Werbung

Nachricht vom 11.07.2011 - 20:20 Uhr    

Wissen feierte grandioses Fest

Das 127. Schützenfest in Wissen ging in ein fröhliches Finale und zeigte deutlich, dass auch die junge Generation einem Traditionsfest sehr verbunden ist. Mit Würde und einer ansteckenden Fröhlichkeit stand das Königspaar Damiano I. und Königin Ghina an der Spitze des großen Volks- und Schützenfestes an der Sieg.

Das Königspaar des SV Wissen genoss den Luftballonumzug, der das Finale des Festes in Wissen einläutet. Fotos: Helga Wienand

Wissen. Der Wissener Schützenverein und die Bevölkerung feierten ein grandioses Schützenfest. Ohne Zweifel setzte das 127. Schützenfest ein besonderes Zeichen – es stand im Zeichen der Jugend. Dazu trug der junge König Damiano I. (Greco) Königin Ghina und ein großer junger Hofstaat bei. Die Ausstrahlung der jungen Leute ließ Besucherscharen am Wochenende nach Wissen strömen und das Finale am Montag geriet zum fröhlichen Volksfest.
Der legendäre Frühschoppen – klar fängt der seit Jahren zum Leidwesen von Schützenoberst Hermann-Josef Dützer erst mittags nach 13 Uhr an – brachte hunderte Gäste ins Festzelt. Zahlreiche Ehrengäste wurden begrüßt, darunter auch MdL Anna Neuhof (Bündnis 90/Grüne) und Bürgermeister Michael Wagener sowie die Beigeordneten der VG Wissen und der Stadt. Die besondere Begegnung der Generationen haben viele Gäste verpasst. Der König des Jahres 1951, Theo Reuber und der König des Jahres 2011, Damiano I. haben eines gemeinsam: beide lieben das Heimatfest. Theo Reuber erhielt die Goldenen Ehrennadel des SV Wissen anlässlich seinen 60-jährigen Königsjubliäum von Schützenoberst Hermann-Josef Dützer. In all den vielen Jahren ist Theo Reuber, der am 29. August 85 Jahre alt wird, ein großer Freund des SV Wissen geworden. Ein Schützenfest ohne ihn ist kaum denkbar. Seine Grußworte an die Festgesellschaft im Zelt zeigten die tiefe Verbundenheit mit dem Verein und dem Brauchtum. „Ich freue mich, das ein junger König dem Fest vorsteht, er hat jetzt die Möglichkeit auch das 60-jährige Jubiläum zu feiern“, sagte Reuber humorvoll. Sein Appell galt der Wissener Bürgerschaft, das schönste Fest der Region hochzuhalten und zu unterstützen.
Als vor 60 Jahren Theo Reuber den Vogel schoss, gab es eine andere Welt, die zum Teil noch unter den Folgen des Krieges litt. Da gab es trotzdem den Wunsch und den Willen engagierter Bürger in Wissen, das Schützenfest in der Siegstadt niemals aufzugeben. Und in diesem besonderen Umfeld wurde viele Jahre später Damiano Greco mit dem Virus „Schützenfest“ infiziert. Gerade mal 20 Jahre alt, mit italienischen Wurzeln, aufgewachsen in Wissen, liebt er das Schützenfest von Kind an und erfüllte sich jetzt den Kindheitstraum.
„Schade, das alles so schnell vorbei geht“, sagte die junge Königin Ghina Sauer am Montag. Die 19-jährige Königin hatte das Fest mit vielen Freundinnen (Hofstaat) genossen und ihre Aufgabe mit Freude und viel Leidenschaft ausgefüllt. Die jungen Frauen und Männer des Hofstaates nahmen ihre Aufgabe mit Würde und mit einer ansteckenden Fröhlichkeit wahr – dies übertrug sich auf die Festgäste. Es war ein Schützenfest mit vielen jungen Leuten – zur Freude aller im Vorstand des SV Wissen. Der Schützenverein ist für seine sportliche Jugendarbeit mehrfach ausgezeichnet worden, jetzt übernahm auch im Festgeschehen die Jugend das Zepter in die Hand – mit viel Erfolg.
Ganz klar – das ultimative Fahrgeschäft (FlipFly) im Vergnügungspark wurde von König Damiano I. getestet. Den Blick aus rund 20 Meter Höhe auf Wissen und den Vergnügungspark genoss er und viele Mitglieder des Hofstaates.
Der Luftballonumzug läutete am späten Montagnachmittag das Finale des Festes ein. Hier zeigten sich die Wissener erneut in bester Feierlaune. Das letzte Tänzchen auf der Rathausstraße, die berühmte "Schuhparade" all dies gehörte dazu. (hw)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
 


Kommentare zu: Wissen feierte grandioses Fest

4 Kommentare

Grandios. Spitze. Toll!!!!! Ein Hofstaat bestehend aus tollen jungen Menschen hat seine Vorsätze in die Tat umgesetzt und aus dem Wissener Schützenfest ein berauschendes Fest gemacht.Man muß als Eltern stolz auf sie seien !! Bleibt alle so wie ihr seid !!!!
#4 von Tanja Wagner, am 19.07.2011 um 08:57 Uhr
Großes Kompliment an das junge Königspaar und den Hofstaat. Wie schön, daß unsere Jugend ein so tradionelles Fest mit Lebensfreude, Spass, Disziplin bereichern. Ihr wart einfach fantastisch. Toll!
#3 von J.Busch, am 14.07.2011 um 08:49 Uhr
Ein sehr gelungenes Schützenfest mit viel frischem Wind durch den jungen König/Königin mit Hofstaat.
Hat mir sehr gut gefallen!
#2 von D. Mönig, am 13.07.2011 um 14:08 Uhr
Ein Lob an den jungen Hof............ihr wart einfach "spitze"!!!!!!!
#1 von Karin Wagener, am 13.07.2011 um 04:23 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Prinzessin Sabine I. führt Altenkirchener Narren an

Altenkirchen. Am Freitag, 17. November, hatte die Karnevalsgesellschaft (KG)Altenkirchen 1972 e. V. zur Proklamation des ...

Feuer zerstört Scheunentrakt in Güllesheim

Güllesheim. Am Samstag, 18. November, alarmierte die Leitstelle Montabaur die Feuerwehr Pleckhausen, gegen 4.40 Uhr, zu einem ...

Vermisstensuche erfolgreich - Senior im Krankenhaus

Kirchen. Am Freitag, 17. November, gegen 20 Uhr wurde die Polizei Betzdorf mitgeteilt, dass ein 80-Jähriger an Demenz erkrankter ...

Kein Ausschluss des Nordischen Sportes vom Stegskopf

Emmerzhausen. Hierdurch müssen viele Westerwälder Sportler alljährlich in etwas mageren Wintern viele Wege mit dem Auto zurücklegen ...

„Wir zwei gehören zusammen“ - Enders liest in Rotter Kita

Rott. An einem warmen Frühlingsmorgen entdeckt der Hase den Igel. So etwas Stacheliges hat er noch nie gesehen. Ihm gefällt ...

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen

Region. Eine Übersicht aller Weihnachtsmärkte ist der Kern der nun neuen Winterbroschüre. An über 16 Orten im Westerwald, ...

Weitere Artikel


Beifahrerin wurde schwer verletzt

Herdorf. Am Montag, 11. Juli, 8.25 Uhr, bog ein 65-Jähriger mit seinem Pkw in Herdorf von der Friedrichstraße nach rechts ...

Grube "Silberhardt" soll zum Besuchermagnet werden

Windeck/Hamm. Der Bergbau in der heimischen Region stellte über Jahrhunderte die Lebensgrundlage für weite Teile der Bevölkerung ...

Hermann Reeh hatte über 300 Fotos bei Tour nach Aachen im Gepäck

Betzdorf/Aachen. Es hätte eine Szene aus der Tour de France sein können, als die zwölf Radrennfahrer des Radsportclubs Schwalbe ...

Wissener Polizei hatte jede Menge zu tun

VG Wissen. Über das vergangene Wochenende mussten die Beamten der Polizeiwache Wissen, teilweise mit Unterstützung der PI ...

Die Raiffeisenregion – ein Leuchtturmprojekt in Rheinland-Pfalz

Koblenz. Am Samstag, 9. Juli, hatte die „Raiffeisenregion“ Gelegenheit sich vor internationalem Publikum auf der Rheinland-Pfalz ...

In Schürdt brannte eine Kranzbinderei

Schürdt. Am späten Samstag Nachmittag, 9. Juli, um 18.20 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Anwohner aus Schürdt, dass aus ...

Werbung