Werbung

Nachricht vom 21.02.2016    

Jede Woche fallen 380 Schulstunden im Kreis Altenkirchen aus

Auch das Schuljahr 2015/2016 wird nach Wertung der CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders und Michael Wäschenbach vom Thema Unterrichtsausfall beherrscht. „Auch wenn Ministerin Reiß von guter Unterrichtsversorgung spricht: Die Realität sieht anders aus.

Foto: jkh

Kreis Altenkirchen. Landesweit fallen jede Woche rund 16.000 Unterrichtsstunden aus - das sagt sogar die Landesregierung. Damit ist die Situation noch immer deutlich schlechter als zum Antritt der rot-grünen Landesregierung 2011“, so die Analyse der Parlamentarier. Der kurzfristige Unterrichtsausfall durch Krankheiten, Klassenfahrten und Konferenzen verschärfe die Situation zusätzlich.

„Auch der Landkreis Altenkirchen bleibe davon nicht verschont. Von der Grundschule über die Realschulen und Integrierten Gesamtschulen bis hin zum Gymnasium und den Berufsbildenden Schulen: Jede Woche fehlten den Schülern in der Summe über 380 Stunden“, erläutern Enders und Wäschenbach Erhebungen des Bildungsministeriums zum laufenden Schuljahr. Wenn dann noch Lehrer krank würden oder eine Klassenfahrt anstehe, fiele noch mehr Unterricht aus. Durch diese kurzfristigen Lücken gab es im vergangenen Schuljahr allein an den Schulen im Kreis Altenkirchen einen Ausfall von insgesamt 17.149 Stunden, über 6.700 davon an den Berufsbildenden Schulen in Wissen und Betzdorf-Kirchen.

„Diese Stunden fehlen unseren Kindern und Jugendlichen. Für sie ist jede Stunde wichtig, um die Unterrichtsinhalte zu verstehen und einzuüben. Die Zeit für individuelle Förderung der Schwachen wie auch der Begabten bleibt zwangsläufig auf der Strecke. Die Landesregierung weiß das genau. Wenige Wochen vor Ende der Legislaturperiode ist es deshalb Zeit, bildungspolitisch Bilanz zu ziehen: Schreiben nach Gehör statt verbindlicher Rechtschreibregeln, Vernachlässigung der Schreibschrift, Inklusion nach Quoten und nicht nach Kindeswohl und ein dauerhaft hoher Unterrichtsausfall: Das ist kein gutes Zeugnis für Rot-Grün“, kommentieren die CDU-Politiker.


Kommentare zu: Jede Woche fallen 380 Schulstunden im Kreis Altenkirchen aus

1 Kommentar

Also: Rund 40 % der ausgefallenen Unterrichtsstunden entfallen im Landkreis Altenkirchen auf die Berufsschulen - damit 60 % auf alle allgemeinbildenden Schulen von der Klasse 1 bis zur 13. Es verbleiben somit dort wöchentlich fehlende 230 Unterrichtsstunden. Das liest sich nach viel oder zuviel. Wenn man dem allerdings die Stundenpläne der Schulen gegenüberstellt, relativiert sich einiges. Alleine am Westerwald-Gymnasium Altenkirchen werden wöchentlich fast 1.600 Unterrichtsstunden gehalten - rechnet man diese Zahlen auf alle allgemeinbildenen Schulen hoch und stellt sie dem tatsächlichen Unterrichtsausfall gegenüber, fällt strukturell noch nicht einmal jede 50. Stunde aus. Und an manchen Schulen - wie dem Westerwald-Gymnasium - aktuell keine einzige.
#1 von Bernd Lindlein, am 22.02.2016 um 10:10 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Politik


DB-Haltepunkt Brachbach wird barrierefrei

Brachbach. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Norbert Barthle ...

FDP unterstützt Fred Jüngerich

Altenkirchen. Nach guten Gesprächen zwischen den Teilnehmern und nach einer Einschätzung der FDP Fraktion im Verbandsgemeinderat ...

Neue Aktivitäten im Klosterdorf Marienthal

Hamm-Marienthal. Über die Bedeutung als Wallfahrts- und Pilgerort hinaus ist das Klosterdorf Marienthal längst auch Anziehungspunkt ...

Bündnisgrüne Altenkirchen/Flammersfeld unterstützen Jüngerich

Altenkirchen. „Jedes Mal, wenn ich durch die Verbandsgemeinde laufe, fallen mir immer wieder die Stärken unserer Region auf. ...

Holzpellets unverzichtbar für die Energiewende

Langenbach. Am Mittwoch, 9. August, besuchte die rheinland-pfälzische Umwelt- und Energieministerin Ulrike Höfken (Bündnis ...

Staatssekretär Barthle besuchte Raiffeisenmuseum

Flammersfeld. Im Raiffeisenhaus wurden die beiden Bundespolitiker vom 1. Beigeordneten der VG, Rolf Schmidt-Markoski sowie ...

Weitere Artikel


FDP stellt Mängel in Infrastruktur im Kreis Altenkirchen fest

Kreis Altenkirchen. Der Kreis entwickelt sich immer mehr zu einem Wohnkreis. Rund 10.000 Menschen nehmen Tag für Tag teilweise ...

Judokas bei den Bezirksmeisterschaften erfolgreich

Wissen. Die Nachwuchskämpfer der Judo Abteilung des TUS Honigsessen 09 haben sich mit guten Ergebnissen bei den Bezirksmeisterschaften ...

Bundeslehrgang Ju-Jutsu gut besucht

Daaden. Nach der Begrüßung durch Andreas Kolbe (6. Dan Ju-Jutsu), Referent für Schulung und Technik beim Ju-Jutsu Verband ...

Thomas Weininger folgt auf Albert Rödder

Dattenfeld. Stabwechsel bei der Westerwald Bank: Thomas Weininger ist neuer Geschäftsstellenleiter der Westerwald Bank in ...

Rockende Wiedhalle – zwei Abende tolle Stimmung

Neitersen. Den Auftakt gestaltete am Freitag „Sündenrausch“, ein Duo aus Hamburg. Es sind Kira Sinister und der Gitarrist ...

Ehrung für Energiegenossenschaft und Bürgerwerke

Altenkirchen. In diesem Jahr gehören zu den ausgezeichneten Projekten die Bürgerwerke als Zusammenschluss von fast 50 Energiegenossenschaften ...

Werbung