Werbung

Nachricht vom 12.02.2017 - 10:04 Uhr    

Die Jugendpflege Betzdorf-Kirchen informiert

Das Familienmusical „Der kleine Rabe Socke“ kommt am Ostersonntag, 16. April auf die Bühne der Stadthalle Betzdorf. Eine pfiffige Geschichte in tollen Bühnenbildern und mit wunderschönen Liedern werden zum Erlebnis. Und schon jetzt können sich Kinder für die die Waldfreizeit in den Sommerferien anmelden. Im März gibt es einen Knigge-Kurs.

Betzdorf. Da der kleine Rabe Socke beim ursprünglich geplanten Termin erkrankt war, gibt es einen Ersatztermin am Ostersonntag, 16. April. Für diesen Termin gibt es selbstverständlich noch Karten. Folgende Geschichte erwartet die großen und kleinen Gäste in der Stadthalle Betzdorf:

„Der kleine Rabe Socke ist ein arger Schlingel. Er „leiht“ sich die Spielsachen seiner Freunde und gibt sie nicht mehr zurück, er will immer bestimmen, was gespielt wird, und als Frau Dachs für alle Nudeln mit Soße kocht, lädt er sich das meiste selbst auf den Teller und schüttet schließlich die leckere Tomatensoße einfach auf den Boden. Da reicht’s Frau Dachs, und wütend schickt sie den übellaunigen Socke nach Hause. Nun sitzt er in seinem Nest, einen Tag vor seinem Geburtstag, und ist ganz allein.“

Wie immer, wenn das Theater auf Tour ein Stück inszeniert, darf man sich freuen auf ein gelungenes Bühnenbild, tolle Kostüme, eingängige Songs und ein witziges, gut aufgelegtes Schauspielerteam. Das Musical „Der kleine Rabe Socke“, wurde von Ulrich Thon auf Grundlage von Nele Moosts erfolgreichen Kinderbüchern zum 20-jährigen Bestehen des Kinder- und Jugendtheaters für die Bühne bearbeitet und umgesetzt. Die vielen zündenden Lieder stammten von Bastian Pusch, die gekonnte Choreographie von Alexandra Donarski. Regie führte Marco Böß.

Live zu sehen ist das Stück am Sonntag, 16. April, um 15 Uhr in der Stadthalle Betzdorf. Karten zum Preis von 9 Euro für Kinder, 11 Euro für Erwachsene oder 32 Euro für die Familienkarte (gültig für 4 Personen) gibt es in den Bürgerbüros der Rathäuser von Betzdorf, Gebhardshain und Kirchen oder per E-Mail unter jugendpflege@vg-bg.de. Infotelefon: 02741 291423. Veranstalter sind die VG Betzdorf-Gebhardshain, Kirchen und das Kreisjugendamt Altenkirchen.

Kinderfreizeit „Waldelben und Wurzelzwerge“

Die Jugendpflegen der VG Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen veranstalten in den Sommerferien wieder eine Waldfreizeit für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren vom Montag, 24. Juli bis Freitag, 28. Juli 2017 unter dem Motto: „Waldelben und Wurzelzwerge im Wald der grünen Blätter“.
Als Waldelben und Wurzelzwerge schleichen die Kinder lautlos zu dem geheimen Zeltlager mitten im Freusburger Wald und stellen sich tapfer allen Gefahren. Sie bauen Sperren, lernen Tierspuren kennen und entdecken beim Anschleichen so manches Tier. Mit traditionellen Kochmethoden über dem Lagerfeuer bereiten Kinder und Betreuerteam gemeinsam das Essen zu. In den Geschichten am Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel erfahren die Waldkinder von den Bräuchen der Elben und Zwerge und wie sie zusammen mit der Natur leben, voneinander lernen und dabei eine Menge Spaß haben.

25 Kinder können gemeinsam mit dem Betreuerteam für fünf Tage ein Abenteuer im Wald erleben. Übernachtet wird im Zeltlager mitten im Giebelwald. Anmeldungen nimmt die VG Betzdorf-Gebhardshain –Jugendpflege, Hellerstr. 2, 57518 Betzdorf, Telefon: 02741/291-423, E-Mail: jugendpflege@vg-bg.de gerne entgegen. Der Preis beträgt 218 Euro (incl. Unterkunft, Verpflegung, Bastelmaterial etc.), bei mehreren Kindern aus einer Familie 198 Euro pro Teilnehmer.

Knigge-Kurs für Kinder und Jugendliche
Gibt es richtiges Benehmen und was sind gute Manieren? Ist ein gutes Benehmen bei Tisch oder auf einem Fest altmodisch? Regeln gibt es und sie sind hilfreich. Die Jugendpflege wendet sich an Kinder und Jugendliche.

"An diesem Tag möchten wir uns gemeinsam mit dir mit diesen Themen beschäftigen. Denn eine festliche Gesellschaft muss nicht steif und unpersönlich sein, ich muss nur wissen wie ich mich verhalte und schon wird das Ganze locker und persönlich, ohne dass ich mich verbiegen muss. Gemeinsam wird der Tisch eingedeckt, so dass du dir merken kannst wofür welches Besteck, Geschirrteil oder Glas genutzt wird. Es wird dir gezeigt wie eine Serviette gefaltet wird und was eine bestimmte Stellung von Messer und Gabel einem guten Kellner oder Bedienung sagt. Denn während der Zeit werden wir gemeinsam ein 4-Gang-Menü speisen und unterschiedliche Getränke (natürlich ohne Alkohol) genießen.

Gute Manieren und Benehmen sind nicht spießig und langweilig, sondern zeigen Respekt und Wertschätzung, machen selbstsicher und wirken sich positiv auf deine Umgebung aus. In diesem Seminar möchten wir dir anhand praktischer Beispiele zeigen, wie du dich bei einer feierlichen Situation verhältst. Dabei soll es auch um die Fragen gehen: „Wie trete ich auf und wie wirke ich auf die anderen?“ So steht es in der Pressemitteilung.

Eingeübt und praktiziert wird das Ganze im Restaurant der Stadthalle Betzdorf im Rahmen eines 4-Gang-Menüs, das während des Seminars serviert wird. Die Kosten betragen 20 Euro pro Teilnehmer/in für Getränke, Speisen und Durchführung des Seminars am Samstag, den 25. März von 10 bis 15 Uhr. Veranstalter sind die Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen sowie das Restaurant der Stadthalle Betzdorf. Anmeldungen werden unter 02741 291 423 oder über jugendpflege@vg-bg.de entgegen genommen.


Kommentare zu: Die Jugendpflege Betzdorf-Kirchen informiert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Siegener Studierende simulierten UN-Alltag in New York

Siegen/New York. 18 Studierende der Universität Siegen haben an der NMUN (National Model United Nations), der Simulation ...

Werkhausen und Weyerbusch starten Leader-Prozess

Werkhausen/Weyerbusch. Der erste von insgesamt drei Workshops des Leader-Projekts „Interkommunale Kooperation“ zwischen den ...

10.000 Euro-Förderung für Mehrgenerationenhäuser im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Der Landkreis Altenkirchen fördert in diesem Jahr die Mehrgenerationenhäuser „Gelbe Villa“ in Kirchen ...

Wer macht mit bei „Wissen putzt sich heraus“?

Wissen. Vielen Bürgerinnen und Bürgern liegt die Sauberkeit der Stadt Wissen am Herzen. Immer wieder erreichen Stadtbürgermeister ...

Was ist schön? Und wer bestimmt das eigentlich?

Hachenburg. Die Frauen-Union der CDU im Kreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis laden hezlich zur Filmvorführung und anschließender ...

Hopizverein beschäftigte sich mit Schuld und Trauer

Altenkirchen. Zum 15-jährigen Bestehen des Hospizvereins Altenkirchen e.V. begrüßte Dr. Holger Ließfeld vor 120 Gästen die ...

Weitere Artikel


Qualifizierung von Sprachförderkräften bei der KVHS

Altenkirchen. Die Entwicklung von Sprachkompetenz ist ein zentraler Schlüssel zur Bildung, eine wichtige Voraussetzung für ...

Kreisgrüne gegen Schließung Haltepunkt Marienthal

Betzdorf. Tagesaktueller Punkt war die Situation des Bahnhaltepunktes Marienthal. Es herrschte großes Unverständnis darüber, ...

Kindertagesstätte „Rappelkiste“ in Ingelbach ausgezeichnet

Ingelbach. In zahlreichen Kindertagesstätten ist Bewegung schon zum grundlegenden Prinzip der Entwicklungsförderung geworden. ...

RKK-Auszeichnungen an verdiente „Burggrafen“

Burglahr. Beim diesjährigen Frühschoppen war auch der Bezirksvorsitzende der Rheinische Karnevals-Korporationen (RKK), Erwin ...

Gemeinsames Projekt von Unfallkasse und Bildungsministerium

Region. Was erleben Menschen mit Behinderungen, die sich im Sport auf den Weg an die Weltspitze machen? Welche Hürden müssen ...

Höfer ins Präsidium des Europäischen Ausschusses der Regionen gewählt

Kreis Altenkirchen. Die deutsche Delegation hatte den Altenkirchener Sozialdemokraten zuvor einstimmig als persönlichen Vertreter ...

Werbung