Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 24.06.2018

17-Jähriger randalierte

Herdorf. Am Sonntagmorgen, 24. Juni wurde der Polizei Betzdorf gegen 1 Uhr die Mitteilung gemacht, dass es in Herdorf, in dem dortigen Knappensaal, zu einer Schlägerei gekommen sein soll. Vor Ort konnte dann festgestellt werden, dass ein 17-jähriger Jugendlicher von mehreren Anwesenden dazu aufgefordert worden war, die Veranstaltung zu verlassen. Damit war dieser wohl nicht einverstanden und es kam zu einer Auseinandersetzung, in dessen Folge leichte Verletzungen entstanden und mehrere Anzeigen aufgenommen wurden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 24.06.2018

Mit Fahrrad gegen geparktes Fahrzeug gefahren

Mudersbach-Niederschelderhütte. Am Samstag, 23. Juni wurde zum Beginn des Deutschlandspiels gegen 20 Uhr ein Verkehrsunfall in Mudersbach-Niederschelderhütte gemeldet, wo ein Radfahrer gegen einen in der Josefstraße abgestellten PKW gefahren sei und sich anschließend von der Unfallörtlichkeit mit seinem Rad entfernt haben soll. Hier hatte dieser noch unbekannte Radfahrer die abschüssige Josefstraße in Richtung Mittelstraße befahren und prallte aus noch nicht geklärter Ursache gegen einen am linken Fahrbahnrand abgestellten PKW. Der Radfahrer kam zu Fall und stürzte auf die Motorhaube des VW Golf, welcher dadurch erhebeblich beschädigt wurde. Im Anschluss daran soll sich der Radfahrer mit seinem Rad wieder von der Unfallstelle entfernt haben. Auch hier werden Hinweise zu dem Geschehen an die Polizei in Betzdorf erbeten.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 24.06.2018

Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Elben. Am Samstag, 23. Juni, wurde der Polizei Betzdorf eine Verkehrsunfallflucht angezeigt, welche sich in dem Zeitraum vom Donnerstag, 21. Juni, 20 Uhr bis Freitag, 22. Juni, 17.30 Uhr in Elben, Mittelstraße ereignete. Hier wurde ein weißer, 1 er BMW durch ein noch nicht festgestelltes Fahrzeug an der linken, vorderen Seite beschädigt. Aufgrund von vorhandenen Spuren besteht ein Hinweis auf das Verursacherfahrzeug. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Betzdorf in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 24.06.2018

Schrottsammlern ohne Genehmigung wurde Fahrzeug entzogen

VG Daaden. Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung konnte am Samstag, 23. Juni gegen 14 Uhr ein Schrottsammler in Derschen angetroffen werden. Bei der Überprüfung fiel auf, dass die beiden Insassen keinerlei Genehmigungen für ihre Tätigkeit vorweisen konnten. Da auch das Fahrzeug in der Vergangenheit mehrfach im Zuge von Sammeltätigkeit aufgefallen war, konnte nicht nur der mitgeführte Metallschrott, sondern auch das Fahrzeug zur Einziehung sichergestellt werden. Somit mussten die beiden Benutzer des Lieferwagens sich um einen andere Art der Heimreise, als die ursprünglich geplante kümmern.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 24.06.2018

Altenkirchen: Flohmarkt für Kids und Jugendliche

Altenkirchen. In diesem Jahr findet der Kinder- und Jugendflohmarkt, der alljährlich vom Kinderschutzbund Altenkirchen veranstaltet wird, eine Woche nach den Ferien statt: Am Samstag, den 11. August, können Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre von 10 bis 14 Uhr in der Altenkirchener Fußgängerzone Spielzeug, Bücher, CDs und vieles mehr zum Verkauf anbieten. Kinder und Jugendliche, die am Flohmarkt teilnehmen möchten, können sich im Kinder-Secondhandladen des Kinderschutzbundes in der Wilhelmstr. 33, montags bis freitags in der von Zeit 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr oder unter Tel. 02681/70209 anmelden. Da die Angebote nur auf Decken ausgebreitet werden dürfen, wird keine Standgebühr erhoben.
Quelle: Kinderschutzbund Altenkirchen


Nachricht vom 24.06.2018

Straßensperrungen wegen „Siegtal pur“ in Wissen

Wissen. Die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen weist auf die Großveranstaltung „Autofreies Siegtal – Siegtal pur“ am nächsten Sonntag, den 1. Juli, hin. Dadruch kommt es im Bereich der Stadt Wissen zu Verkehrsbeschränkungen. Als Veranstaltungsstrecke wird die Bundesstraße B 62 genutzt, die wegen der Auf- und Abbauarbeiten von 7 bis 19 Uhr für den PKW-Verkehr vollständig gesperrt wird. Für PKWs wird eine Querungsmöglichkeit über die Blähaubrücke eingerichtet. Da die Blähaustraße nur zur Hälfte für Begegnungsverkehr ausgelegt ist, wird der Verkehr hier mit Hilfe einer Ampel geregelt. Infolgedessen ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Quelle: Verbandsgemeinde Wissen


Nachricht vom 23.06.2018

Wegen gesundheitlichen Gründen von der Fahrbahn abgekommen

Molzhain. Zu einem Unfall mit einer leicht verletzten Person kam es in Nacht auf Samstag, 23. Juni, um 1.43 Uhr an der Abfahrt Molzhain auf der Umgehung L 288. Aus vermutlich gesundheitlichen Gründen kam der PKW eines 25-Jährigen an der besagten Örtlichkeit von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Verkehrszeichen und blieb unfallbeschädigt liegen. Der junge Mann wurde vorsorglich in das Krankenhaus gebracht. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 23.06.2018

Als die Argumente ausgingen, flogen die Fäuste

Betzdorf. Zwei amtsbekannte Intensivtäter gerieten am Freitag, 22. Juni um 20.58 Uhr in Betzdorf (Bahnhofstraße) in Streit, da man sich über ausgeliehene Gegenstände nicht einigen konnte. Resümee: Der eine bekam vom anderen zwei Faustschläge gegen den Kopf und dieser wiederum von der Polizei eine Anzeige.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 23.06.2018

Wer liebt, der schiebt

Molzhain. Im Rahmen der Streifentätigkeit am Freitag, 22. Juni um 17 Uhr bemerkte eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Betzdorf einen Roller der deutlich schneller als mit den erlaubten 25 Km/h unterwegs war (L 288). Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Jugendliche sein Mofa "frisiert" hatte, seine Prüfbescheinigung aber nur für Mofas ausreicht. Ergo: Untersagung der Weiterfahrt, Strafanzeige und einmal nach Hause schieben.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 23.06.2018

Raser unterwegs auf der B 62

Mudersbach. Durch eine namentlich bekannte Zeugin wurde die Polizei Betzdorf am Freitag, 22. Juni um 13.04 Uhr darüber in Kenntnis gesetzt, dass der Fahrer eines hellblauen Chevrolet Kalos auf der Strecke von Brachbach in Richtung HTS mehrere Fahrzeuge überholt habe, obwohl er die Strecke nicht überschauen konnte. Wer hierzu Angaben machen kann, möchte sich bitte an die Polizei in Betzdorf wenden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 23.06.2018

Diebstahl von Gartendekorationen

Steinebach/Sieg. Bisher unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Montag, 18. Juni, 19 Uhr bis Donnerstag, 21. Juni, 20 Uhr, Dekorationsartikel aus dem Garten (Höhenweg 7). Hierbei handelt es sich um zwei Keramikpferdeköpfe sowie ein Außenthermometer. Die Polizei bittet um die Mithilfe von Zeugen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 23.06.2018

Bürgschaftsbank berät zu Gründung und Investition

Mainz/Region. Keine Existenzgründung oder Investition sollte scheitern, weil zur Umsetzung guter Ideen das nötige Kapital fehlt. Interessierte sowie Kreditinstitute und freie Berater können sich am 12. Juli bei der Bürgschaftsbank in Mainz (Rheinstraße 4 H) über Fördermöglichkeiten informieren sowie Investitionsvorhaben und Gründungsabsichten vorstellen. Die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH unterstützt Unternehmen und Gründungswillige mit Bürgschaften bis zu 1,25 Millionen Euro bei der Finanzierung von betriebswirtschaftlich tragfähigen Vorhaben. Darüber hinaus stellt die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft mbH kleinen und mittleren Unternehmen Eigenkapital in Form von typisch stillen Beteiligungen zur Verfügung. Um Anmeldung zu einem individuellen Termin von etwa einer Stunde Dauer wird gebeten (Tel. 06131-6291565, E-Mail: info@bb-rlp.de).
Quelle: Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH


Nachricht vom 23.06.2018

Neue Zumba-Kurse in Altenkirchen

Altenkirchen. Die beiden Zumba Fitness-Kurse der Kreisvolkshochschule (KVHS) gehen am Mittwoch, 11. Juli, in Altenkirchen in eine neue Runde. Kursleiterin Lisa Graben bietet ein Workout der besonderen Art für Fitness-Fans an: Zumba. Das ist Dance-Fitness zu lateinamerikanisch inspirierter Musik, entwickelt von dem gebürtigen Kolumbianer Beto Perez. Seither haben sich die Tanzbewegungen zu einer globalen Lifestyle-Marke entwickelt. Zumba verbindet Training, Entertainment und Kultur zu einem einzigartigen Tanz-Fitness-Erlebnis. Die einfach zu erlernenden Choreographien bieten ein Workoutprogramm für den ganzen Körper. Geeignet ist die Zumba Fitness für Menschen, die zum einen etwas für ihren Körper und ihre Figur tun möchten und gleichzeitig auf den Spaß beim Training nicht verzichten wollen. Tanzen können muss man für Zumba-Fitness nicht. Die beiden Kurse umfassen jeweils zehn Termine und finden mittwochs in der Zeit von 16.45 bis 17.45 Uhr und von 18 bis 19 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt 40 Euro pro Kurs. Anmeldungen nimmt die Kreisvolkshochschule entgegen (Tel. 02681-812212; E-Mail: kvhs@kreis-ak.de).
Quelle: Kreisvolkshochschule Altenkirchen


Nachricht vom 23.06.2018

Kräuterwind-„Schau-mich-an-Gartentag“ am 24. Juni

Region. Den Sommer genießen beim Kräuterwind-„Schau-mich-an-Gartentag“ am 24. Juni von 10 bis 18 Uhr: Dazu lädt die Kräuterwind GmbH ein. Was das Reizvolle an der „Offenen Gartenpforte“ ist, kann schnell auf den Punkt gebracht werden: Verborgene Gartenschätze werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, und der Austausch unter Gartenfreunden ist stets fruchtbar. Ob man nach Inspirationen, Tipps oder Ausflügen ins Grüne sucht, ist ganz egal: All dies kann bei der „Offenen Gartenpforte“ kombiniert werden. Am Sonntag, den 24. Juni, sind die privaten grünen Refugien wieder für alle reiselustigen Gartenfreunde geöffnet. Ob ländlicher Bauerngarten oder grüne Stadt-Oase, weitläufiger Privatpark oder kleiner Reihenhausgarten: Die Aktion „Offene Gartenpforte“ zeigt, wie vielfältig und ideenreich die private Gartenkultur im Westerwald ist. Die Gärten der Kräuterwind-Gartenroute beteiligen sich an diesem Tag an der Aktion des Verbandes der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz e. V., dem „Tag der offenen Gartentür 2018“, bei der insgesamt rund 200 Gärten ihre Vielfalt und den Pflanzenreichtum zeigen. Die teilnehmenden Gärten der Kräuterwind-Gartenroute finden sich unter www.kraeuterwind.de.
Quelle: Kräuterwind GmbH


Nachricht vom 22.06.2018

Psychisch kranker Sprayer konnte gefasst werden

Betzdorf. Ein aufmerksamer Taxifahrer beobachtete einen Mann, der das Bahnhofsgebäude mit Graffiti verunstaltete. Der Taxifahrer verständigte die Polizei und forderte den Mann auf stehen zu bleiben. Der Tatverdächtige entzog sich der Festnahme noch vor Eintreffen der Polizei. Aufgrund einer guten Personenbeschreibung konnte der Sprayer aber noch im Stadtbereich Betzdorf festgestellt und festgenommen werden. Es handelt sich um einen 43-Jährigen, bei dem Hinweise auf eine psychische Erkrankung vorliegen. Der Mann hatte mit einem Permanent Marker Hakenkreuze und die Zahl 88 auf die Glasfront aufgebracht.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 22.06.2018

Verletzte und hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Daaden. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag, 21. Juni in Daaden wurden drei Personen verletzt. Eine 61-Jährige sogar schwer. Ein 42-Jähriger hatte die Betzdorfer Straße in Richtung Alsdorf befahren. Trotz Gegenverkehr setzte der 42-Jährige zum Überholen an. Es kam zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW einer 61-Jährigen und zu einer seitlichen Kollision mit dem überholten PKW einer 40-Jährigen. Der 42-Jährige und die Überholte wurden leicht verletzt. Die 61-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten PKW entstand erheblicher Sachschaden. Die Gesamtschadensumme wird auf 25.000 Euro geschätzt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 22.06.2018

Landfrauen Altenkirchen wandern

Altenkirchen. In Kooperation mit der Lebenshilfe e.V. laden die Landfrauen „Frischer Wind“ e.V. Bezirk Altenkirchen ein zu einer Betriebsbesichtigung und einer Wanderung durch das Johannistal bei Almersbach. Treffpunkt ist am 9. August um 14 Uhr auf dem Parkplatz am Kirchweg in Almersbach. Es folgt die Besichtigung der Papierfabrik Interface Performance Materials AK GmbH, früher Jagenberg. Danach wandern die Landfrauen am Almersbach entlang durch das Johannistal in Richtung Altenkirchen. In Sichtweite des Bismarckturmes geht es durch den Hochwald wieder zurück. Die Streckenlänge beträgt fünf Kilometer. Bei Interesse kann ein gemeinsames Abendessen organisiert werden. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl wird um Anmeldung bis zum 16. Juli gebeten (Tel. Bärbel Schneider: 02681-7117 oder Anka Seelbach: 02681-3788).
Quelle: Landfrauen „Frischer Wind“ e.V.


Nachricht vom 21.06.2018

Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Elkenroth. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Mittwochnachmittag, 20. Juni einen PKW, welcher auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Weitefelder Straße geparkt war. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken wurde die linke hintere Seite des PKW Audi beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.06.2018

Thuja-Hecke wurde beschädigt

Wissen-Schönstein. Am Mittwoch, dem 20. Juni, in der Zeit von 10.30 bis 16.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer vermutlich mit einem LKW oder landwirtschaftlichen Fahrzeug auf mehreren Metern eine Thuja-Hecke eines 61-jährigen Hausbesitzers und entfernte sich anschließend unerkannt von der Unfallstelle (Kolpingstraße). Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiwache Wissen zu melden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 21.06.2018

Sachbeschädigung an PKW

Betzdorf. Bislang unbekannte Täter beschädigten einen PKW VW, welcher von Montag, 18. bis Mittwoch, 20. Juni in der Rainstraße, auf dem Parkplatz unterhalb der Rainanlagen, geparkt war. Der rechte Außenspiegel war durch einen Tritt beschädigt worden. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.06.2018

Linde von Unbekannten gefällt

Fensdorf. Bislang unbekannte Täter fällten, vermutlich in der Nacht von Montag, 18. auf Dienstag, 19. Juni eine etwa 5 Meter hohe Linde, welche auf dem Wendeplatz vor dem Bürgerhaus in Fensdorf stand. Der Baum mit einem Stammdurchmesser von etwa 18 cm wurde offensichtlich mit einer Handsäge gefällt und einige Meter vom Standort weg gezogen. Die Ortsgemeinde Fensdorf hat für zweckdienliche Hinweise, welche zur Ermittlung der Täter führen, eine Belohnung von 200 Euro ausgelobt. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.06.2018

Kinder im Einsatz mit den Schlaupowerfüxen

Katzwinkel-Elkhausen. 22 junge Nachwuchsdetektive haben kürzlich im Namen der Schlaupowerfüxe einen kniffligen Entführungsfall in Katzwinkel-Elkhausen gelöst. Das äußerst seltene Lieblingsperlhuhn „Helgaarrr“ der Kreisjugendpflegerin Jenny Weitershagen war entführt worden. Doch die am Abenteuertag teilnehmenden Kinder sammelten mit tatkräftiger Unterstützung der beiden Detektivausbilderinnen Susanne Wilmsen und Marie Düber Hinweise, sicherten Spuren und nahmen die Fährte des verlorenen Tieres auf. Auf der Suche mussten die Nachwuchsdetektive ein Fahndungsfoto erstellen, perfektes Anschleichen trainieren und natürlich den Lockruf des Perlhuhns üben. Zur großen Freude aller konnte das allein im Wald ausgesetzte Huhn „Helgaarrr“ nach intensiver Recherchearbeit wohlbehalten von den Kindern gefunden werden.
Quelle: Kreisverwaltung Altenkirchen


Nachricht vom 21.06.2018

Reisecenter in Wissen und Au teilweise geschlossen

Wissen/Au. Die Westerwaldbahn informiert über aktuelle tageweise Schließungen der Reisecenter an den Bahnhöfen in Wissen und Au: Demnach ist das Reisecenter in Wissen am heutigen Donnerstag, 21. Juni, geschlossen. Das Reisecenter in Au schließt am morgigen Freitag, 22. Juni, sowie vom 27. bis 29. Juni.
Quelle: Westerwaldbahn des Kreises Altenkirchen GmbH


Nachricht vom 20.06.2018

Zwei Fahrräder wurden entwendet

Herdorf. Bislang unbekannte Täter entwendeten bereits am Freitag, 15. Juni, zwei Fahrräder aus einer Garage in Herdorf, Friedrichstraße. Es handelte sich um zwei Mountain-Bikes der Marke Cube. Ein weißes Damenfahrrad und ein schwarzes Herrenfahrrad. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 20.06.2018

Leader: 12.000 Euro für Ehrenamtsprojekte

Altenkirchen. Projekte für das „Ehrenamt vor Ort im Dorf“, „Projekte mit und für Senioren“ und „Projekte für und mit Kindern und Jugendlichen“ - dafür stellt die Leader-Region Westerwald-Sieg 12.000 Euro zur Verfügung. Jedes Vorhaben kann mit bis zu 2.000 Euro gefördert werden. Der Kulturbauwagen in Oberehrbach, der „Brunnen im Dorf“ in Isert, die Herzsportgruppe aus Wissen und der Entdeckerweg bei Birnbach – diese Projekte haben eines gemeinsam: es sind Beispiele für bürgerschaftliche Ehrenamtsprojekte, die einen Zuschuss aus dem lokalen Leader-Programm erhalten haben. Interessierte, die selbst eine Idee für ein Projekt haben, das zum Ehrenamt vor Ort im Dorf oder zu Projekten für und mit Senioren bzw. Kindern und Jugendlichen passt, können sich beim Regionalmanagement in der Kreisverwaltung melden. Die Ideen für eigene Ehrenamtsprojekte können noch bis zum 15. Juli eingereicht werden. Anträge können von Privatpersonen, Vereinen und anderen lokalen Gruppen gestellt werden. Weitere Informationen gibt es beim Regionalmanagement der Leader-Region (Tel. 02681-812182, E-Mail: sebastian.duerr@kreis-ak.de).
Quelle: Kreisverwaltung Altenkirchen


Nachricht vom 20.06.2018

Jeden Montag Café-Treff im MGH Mittendrin

Altenkirchen. Jeden Montagnachmittag treffen sich Menschen mit und ohne psychische Erkrankung zum Café-Treff im Mehrgenerationenhaus (MGH) Mittendrin in Altenkirchen. Der Offene Treff ist ein Angebot des Caritasverbandes Altenkirchen e.V. in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Altenkirchen. Marina Friesen (Sozialarbeiterin B.A.) ist seit Februar die neue Stelleninhaberin der Kontakt- und Beratungsstelle des Caritasverbandes und begleitet den Offenen Treff im Mehrgenerationenhaus. Ihr Anliegen ist es, Menschen mit psychischer Erkrankung und ihre Angehörige zu informieren, sie zu beraten und ihnen unterstützend zur Seite zu stehen. Beim Offenen Treff können Menschen mit psychischer Erkrankung eine individuelle Beratung, auch ohne vorherige Terminabsprache, in Anspruch nehmen. Die Beratung ist unverbindlich, kostenlos und vertraulich. Da es außerdem sehr wichtig ist, diese Menschen in das gesellschaftliche Leben einzubeziehen, bietet der Offene Treff die Möglichkeit, sich bei einer Tasse Kaffee und einer frischen Waffel auszutauschen, Kontakte zu pflegen und dabei einfach so zu sein, wie man ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob man alt oder jung, psychisch gesund oder psychisch krank, schüchtern oder selbstbewusst ist. Die Treffen finden jeden Montag in der Zeit von 14 bis 16.30 Uhr im Altenkirchener Mehrgenerationenhaus Mittendrin (Wilhelmstr. 10) statt.
Quelle: Caritasverband Altenkirchen e. V.


Nachricht vom 20.06.2018

Kirchener Kleiderstube macht Ferien

Kirchen. Die Kleiderstube der Stadt Kirchen ist vom 4. Juli bis 1. August ferienbedingt geschlossen. Die Kleiderstube öffnet wieder am 8. August. Darauf weist die Stadt Kirchen hin.
Quelle: Stadt Kirchen


Nachricht vom 20.06.2018

Bürgercafé in Fürthen öffnete erstmals

Fürthen. Ein wichtiges Thema für den neu gegründeten Bürgerverein Fürthen 2018 e.V. ist es, die Dorfgemeinschaft durch bürgernahe Aktivitäten zu stärken. Ein Bürgercafé mit wechselnden kulinarischen Angeboten soll monatlich stattfinden. nun war es soweit: Am 6. Juni 2018 lud der Bürgerverein Fürthen 2018 e.V. zum ersten Bürgercafé ein. Der Einladung folgten rund 50 Gäste, die sich Kaffee und Kuchen schmecken ließen. Die Sonne strahlte mit den Gästen um die Wette und nach einem fröhlichen Nachmittag war man sich einig: „Beim nächsten Bürgercafé am 4. Juli 2018 sind wir wieder dabei!“

Quelle: Bürgerverein Fürthen 2018 e.V.


Nachricht vom 20.06.2018

Straßensperrung wegen Inlinerkurs in Wallmenroth

Wallmenroth. Die Ortsgemeinde Wallmenroth sowie die Jugendpflegen des Kreises Altenkirchen und der Verbandsgemeinde Betzdorf bieten auch in diesem Jahr wieder einen Inlinerkurs für Kinder und Erwachsene an. Auf dem Parkplatz der Turnhalle in Wallmenroth wird kommenden Freitag, dem 22. Juni, von 14 Uhr bis 20 Uhr und am Samstag, dem 23. Juni, von 10 Uhr bis 16 Uhr unter fachgerechter Anleitung der sichere Umgang auf Rollen geübt. Die Anlieger werden gebeten, den Parkplatz an der Turnhalle ab Freitagmorgen frei zu halten. Wie in den Vorjahren wird es zur Sicherheit der Kursteilnehmer zu den genannten Zeiten wieder eine Vollsperrung in der Jahnstraße geben. Besucher des Friedhofes werden gebeten, über die Friedhofstraße bzw. Dasbergstraße/Tiergartenstraße und nicht über den Schladeweg zu fahren. Anlieger werden gebeten, innerörtliche Umleitungen zu benutzen.
Quelle: Ortsgemeinde Wallmenroth


Nachricht vom 19.06.2018

IHK bietet Fortbildung zum Technischen Fachwirt

Koblenz/Region. Immer mehr Industrieunternehmen suchen Fachkräfte, die mit zunehmender kaufmännischer und technischer Komplexität umgehen können. Geprüfte Technische Fachwirte mit IHK-Abschluss und praxisorientiertem Fachwissen sind das passende Bindeglied für alle Unternehmen, die qualifizierte Fach- und Führungskräfte an dieser Schnittstelle brauchen. Der öffentlich-rechtliche IHK-Abschluss ist im Deutschen Qualifikationsrahmen auf Niveau 6 eingestuft, also auf dem gleichen Niveau wie die hochschulischen Bachelor-Abschlüsse. Angehende Technische Fachwirte beschäftigen sich in der Fortbildung mit vielfältigen betriebswirtschaftlichen und technischen Themen wie Personalmanagement, Betriebs- und Fertigungstechnik oder Produktionsplanung, Qualitätsmanagement oder auch Führung. Die IHK-Akademie Koblenz bietet ab dem 8. August 2018 eine berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Geprüften Technischen Fachwirt/-in an. Ansprechpartnerin ist Jutta Wiedemann (Tel. 0261-3047172,E-Mail: wiedemann@ihk-akademie-koblenz.de).
Quelle: IHK-Akademie Koblenz


Nachricht vom 19.06.2018

Hammer Schützen besuchen Nachbarvereine

Hamm. Für die Hammer Schützengesellschaft stehen in den nächsten Wochen etliche Besuche bei benachbarten Schützenvereinen und deren Festen an. Der Verein informiert aktuell über die jeweiligen Abfahrtszeiten der Busse zu den einzelnen Feierlichkeiten.
● 1. Juli, Schützenfest Altenkirchen: Abfahrt 12.45 Uhr, Rückfahrt 18.30 Uhr
● 8. Juli, Schützenfest Wissen: Abfahrt 15 Uhr, Rückfahrt 19 Uhr
● 5. August, Schützenfest Birken-Honigessen: Abfahrt 14.30 Uhr, Rückfahrt 19 Uhr
● 9. September, Schützenfest Betzdorf: Abfahrt 13.30 Uhr, Rückfahrt 18.30 Uhr
Abfahrtsort ist jeweils der Hammer Busbahnhof.
Quelle: Schützengesellschaft Hamm


Nachricht vom 19.06.2018

Patric-Konzert am Freitag: Dachterrasse ausverkauft

Wissen. Das Konzert im Rahmen der „Daheim-Akustik-Tour" des Sängers Patric am kommenden Freitag, 22. Juni (19.30 Uhr), auf der Dachterrasse des Walzwerks Wissen ist ausverkauft. Eine Abendkasse wird nicht mehr angeboten. Darüber informiert die "kulturWERKwissen gGmbH" aktuell.
Quelle: "kulturWERKwissen gGmbH"


Nachricht vom 18.06.2018

Unfallflucht: 16-Jährige verletzt liegen gelassen

Wissen. Am Montag, dem 18. Juni, gegen 8 Uhr, befuhr eine 16-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Mofa-Roller die K 72 aus Richtung Mühlental kommend in Richtung Wissen. Kurz vor Wissen kam ihr in Höhe des einzelnen Anwesens in einer Kurve ein silberner Pickup entgegen. Das Fahrzeug fuhr über die Fahrbahnmitte und die 16-Jährige geriet dadurch ins Schleudern und kam zu Fall. Hierbei zog sie sich mehrere Prellungen zu und am Roller entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Nach Angaben der 16-Jährigen hielt der Pickup kurz an und fuhr dann weiter. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 18.06.2018

Einbruchsdiebstahl in Therapiezentrum

Betzdorf. Unbekannte Täter drangen im Zeitraum Freitag, 15. Juni, 18 Uhr bis Montag, 18. Juni, 8 Uhr, in die Räumlichkeiten eines Therapiezentrums in der Gontermannstraße in Betzdorf ein. Sie durchwühlten alle Räume und brachen teilweise auch Schränke auf. Nach bisherigen Feststellungen wurden Laptops entwendet. Hinweise zu dem vorgenannten Einbruch, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu der tatrelevanten Zeit an der genannten Örtlichkeit bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 18.06.2018

Schwerer Fall von Diebstahl aus Imbiss

Alsdorf. In der Nacht zu Montag, 18. Juni, gegen 3 Uhr, drang ein unbekannter Täter in den Döner-Imbiss, Nähe Norma, Alsdorf ein. Er entwendete aus der Kasse den Kasseneinsatz mit Bargeld. Hinweise zu dem vorgenannten Einbruch, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu der tatrelevanten Zeit an der genannten Örtlichkeit bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 18.06.2018

Geparktes Fahrzeug wurde beschädigt

Hövels. In der Zeit von Samstag, 16. Juni, 18 Uhr bis Sonntag, 17. Juni, 10 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer eines vermutlich grünen Kraftfahrzeugs den blauen PKW VW Golf Kombi eines 19-jährigen Fahrzeughalters. Das Fahrzeug parkte ordnungsgemäß am Fahrbahnrand. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt und unerkannt von der Unfallstelle. Am PKW des 19-Jährigen entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 18.06.2018

Unfallverursacher machte sich aus dem Staub

Betzdorf. Bereits am Freitagmorgen, 17. Juni gegen 6.30 Uhr, ereignete sich in Betzdorf ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher vom Unfallort entfernte. Ein 38-Jähriger befuhr mit seinem PKW die Siegbrücke aus Richtung Wilhelmstraße kommend. Hierbei habe er den linken Fahrstreifen in Richtung Friedrichstraße genutzt. Auf dem rechten Fahrstreifen habe der Fahrer eines schwarzen Kleinwagen überholt und über die durchgezogene Linie den Fahrstreifen nach links gewechselt. Hierdurch habe der 38-Jährige nach links ausweichen müssen, so dass er mit dem linken Bordstein kollidierte und Sachschaden entstand. Der Fahrer der schwarzen Kleinwagen habe sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle entfernt. Zeugen werden gebeten sich unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf zu wenden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 18.06.2018

Schlägerei auf Public Viewing Veranstaltung

Betzdorf. Am Sonntagabend, 17. Juni kam es bei einer Public Viewing Veranstaltung in der Betzdorfer Wilhelmstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung. Ein 27-Jähriger und ein 19-Jähriger trafen sich auf der Veranstaltung und es gab Streit bezüglich den Eigentumsverhältnissen an einem Skateboard. Der Streit eskalierte. Der 27-Jährige griff dem 19-Jährigen im Würgegriff an den Hals, woraufhin der 19-Jährige dem 27-Jährigen auf die Nase schlug. Beide Männer wurden leicht verletzt, so dass ein Krankenwagen angefordert wurde. Gegen beide Männer wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Die Veranstaltung war für die Kontrahenten beendet. Es wurde ein Platzverweis erteilt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 18.06.2018

Haus der Heimatfreunde öffnet einmal monatlich

Hamm. Die Heimatfreunde im Hammer Land e.V. informieren darüber, dass das Haus der Heimatfreunde in der Siegstraße 5 an jedem dritten Freitag im Monat ind erZeit von 15 bis 17 Uhr geöffnet ist. Die näcshten termine sind der 20. JUli, 17. August, 21. September und 19. Oktober. Der Besuch ist kostenlos. Voranmeldungen nehmen Klaus Schumacher (Tel. 01602004869) oder Dieter Born (Tel. 02682 969565) entgegen. Im Haus der Heimatfreunde sind in einer Dauerausstellung Dinge und Abläufe aus längst vergangener Zeit zu besichtigen: eine alte Poststelle, die Leinenherstellung, Waschküche und Vorratskeller, ein Ziegenstall im Haus, eine Schusterei und vieles mehr.
Quelle: Heimatfreunde im Hammer Land e.V.


Nachricht vom 18.06.2018

Wo gibt es eigentlich den „Gelben Sack“?

Wissen/Altenkirchen. Wo gibt es eigentlich den „Gelben Sack?“ Diese Frage erreichte die Redaktion des AK-Kuriers in diesen Tagen gleich drei Mal aus der Leserschaft. Eine kurze Recherche über die Webseite des Abfallwirtschaftsbetriebes sowie im Umweltkalender des Kreises Altenkirchen bringt Aufklärung: Die gelben Säcke mit dem Recyclingzeichen – als Ergänzung der Wertstofftonne bei temporären Übermengen –, gibt es im Kreis Altenkrichen derzeit an insgesamt vier Ausgabestellen, und zwar bei der Firma Remondis Mittelrhein in Altenkirchen (Graf-Zeppelin-Str. 9-11), beim Abfallwirtschafsbetrieb (AWB) in Altenkirchen (Parkstraße 8), beim Betriebs- und Wertstoffhof des AWB in Nauroth (Zum Alten Sand) und bei „Die Beckerei“ in Scheuerfeld (Hauptstr. 42). (as)
Quelle: Redaktion ak-kurier.de


Nachricht vom 18.06.2018

Wissener Reha-Sportler starten nach Badreinigung

Wissen. Die Reha-Sportgemeinschaft Wissen nimmt nach der Grundreinigung des Hallenbades wieder ihre Aktivitäten auf: Während der Schulferien findet die Wassergymnastik wie gewohnt in den Ferien ab Montag, den 25. Juni, bis Montag, den 30. Juli, in zwei Kursen von 12 Uhr bis 14 Uhr statt.
Quelle: Reha-Sportgemeinschaft Wissen


Nachricht vom 17.06.2018

Radfahrer nach Sturz lebensgefährlich verletzt

Herdorf. Am Sonntag, 17. Juni befuhr ein 54-jähriger Radfahrer gegen 1.30 Uhr in der Ortslage von Herdorf die stark abschüssige Höhenstraße. Auf nasser und rutschiger Fahrbahn kam er ohne Fremdeinwirkung nach links ab, geriet gegen den Bordstein, stürzte und schlug mit dem Kopf auf der Asphaltdecke auf. Er trug keinen Fahrradhelm und erlitt unter anderem schwere Kopfverletzungen. Der Verunfallte wurde mit dem Rettungswagen in das Jung-Stilling-Krankenhaus Siegen gebracht. Sein Zustand ist kritisch. Das Geschehen war von der Ehefrau, die ebenfalls mit dem Fahrrad hinter ihrem Mann fuhr, beobachtet worden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 17.06.2018

Bulle auf der Fahrbahn

Daaden/Emmerzhausen. Am Samstagnachmittag, 16. Juni meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer eine wildgewordene Kuh auf der Fahrbahn zwischen Daaden und Emmerzhausen. Als die Streife vor Ort eintraf war das Rindvieh bereits auf eine angrenzende Wiese getrieben worden, wo der Tierhalter versuchte das Tier zu beruhigen und wieder einzufangen. Bei dem Rindvieh handelte es sich jedoch nicht um eine Kuh, sondern um einen ausgewachsenen kräftigen Bullen. Das Tier war neu auf der Weide und hatte bislang keine Zäune gekannt, darum ist das Tier ausgebüxt. Nachdem sich das Tier verausgabt hatte, kam es zur Ruhe und legte sich kurzfristig nieder. Mit Hilfe eines Fangwagens konnte der Bulle schließlich eingefangen und in den Stall begleitet werden. Dem besonnenen Verhalten der Verkehrsteilnehmer und glücklichen Umständen ist es schließlich zu verdanken, dass bei dem Ausflug des Bullen niemand verletzt oder zu Schaden gekommen ist.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 17.06.2018

Beinahe-Crash mit Streifenwagen

Herdorf. Am Samstag, dem 16. Juni, war eine Funkstreifenbesatzung der Polizei Betzdorf unterwegs auf der L 285 von Herdorf nach Daaden. Etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Herdorf kam dem Funkstreifenwagen gegen 10.08 Uhr auf dessen Fahrspur ein dunkler E-Klasse Mercedes entgegen, der zuvor zwei andere PKW nahezu im Blindflug überholt hatte, ohne den Gegenverkehr einsehen zu können. Nur durch die Vollbremsung des Polizeibeamten konnte ein Frontalzusammenstoß gerade noch so vermieden werden. Trotz eines sofortigen Wendemanövers und der Verfolgung des Mercedes konnte dieser letztlich entkommen. Dessen Fahrer muss regelrecht durch Herdorf gerast sein, um sich der Polizeikontrolle zu entziehen. Besonders dreist war, dass im Kühlergrill des Fahrzeugs ein blaues Blitzlicht eingebaut war, das anderen Verkehrsteilnehmern eine Einsatzfahrt der Polizei suggerierte. Die Betzdorfer Polizei ermittelt nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und bittet insbesondere die Insassen der beiden Fahrzeuge, die zuvor von dem Mercedes überholt wurden, sich zu melden und als Zeugen zur Verfügung zu stellen. Auch Mitteilungen anderer Personen, denen gegebenenfalls das Fahrverhalten bereits zuvor oder später in der Ortslage Herdorfs auffiel, werden erbeten.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 17.06.2018

Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Betzdorf. Am Freitag, dem 15. Juni, kontrollierte eine Funkstreifenbesatzung der Polizei Betzdorf gegen 23.45 Uhr den Fahrer eines Seat Ibiza, der zuvor die Bahnunterführung der Hellerstraße zur Viktoriastraße verbotswidrig durchfahren hatte. Es stellte sich heraus, dass der 26-jährige Betzdorfer keine Fahrerlaubnis besitzt und unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen unterwegs war. In der Konsequenz wurde bei ihm eine Blutprobe angeordnet. Ferner waren an dem Seat Kennzeichen angebracht, die zuvor von einem anderen Fahrzeug entwendet wurden. Dies erfüllt die Tatbestände des Diebstahls und der Urkundenfälschung. Als I-Tüpfelchen fiel dem Beschuldigten bei der körperlichen Durchsuchung ein Tütchen Marihuana aus der Unterhose, so dass auch noch ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht wurde.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 15.06.2018

HwK bietet Infos rund ums Schweißen in Wissen

Wissen/Koblenz. Die Handwerkskammer Koblenz (HwK) bietet in Kooperation mit dem Deutschen Verband für Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren (DVS) am 21. Juni eine Informationsveranstaltung in der Westerwald-Akademie der HwK in Wissen an. In zwei verschiedenen Vorträgen wird auf Hilfestellungen bei der Erstellung von schweißtechnischen Zeichnungen eingegangen sowie die aktuelle Problematik der Zertifizierung nach DIN EN 1090 aus Sicht der Zertifizierungsstellen erläutert. Beginn der Veranstaltung ist um 17 Uhr in der Westerwald-Akademie der HwK (Rathausstraße 32, 57537 Wissen). Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Voranmeldung ist erforderlich (Kontakt: Tel. 0261/398-521, E-Mail: peter.eich@hwk-koblenz.de).
Quelle: Handwerkskammer Koblenz


Nachricht vom 15.06.2018

Flötenkurs und Früherziehung starten

Daaden. Die Daadetaler Knappenkapelle bietet ab Sommer wieder neue Kurse für die Jüngsten an: Nachdem im letzten Jahr der Blockflötenkurs unter der Leitung von Tamara Velten erfolgreich angelaufen ist, startet ab Sommer ein neuer Kurs. Willkommen sind alle Kinder ab 5 Jahren. Aber auch die Musikalische Früherziehung wird diesen Sommer in die dritte Runde gehen. Unter der Leitung von Rebecca Dietermann lernen Kinder ab 4 Jahren die so genannten Orff-Instrumente und die Freude an der Musik kennen. Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich gerne an den Jugendleiter Marcel Urrigshardt (Tel.: 02743/9345473) oder per Mail (info@knappenkapelle.de) an den Verein.
Quelle: Daadetaler Knappenkapelle


Nachricht vom 15.06.2018

Motorroller wurde entwendet

Betzdorf. Bislang unbekannte Täter entwendeten einen roten Mofaroller der Marke Magnet, welcher am Donnerstagvormittag, 14. Juni auf dem Parkplatz der BBS Betzdorf-Kirchen geparkt war. Hinweise unter 02741/9260 an die Polizei in Betzdorf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 15.06.2018

Missachtung der Vorfahrt führte zu Verkehrsunfall

Friedewald. Etwa 10.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, welcher sich am Donnerstagnachmittag, 14. Juni in Friedewald ereignete. Eine 43-Jährige befuhr mit ihrem PKW die Landesstraße 286 von Weitefeld kommend und beabsichtigte nach rechts auf den Alexanderring einzubiegen. Hierbei missachtete die 43-Jährige die Vorfahrt eines 40-jährigen PKW-Fahrer, welcher den Alexanderring aus Richtung Daaden kommend befuhr. Es kam zur Kollision im Einmündungsbereich und es entstand erheblicher Sachschaden. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst abtransportiert werden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 15.06.2018

Kräuterexkursion am 1. Juli in Horhausen

Horhausen. Zur Hochsaison und Sammelzeit besonderer (Heil-) Kräuter mit hohem Anteil an ätherischen Ölen laden Kräuterexpertin Beatrix Ollig und Aromafachberaterin Melanie Anhäuser am Sonntag, 1. Juli von 14 bis 17 Uhr zu einem Themen-Nachmittag nach Horhausen ein. „Zunächst sammeln wir auf einem Spaziergang entsprechende Wild- und Gartenkräuter und erläutern deren Verwendung in Küche, Hausapotheke und in der Aromatherapie. Beim Probieren selbstgemachter Kräuterleckereien auf der Gartenterrasse lassen wir den gemeinsamen Nachmittag ausklingen", so Kräuterexpertin Ollig. Interessierte können sich bei Beatrix Ollig anmelden, am besten per E-Mail unter b.ollig@gmx.de oder telefonisch unter 02687-4293273. Der Kostenbeitrag beträgt 17 Euro inklusive Kräuterköstlichkeit für Erwachsene. Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.
Quelle: Redaktion ak-kurier.de


Werbung