Werbung

Nachricht vom 11.02.2017    

Höfer ins Präsidium des Europäischen Ausschusses der Regionen gewählt

Der heimische Landtagsabgeordnete Heijo Höfer ist jetzt als stellvertretendes Mitglied neu ins Präsidium des Europäischen Ausschusses der Regionen (AdR) gewählt worden. Der Ausschuss hat beratende Funktionen und ist die Interessenvertretung der deutschen Länder und Regionen.

MdL Heijo Höfer wurde als stellvertretendes Mitglied im AdR-Präsidium benannt. Foto: Abgeordnetenbüro

Kreis Altenkirchen. Die deutsche Delegation hatte den Altenkirchener Sozialdemokraten zuvor einstimmig als persönlichen Vertreter von Dr. Babette Winter, Staatssekretärin in der Thüringer Staatskanzlei, nominiert. Höfer, der auch Stadtbürgermeister der Kreisstadt Altenkirchen ist, kennt sich als Europabeauftragter des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz in Brüssel aus. Schon in der Mandatsperiode von 2010 bis 2015 war er als kommunaler Delegierter des Deutschen Städte- und Gemeindebundes stellvertretendes Ausschussmitglied.

Im AdR kommen Regional- und Kommunalvertreter aus allen Mitgliedsstaaten zusammen. Die deutsche Delegation besteht aus 24 Mitgliedern und ebenso vielen Stellvertretern. Neben den Vertretern der Bundesländer entsenden der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund jeweils ein Mitglied und einen Stellvertreter. Der AdR versteht sich selbst als Bindeglied zwischen der lokalen und europäischen Ebene. Zwar verfügt der Ausschuss über kein direktes Mitentscheidungsrecht im Gesetzgebungsverfahren der EU. Als Interessenvertretung der deutschen Städte, Länder und Regionen wird er aber in vielen Politikfeldern gehört, etwa bei Fördermaßnahmen in den Bereichen Bildung, Kultur, Beschäftigung und Gesundheit. (PM)


Kommentare zu: Höfer ins Präsidium des Europäischen Ausschusses der Regionen gewählt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Kein Parteiausschlussverfahren gegen Fred Jüngerich

Altenkirchen. Kürzlich erfuhr der AK-Kurier, es sei ein Parteiausschlussverfahren gegen Fred Jüngerich beabsichtigt. Denn ...

SPD Weyerbusch: Fachgespräch „Wer pflegt uns 2020?"

Mehren. Derzeit wird die Mehrener Einrichtung um 60 Einzelzimmer erweitert. Bislang verfügt dass Haus über 86 Pflegeplätze ...

Kinoabend für junge Erstwähler/innen der Verbandsgemeinde Altenkirchen

Altenkirchen. Die Verantwortlichen der Verbandsgemeinde hatten am 18. August zum Kinoabend für jugendliche Erstwähler/innen ...

Billigfleisch und Massentierhaltung im Fokus

Neitersen. In jüngster Zeit spielen die Themen „Billig-Fleisch“, Massentierhaltung, Tierschutz in der Landwirtschaft in der ...

DB-Haltepunkt Brachbach wird barrierefrei

Brachbach. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Norbert Barthle ...

FDP unterstützt Fred Jüngerich

Altenkirchen. Nach guten Gesprächen zwischen den Teilnehmern und nach einer Einschätzung der FDP Fraktion im Verbandsgemeinderat ...

Weitere Artikel


Gemeinsames Projekt von Unfallkasse und Bildungsministerium

Region. Was erleben Menschen mit Behinderungen, die sich im Sport auf den Weg an die Weltspitze machen? Welche Hürden müssen ...

RKK-Auszeichnungen an verdiente „Burggrafen“

Burglahr. Beim diesjährigen Frühschoppen war auch der Bezirksvorsitzende der Rheinische Karnevals-Korporationen (RKK), Erwin ...

Die Jugendpflege Betzdorf-Kirchen informiert

Betzdorf. Da der kleine Rabe Socke beim ursprünglich geplanten Termin erkrankt war, gibt es einen Ersatztermin am Ostersonntag, ...

Workshop zum besseren Umgang mit Stammtischparolen

Daaden. Jeder kennt sie, die unangenehm verallgemeinernden Sprüche gegen „die Anderen", „die Flüchtlinge", „die ALG II-Empfänger" ...

H&S-Racing verlängert Partnerschaft mit Motul

Fluterschen. „Wir arbeiten nun schon im zehnten Jahr zusammen und wir können behaupten, dass wir mit den Produkten unseres ...

Info-Besuch bei der "Betzdorfer Tafel"

Mudersbach/Betzdorf. Teamleiterin Brigitte Conrads aus Niederschelderhütte und weitere Helferinnen und Helfer aus Mudersbach, ...

Werbung