Werbung

Nachricht vom 16.09.2014 - 08:18 Uhr    

Berufsfeuerwehrtag bei der Jugendfeuerwehr Kirchen

Den Alltag eines Feuerwehrangehörigen, der diesen Beruf ergreift und ausübt, lernen regelmäßig auch die Jugendlichen in den Feuerwehren kennen. In Kirchen fand so ein Berufsfeuerwehrtag zusammen mit dem Jugendrotkreuz statt. Ein Einsatzszenario war von den Jugendfeuerwehrwarten vorbereitet worden.

Gemeinsam "retten" Jugendfeuerwehrleute und Jugendrotkreuzler ein Opfer im Rahmen der gemeinsamen 24-Stunden Aktion. Fotos: anna

Kirchen. Das Aufgabengebiet der Feuerwehr, ob freiwillig oder beruflich ist ein sehr weites Feld und erfordert eine hohe Vielseitigkeit. Was da an Aufgaben auf einen zukommen kann, wird auch schon bei den Jugendfeuerwehren fleißig geübt. Der sogenannte Berufsfeuerwehrtag (BFT) ist eine 24-Stunden Übungseinheit, die bei der Jugendfeuerwehr in Kirchen alle zwei Jahre einmal durchgeführt wird.
Am Wochenende, 12./13. September war es wieder so weit. Freitagabend um 19 Uhr rückten die Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 16 Jahren im Feuerwehrhaus ein, um sich dem 24 Stunden Training zu unterziehen. Ebenfalls mit dabei war eine Gruppe des Jugendrotkreuzes aus Wehbach.

Erste Übungseinheit war ein Verkehrsunfall auf der Dermbacher Höhe, zu dem auch die Jugendfeuerwehr Herdorf anrückte, denn auch dort fand am Wochenende der BFT statt. Für die Kirchener Nachwuchskräfte hieß es in den Nacht wieder ausrücken, um einen Brand in Wehbach zu löschen. An viel Schlaf war also bei dieser Übungseinheit nicht zu denken. Dafür revanchierten sich die Kameraden in Wehbach dann am Mittag mit einem stärkenden Essen für die jungen und Erwachsenen Teilnehmer der 24 Stunden Übungseinheit.

Zur besten Kaffeezeit mussten die jungen Helfer dann am Samstagnachmittag wieder ausrücken. Im Bauhof der Stadt war es zu einer Verpuffung im Heizungsraum gekommen. Zwei Arbeiter wurden vermisst. In der angrenzenden Wagenhalle erlitt ein Bauhofmitarbeiter einen Schock und einen Herzinfarkt und lag bewusstlos in der Grube.

Dieses Szenario hatten sich Jugendwart Christoph Bähner und seine beiden Stellvertreter Steffen Bachmann und Jana Hähner ausgedacht. Die Jugendfeuerwehr kam mit drei Fahrzeugen und 14 Helfern zum Unfallort, zeitgleich traf das Jugendrotkreuz mit zwei Fahrzeugen und sechs Nachwuchskräften ein. Für die Jugendfeuerwehr galt natürlich auch: Menschenrettung hat Priorität. Somit drang ein Teil der Kinder und Jugendlichen in den stark verqualmten Heizungsraum ein, um die Vermissten zu suchen. Einige andere lenkten ihre Schritte in die Wagenhalle, banden den Anhänger mit einem Seil an eines der Fahrzeuge und zogen diesen von der Grube. Zwei junge Kameraden stiegen mit einer stabilen Trage in die Grube hinab und hoben den dort liegenden Dummy darauf. Gut festgezurrt konnte das „Opfer“ nun von zwei weiteren Kameraden an Seilen auf der Trage hochgezogen werden. Schnell wurde der Verunglückte nach draußen aus dem Gefahrenbereich gebracht und zur Ersten Hilfe dem JRK übergeben. Mittlerweile waren auch die anderen Jugendfeuerwehrkräfte fündig geworden und konnten die beiden Arbeiter aus dem Heizungskeller nach draußen retten. Dabei handelte es sich diesmal um zwei JRK´ler, welche die Unfallopfer spielten. Die übrigen Einsatzkräfte waren derweil nicht untätig geblieben, sie hatten sich um den Aufbau der Wasserversorgung und den Löschangriff gekümmert.

Die Übung fand unter der aufmerksamen Beobachtung des Bürgermeisters Jens Stötzel, dem stellvertretenden Wehrleiter Thomas Wickler, dem Kreis-Jugendwart Volker Hain, sowie Eltern und Geschwister statt.
Vor Ort berichtete Steffen Bachmann, dass für den weiteren Tag noch ein Waldbrand in Freusburg, sowie eine Drehleiterübung in Katzenbach vorgesehen waren. Christian Böllstoff, stellvertretender Wehrführer der Stadt Kirchen zeigte sich vom Verlauf der Übung sehr zufrieden. Louis und Tim, zwei der Jugendfeuerwehrleute fanden den 24 Stunden BFT „sehr gut“ und waren mit Eifer bei der Sache. Neben den drei Jugendwarten agierten noch neun weitere junge Erwachsene aus den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr Kirchen als Fahrer und Betreuer bei der 24-Stunden Aktion. (anna)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Berufsfeuerwehrtag bei der Jugendfeuerwehr Kirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Handball Rheinlandliga Frauen: VfL Hamm ohne Glück

Hamm. In der Anfangsphase konnten beide Mannschaften aus einer sicheren Abwehr heraus agieren und jeweils die Führung des ...

Kreisjugendpflegen bieten Jugendbildungsfahrt nach Berlin

Region. Ferien, Spaß haben, Freunde treffen und trotzdem etwas lernen steht im Mittelpunkt der Bildungsfahrt für Jugendliche ...

VHS Hamm: Zwischen Zilgrei und Gestalten mit Stahl

Hamm. Die VHS Hamm (Sieg) startet ab Februar abwechslungsreich in den Frühling. Etliche neue Kurse stehen im Programm. Im ...

VdK Ortsverband Horhausen-Oberlahr begrüßte das neue Jahr

Güllesheim. So konnte sich Vorsitzender Kornelius Seliger auch diesmal wieder über ein volles Haus freuen und es mussten ...

Volkshochschulen im Landkreis präsentieren neues Kursprogramm

Kreis Altenkirchen. „Mit einer breit gefächerten Angebotspalette, die vom zertifizierten Computerlehrgang über die Website-Programmierung, ...

Motorsägenkurs dient der Sicherheit und ist Pflicht

Altenkirchen. Ein Motorsägenbasiskurs für Alle, die Brennholz selbst gewinnen möchten ist heute grundlegende Voraussetzung ...

Weitere Artikel


Messe "bauen & wohnen" öffnet am Freitag die Türen

Siegen. In diesem Jahr findet in Siegen die traditionsreiche Messe „bauen & wohnen“ im 23. Jahr ihres Bestehens statt. Eine ...

Mitreißendes Big Band Konzert mit dem Jugend-Jazz-Orchester NRW

Wissen. Das Jugend-Jazz-Orchester NRW besteht seit 1975. Nordrhein-Westfalen war das erste Bundesland, das mit Unterstützung ...

Afghanisches Konzert in der Kreisverwaltung erleben

Altenkirchen. Unter dem Titel „Musik, Malerei und Märchen aus Afghanistan“ stellt Landrat Michael Lieber den großen Sitzungssaal ...

Elternabend bei der Feuerwehr

Niederdreisbach. Kürzlich kamen nicht nur die Mitglieder der Jugendfeuerwehr der VG Daaden zusammen, sondern auch ihre Eltern, ...

Planspiel Zukunftsdialog 2014: Nachwuchsjournalisten gesucht

Region. Die SPD-Bundestagsfraktion ist erneut auf der Suche nach Nachwuchsjournalistinnen und –journalisten für das diesjährige ...

Schützenbruderschaft feierte Jubiläen mit einer Zeitreise

Wissen-Schönstein. Am Samstag, 13. September und Sonntag, 14. September, fand auf Schloss Schönstein ein historischer Markt ...

Werbung