Werbung

Nachricht vom 30.04.2015 - 07:26 Uhr    

Ehrensache Betzdorf e.V. stellt neues Vereinslogo vor

Der Verein Ehrensache Betzdorf e.V. hat sein neues Logo vorgestellt. Vorstandsmitglied Ines Eutebach sagte, dass der Vorstand dem Entwurf in seiner letzten Sitzung einstimmig zugestimmt habe. Das Logo, vier ineinander liegende Hände, ist in den Farben orange, weiß und blau gehalten. Daneben sind der Vereinsname und das Motto des Vereins "nicht reden – machen!" angeordnet.

Der Vereinsvorstand rund um Ines Eutebach stellte nun das neue Vereinslogo von Ehrensache: Betzdorf e.V. vor. Foto: Verein

Betzdorf. „Ich bin froh, dass wir nun auch unser eigenes Vereinslogo haben und Flagge zeigen können. Es wird künftig bei allen Aktionen und Projekten und natürlich auf unserem Briefkopf und unseren Flyern und Broschüren zu sehen sein. Die Darstellung der Hände symbolisiert das ehrenamtliche Engagement. Mit vielen Händen und Hand in Hand, werden wir auch weiterhin Projekte schnell in die Tat umsetzen. Unsere Arbeit ist Ehrensache. Unsere Ehrensache heißt Betzdorf. Dazu stehen wir ohne Wenn und Aber!“ sagt die Vereinsvorsitzende Ines Eutebach und ergänzt „Nicht reden, sondern machen, das ist unsere Devise.“

Dass der Verein in Betzdorf auch weiterhin viel bewegen wird, davon ist sie fest überzeugt. Um die Nachhaltigkeit der Vereinsprojekte auch langfristig sicher zu stellen, ist der Vorstand des gemeinnützigen Vereins bestrebt, noch mehr Mitglieder und Sponsoren zu gewinnen. Jedes passive Mitglied zahlt nur einen Mindestjahresbeitrag von 12 Euro. Von aktiven Mitgliedern und bestimmten Personengruppen wird kein Beitrag erhoben. Mitglied kann jede/r werden, die/der das 14. Lebensjahr vollendet hat. Ehrensache: Betzdorf e.V. ist erreichbar unter 02741/3741, oder via Email: Ehrensache.Betzdorf@t-online.de.


Kommentare zu: Ehrensache Betzdorf e.V. stellt neues Vereinslogo vor

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Jahresabschlussfeier und Ehrungen bei der SG Sieg

Hamm/Pracht. Im Sportheim Hohe Grete fand die Jahresabschlussfeier und die Ehrung der erfolgreichen Sportler/innen statt. ...

Landfrauen luden zum Genuss-Abend mit dem Thema Wild

Wissen. Wildfleisch, ob Reh oder Wildschwein, ist eines der gesündesten Lebensmittel überhaupt. Fleischskandale aus Massenproduktion ...

Sehenswerte Ausstellung „Alles Betzdorf - oder was?“

Betzdorf. Nicht nur gelb-rote Rasenmäher, auch andere Dinge konnten gute Botschafter für die Stadt an Sieg und Heller sein. ...

SG Westerwald Gebhardshain bot interessanten Vortrag

Warum wandern wir? Diese Frage nahm jetzt Dr. med. Klaus Kohlhas, Sportmediziner und Diabetologe in der Gebhardshainer Gemeinschaftspraxis, ...

Chorleiterwechsel beim MGV "Glück Auf" Steckenstein

Mittelhof. Beim traditionsreichen Männergesangverein in Mittelhof-Steckenstein erfolgt zum Jahreswechsel ein Chorleiterwechsel. ...

Vortragsveranstaltung zur Verwertung von Bioabfällen

Nauroth. Der Erste Kreisbeigeordnete Konrad Schwan konnte neben zahlreichen Teilnehmern als Referenten Hans-Walter Schneichel ...

Weitere Artikel


Supertramp-Sound mit "Dreamer" im Kulturwerk

Wissen. Sie kreierten eine unverwechselbare Melange aus Progressive-Rock und hochmelodischem Pop, geerdet mit R&B und wohldosierten ...

Wallmenroth beschließt Erschließung von Neubaugebieten

Wallmenroth. Die öffentliche Ausschreibung nach VOB/A umfasste die Erd-, Straßenentwässerung- und Straßenbauarbeiten. Die ...

Schnelles Internet endlich auch für Mittelhof

Mittelhof/Steckenstein. Die Breitbandversorgung der Ortsgemeinde Mittelhof, die die Beschlussfassung zur Teilnahme des Projektes ...

Kreisvolkshochschule besucht Monetausstellung in Frankfurt

Region/Frankfurt. Erstmals widmet sich eine Ausstellung in Deutschland der Entstehung und frühen Entwicklung des Impressionismus. ...

Kita-Projekt "Kita isst besser" - zweiter Coaching-Termin

Fürthen. Mit Unterstützung des Coaches Frau Brigitta Poppe als neutralem Gesprächs- und Informationspartner, definiert die ...

Online Casino Anbieter: Liberalisierung auf Prüfstand

Region. In der Glücksspielbranche blickt man derzeit mit Spannung nach Karlsruhe. Im Mai wird der Bundesgerichtshof dort ...

Werbung