Altenkirchen erbeten.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 21.05.2017

Zwei Kennzeichenschilder wurden entwendet

Altenkirchen. In der Nacht zu Freitag, 19. Mai wurden beide amtlichen Kennzeichenschilder AK-AK 15 von einem abgestellten PKW Honda (Auf dem Steinchen) von unbekannten Tätern entwendet. Etwaige Hinweise werden an die Polizeiinspektion Altenkirchen erbeten.
Quelle: PI Altenkirchen


Nachricht vom 21.05.2017

Schuhe im Wert von mehreren tausend Euro wurden entwendet

Altenkirchen. In der Nacht zum Freitag, 19. Mai drangen bislang unbekannte Täter in die Verkaufsräume eines Schuhgeschäftes (Rathausstraße) ein und entwendeten dort höherwertige Schuhe im Wert von mehreren tausend Euro. Etwaige Hinweise werden an die Polizeiinspektion Altenkirchen erbeten.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 21.05.2017

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Mittelhof. In der Zeit von Dienstag, 16. Mai, 22 Uhr bis Mittwoch, 17. Mai, 10 Uhr versuchten unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Eisengartenstraße einzudringen. Hierzu hebelte man vergeblich an der Haustüre. An der Tür entstand Sachschaden. Es blieb beim Versuch.
Quelle: KI Betzdorf


Nachricht vom 21.05.2017

Trickdiebstahl in Herdorf

Herdorf. Am Donnerstag, 18. Mai, in der Zeit von 9.45 bis 10 Uhr wurde eine 79-jährige Kundin beim Verlassen eines Supermarktes in der Straße „Alte Hütte“ von einem circa 15-jährigen blonden Mädchen angerempelt. Wie die Geschädigte später feststellte fehlte ihr Portemonnaie samt EC-Karte. Schon wenige Minuten nach dem Anrempeln wurde ein Geldbetrag von ihrem Konto abgehoben. Nach den bisherigen Ermittlungen handelt es sich bei dem Geldabheber um einen korpulenten Mann mit schwarzer Base Cape, Sonnenbrille und schwarzer Kleidung.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.05.2017

Junger Mann randalierte

Mudersbach. Durch Anwohner wurde in der Nacht auf Sonntag, 21. Mai (1.28 Uhr) die Polizei informiert, weil ein offensichtlich alkoholisierter und unter Drogen stehender junger Mann an der Türe (Josefstraße) randalieren würde. Eine vor Ort entsandte Streife konnten den jungen Mann antreffen und kontrollieren. Dieser war aus dem Bereich Siegen und wollte hier eine Bekannte besuchen. Bei der Durchsuchung der Person konnten geringe Mengen Betäubungsmittel aufgefunden werden. Zudem hatte er zuvor einen Jägerzaun beschädigt. Es wurden entsprechende Anzeigen gefertigt.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 21.05.2017

Ladendiebin wurde gefasst

Betzdorf. Durch eine aufmerksame Mitarbeiterin der Filiale ernstings family konnte am Samstag, 20. Mai um 14.46 Uhr eine 26-jährige weibliche Person festgestellt werden, welche mehrere Kinderkleidungsstücke in ihre Tasche steckte. Gegen diese Dame wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 21.05.2017

Eine "Schnapsidee" mit Folgen

Betzdorf. Durch einen aufmerksamen Zeugen wurde die Polizei Betzdorf am Samstag, 20. Mai um 10.19 Uhr darüber in Kenntnis gesetzt, dass offensichtlich wohl „Fahrstunden“ im Bereich der Grillhütte in Betzdorf-Bruche durchgeführt würden. Eine Überprüfung ergab, dass zwei junge Männer sich den Schlüssel der Fahrzeughalterin nach einer Fete an der Grillhütte ausgeliehen hatten, um in ihrem Auto ihren Rausch auszuschlafen. Offensichtlich war man aber dann auf die „Schnapsidee“ gekommen, mit dem Wagen etwas hin und her zu fahren. Da beide keinen Führerschein, aber noch Alkohol intus hatten, erfolgen nun zwei Strafverfahren.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.05.2017

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Alsdorf. Ein bisher unbekannter Sattelzug mit polnischen Kennzeichen beschädigte in einer Rechtskurve am Freitag, 19. Mai um 14.18 Uhr das überstehende Gebäudeteil des dortigen Wohnhauses (Hauptstraße 80), obwohl die Gefahrenstelle durch Hinweisschilder markiert ist. Danach entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise bitte an die Polizei.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 20.05.2017

Betrunken und mit Mobiltelefon am Steuer

Betzdorf. Am Samstag, 20. Mai, gegen 2 Uhr fiel Beamten der PI Betzdorf ein 22-jähriger PKW-Fahrer auf, der verbotenerweise am Steuer sein Mobiltelefon benutzte. Weiterhin fiel eine unsichere Fahrweise auf. Der Grund zeigte sich bei der anschließenden Verkehrskontrolle, denn der Fahrer war alkoholisiert, so dass eine Blutprobe entnommen werden musste und der Führerschein erst einmal sichergestellt wurde.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 20.05.2017

Unachtsamkeit führte zu Auffahrunfall

Betzdorf. Am Freitag, 19. Mai, um 14.37 Uhr, befuhr der Fahrer eines PKW Audi die Steinerother Straße in Betzdorf aus Richtung Steineroth kommend und musste verkehrsbedingt seinen PKW abbremsen. Aus Unachtsamkeit fuhr eine nachfolgende PKW-Fahrerin auf den Audi auf.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 20.05.2017

Auffahrunfall

Kirchen/Sieg. Hintereinander befuhren zwei PKW-Fahrer am Freitag, 19. Mai um 8.06 Uhr die B 62 von Kirchen kommend in Richtung Betzdorf und wollten beide nach rechts auf den Molzberg abbiegen. Beim Abbiegen kam es zu einem Auffahrunfall, wobei Sachschaden entstand.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 20.05.2017

Nach Parkplatzrempler einfach davon gefahren

Wissen. Die Fahrerin eines PKW BMW Mini-Cooper stellte am Donnerstag, 18. Mai ihr Fahrzeug auf dem linken der fünf Parkplätze vor dem katholischen Jugendheim im Kirchweg 9, ab. Als sie kurze später wieder zu ihrem PKW zurück kam, musste sie einen größeren Schaden im hinteren Heckbereich feststellen. Die Polizei geht davon aus, dass ein anderer PKW beim Wenden oder Rückwärtsfahren gegen den Mini gefahren ist.
Quelle: PW Wissen


Nachricht vom 20.05.2017

Unfallverursacher wird gesucht

Birken-Honigessen. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Dienstag, 16. Mai offensichtlich die Hauptstraße in Birken-Honigessen aus unbekannter Richtung. Im Bereich der Einmündung zum Giebelhardtsweg stieß dieses Fahrzeug vermutlich beim Drehen oder Wenden gegen einen massiven Metallpfosten einer Grundstückseinfriedung. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. An dem Pfosten konnte am Mittwoch, 17. Mai weißer Fremdlackabrieb festgestellt werden. Die Polizeiwache Wissen sucht nun Zeugen, die etwas zum Unfallhergang und/oder zum Unfallverursacher machen können. Hinweise bitte an die PW Wissen unter 02742/935-0 oder per Mail pwwissen@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 20.05.2017

Feuer bei der TMD Friction in Hamm

Hamm. Am Samstag, 20. Mai, gab es kurz nach 8 Uhr Alarm für die Feuerwehr Hamm, ein Brand im Werk der TMD Friction wurde gemeldet. Kurze Zeit später gab es Vollalarm für die Feuerwehren Wissen und Hamm sowie das DRK und den Gerätewagen Atemschutz des Landkreises. Das Gelände ist hermetisch abgeriegelt, Presse darf den Einsatzort nicht betreten. (hws)


Nachricht vom 20.05.2017

Schützenfest in Michelbach

Michelbach. Vom 25. bis 28. Mai ist das dreitägige Schützenfest in Michelbach. Das Fest beginnt an Christi Himmelfahrt am sogenannten „Vatertag“ ab 10 Uhr mit dem Schüler- und Kronprinzenschießen. Ab 14 Uhr ist die Krönung der Jungschützen und anschließend das traditionelle Königsvogelschießen. Eine Vatertags-Wanderung nach Michelbach ist sicherlich lohnenswert. Am Samstagabend ist um 20 Uhr die Königskrönung. Anschließend findet der Königsball, mit der Kapelle Non-Stop-Dancing Band statt, die in den vergangenen Jahren für eine super Stimmung und Tanzvergnügen sorgte. Traditionell findet am Sonntag um 10 Uhr der Zeltgottesdienst statt, zudem alle Bürger, wie auch an allen anderen Tagen, herzlich eingeladen sind. Um 14 Uhr ist der Festzug der Vereine. Im Anschluss daran spielt das Jugendblasorchester Mehrbachtal zum Konzert auf.

Quelle: Verein


Nachricht vom 19.05.2017

Missachtung der Vorfahrt führte zu Verkehrsunfall

Nisterberg. Ein 29-jähriger PKW-Fahrer befuhr am Donnerstag, 18. Mai gegen 17.35 Uhr den Kirchweg und wollte nach rechts in die Hauptstraße einbiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigen PKW einer 39-Jährigen, die in Richtung Lautzenbrücken fuhr. Es kam zur Kollision im Einmündungsbereich und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 19.05.2017

LKW-Fahrer entfernte sich unerlaubt

Brachbach. Ein bislang unbekannter Fahrer eines Sattelzuges befuhr am Donnerstag, 18. Mai gegen 10.23 Uhr die Bahnhofstraße und bog scharf nach rechts in die Kirchstraße ab. Aufgrund des engen Kurvenradius kollidierte der Tieflader des LKW mit einer rechts befindlichen Gartenmauer aus Natursteinen. Der Fahrer des LKW setzte zurück und entfernte sich dann von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle wurde eingeleitet. Die Ermittlungen nach dem Fahrer des LKW bei dem Halter dauern an.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 19.05.2017

Wiesenstraße wird gesperrt

Betzdorf. Aufgrund von Baumaßnahmen der Verbandsgemeindewerke wird es in der Wiesenstraße in Betzdorf ab Montag, 29. Mai, bis voraussichtlich Mitte Juli zu einer Vollsperrung kommen. Die Straße dient auch als Verbindungsstraße zwischen Betzdorf und Scheuerfeld und wird zeitweise als Ausweichstrecke genutzt. Die Verbandsgemeindeverwaltung bittet um Verständnis für die getroffene Verkehrsregelung.


Quelle: VG Verwaltung


Nachricht vom 19.05.2017

Terminverschiebungen bei Müllabfuhr

Kreisgebiet. Wie im Umweltkalender und auf der Homepage des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Altenkirchen bereits veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr durch den Feiertag Christi Himmelfahrt am 25. Mai von Donnerstag auf Freitag und am Freitag auf den Samstag. Der Betriebs-und Wertstoffhof in Nauroth ist an Christi Himmelfahrt geschlossen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.awb-ak.de oder in der beliebten Abfuhr-App.
Quelle: AWB


Nachricht vom 19.05.2017

Sommerfreizeit auf dem Teen-Camp

Mehren. In diesem Jahr beteiligen sich die Kirchengemeinden Birnbach, Flammersfeld, Mehren und Schöneberg an der Fahrt zum Teen-Camp in Michelstadt. Vom 22. bis 29. Juli können Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren noch dabei sein. Insgesamt 100 Jugendliche aus verschiedenen Kirchengemeinden und 30 Mitarbeiter werden acht schöne Tage mit Sportangeboten, kreativen Workshops und vielen anderen Aktionen in einer guten Gemeinschaft verbringen. Teilnehmerpreis: 182 Euro. Gemeindeglieder der Kirchengemeinden Birnbach, Flammersfeld, Mehren und Schöneberg zahlen nur 150 Euro. Es sind noch wenige sind Plätze frei. Interessierte melden sich bitte bei Jugendleiter Olaf Otworowski. Tel.: 0151/65864801. Mail: olaf.otworowski@Jugendverband.eu

Quelle: EV. Jugendverband


Nachricht vom 18.05.2017

14-jähriger Radfahrer kam zu Fall

Betzdorf. Ein 14-Jähriger stürzte am Mittwoch, 17. Mai gegen 7.30 Uhr mit seinem Fahrrad und wurde dabei schwer verletzt. Er war auf dem Weg zur Schule und befuhr den Eisenweg in Richtung Struthof. Als der 14-Jährige in einiger Entfernung ein Auto entgegenkommen sah, beabsichtigte er nach rechts auf den Gehweg auszuweichen. An der Bordsteinkante verdrehte sich der Lenker und der 14-Jährige kam zu Fall. Durch den Sturz zog sich der 14-Jährige schwere Verletzungen, unter anderem eine Armfraktur, zu. Er wurde durch den Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 18.05.2017

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Mammelzen. Eine 18-jährige Fahrzeugführerin befuhr am Mittwoch, 17. Mai um 17.50 Uhr mit ihrem PKW die B 256 in Mammelzen aus Altenkirchen kommend in Richtung Eichelhardt. Ein 49-jähriger Fahrzeugführer befuhr die B 256 in entgegengesetzter Richtung. Innerhalb einer Rechtskurve kollidierten beide Fahrzeuge frontal (Siegener Straße). Hierbei wurde die 18-jährige Fahrzeugführerin leicht verletzt und mittels Rettungswagen ins Krankenhaus Altenkirchen eingeliefert. Zeugen des Verkehrsunfalls sollen sich bitte bei der PI Altenkirchen melden.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 18.05.2017

Hähnchenwagen wurde beschädigt

Flammersfeld. Ein bisher unbekannter LKW-Fahrer beschädigte mit seinem LKW am Mittwoch, 17. Mai um 16 Uhr einen Hähnchenwagen an der Aral-Tankstelle in Flammersfeld und fuhr ohne Angaben seiner Personalien davon. Hinweise bitte an die Polizei Altenkirchen.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Werbung