Werbung

Nachricht vom 04.01.2017    

Breitbandausbau im Kreis Altenkirchen in der finalen Phase

Laut Pressemitteilung der Kreisverwaltung befinden sich die Planungen für den Breitbandausbau im Kreis Altenkirchen auf der Zielgeraden. Der Baubeginn ist für das erste Quartal 2017 anvisiert. Die europaweite Ausschreibung erfolgte, jetzt soll die Deutsche Telekom bauen. Beim Kreis rechnet man mit einer schnellen Entscheidung in Berlin zur Freigabe der Fördermittel von rund 8,4 Millionen Euro.

Im ersten Quartal sollen die Bauarbeiten starten. Symbolfoto: AK-Kurier

Kreis Altenkirchen. Vor einigen Monaten konnte der Kreis Altenkirchen sich über die Zusage der Millionenförderung des Bundes und des Landes erfreuen (Der AK-Kurier berichtete).

Nach erfolgter europaweiter Ausschreibung soll der Zuschlag an die Deutsche Telekom vergeben werden. Um den Vertrag unterschreiben und die Fördermittel in Berlin abrufen zu können, müssen im Vorfeld eine Vielzahl von bürokratischen Hürden genommen werden. So ist es erforderlich, sämtliche Leitungstrassen bis in jede Ortsgemeinde und bis an jeden Kabelverzweiger (grauer Kasten) zu planen und digital zu erfassen. Dies gestaltete sich sehr zeitaufwendig. Daher hat es Verzögerungen gegeben. Insgesamt liegt man noch im Zeitrahmen, wenn die Bauarbeiten im ersten Quartal 2017 starten.

„Das damalige Vorgehen sah so aus, dass wir in acht Bauabschnitten jeweils pro Bauabschnitt die Planung durchführen und anschließend Schritt für Schritt bauen. Parallel zu den Bauarbeiten sollte der nächste Bauabschnitt beplant werden, so Tim Kraft, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen.

Leider ließ die Förderung, im Gegensatz zu den bisherigen Breitbandförderungen, eine schrittweise Planung nicht zu, sodass die Telekommunikationsanbieter die Planungen aller Bauabschnitte erst komplett für den gesamten Landkreis durchführen mussten. Nach aktuellem Stand werden die für die Förderung vorliegenden Daten von einem externen Unternehmen final aufbereitet und an den Bund geleitet. Der Kreis geht daher davon aus, dass Anfang 2017 die Freigabe zum Ausbau vorliegen wird, sodass im ersten Quartal mit den Bauarbeiten begonnen werden kann.

Tim Kraft: „So wird gewährleistet, dass das Projekt endlich in die Bauphase geht und die Bürger/innen und Unternehmen auf die höheren Bandbreiten nicht noch länger warten müssen.“


Kommentare zu: Breitbandausbau im Kreis Altenkirchen in der finalen Phase

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Wohnhaus in Scheuerfeld brannte nieder - Keine Verletzten

Scheuerfeld. Am Sonntag, 23. April, geriet ein freistehendes Einfamilienhaus in Holzbauweise in der Hauptstraße in Scheuerfeld ...

Else fragt: Brauchen wir eigentlich noch einen Landrat?

Region. Heute war ich mal wieder in einem Hachenburger Cafe und lauschte den Gesprächen eines täglich dort tagenden „Männerstammtisches“. ...

Neue Veranstaltungstermine der Projekte-Gruppen "Ich bin dabei"

Betzdorf. Neue Veranstaltungstermine der Projekte-Gruppen "Ich bin dabei":
Projekte-Gruppe „Stressfrei draußen aktiv – Natur ...

Sonderausstellung "Rund um den Stegskopf" im Bergbaumuseum eröffnet

Herdorf-Sassenroth. Kaum ist die letzte Sonderausstellung „Schätze der Tiefe“ aus dem Kreisbergbaumuseum abgebaut, da lud ...

Gute Nachrichten für Ausbildungsprojekt "Education"

Altenkirchen. Am Freitag, 21. April, besuchte die rheinland-pfälzische Staatsministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit ...

DRK-Kleidersammlung im Kreisgebiet am 29. April

Kreis Altenkirchen. Zahlreiche Freiwillige sind am Samstag, den 29. April ab 8.30 Uhr für die Kleidersammlung des Deutschen ...

Weitere Artikel


Sessionsstart in Malberg

Malberg. Das noch amtierende Prinzenpaar Pascal I. und Silke-Ellen I. (Unverzagt) müssen nach einem „jecken“ Jahr Abschied ...

Modernisierte Zulassungsstelle in Altenkirchen nahm den Betrieb auf

Altenkirchen. Seit dem 29. Dezember des letzten Jahres hat die Kreisstadt nun eine moderne, neugestaltete Zulassungsstelle. ...

Lebensmittelspende an Betzdorfer Tafel übergeben

Betzdorf/Kirchen. Wie schon in 2015 waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung anlässlich ...

Wie man Gefahren im Netz begegnet

Hachenburg. 100 Besucher, vier Workshops, eine Leitfrage: „Das Internet - Freund oder Feind?“ Das sind die Eckdaten einer ...

Offener Brief: Haltepunkt Marienthal der Bahn ist lebenswichtig

Hamm-Marienthal. Offener Brief zur geplanten Schließung des Bahnhaltepunktes „Kloster Marienthal“ von Uwe Steiniger, der ...

Diakonisches Werk startet neue Vorbereitungskurse

Altenkirchen. „Es macht keinen Sinn, die Prüfung auf die leichte Schulter zu nehmen“, weiß Ulf Ochsenfeld der als Suchtkrankenhelfer ...

Werbung