Werbung

Nachricht vom 12.02.2013 - 18:49 Uhr    

Wissen: Prinz Dennis I. feierte ein glanzvolles Finale

Die Prinzen, Prinzessinnen, die Karnevalsgesellschaft und natürlich die Wesser Jecken gab Prinz Dennis I. die Ehre und feierten einen herrlichen Umzug. Mehrere Stunden zogen Wagen und Fußgruppen durch die Stadt, bunt fröhlich und mit viel Musik. Das eiskalte Wetter tat der guten Laune keinen Abbruch, es regnete Kamelle und Pralinenherzen.

Das ist einfach grandios - so der junge Prinz Dennis I, der mit den Adjudanten Bernhard Bauer, Mike Wagner und Rudolf Heid (von links) die Jecken auf der Straße verwöhnte. Fotos: Helga Wienand-Schmidt (28), Bianca Klüser (27)

Wissen. "Hauptsache es regnet und schneit nicht" – der Wunsch von Prinz Dennis I. (Blickheuser) ging in Erfüllung. Der Wesser Fastowendeszuch lockte trotz Minusgrade unzählige Freunde des närrischen Treibens in die Stadt. Die Stimmung war alles andere als frostig, denn die närrischen Untertanen waren in bester Feierlaune.

Es ist ja schon seit vielen Jahren so, dass der Veilchendienstagszug zum Treffen der Regenten und der Karnevalsgesellschaften aus nah und fern wird. So war es auch in diesem Jahr, die Tollitäten aus Herkersdorf, Altenkirchen, Morsbach, Scheuerfeld, Malberg, Fensdorf , Hövels und dem HC Erbachtal verwöhnten das närrische Volk mit Kamelle und Süßem.

Ohne die Abordnung der „Fidelen Jongen“ aus Pracht läuft kein Zug in Wissen, mit dabei auch die Karnevalsgemeinschaft Betzdorf die als Eskimos auf Eisbärenjagd irgendwie die richtige Temperatur getroffen hatten und ihnen war überhaupt nicht kalt.

Die Fußgruppen sind in Wissen immer irgendwie etwas Besonderes, da muss man manchmal genau hinschauen. Die „Crazy Pudels“ hatte sich dem Thema Polizei und Sicherheit in Wissen gewidmet – die Sprüche auf der mitgeführten Polizeistation sprachen so manchem Bürger direkt aus dem Herzen. Am Puls der Zeit bewegte sich auch die Bürgerwehr Elkhausen, die das Thema Schottdiebstahl aufgegriffen hatte.
Mit mehr als 100 Personen - große und kleine Tiere – war die Franziskus-Grundschule dabei, ein herrliches Bild. Die Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt" kamen als Piraten, und Pippi Langstrumpf sorgte für Spaß.

Da tanzten Paradiesvögel aus Selbach mit den Morsbacher Karnevalisten, Afrika war ein Thema und die Schönsteiner kfd Frauen hatten die Tiere der Arche, jedenfalls zum Teil aufgegriffen. Die „Scheinheiligen“ – der SV Wissen zeigte wie es geht.

Einen neuen Wagen gab es für die Freunde aus Chagny. Da hatte Gardekommandant Michael Schneider und seine Helfer nicht nur den Käfig für die „La Bamboula“ gebaut, auch gleich die Gilloutine. Beim französischen Mi-Carmemé wird die Figur des dortigen Karnevals geköpft – in Wissen wird sie am Aschermittwochabend verbrannt.

Die Delegation hatte viel Freude am Umzug und verwöhnte die Gäste entlang des Zugweges mit dem besonderen Getränk aus Wein und Kirschsaft. Die Wagenbauer im Wisserland hatten auch die Kreativität spielen lassen, so gab es die „Arche“ bei W.K.F. Holschbach, der Katharinenhof Wendlingen hatte lustige bunte Glücksbärchis aufgeladen.

Die Musikkapellen leisteten ganz Arbeit, denn die Mundstücke der Blasinstrumente sind eiskalt nicht nur die Finger. Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, die Bergkapelle Vereinigung Katzwinkel, die Siegheuler aus Scheuerfeld, der Musikverein Brunken, die Bergkapelle aus Birken-Honigsessen und der Musikzug „Starkenburg“ aus Heppenheim heizte so richtig ein.

Für Prinz Dennis I. ein glanzvolles Finale, er genoss mit seinen Adjudanten und dem gesamten Team jede Minute. (hws)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 

Karneval in Wissen am 12.2.2013 (53 Fotos)


Kommentare zu: Wissen: Prinz Dennis I. feierte ein glanzvolles Finale

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Start der Backestage in Weyerbusch

Weyerbusch. Am Sonntag starteten die „Backestage“ in der Verbandsgemeinde Altenkirchen in Weyerbusch. Hier hatte Friedrich ...

„68er“ hatten Goldkommunion in Bruche

Betzdorf-Bruche. 36 Frauen und Männer des Kommunionjahrganges 1968 feierten den 50. Jahrestag ihrer Erstkommunion in Betzdorf-Bruche. ...

BI Wildenburger Land: Für das Recht auf eine unversehrte Heimat

Friesenhagen-Steeg. „Ist das Landschaftsschutzgebiet Wildenburger Land in Gefahr?“ Mit dieser Frage beschäftigten sich die ...

Lebenshilfe informierte über berufliche Möglichkeiten

Wissen. Die dualen Ausbildungsmöglichkeiten zum Heilerziehungspfleger stellte Lukas Schmitz, Gruppenleiter in der Tagesförderstätte ...

Daadener Kitas erhielten Flohmarkt-Erlös

Daaden. Nach dem Erfolg des ersten Daadener Flohmarktes wurden nun auf dem Daadener Minigolfplatz die Flohmarkt-Erlöse an ...

Flächenbrand am Siegufer in Etzbach gelöscht

Etzbach. Am Samstagabend, 21. April 2018, wurde die Feuerwehr Hamm um 18.05 Uhr alarmiert. Gemeldet wurde von der Leitstelle ...

Weitere Artikel


Georg Maschinentechnik GmbH & Co KG ist verkauft

Neitersen. Die mpool Beteiligungen GmbH aus Düsseldorf hat am 15. Januar 2013 den Sondermaschinenbauer Georg Maschinentechnik ...

Klares Votum für Sozial-Tarifvertrag

Scheuerfeld. Der in der letzten Woche in der Firma Faurecia in Scheuerfeld
abgeschlossene Sozialtarifvertrag hat bei den ...

Konzert mit "Saitomortale"

Altenkirchen. Die langjährigen Lehrkräfte an der Kreismusikschule, Heilswint Hausmann und Imke Frobeen konzertieren mit ihrem ...

Kinderchorprojekt startet mit Schnupperprobe

Birnbach. Alle Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren sind ab März (immer freitags von 16.30 bis 17.30 Uhr) zum Einstudieren ...

Neues Modell zur Erzieherausbildung an der BBS Wissen

Wissen. Auf die gestiegene Nachfrage nach gut ausgebildeten Erzieherinnen und Erziehern kann die Berufsbildende Schule Wissen ...

Skiclub wanderte in der Heimat

Wissen. Die an jedem 2. Samstag im Monat unter ortskundiger Führung durchgeführte Wanderung des Skiclubs Wissen, für Mitglieder ...

Werbung