Werbung

Nachricht vom 12.09.2011 - 10:11 Uhr    

Regen beeinträchtigte Betzdorfer Schützenfest

Trotz heftiger Regenschauern wurde das traditionelle Krönungsritual des Betzdorfer Schützenvereins am Rathaus in Betzdorf begonnen und dann im Festzelt fortgesetzt. König Daniel Heindrich und Königin Monika Icyuez ließen sich die gute Laune nicht verderben ebenso wenig das Kaiserpaar Betsie und Harry Soentjens. Es ging blitzschnell ins Festzelt, Blitz und Donner und Dauerregen ließen die Königsparade ausfallen. Im Festzelt gab es die weiteren feierlichen Elemente.

Aufstellung am Rathaus für das Königspaar Daniel Heindrichs und Monika Icyuez, Kaiserpaar und Hofstaat. Fotos: anna

Betzdorf. Rein Wettertechnisch gesehen hätte der Betzdorfer Schützenverein die Königskrönung diesmal am besten um einen Tag vorgezogen, das wäre eine tolle Freiluftveranstaltung geworden.
Doch trotz der Wetterprognosen wurde am traditionellen Ritual der Krönung am frühen Sonntagnachmittag festgehalten und der Segen kam von oben in Form eines nicht enden wollenden Regens. Nichts desto trotz hatten sich die Majestäten, der Hofstaat und die übrigen Schützen samt ihrer Gastvereine und Kapellen am verabredeten Ort aufgestellt, um von dort unter den Klängen der Stadtkapelle zum Rathaus zu marschieren. Schirme beherrschten das Bild.
Am Verwaltungsgebäude angelangt, verkündete der erste Vorsitzende des Schützenvereins, Peter Brecklinghaus, dass alles Weitere der geplanten Zeremonie im Zelt stattfinden werde. Somit marschierte die gesamte Gesellschaft geschlossen von der Verwaltung durch die Decizer Straße und die Wilhelmstraße hin zum Festplatz, wo sich das Zelt im Nu füllte.
Dort begrüßte Brecklinghaus die zahlreichen Gäste, darunter natürlich zuerst das Königspaar Daniel Heindrichs und Monika Icyuez, das Kaiserpaar Betsie und Harrie Soentjens, den Hofstaat, den Jungschützenkönig Johannes Viktor Rosum, die erste Bürgerkönigin Sarah Hornickel, Bürgermeister Bernd Brato und alle Gastvereine.

Dem Verwaltungschef dankte Brecklinghaus dafür, dass die Stadt auch in diesem Jahr wieder am Schützenfest beteiligt sei. Das Schützenfest in Betzdorf sei das größte in der gesamten Region, so Brecklinghaus, und eigentlich habe man sich dazu schönes Wetter gewünscht. Bürgermeister Bernd Brato entschuldigte sich bei den Gästen mit Humor für den Regen und versprach, dass es im nächsten Jahr besser werde. Der Reihe nach wurden nun die Schützenmajestäten aufgerufen und mit den Insignien ihres Standes ausgezeichnet. Der Schützenkönig erhielt die Königskette, die Königin ein kleines Geschenk vom Bürgermeister, die Bürgerkönigin konnte einen Pokal mit nach Hause nehmen und auch der Jungschützenkönig erhielt eine Kette überreicht.
Vorgestellt wurde zudem Birgit Feierling, die die Idee zur Bürgerkönigin hatte. Im Anschluss an die Krönungszeremonie spielte die Stadtkapelle die Nationalhymne und damit war der offizielle Teil des Tages beendet.
Zu den Begleitern der Majestäten gehörten als Adjutanten Michael Heinze, sowie Anja und Rüdiger Rau, Rebecca Kniep für die Bürgerkönigin und Jan-Peter Kniep für den Jungschützenkönig. Dem Hofstaat gehörten an: Jens Hof, Tanja Frei, Christine Döring-Wolf, Dietmar Wagner, Sina Reifenrath, Stefanie Seidel, Monika Heidrichs, Hermann Josef, Petra Flader, Thomas Merak und Stephan Schneider.
Folgende Gastvereine waren mit Abordnungen vertreten: die Schützenbruderschaft Frechen-Königsdorf, die "Schwarze Schillsche Offiziere" Morken-Harff, Schützengesellschaft Hamm, Schießsportverein Alsdorf, Schützenverein Elkhausen/Katzwinkel, Sportschützen Grindel, St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gebhardshain, KK Schützenverein Daaden, Schützenverein Scheuerfeld, Schützenverein Weitefeld, Schützenverein Brachbach.
Am Fest beteiligten sich zudem der Spielmannszug „Alte Kameraden“ Niederhövels, der MV Scheuerfeld, der MGV Dünebusch und der Spielmannszug Gosenbach. Letztere gestalteten das musikalische Unterhaltungsprogramm des weiteren Nachmittages im Festzelt. (anna)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Regen beeinträchtigte Betzdorfer Schützenfest

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Das Damwild in Leutesdorf wurde von einem Wolf gerissen

Leutesdorf. Nun ist es amtlich. Das getötete tragende Damtier wurde wahrscheinlich in der Nacht vom 16. auf den 17. März ...

Start der Backestage in Weyerbusch

Weyerbusch. Am Sonntag starteten die „Backestage“ in der Verbandsgemeinde Altenkirchen in Weyerbusch. Hier hatte Friedrich ...

„68er“ hatten Goldkommunion in Bruche

Betzdorf-Bruche. 36 Frauen und Männer des Kommunionjahrganges 1968 feierten den 50. Jahrestag ihrer Erstkommunion in Betzdorf-Bruche. ...

BI Wildenburger Land: Für das Recht auf eine unversehrte Heimat

Friesenhagen-Steeg. „Ist das Landschaftsschutzgebiet Wildenburger Land in Gefahr?“ Mit dieser Frage beschäftigten sich die ...

Lebenshilfe informierte über berufliche Möglichkeiten

Wissen. Die dualen Ausbildungsmöglichkeiten zum Heilerziehungspfleger stellte Lukas Schmitz, Gruppenleiter in der Tagesförderstätte ...

Daadener Kitas erhielten Flohmarkt-Erlös

Daaden. Nach dem Erfolg des ersten Daadener Flohmarktes wurden nun auf dem Daadener Minigolfplatz die Flohmarkt-Erlöse an ...

Weitere Artikel


Gegen das Vergessen - Abendspaziergang zu den Stolpersteinen

Wissen. Mit einem Abendspaziergang zu den Stolpersteinen erinnerte die Kolpingsfamilie Wissen an die Vertreibung und Vernichtung ...

Wilfried Schmickler im Hüttenhaus: Weiter

Herdorf. Einen heiteren, vergnüglichen Abend bot Wilfried Schmickler dem Publikum im Hüttenhaus und bewies einmal mehr, dass ...

"Föschbe" hält sich fit

Niederfischbach. "Ein Dorf macht das Sportabzeichen" - am Samstag ging die Föschber Dorfolympiade in die nächste Runde. ...

Landrat Achim Schwickert führt jetzt Westerwald-Verein

Zunächst gab es zwei Vorschläge für die Besetzung des Postens: Vorgeschlagen wurden der Landrat des Westerwaldkreises und ...

Als die Postreiter in Birnbach Station machten

Region. Dunkle Wolken haben sich über dem Fachwerkhaus in der Kirchstraße 25 in Birnbach zusammengezogen, es regnet wie aus ...

Trotz Regen regierten Spiel und Spaß

Hamm. Unter dem Motto "einladen statt ausgrenzen – miteinander spielen lernen" veranstaltete der "Freundes- und Förderkreis ...

Werbung