Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 23.10.2018

„Die Eule“ holt David Giacomini nach Alsdorf

Alsdorf. Das Schaf im Wolfspelz oder der Wolf im Schafspelz – genau weiß man nicht, was denn vorherrscht. David Giacomini gestaltete vor bald zwei Jahren einen vorweihnachtlichen magischen Nachmittag für Kinder und deren große Begleitung. Der kleine Mann aus Luxemburg verzauberte in seiner freundlichen, dialektgefärbten Art alle Anwesenden. Am Samstag, dem 27. Oktober, um 20 Uhr traut sich der Kleinkunstverein „Die Eule“ Betzdorf eine echte Herausforderung zu: Der Zauberkünstler David Giacomini gastiert mit einer Zaubershow, die es in sich hat, im Haus Hellertal in Alsdorf. Passend zur Jahreszeit (Halloween) kommt Schauder, Grusel und mehr auf die Bühne. Und nicht nur dorthin. David Giacomini verspricht, nahe an den Zuschauern zu agieren, so dass es immer in der Schwebe bleibt, ob man seinen eigenen Augen auch wirklich trauen kann. Denn das, was der Künstler da macht, lässt die Zuschauer mit Sicherheit nicht mehr ruhig sitzen. „Im Sinne eines ernstgemeinten Hinweises bitten wir zu berücksichtigen, dass Zuschauer unter 16 Jahren nicht in diese Veranstaltung gehören. Nach oben begrenzen wir das Alter in keinem Fall“, heißt es in der Ankündigung des Veranstalters. Karten gibt es ausschließlich an der bekannten Vorverkaufsstelle (Buchhandlung MankelMuth in Betzdorf) oder aber per E-Mail über die Homepage des Kleinkunstvereins Die Eule Betzdorf (www.kkv-eule.de) für 16 Euro. An der Abendkasse gibt es keine Karten.
Quelle: Kleinkunstverein „Die Eule“ Betzdorf


Nachricht vom 23.10.2018

PAB: Vortrag zeigt unveröffentlichte Fotos

Daaden. Der Arbeitskreis Heimatgeschichte Daadener Land veranstaltet zusammen mit Michael Kelm (St. Augustin) einen Vortrag über die Privatanschlussbahn (PAB) Bindweide - Weitefeld - Emmerzhausen - Lippe. Michael Kelm beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit der Geschichte der PAB. In seinem Vortrag wird er auf die Planung, den Bau, den Betrieb, die Bedeutung sowie die Stilllegung und den Rückbau der Eisenbahnstrecke eingehen. Michael Kelm zeigt in seinem Vortrag bisher unveröffentlichte Fotos und berichtet über neue Erkenntnisse, die erst seit kurzer Zeit bekannt sind. Der Vortrag findet am Freitag, 26. Oktober, um 19 Uhr im Gasthof Koch (Daaden) statt.
Quelle: Arbeitskreis Heimatgeschichte Daadener Land


Nachricht vom 23.10.2018

Mit geparktem Fahrzeug kollidiert

Herdorf. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Nacht zum vergangenen Montag, 22. Oktober, einen in der Friedrichstraße geparkten PKW der Marke Audi. Obwohl erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro entstand, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Der Unfallverursacher dürfte die Friedrichstraße in Richtung Neunkirchen befahren haben und kollidierte aus ungeklärter Ursache mit dem am linken Fahrbahnrand geparkten PKW. Das Fahrzeug des Verursachers dürfte vorne links nicht unerheblich beschädigt sein. An der Unfallstelle wurde ein Plastikteil und grüne Lackanhaftungen gesichert. Hinweise zum Unfallverursacher unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 22.10.2018

Unter Alkohol: Unfall mit Personenschaden

Kirchen/Sieg. Ein 78-jähriger Rollerfahrer hat sich bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend, 21. Oktober, leicht verletzt. Der alleinbeteiligte Rollerfahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Der 78-Jährige hatte die abschüssige Kreisstraße 101 von Herdorf kommend in Richtung Kirchen befahren. Innerhalb einer Rechtskurve geriet der 78-Jährige mit der Fußraste gegen den Bordsteine eines Fahrbahnteilers und kam zu Fall. Bei der Unfallaufnahme wurde erheblicher Alkoholeinfluss festgestellt. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 22.10.2018

„Über dem Limit“: Film zum Thema Burnout

Siegen. „Über dem Limit“, einen Film über Burnout, zeigt die Selbsthilfekontaktstelle der Diakonie in Südwestfalen in Kooperation mit dem Bündnis gegen Depression am Montag, 29. Oktober. Beginn ist um 18 Uhr in den Räumen der Sozialen Dienste der Diakonie an der Siegener Sandstraße 26. Betroffene wurden dafür filmisch vom Medienprojekt Wuppertal in verschiedenen Lebenssituationen begleitet. Zwei Protagonistinnen befinden sich etwa unmittelbar in der Phase nach Zusammenbrüchen, zudem beschreibt eine Schülerin ihre Antriebslosigkeit in der Zeit vor dem Abitur. Portraitiert wird desweiteren eine Mediengestalterin, die durch Ausbildung und Freiberuflichkeit mit einer Doppelbelastung zu kämpfen hat. Traumatische Erfahrungen wie etwa Missbrauch, biografische Brüche oder der steigende gesellschaftliche Leistungsdruck: Auslöser des Burnout-Syndroms gibt es viele. Wie eine Behandlung gelingen kann, werden medizinische Experten im Filmbeitrag aufzeigen. Interessierte sind willkommen. Der Filmabend ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Quelle: Diakonie in Südwestfalen gGmbH


Nachricht vom 21.10.2018

In Horhausen brennen Müllcontainer

Horhausen. In den späten Abenstunden des 19. Oktober kam es im Industriegebiet Horhausen, zu einem Brand dreier Müllcontainer. Durch den Brand griff das Feuer auch auf ein benachbartes Waldstück über. Durch den Einsatz der Feuerwehr Horhausen konnte eine Ausbreitung verhindert werden. Brandstiftung kann bisher nicht ausgeschlossen werden. Zeugen, die diesbezügliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Telefon 02634/952-0 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de zu melden.

Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 21.10.2018

Ausgewichen und gegen Bordstein geknallt

Betzdorf. Gegen 19.50 Uhr am Samstagabend (20. Oktober) kam es in der Betzdorfer Wilhelmstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 43-Jähriger hatte sich in Richtung Wissen fahrend mit seinem Wagen zunächst auf die Linksabbiegespur zur Ladestraße hin eingeordnet, lenkte sein Fahrzeug dann jedoch wieder auf die in Richtung Wissen führende durchgehende Fahrspur. Hierbei übersah er den zwischenzeitlich herangenahten PKW eines 19-Jährigen, der zur Vermeidung eines Zusammenstoßes beider Fahrzeuge nach rechts lenkte und dadurch mit dem rechten Vorderrad gegen den Bordstein geriet, wodurch das Rad beschädigt wurde. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Betzdorf zu melden (Tel. 027419260).
Quelle: Polizeiinspektion Betzdorf


Nachricht vom 21.10.2018

Roller mit Motorschaden wurde entwendet

Mudersbach. Zwischen Donnerstag, 18. Oktober, 18 Uhr und Freitag, 19. Oktober, 18.40 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter einen auf dem Kirmesplatz abgestellten schwarzen Roller der Marke Peugeot mit Motorschaden. Schaden 400 Euro. Zeugen gesucht: 02741/926-0.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.10.2018

Spielplatzgeräte in Nauroth beschädigt

Nauroth. Wie erst jetzt (Samstag, 20. Oktober) der Polizei bekannt wurde, wurden bereits zwischen Sonntag, 7. und Montag, 15. Oktober, mehrere Spielgeräte auf dem Spielplatz aus dem Erdreich gerissen und über den angrenzenden Gehweg gezogen. Täter sollen mehrere Personen gewesen sein. Entstandener Schaden: 300 Euro. Zeugen bitte melden unter 02741/926-0.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.10.2018

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Betzdorf. Am Donnerstag, 18. Oktober, um 19.40 Uhr, befuhr ein 82-jähriger PKW-Fahrer die L 280 - Friedrichstraße - aus Richtung Betzdorf kommend in Fahrtrichtung Alsdorf, als ihm ein bislang unbekannter PKW-Fahrer entgegenkam, die Kurve schnitt und es einen Zusammenstoß mit den beiden Außenspiegeln gab. Der Verursacher flüchtete vom Unfallort. Es könnte sich laut Zeugen um einen blauen VW handeln. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Polizei sucht weitere Zeugen. Tel.: 02741/926-0.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.10.2018

Drogeneinfluss und keine Fahrerlaubnis

Daaden. Am Freitag, 19. Oktober, um 10.10 Uhr, gab ein 44-jähriger PKW-Fahrer an, in Daaden die Biersdorfer Straße Richtung Betzdorf gefahren und von einem LKW geschnitten worden zu sein. Durch ein Ausweichmanöver nach rechts beschädigte er sich den Vorderreifen an einem Bordstein. Allerdings schien diese Version der Polizei auch aufgrund einer Zeugin nicht so glaubhaft, so dass die Beamten etwas näher hinschauten. Dabei wurde Marihuanageruch im Pkw wahrgenommen, der Fahrer zeigte drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein Drogentest verlief positiv und ein Joint wurde ebenfalls noch bei ihm gefunden. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet. Zu allem Überfluss hatte der 44-jährige keine Fahrerlaubnis. Er muss mit mehreren Anzeigen rechnen. Die Weiterfahrt wurde natürlich untersagt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.10.2018

Verkehrsunfall mit verletzter Rollerfahrerin

Herdorf. Am Freitag, 19. Oktober, um 7.07 Uhr, wollte ein 11-jähriges Mädchen die Straße Glockenfeld - L 285 -überqueren und übersah dabei eine 15-jährige Rollerfahrerin, die aus Richtung Daaden kommend in Richtung Herdorf Stadtmitte unterwegs war. Die Rollerfahrerin stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Die Fußgängerin kam ohne Schaden davon.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 20.10.2018

Kochabend „Quiche und Tarte“ in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Dienstag, 30. Oktober, in der Zeit von 18 bis 21.30 Uhr, bietet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen den Themenkochabend „Quiche und Tarte - Köstlichkeiten aus dem Ofen“ an. Quiche und Tarte sind echte Geheimtipps für die unkomplizierte, schnelle Küche. Quiche Lorraine, der Lothringer Speckkuchen, ist wohl die bekannteste französische Variante dieser Gattung. Bei der köstlich verfeinerten Quiche sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Der Themenkochabend unter der Leitung von Carina Löhr bietet die Möglichkeit diese Köstlichkeiten zu erproben und zu probieren. Der Kurs findet in der Schulküche der August-Sander-Schule statt und kostet pro Person 19 Euro zuzüglich Lebensmittelumlage. Weitere Themenkochabende sind geplant. Weitere Informationen und Anmeldung: Kreisvolkshochschule Altenkirchen (Tel. 02681-812212, E-Mail: kvhs@kreis-ak.de).
Quelle: Kreisvolkshochschule Altenkirchen


Nachricht vom 20.10.2018

Prinzenparty bei den Herdorfer Karnevalisten

Herdorf. Die Karnevalsgesellschaft (KG) Herdorf lädt für Samstag, den 27. Oktober, ab 19.11 Uhr bei freiem Eintritt zur "Großen Prinzenparty" in den Knappensaal ein. Von der KG Herdorf werden für diese Veranstaltung die Polka, das Solomariechen Eileen und das Kindersolomariechen Alina ihre neuen Tänze erstmals präsentieren. Auch in diesem Jahr konnte wieder eine Tombola auf die Beine gestellt werden. Der Vereinsvorstand gibt bereits vorab bekannt, dass für die kommende Kampagne ein Prinzenteam mit Gefolge zur Verfügung steht. Wer das neue Prinzenteam ist, das hält der Verein bis zur Prinzenparty natürlich noch geheim. Das neue Team wird sich im Laufe der Veranstaltung in vollem Ornat auf der Knappensaalbühne den Partybesuchern präsentieren. Dort findet dann auch die Übergabe der Insignien von Vorjahresprinzessin Nathalie I. (Köhler) an das neue Prinzenteam statt. Neben einigen Jubilarehrungen und Grußworten der Gastvereine aus Erbachtal, Herschbach, Pracht, Scheuerfeld, Morsbach und Herkersdorf wird das neue Motto vorgestellt. Nach dem offiziellen Teil kann bei Musik mit DJ Nico getanzt und gefeiert werden.
Quelle: KG Herdorf 1904 e.V.


Nachricht vom 20.10.2018

Mundharmonika: Bluesharp für Einsteiger

Betzdorf. Wie kein anderes Instrument lässt sie sich überall hin mitnehmen und ist vor allem einfach zu erlernen, weil keine besondere Begabung oder Notenkenntnisse vorausgesetzt werden: Der Mundharmonika-Anfängerkurs der VHS Betzdorf-Gebhardshain e.V. ist speziell für junge Leute konzipiert, die gern Rock, Blues oder Boogie spielen möchten. Der Kurs findet am Samstag, 1. Dezember, von 11 bis 18 Uhr bei dem Dozenten Didi Neumann statt. Der Ort wird nach Anmeldungen bekannt gegeben. Anmeldungen werden erbeten an die VHS Betzdorf-Gebhardshain e.V. (Hellerstraße 2, 57518 Betzdorf, E-Mail: vhs@vg-bg.de, Webseite: www.vg-bg.de/vhs).
Quelle: VHS Betzdorf-Gebhardshain e.V.


Nachricht vom 19.10.2018

22-Jährigen erwarten mehrere Strafverfahren

Betzdorf. Ein 22-Jähriger wurde am Donnerstagvormittag, 18. Oktober, in der Steinerother Straße zur Verkehrskontrolle angehalten. Der 22-Jährige hatte einen PKW mit Anhänger geführt, der weder zugelassen noch versichert war. Eine Fahrerlaubnis konnte der junge Mann auch nicht vorweisen. Er hat nie eine besessen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 19.10.2018

Nicht auf die Vorfahrt geachtet

Daaden. Etwa 5.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen, 18. Oktober, am Kreisverkehr in Daaden. Eine 60-jährige PKW-Fahrerin hatte die Saynische Straße aus Richtung Emmerzhausen kommend befahren. Am Kreisverkehr fuhr sie in diesen ein, ohne die Vorfahrt einer 33-jährigen PKW-Fahrerin zu achten, welche den Kreisverkehr aus Richtung Hachenburger Straße kommend befuhr. Durch die Kollision entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 19.10.2018

Computer-Schnupperkurs für Kinder in Betzdorf

Altenkirchen/Betzdorf. Am 26. und 27. Oktober veranstalten das Kreisjugendamt Altenkirchen und die Jugendpflege der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain in den Räumen des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums in Betzdorf einen Computer-Schnupperkurs für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Unter fachkundiger Anleitung werden die ersten grundlegenden Schritte der Computernutzung vermittelt: Einblicke in den Computer (Hardware), Textverarbeitung mit Libre-Office-Writer, Einführung in LibreOffice-Calc sowie die zielgerichtete Suche im Internet stehen auf dem Programm. Der Kurs findet am Freitag, 26. Oktober, in der Zeit von 15 bis 19 Uhr und am Samstag, 27. Oktober, in der Zeit von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr statt. Die Teilnahme kostet 22 Euro. Anmeldungen sind beim Kreisjugendamt Altenkirchen möglich (Kontakt: Tel. 02681-812541, E-Mail: jennifer.weitershagen@kreis-ak.de).
Quelle: Kreisverwaltung Altenkirchen


Nachricht vom 19.10.2018

Laternenausstellung im Herdorfer Rathaussaal

Herdorf. Die jungen Künstlerinnen und Künstler der Kindertagesstätte der Stadt Herdorf laden ein zu ihrer Laternenausstellung im Rathaussaal. Angespornt von der positiven Resonanz der Eltern und begeistert von der Kreativität und Phantasie der Kinder möchten die Kindertagesstätte der Stadt Herdorf in diesem Jahr die Ergebnisse einem größeren Publikum zugänglich machen. Nach der Vernissage am Samstag, 20. Oktober, 10 Uhr im Rathausaal, ist die Ausstellung dort für zwei Wochen bis zum 2. November während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses für Interessierte geöffnet.
Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung Daaden-Herdorf


Nachricht vom 19.10.2018

Zirkus in der Grundschule Hamm: Tickets sichern!

Hamm. Am Freitag, den 9. November, um 14.30 Uhr und um 18.30 Uhr, sowie am Samstag, den 10. November, um 10.30 Uhr und um 14.30 Uhr führen die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hamm als Abschluss der Zirkus-Projektwoche ihre gelernten Kunststücke im Rahmen eines großen Zirkusprogramms vor. Das Zelt steht auf dem Bolzplatz hinter der Grundschule, gegenüber der kommunalen Kindertagesstätte. Der Eintritt kostet 6 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Kinder du Jugendliche im Alter von 3 bis 17 Jahren. Karten können ab sofort vormittags im Sekretariat der Grundschule erworben werden.
Quelle: Grundschule Hamm


Nachricht vom 19.10.2018

IHK-Veranstaltung zum Straf- und Bußgeldrecht

Koblenz. In kaum einem anderen Rechtsgebiet können Fehler für Unternehmer so belastend sein wie im Straf- und Bußgeldrecht. Um kostspielige Fehler vermeiden zu können, ist es unerlässlich, über ein fundiertes Basiswissen zu verfügen. Eine Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz vermittelt dieses erforderliche Wissen praxisnah: Der kostenfreie Infoabend "Straf- und Bußgeldrecht – was muss ich als Geschäftsführer machen?" am Donnerstag, 25. Oktober, 17.30 Uhr in der IHK Koblenz (Schlossstraße 2, Koblenz) klärt über die Rechtslage und über etwaige Fallstricke auf. Der Referent, Rechtsanwalt Markus Schmuck, Fachanwalt für Strafrecht bei der Kanzlei Rechtsanwälte Dr. Caspers, Mock & Partner mbB, gibt Anregungen zur betrieblichen und praktischen Umsetzung und steht für Fragen bereit. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ein Anmeldeformular steht auf www.ihk-koblenz.de bereit.
Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 19.10.2018

Kreisvolkshochschule: „Alles rund um E-Mails“

Altenkirchen. Ab Montag, den 22. Oktober, bietet der Kurs der Kreisvolkshochschule „Alles rund um E-Mails“ in Altenkirchen die Möglichkeit, sich mit der Nutzung elektronischer Post vertraut zu machen. Eine E-Mail Adresse ist aus dem täglichen Leben fast nicht mehr wegzudenken. In diesem Einsteigerkurs lernen die Teilnehmenden, wie sie sich eine E-Mail Adresse einrichten können. Sie verschicken E-Mails und legen beispielsweise Fotos bei oder öffnen den E-Mail-Anhang. Nützliche Tipps rund um die Sicherheit des PCs und unerwünschte E-Mails runden den Kurs ab. Teilnehmende, die schon eine E-Mail Adresse besitzen, können mit dieser im Kurs arbeiten. Ferner werden die Möglichkeiten der größten Suchmaschine der Welt erläutert. Zum Schluss erhalten die Teilnehmer wertvolle Tipps zum Thema Sicherheit und Downloads. Zur Kursteilnahme sind Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC erforderlich. Kursleiterin ist Kitja Müller. Es gibt insgesamt vier Termine, und zwar am Montag, 22. Oktober, Dienstag, 23. Oktober, Donnerstag, 25. Oktober und Freitag, 26. Oktober jeweils in der Zeit von 17 bis 19 Uhr. Der Kurs kostet 40 Euro. Anmeldungen nimmt die Kreisvolkshochschule entgegen (Tel. 02681-812212, E-Mail: kvhs@kreis-ak.de).
Quelle: Kreisvolkshochschule Altenkirchen


Nachricht vom 18.10.2018

Betonpoller beschädigt und geflüchtet

Elkenroth. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Dienstagvormittag, 16. Oktober, in der Elisabethstraße, einen Betonpoller. Vermutlich befuhr der Verursacher die Elisabethstraße in Richtung Marienberger Straße und kollidierte mit dem rechts im Gehwegbereich befindlichen Betonpoller. Anschließend entfernte sich der der Verursacher, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 18.10.2018

Hinweisgeber wird als Zeuge gesucht

Betzdorf. Eine 38-Jährige hatte ihren PKW der Marke Audi am Mittwochnachmittag, 17. Oktober, zwischen 17 und 18 Uhr, auf dem Parkplatz unter der Siegbrücke in der Gontermannstraße geparkt. Bei der Rückkehr zum PKW stellte die 38-Jährige einen Schaden im Heckbereich fest. Unter dem Scheibenwischer war ein anonymer Zettel mit Hinweisen zum Unfallverursacher geklemmt. Aufgrund der Angaben konnte ein 46-Jähriger als Unfallverursacher ermittelt werden. Dieser hatte beim Rangieren mit einem Sprinter den Verkehrsunfall verursacht und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei sucht nun den unbekannten Hinweisgeber als wichtigen Zeugen. Dieser wird gebeten sich unter 02741/9260 bei der Polizei in Betzdorf zu melden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 18.10.2018

Basiskurs: Die Motorsäge sicher führen

Hamm/Altenkirchen. Die Volkshochschule Hamm und das Forstamt Altenkirchen bieten gemeinsam zwei Basis-Kurse zur Handhabung von Motorsägen an. Die Motorsäge gehört zu den gefährlichsten Werkzeugen, der richtige Umgang in Theorie und Praxis ist Inhalt der Schulung, die von eigens ausgebildeten Instruktoren geleitet wird. Für die Teilnahme nötig sind Motorsäge mit Biokettenöl und Sonderkraftstoff), Arbeitshandschuhe, Schnittschutzhose, Waldarbeiterschutzhelm mit Ohrenschutz und Visier, Sicherheitsschuhe mit Schnittschutz. Die Kurse finden am 7. November und 19. Dezember, jeweils 7.45 bis 16 Uhr, in der Ausbildungshalle des Forstamtes in Altenkirchen (Siegener Straße 25) statt. Nachmittags geht es zum praktischen Teil in den Wald. Der Kurs kostet 87,45 Euro pro Person. Anmeldungen erfolgen direkt an das Forstamt Altenkirchen (Tel. 02681-8789312).
Quelle: Volkshochschule Hamm


Nachricht vom 18.10.2018

SG Westerwald und WW-Schule: Sportnacht lockt

Gebhardshain. Am Freitag, 26. Oktober, von 18.30 bis 20.30 Uhr, bietet die Westerwaldschule Gebhardshain in Kooperation mit der Sportgemeinschaft Westerwald wieder eine Sportnacht in der Großsporthalle Gebhardshain an. Dabei können sich alle Kinder und Jugendlichen bis zum alter von 16 Jahren, die Schüler an der Westerwaldschule oder Vereinsmitglieder der SG Westerwald sind, für verschiedene Sportturniere, in einem Team mit mindestens fünf Mitspielern, anmelden. Zur Auswahl stehen Fußball-, Freestyle-Tennis- sowie ein Basketball-Turnier. Wichtig: für die Teilnahme an einem Turnier ist eine Voranmeldung (Abgabe bis 23. Oktober in der WW-Schule Gebhardshain oder SGW-Geschäftsstelle) sowie die Einverständniserklärung der Eltern sind Voraussetzung zur Teilnahme. Anmeldungen und weitere Informationen: Schulsekretariat der WW-Schule (Tel. 02747-2404) oder in der SGW-Geschäftsstelle (02747-914711).
Quelle: SG Westerwald


Nachricht vom 18.10.2018

Gesucht: Männer für Hammer Projektchor

Hamm. Das Kreis-Chorfestival 2019 soll in Hamm stattfinden. Der Geburtsort von Friedrich Wilhelm Raiffeisen wird also so richtig zum Klingen gebracht. Aber nicht nur die bereits bestehenden Chöre geben sich am 30. Juni nächsten Jahres ein Stelldichein in Hamm – eigens zu diesem Anlass soll ein neuer Projektchor seine Stimme erstmals erheben. Ein Männerchor mit Sängern aus der gesamten Verbandsgemeinde Hamm: Das ist die Idee, die hinter dem Projekt steckt. Angesprochen sind zum einen die Aktiven aus den heimischen Vereinen, aber besonders auch Männer, die zum ersten Mal in einem Chor singen. Geleitet werden wird das Ensemble von Chordirektorin Susanne Eitelberg. Der Zeitaufwand ist überschaubar, denn die Proben werden nur einmal im Monat stattfinden, und zwar samstags um 17 Uhr in Breitscheidt. Mit dem Auftritt beim Kreischorfestival im Juni 2019 stattfinden wird, ist das Projekt zunächst beendet. Das erste Treffen findet statt am Samstag, 20. Oktober, 17 Uhr, im Gasthof Schäfer, Breitscheidt. Alle interessierten Männer aus der Verbandsgemeinde Hamm sind eingeladen. Auch bei der nächsten Probe am 17. November kann man noch einsteigen. Fragen zu allen Belangen des Projektchors beantwortet Frank Pattberg unter Telefon 0160-7891045 oder 02682-6909.
Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung Hamm


Nachricht vom 18.10.2018

Kreuzschmerz: Manchmal ist es die Hüfte

Betzdorf. Einen Vortrag über Rückenschmerzen veranstaltet die Volkshochschule Betzdorf-Gebhardshain e.V. am Dienstag, 6. November, um 18 Uhr in der Galerie der Stadthalle Betzdorf. Dr. Patrick Löhr, Chefarzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie am DRK-Krankenhaus Hachenburg, gibt einen Überblick über mögliche Ursachen bei Rückenproblemen. Anschließend können die Zuhörer Fragen stellen. Der Eintritt ist frei. Rund 85 Prozent der Bevölkerung erleiden mindestens einmal in ihrem Leben Schmerzen Rückenschmerzen. Chronische Rückenschmerzen verursachen in Deutschland etwa 15 prozent aller Arbeitsunfähigkeitstage. Bewegungsmangel, Fehlhaltungen, Übergewicht und Stress zählen zu den häufigsten Risikofaktoren für Rückenprobleme. Aber auch verschiedene Grunderkrankungen können Rückenschmerzen verursachen. Die Diagnostik und die Behandlung gehört in die Hände von Fachleuten, um hier vor allem andere Ursachen abzuklären. Aus orthopädischer Sicht kann beispielsweise der Hüftgelenksverschleiß sich zunächst nur als unterer Kreuzschmerz zeigen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich (Tel. 02741-291427, E-Mail: vhs@vg-bg.de).
Quelle: Volkshochschule Betzdorf-Gebhardshain e.V.


Nachricht vom 18.10.2018

Tagesfahrt: 100 Jahre Frauenwahlrecht

Altenkirchen/Frankfurt. In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Altenkirchen veranstaltet die Kreisvolkshochschule am Dienstag, den 13. November, eine Tagesfahrt nach Frankfurt. Am 19. Januar 1919 durften Frauen zum ersten Mal wählen und sich wählen lassen. Aus diesem Anlass findet im Historische Museum in Frankfurt die Jubiläumsausstellung „Damenwahl – 100 Jahre Frauenwahlrecht“ statt, die die Teilnehmenden als Gruppe besuchen werden. Nach der Mittagspause ist eine Führung in der Paulskirche vorgesehen. Dort tagten im Jahre 1849 die Delegierten der Frankfurter Nationalversammlung, der ersten frei gewählten Volksvertretung. Die Paulskirche gilt damit, neben dem Hambacher Schloss, als Symbol der demokratischen Bewegung in Deutschland. Die Tagesfahrt mit Bushaltepunkten in Altenkirchen, Wissen und Betzdorf kostet circa 35 Euro inklusive Eintritt und Führung in der Ausstellung. Anmeldungen und weitere Informationen: Kreisvolkshochschule Altenkirchen, Tel. 02681-812212, E-Mail: kvhs@kreis-ak.de.
Quelle: Kreisvolkshochschule Altenkirchen


Nachricht vom 18.10.2018

Waldbauverein fährt nach Boppard

Kreisgebiet. Auch in diesem Jahr bietet der Waldbauverein Altenkirchen für alle Mitglieder eine Fahrt zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Waldbesitzerverbandes Rheinland-Pfalz an. Die Versammlung findet statt am Dienstag, den 13. November, um 10 Uhr, in der Stadthalle in Boppard. Referenten sind Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Philipp Freiherr zu Guttenberg. Anmeldungen zur Fahrt nimmt die Geschäftsstelle des Waldbauvereins entgegen (Kontakt: Tel. 02741-9730291, E-Mail: c.eckardt@wbv-altenkirchen.de, Webseite: www.wbv-altenkirchen.de).
Quelle: Waldbauverein Altenkirchen


Nachricht vom 18.10.2018

Anonymer Hinweisgeber gesucht

Betzdorf. Ein 38-jährige Frau hatte ihren Pkw der Marke Audi am Mittwochnachmittag zwischen 17 und 18 Uhr auf dem Parkplatz unter der Siegbrücke in der Gontermannstraße geparkt. Bei der Rückkehr zum Pkw stellte die 38-Jährige einen Schaden im Heckbereich fest. Unter dem Scheibenwischer war ein anonymer Zettel mit Hinweisen zum Unfallverursacher geklemmt. Aufgrund der Angaben konnte ein 46-Jähriger als Unfallverursacher ermittelt werden. Dieser hatte beim Rangieren mit einem Sprinter den Verkehrsunfall verursacht und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei sucht nun den unbekannten Hinweisgeber als wichtigen Zeugen. Dieser wird gebeten sich unter 02741/9260 bei der Polizei in Betzdorf zu melden.
Quelle: PI Betzdorf


Nachricht vom 17.10.2018

Baumschutzgitter beschädigt

Hamm/Sieg. Im Zeitraum vom Samstag, 13. bis Montag, 15. Oktober, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in Hamm/Sieg, Lindenallee vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken ein Baumschutzgitter. Schadenshöhe etwa 600 Euro. Hinweise bitte an: Polizei Altenkirchen, Tel.: 02681/9460 o.pialtenkirchen@polizei.rlp.de
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 17.10.2018

Mit geparktem Fahrzeug kollidiert

Mudersbach. Eine 49-jährige PKW-Fahrerin wurde bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend, 16. Oktober, leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 13.000 Euro geschätzt. Die 49-Jährige hatte die Koblenzer Straße aus Richtung Siegen kommend in Richtung Betzdorf befahren. Nach einer Fahrbahnverschwenkung kam die 49-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem rechts neben der Fahrbahn geparkten PKW. Nach eigenen Angaben habe die 49-Jährige während der Fahrt eine Flasche Wasser aus dem Fußraum des PKW aufgehoben und dabei kurz den Blick von der Fahrbahn genommen. Dadurch habe sie die Fahrbahnverschwenkung mit Verkehrsinsel erst verspätet wahrgenommen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 17.10.2018

Sachbeschädigung an PKW

Kirchen/Sieg. Bislang unbekannte Täter beschädigten einen PKW der Marke VW, welcher am Dienstagvormittag, 16. Oktober, auf dem Parkplatz der Grundschule in der Straße Auf dem Molzberg geparkt war. Mittels eines spitzen Gegenstandes wurde der Lack des PKW zerkratzt. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 17.10.2018

"Da capo - Living Gospel": Am Samstag in Wissen

Wissen. Eine der schönsten und lebendigsten Arten, Gott zu loben, ist die Ausdrucksform des Gospel. Kaum einer Art des gemeinsamen Singens gelingt es so sehr, den Zuhörern die Botschaft des Evangeliums in ihrer Freude und Lebendigkeit zu vermitteln. Am nächsten Samstag, 20. Oktober, gibt es in der Evangelischen Kirche in Wissen ein Konzert mit "Da capo - Living Gospel". Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.
Quelle: Pfarrnachrichten Seelsorgebereich Obere Sieg


Nachricht vom 16.10.2018

Sachbeschädigung an Kinderspielplatz

Nauroth. In der Nacht von Samstag, den 6. auf Sonntag, 7. Oktober, etwa gegen 2 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung auf dem Kinderspielplatz in der Südstraße. Bislang unbekannte Täter rissen ein Federschaukelgerät aus dem Erdreich und zogen es über den angrenzenden Gehweg. Ein Anwohner hatte mehrere Personen dabei beobachtet, jedoch nicht die Polizei verständigt. Erst verspätet wurde die Polizei von dem Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Die Polizei bittet darum solche Sachverhalte sofort zu melden. Hinweise zu Tätern nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 16.10.2018

Kontrolle über PKW verloren

Kirchen-Wehbach. Ein 74-jähriger PKW-Fahrer wurde bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag, 15. Oktober, in Kirchen-Wehbach leicht verletzt. Der 74-Jährige hatte die Koblenz-Olper-Straße in Richtung Buchenhof befahren. Aus ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem neben der Fahrbahn stehenden Abfallcontainer. Durch den Aufprall wurde der PKW des 74-Jährigen um 160 Grad gedreht und kam auf der Fahrbahn entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Ein nachfolgender 27-jähriger PKW-Fahrer konnte auf das abrupte Verkehrshindernis nicht mehr reagieren und fuhr auf. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 11.000 Euro geschätzt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 16.10.2018

Landesstraße L 288 wegen Löwenlauf gesperrt

Hachenburg. Am kommenden Samstag, 20. Oktober, ist die Landesstraße L 288 zwischen Hachenburg und Alpenrod wegen der Veranstaltung „Internationaler Löwenlauf Hachenburg“ gesperrt. Der Straßenverkehr wird während dieser Zeit von Alpenrod über die L 281 (Nistertalstraße) - B 414 nach Hachenburg und umgekehrt umgeleitet.
Quelle: Kreisverwaltung des Westerwalkreises


Nachricht vom 15.10.2018

Einige Schmuckstücke wurden entwendet

Betzdorf. In der Zeit von Freitag, den 12. Oktober, 7.30 Uhr bis Sonntag, 14. Oktober, 10.52 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Lasdorfer Straße ein. Die Terrassentür wurde aufgehebelt und die Räumlichkeiten nach wertvollen Gegenständen durchsucht. Entwendet wurden einige Schmuckstücke. Der genaue Schaden steht noch nicht fest. Hinweise auf Tatverdächtige liegen nicht vor. Die Ermittlungen wurden von der Kriminalinspektion Betzdorf übernommen. Hinweise zu dem vorgenannten Einbruch, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu der tatrelevanten Zeit an der genannten Örtlichkeit bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 15.10.2018

Vollbrand einer Küche in Mehrfamilienwohnhaus

Niederfischbach. Nachbarn bemerkten eine starke Rauchentwicklung im 2. Obergeschoss eines angrenzenden Wohnhauses, das insgesamt fünf Mietwohnungen umfasst. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Küche der besagten Wohnung, deren Bewohner nicht zuhause waren, in Vollbrand. Die übrigen Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und waren zu keinem Zeitpunkt unmittelbar gefährdet. Es entstand Gebäudeschaden in noch unbekannter Höhe. Im Haus sind derzeit alle Wohnungen aufgrund der Rauchentwicklung und des Löschwassers unbewohnbar. Die Freiwillige Feuerwehr war mit vier Löschzügen und insgesamt etwa 50 Einsatzkräften vor Ort.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 15.10.2018

Bel Canto-Konzert in Niederfischbach fällt aus

Niederfischbach. Das geplante Konzert mit dem Chorensemble Bel Canto Mudersbach, am Sonntag, 21. Oktober, in der Pfarrkirche St. Mauritius und Gefährten in Niederfischbach, muss aus terminlichen Gründen leider ausfallen. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Quelle: Chorensemble Bel Canto Mudersbach


Nachricht vom 15.10.2018

Neue Bücher bei der KÖB in Wissen

Wissen. Pünktlich zum Herbst sind in der Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB) in Wissen über 50 Neuheiten eingetroffen: Von Cecilia Ahrends "Frauen, die ihre Stimme erheben" bis zu Ranga Yogeshwars "Nächste Ausfahrt Zukunft" ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Öffnungszeiten der KÖB (Marktstraße 16) sind sonntags von 10 bis 12 Uhr, dienstags und mittwochs von 16 bis 18 Uhr und donnerstags von 10 bis 11 Uhr.
Quelle: Pfarrnachrichten Seelsorgebereich Obere Sieg


Nachricht vom 14.10.2018

Fahren ohne Erlaubnis, PKW nicht versichert

Oberlahr. Am Samstag, den 13. Oktober stellten die Beamten der Polizeiinspektion Straßenhaus in Oberlahr im Rahmen einer Verkehrskontrolle gegen 19 Uhr fest, dass ein 34-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Asbach mit einem nicht versicherten PKW unterwegs war. Weiterhin war der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Entsprechende Strafanzeigen wurden vorgelegt.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.10.2018

Nach Beziehungsstreit Scheibe eingeschlagen

Horhausen. Am Freitag, den 12. Oktober, eskalierte gegen 20 Uhr in Horhausen in der Talstraße ein zunächst verbaler Streit zwischen einer 30-jährigen Frau sowie ihrem 36-jährigen ehemaligen Lebensgefährten. Als die Geschädigte dem Streit ein Ende setzen und sich mit einem PKW von dem Örtlichkeit entfernen wollte, schlug der alkoholisierte Beschuldigte mit seiner Hand eine Seitenscheibe des Fahrzeugs ein. Eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung wurde aufgenommen.

Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 14.10.2018

Zwei schädigende Umweltereignisse

Bruchertseifen/Helmenzen. Zwei schädigende Umweltereignisse wurden der Polizei in Altenkirchen am Samstag, 13. Oktober, bekannt. Im Rahmen polizeilicher Ermittlungen wurde festgestellt, dass ein 35 Jahre alter Mann im Zuge eines Wohnungsauszuges Sperrmüll im Garten seines Anwesens in Bruchertseifen verbrannt hatte. Unter anderem befanden sich in der Feuerstelle Spanplatten und kunststoffbeschichtete Gegenstände. Diese werden gegenwärtig als gefährlicher Abfall betrachtet. Sie sind giftiger und für die Umwelt schädlicher Sondermüll, welche fachgerecht entsorgt werden müssen. Folglich wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Weiterhin wurde der Polizei in Altenkirchen mitgeteilt, dass im Friedhofsweg, in Helmenzen, bis dato unbekannte Täter mehrere Pappkartons, gefüllt mit Altölkanistern und Spraydosen, entsorgt haben. Aufgrund dieses Umweltvergehens wurden die Ermittlungen aufgenommen und ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen hinsichtlich des geschilderten Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Altenkirchen unter der der Nummer 02681/9460 oder per Email pialtenkirchen@polizei.rlp.de zu melden.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 14.10.2018

Sachbeschädigung an Bushaltestelle

Breitscheidt. Zu einer Sachbeschädigung in Breitscheidt-Thalhausen ist es in der Nacht von Freitag, 12. auf Samstag, 13. Oktober, gekommen. Bis dato unbekannte Täter haben an der Bushaltestelle in der Nähe des Waldschwimmbades die Dachschindeln am Dachfirst abgerissen und zerstört. Hierdurch ist ein Schaden von etwa 1000 Euro entstanden. Zeugen hinsichtlich des geschilderten Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Altenkirchen unter der der Nummer 02681/9460 oder per Email pialtenkirchen@polizei.rlp.de zu melden.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 13.10.2018

Bildungspunkt in Altenkirchen hat geöffnet

Altenkirchen. Ab sofort hat die Beratungsstelle Bildungspunkt in Altenkirchen ihre Pforten geöffnet. Getragen wird dieses Projekt durch die Kreisverwaltung Altenkirchen, den Caritasverband Altenkirchen und das Diakonische Werk Altenkirchen. Ehrenamtliche Bildungsbegleiter stehen montags, dienstags und mittwochs nach Vereinbarung zu allen Fragen rund um das Thema „Bildung“ bereit. In den Räumlichkeiten des Mehrgenerationenhauses (Bildungs-Café, Wilhelmstr. 35) kann je nach Bedarf nach den richtigen Ansprechpartnern in der Bildungslandschaft, nach Ideen für die Berufs- oder Studienwahl oder nach geeigneten Selbstlernprogrammen geforscht werden. „Lebenslanges Lernen ist in aller Munde, aber warum es sinnvoll ist und dass es nicht verboten ist, dabei Spaß zu haben, wollen wir Ihnen gerne demonstrieren“, schreiben die Veranstalter in einer Presseinformation. Gegenseitig ergänzen sich die Angebote des Bildungspunktes mit dem Bildungscafé des Mehrgenerationenhauses am gleichen Ort, in dem Dienstagsvormittags und Donnerstagsnachmittags zu Fragen der Alphabetisierung und Grundbildung beraten wird. Gerade auch für die Neuzugewanderte sei das deutsche Bildungssystem mit seinen unzähligen Verzweigungen, Vorschriften, Fördertöpfen und unterschiedlichen Graden der Anerkennung ein einziges großes Fragezeichen, hierzu gibt es Antworten im Bildungspunkt. Weitere Informationen gibt es telefonisch bei Holger Telke (Tel. 02681-812486) und André Linke (Tel. 02681-2056).
Quelle: Caritasverband Altenkirchen e.V.


Nachricht vom 13.10.2018

Jugendmedienprojekt: Teilnehmer gesucht

Altenkirchen. In diesem Jahr können sich wieder 14 junge Medieninteressierte ab 16 Jahren für das neue Medienprojekt der Jugendpresse Rheinland-Pfalz bewerben. Bei der zweiten Auflage des Jugendmagazins „wirklich//wahr“ wird sich alles um das Thema „Extremismus“ drehen. Darauf weisen die SPD_Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer hin und rufen interessierte „Nachwuchsjournalisten“ aus dem Kreis Altenkirchen zur Teilnahme auf. Wie die SPD-Politiker mitteilen, gibt das Projekt jungen Menschen die Möglichkeit, sich unter Anleitung erfahrener Journalisten im Medienmachen auszuprobieren und ein eigenes Magazin zu entwickeln. Die Veranstaltung wird an zwei Wochenenden durchgeführt. Der Auftakt ist vom 23. bis 25. November 2018 in der Jugendherberge Idar-Oberstein. Das Abschlusswochenende findet ab dem 7. Dezember 2018 statt. Sämtliche Kosten für Fahrt, Unterkunft und Verpflegung werden vom Veranstalter getragen. Wer sich für das Projekt interessiert, findet über die Website www.wirklichwahr.org weitere Informationen. Dort kann man sich auch direkt online bis zum 10. November bewerben.
Quelle: Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL, Wahlkreisbüro


Nachricht vom 12.10.2018

Mit Fahrrad auf Omnibus aufgefahren

Herdorf. Ein 36-jähriger Fahrradfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag, 11. Oktober, schwer verletzt. Der Radfahrer hatte die Hauptstraße in Richtung Neunkirchen befahren. Ein vorausfahrender Omnibus musste verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrradfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr ungebremst auf den Omnibus auf. Der Fahrradfahrer musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem Omnibus und dem Fahrrad entstand Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 12.10.2018

"Spiegelunfall" bei Überholmanöver

Hövels. Am Donnerstag, 11. Oktober, gegen 19.10 Uhr, befuhren eine 25-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Renault Twingo und nachfolgend ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eines PKW Peugeot die B 62 aus Richtung Wissen kommend in Richtung Betzdorf. Am Ortsausgang von Siegental - noch innerhalb des Überholverbotsbereichs - setzte der Peugeot-Fahrer zum Überholen der vorausfahrenden 25-jährigen Twingo-Fahrerin an. Während des Überholvorgangs streifte der Peugeot mit dem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel des Twingos. Es entstand Sachschaden. Der Peugeot-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Betzdorf fort. Das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs konnte abgelesen werden. Die Ermittlungen zum verantwortlichen Fahrzeugführer dauern an.
Quelle: Polizei Wissen


Werbung