Werbung

Nachricht vom 13.02.2017    

Feuerwehr Elkenroth/Nauroth trainierte Eisrettung

Der Elkenrother Weiher war Schauplatz einer Übung der Feuerwehr-Einsatzkräfte aus Elkenroth und Nauroth, die es so auch nicht jedes Jahr gibt. Menschen retten die in einem zugefrorenen Gewässer eingebrochen sind, erfordert extreme Umsicht und die entsprechende Ausrüstung, aber auch die Kenntnis der Einsatzkräfte. Zu den vielen theoretischen Lehrstunden kam jetzt eine praktische Übung.

Übungsszenario auf dem Elkenrother Weiher. Fotos: Feuerwehr

Elkenroth. Auf Grund des anhaltenden Dauerfrostes war zuletzt auch der Elkenrother Weiher mit einer dicken Eisschicht versehen und lockte täglich viele Besucher und Freunde des Wintersports an, die sich auf dem Gewässer aufhielten. Hier besteht jedoch stets die Gefahr, dass eine Person im Eis einbricht. Da sich eingebrochene Personen wegen der einsetzenden Unterkühlung und der raschen Erstarrung der Glieder sowie des eintretenden Bewusstseinsverlustes nur kurze Zeit an der Oberfläche halten können, ist bei einem solchen Unglücksfall höchste Eile geboten.

Besonders zu beachten ist dabei, dass eine Person nach erfolgreicher Rettung sehr schonend behandelt werden muss, um den Rettungserfolg nicht zu gefährden. Aus diesem Grunde ist strikt darauf zu achten, dass das Unfallopfer möglichst nicht bewegt, flach gelagert und nicht zu schnell erwärmt wird, da ansonsten lebenserhaltende Körperfunktionen aussetzen können. Um für ein solches Szenario gewappnet zu sein, wurde seitens der Feuerwehrleute das taktische Vorgehen und der Einsatz der erforderlichen Ausrüstung zunächst nochmals im Rahmen einer technischen Unterweisungseinheit, bei der ansonsten an circa zehn Terminen im Jahr zusätzlich zum üblichen Übungsbetrieb und dem technischen Dienst die Handhabung der zahlreich vorhandenen technischen Geräte trainiert wird, besprochen und veranschaulicht.

Um eine Eisrettung unter möglichst realitätsnahen Bedingungen erproben zu können, setzten die Verantwortlichen der Feuerwehr Elkenroth/Nauroth einige Zeit später eine entsprechende Einsatzübung an. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Schnelligkeit des Vorgehens, die Eigensicherung der vorgehenden Rettungskräfte sowie eine schonende Anschlussbehandlung des Verunglückten gelegt, denn diese Aspekte bestimmen den Erfolg einer Eisrettung.

Da die Einsatzkräfte nach der Alarmierung sehr schnell handelten und die entsprechenden Rettungsmaßnahmen unter Beachtung der Eigensicherung vornahmen, konnte das auf dem Gewässer platzierte Unfallopfer im Rahmen der Einsatzübung erfolgreich gerettet werden. Die verantwortlichen Initiatoren der Rettungsübung waren daher mit der Leistung der Kameraden und dem Übungsverlauf sehr zufrieden, hoffen jedoch, dass der simulierte Ernstfall nicht eintreten wird und bitten die Besucher des Gewässers, auch zukünftig vorsichtig zu sein und die Gefahren nicht zu unterschätzen. Sollte so ein Unglück geschehen sofort die Notrufnummer 112 wählen. (PM Feuerwehr)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Feuerwehr Elkenroth/Nauroth trainierte Eisrettung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Zu schnell unterwegs: 20-Jährige schwer verletzt

Niederwambach-Breibach. Am 27. Juli, kam es gegen 12.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der, als unfallträchtig bekannten ...

Verkehrsunfall mit 35.000 Euro Sachschaden

Kirchen. Eine leichtverletzte Person und circa 35.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles auf der Landesstraße ...

Haselhuhnvorkommen im Gebiet Freudenberg bestätigt

Region. Der Naturschutzinitiative e.V. (NI) mit Sitz in Quirnbach/Westerwald gelangen, vor allem auch außerhalb der offiziellen ...

Mit der Daadetalbahn zum Wochenmarkt Betzdorf

Betzdorf/Daaden. Die Daadetalbahn möchte sich bei ihren Fahrgästen bedanken. Nach Aktionen im letzten und diesem Jahr, die ...

35. Waldfest in Wissen-Köttingen „Auf dem Steimel“

Wissen. Der Eichenwald „Auf dem Steimel“, zwischen Höhenweg und Waldweg in der Stadt Wissen, Stadtteil Köttingerhöhe, bietet ...

Drei neue Ärzte für Betzdorf

Betzdorf. Die Ärzte Thi Ngoc Bich Nguyen, Andrea Bastin und Dr. Johannes Rixe bieten montags bis freitags Sprechstunden an. ...

Weitere Artikel


Das Hauptfeld der 4. AK-ladies open in Altenkirchen komplett

Altenkirchen. Das Hauptfeld der 4. AK-ladies open ist seit Montagnachmittag, 13. Februar, komplett. Zusätzlich zu den 20 ...

Premiere für den Kinderkarneval in Wissen

Wissen. Am Sonntag, 19. Februar, um 14.11 Uhr steigt die große Kindersitzung der Wissener Karnevalsgesellschaft im Kulturwerk. ...

Rot-weiße Partynacht in Bitzen vorverlegt

Bitzen. Der Bitzener Sportverein lässt es sich auch 2017 nicht nehmen zur traditionellen Karnevalsveranstaltung auf dem Berg ...

JSG Oberwesterwald: E-Juniorinnen sind Rheinland-Vizemeister

Rotenhain. Rund 150 Kilometer Anfahrt lagen schon hinter den E-Mädels, bevor der Ball rollen konnte. Die Vorrunde wurde ungeschlagen ...

Westerwald Brauerei trotzt dem Branchentrend

Hachenburg. Seit Jahren verfolgt die Westerwald-Brauerei eine konsequente Qualitätsphilosophie: Alle Biere werden ausschließlich ...

VfL Hamm Handballerinnen übernahmen Tabellenführung

Hamm. Gleich fünf erkrankte Spielerinnen musste der VfL verkraften, aber auch die Gäste von der Lahn mussten Ausfälle kompensieren. ...

Werbung