Werbung

Nachricht vom 26.08.2016 - 07:36 Uhr    

23. Bayerischer Abend im Kulturwerk Wissen

Es ist längst zu einer Kultveranstaltung geworden und alljährlich füllt sich das Kulturwerk Wissen mit hunderten Personen die den Bayerischen Abend mit Musik, Festbier und deftigen Gerichten in Dirndl und Lederhosen genießen. Die Gemeinschaft der Freiwilligen Feuerwehr und der Stadt- und Feuerwehrkapelle laden für Samstag, 17. September ein. Dann heißt es wieder wie in München: O´zapft is!

Für die passende Stimmungsmusik sorgen die "Dicken Backen" der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen unter der Leitung von Christoph Becker. Fotos: Verein

Wissen. Eine Mordsgaudi verspricht die Gemeinschaft der Freiwilligen Feuerwehr und der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen am 17. September im Kulturwerk. Was ursprünglich als kleiner Dankabend für die inaktiven Mitglieder beider Vereine galt, ist heute nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der Stadt Wissen wegzudenken. Spätestens seit dem Umzug ins Kulturwerk ist der Bayerische Abend zu einer Großveranstaltung geworden, die nicht nur Freunde des Freistaates begeistert.

Gaumenfreuden wie knusprige Haxen, leckerer Leberkäs und frische Bretzeln sorgen ebenso wie das Hachenburger Festbier für ein unvergessliches Wiesn-Erlebnis. Dabei fehlen darf natürlich nicht die Stimmungsmusik der „Dicken Backen“ der Stadt- und Feuerwehrkapelle unter Leitung von Christoph Becker.

Ab 23 Uhr wird die Band „Jockel and Friends“ die Stimmung noch einmal richtig aufheizen und mit Partymusik die Tanzfläche füllen. Für den späten Hunger wartet die Almrausch-Bar mit leckeren Brotzeiten.

Fassanstich ist um 19.30 Uhr. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei den Geschäftsstellen der Sparkasse Westerwald-Sieg und der Westerwald Bank in Wissen sowie bei allen Aktiven und an der Abendkasse.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 23. Bayerischer Abend im Kulturwerk Wissen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Sperrung steht an: Straßenausbau in Friesenhagen-Gerndorf

Friesenhagen. Die Bauarbeiten zur Verbesserung des Straßenanschlusses an die Landesstraße L 280 im Friesenhagener Ortsteil ...

Holzschuppen in Roth-Oettershagen stand in Flammen

Roth-Oettershagen. Am Sonntagabend (21. Oktober) wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm gegen 21.40 Uhr von der Leitstelle ...

Jugendfreizeit in den Herbstferien: Spanien war das Ziel

Betzdorf/Kirchen. Langeweile in den Herbstferien? Die kannten die 40 Teilnehmer der Jugendfreizeit der Jugendpflegen der ...

Hospiz macht Schule: Projektwoche an der Erich Kästner-Grundschule

Altenkirchen. Ende September führten ehrenamtliche und speziell geschulte Mitarbeiter des Hospizvereins Altenkirchen an der ...

Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth spenden über 240.000 Euro

Gieleroth/Region. Die Freunde der Kinderkrebshilfe hatten am Sonntag, 21. Oktober, in das Dorfgemeinschaftshaus Gieleroth ...

Weitere Artikel


Wortakrobatik mit Bernhard Hoëcker

Betzdorf. Während Bernhard Hoëcker sich zurzeit täglich im Vorabendprogramm der ARD zusammen mit anderen Promis bei „Wer ...

Wanderung im Naturschutzgebiet begeisterte

Kausen/Molzhain. Das Naturschutzgebiet zwischen den beiden Ortschaften Kausen und Molzhain gelegen, erstreckt sich wie ein ...

Ausstellung mit politischen Zeichnungen sehenswert

„Der Wunsch nach Frieden“ ist das Motto der Ausstellung die bis zum 19. September in der Evangelischen Landjugendakademie, ...

Lotsen ebnen schwerbehinderten Menschen den Weg in Beruf

Neuwied/Montabaur. Unter dem Motto „Hand in Hand zum Job!“ setzen das Heinrich-Haus Neuwied, das Diakonische Werk Westerwald, ...

Erneut Warnmeldung für Firmen

Region. Eine Betrugsmasche, die im asiatischen Raum schon seit einiger Zeit bekannt ist, verbreitet sich nun auch zunehmend ...

35-jähriger Radfahrer schwer verletzt

Betzdorf. Ein 77-jähriger Verkehrsteilnehmer befuhr am Dienstag, 23. August, gegen 19.28 Uhr mit seinem PKW-Renault die Steinerother ...

Werbung