Werbung

Nachricht vom 30.01.2011 - 12:46 Uhr    

Kreismusikschüler stellten Wettbewerbsprogramm vor

Die Generalprobe mit Publikum bestanden die 16 Jugendlichen der Kreismusikschule Altenkirchen, die zum 48. Wettbewerb "Jugend musiziert" perfekt. Im Foyer des Kulturwerkes Wissen zeigten Akkordeonspieler, die Flötistinnen in jeweils unterschiedlichen Altersklassen ihr Können. Mit dabei Drummer Michael Keck.

Ronja Hellinghausen und Céline Muhs (von links) gehören zu den jüngsten Teilnehmern beim Wettbewerb. Sie präsentierten gekonnt ihr Wettbewerbsprogramm. Fotos: Helga Wienand

Wissen. Zum Regionalentscheid des 48. Wettbewerbs "Jugend musiziert" am kommenden Wochenende in Montabaur nehmen 16 junge Musikerinnen und Musiker der Kreismusikschule Altenkirchen teil.
Die große Generalprobe für die Jugendlichen fand im Kulturwerk Wissen statt, wo sich das Publikum von den Leistungen der jungen Musiker verzaubern ließ. Das Wettbewerbsprogramm kam zur Aufführung, ohne Zweifel ein Genuss.
Eröffnet wurde das Konzert vom Akkordeon-Duo Clara Heidepeter und Laura Weber, die ebenso bezauberten wie das Akkordeon-Quartett mit Celine Radermacher, Lisa Wagner, Ann-Katrin Hombach und Jacob Heidemann. Unterrichtet werden die Akkordeonklassen von Michael Wagner, der mit seinen jungen Musikern schon so manchen Preis holte.
Bezaubernd präsentierten Ronja Hellinghausen und Céline Muhs ihr Programm. Das Flötenduo hatte unter anderem kleine Stücke von Beethoven und Rossini gespielt. Das Flötentrio Lena Wagner, Christina Sauer und Maureen Hüsch zeigte die ganze Bandbreite ihres Könnens, da sorgten die Forellen-Variationen von Sefton Cottom für einen zauberhaften Hörgenuss. Die jungen Flötistinnen werden von Simone Bröhl unterrichtet, die zusammen mit Michael Ullrich das Flötenquartett, die schon etwas älteren Mädchen (16-19 Jahre alt) an der Kreismusikschule unterrichten. Das Flötenquartett präsentierte im Programm reizvolle Musik, Franziska Suchan, Maren Halscheidt, Anna John und Julia Peters sorgten mit ihren Aufführungen für viel Applaus. Die Nocturne aus dem ersten Flötenquartett op. 26 von Franco Cesarini wurde bestechend schön gespielt.
Michael Keck am Schlagzeug zeigte die von ihm selbst konzipierten Improvisationen am Drumset. Das Schlagzeug mit all seinen Möglichkeiten kostete er auch mit dem Stück „Tornado“ (Mitch Moskovitch) aus. Sein Lehrer Michael Strunk war mit Sicherheit zufrieden. Mit Spannung schauen die Jugendlichen auf das Wochenende in Montabaur. (hw)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Kreismusikschüler stellten Wettbewerbsprogramm vor

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Lesetipp: Ritterturniere im Mittelalter

Region. Festliche Turniere mit prunkvollen Aufmärschen und Kampfspielen fanden in den Städten mit ihrer vielseitigen Infrastruktur ...

Marcel Adam präsentiert seine besten Chansons

Enspel. Das eingespielte Trio bietet virtuose Musik an Akkordeons und Gitarren – und Gesang.

Mehr zum Künstler
Marcel ...

Die Kirmesjugend Atzelgift lädt zur „Hüttengaudi“

Atzelgift. Den Auftakt bildet eine „Abriss-Ski-Party“ mit DJ Friedi am Freitag, den 19. Januar. DJ Friedi wird dabei die ...

Winterkonzert des Collegium Musicum Siegen

Siegen. Das Collegium Musicum Siegen präsentiert am Sonntag, 4. Februar, 17 Uhr, selten gehörte und ungewöhnlich besetzte ...

Tagesfahrt an Weiberfastnacht führt nach Frankfurt

Kreis Altenkirchen. Die Paulskirche gilt als Geburtsstunde der deutschen Demokratie. Dort hat 1848 die Nationalversammlung ...

Hachenburger Kultur-Zeit blickt zurück

Hachenburg. Ein herausragendes Highlight hatte das Kulturjahr bereits eröffnet: Mit Dieter Nuhr begeisterte im Januar einer ...

Weitere Artikel


Bergbaumuseum: Knappenchor übergab Fahne

Herdorf-Sassenroth. Im Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf- Sassenroth überreichten jetzt die letzten Aktiven ...

Airbus-Chef Enders: "Das Glas ist halb voll und halb leer im AK-Land"

Altenkirchen. Der alljährliche Neujahrsempfang des Landrates in der Kreisverwaltung, zu dem Michael Lieber eingeladen hatte, ...

Suchtpräventionswoche an der Realschule plus

Herdorf. In der Woche vor den Halbjahreszeugnissen fand in der Realschule plus Herdorf ein Suchtpräventionsseminar unter ...

2000 Euro für Unesco Projekt übergeben

Betzdorf. Auch in diesem Jahr verstand es Franz Hucklenbruch von der Casa-Alianza-Kinderhilfe Guatemala/ Bonn, seine jungen ...

Elferrat spendete 620 Euro für Tanzcorps

Wissen. Das Tanzcorps der KG brauchte dringend Unterstützung, allein 21 jungen Tänzerinnen fehlte es an neuen Kostümen für ...

Gedenken an die Toten und Mahnung für die Lebenden

Wissen. Insgesamt sechs "Stolpersteine" des Kölner Künstlers Gunter Demnig wurden in der VG Wissen verlegt. Die Mahnmale ...

Werbung