Werbung

Nachricht vom 14.02.2017    

AK-ladies open: Favoritinnen setzen sich durch

Bei den AK ladies open im SRS-Sportpark Altenkirchen haben sich die Favoritinnen durchgesetzt, darunter auch die Russin Polina Levkina. Das mit 25.000 Dollar dotierte Weltranglistenturnier geht mit den acht Spielerinnen im Hauptfeld weiter und spannend wird es auf jeden Fall.

Die Aufnahme zeigt Polina Leykina (Russland)die sich für die erste Hauptrunde qualifizierte. Foto: Veranstalter

Altenkirchen. In den drei Qualifikationsrunden der AK ladies open haben sich die Favoritinnen so gut wie keine Blöße gegeben. Alle acht Spielerinnen, die ins Hauptfeld des mit 25.000 Dollar dotierten Weltranglistenturniers in Altenkirchen einzogen, waren gesetzt.

Cornelia Lister (Schweden), Amanda Carreras (Großbritannien), Polina Leykina (Russland), Greet Minnen (Belgien), Laura-Ioana Andrei (Rumänien), Vivian Heisen, Tayisiya Morderger (beide Deutschland) und Bibiane Schoofs (Niederlande) haben den Einzug ins 32er-Hauptfeld geschafft.

Jessica Pieri (Italien) profitierte von der kurzfristigen Absage Antonia Lottners (Handgelenksverletzung) und rückte ins Hauptfeld nach, ohne in der Qualifikation gefordert gewesen zu sein. Da sich am Montagvormittag, 13. Februar auch Vorjahresfinalistin Arantxa Rus (Niederlande) bei ITF-Supervisor Patrick Mackenstein abmeldete, wurde ein weiterer Platz frei. Yana Morderger, die in der dritten Qualifikationsrunde unterlegene Spielerin mit der besten Platzierung im Ranking, ist als "Lucky Loser" weiterhin im Westerwald dabei.


Kommentare zu: AK-ladies open: Favoritinnen setzen sich durch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Ein Kinoabend als Dankeschön für ehrenamtliche Helfer

Altenkirchen. „Wir haben Sie als Ehrenamtliche eingeladen, um Ihnen für Ihre Hilfe zu danken", begrüßt Silke Irle, Koordinatorin ...

Kreisvolkshochschule bietet berufliche Weiterbildung

Altenkirchen. Die Arbeitssituation der Fachkräfte in der Kindertagesbetreuung unterlag in den vergangenen Jahren einem steten ...

Spiel und Spaß im Waldschwimmbad Thalhauser Mühle

Hamm. Es ist schon zur Tradition geworden, dass die Kinder während dieser Zeit einen Tag im Waldschwimmbad Thalhauser Mühle ...

Fußball-Ferien-Camp des Fußballkreises war wieder Renner

Bad Marienberg. Nicht der Kommerz steht im Mittelpunkt, sondern die Intension, fußballbegeisterten Kindern ein exzellentes ...

Horhausener Seniorenakademie fährt an die Mosel

Horhausen. Der Tagesausflug der Seniorenakademie der Pfarrgemeinde Horhausen am Mittwoch, 20. September, führt diesmal an ...

Haus Felsenkeller informiert zum neuen Bildungsprogramm

Altenkirchen. Neu ist immer besser? – dabei darf man wohl skeptisch sein. Nicht jede Neuerung bringt einen Gewinn, allerdings ...

Weitere Artikel


Wissener Frauenkarneval begeisterte auch die Männer

Wissen. Am Samstag, 11. Februar feierte der Wissener Frauenkarneval eine Premiere: Zum ersten Mal standen die Türen auch ...

50 neue Techniker stellten ihre Abschlussprojekte vor

Kirchen. Der Schulleiter der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen, Michael Schimmel, hielt die Begrüßungsrede bei ...

AK ladies open: Qualifikantinnen trumpfen auf

Altenkirchen. Es brauchte nur rund zwei Stunden, da hatte die erste Hauptrunde der AK ladies open bereits ihre ersten Überraschungen: ...

Kritik des SPD-Vorstandes Betzdorf an Julia Klöckner

Betzdorf. In einem kürzlich erfolgten Interview warf Julia Klöckner SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz Populismus vor und ...

MSG Borod Vize Futsal-Rheinlandmeister bei D-Juniorinnen

Borod. Bereits in der dritten Spielminute ging der Vorjahrestitelträger SC Bad Neuenahr mit 1:0 in Führung, die Juniorinnen ...

Brancheninitiative Metall stellte Themenschwerpunkte vor

Kreisgebiet/Herdorf. Die drei Schwerpunktthemen der kommenden Jahre werden weiterhin die Projekte Innovation & Energie, Mittelstand ...

Werbung