Werbung

Nachricht vom 14.02.2017 - 18:16 Uhr    

AK-ladies open: Favoritinnen setzen sich durch

Bei den AK ladies open im SRS-Sportpark Altenkirchen haben sich die Favoritinnen durchgesetzt, darunter auch die Russin Polina Levkina. Das mit 25.000 Dollar dotierte Weltranglistenturnier geht mit den acht Spielerinnen im Hauptfeld weiter und spannend wird es auf jeden Fall.

Die Aufnahme zeigt Polina Leykina (Russland)die sich für die erste Hauptrunde qualifizierte. Foto: Veranstalter

Altenkirchen. In den drei Qualifikationsrunden der AK ladies open haben sich die Favoritinnen so gut wie keine Blöße gegeben. Alle acht Spielerinnen, die ins Hauptfeld des mit 25.000 Dollar dotierten Weltranglistenturniers in Altenkirchen einzogen, waren gesetzt.

Cornelia Lister (Schweden), Amanda Carreras (Großbritannien), Polina Leykina (Russland), Greet Minnen (Belgien), Laura-Ioana Andrei (Rumänien), Vivian Heisen, Tayisiya Morderger (beide Deutschland) und Bibiane Schoofs (Niederlande) haben den Einzug ins 32er-Hauptfeld geschafft.

Jessica Pieri (Italien) profitierte von der kurzfristigen Absage Antonia Lottners (Handgelenksverletzung) und rückte ins Hauptfeld nach, ohne in der Qualifikation gefordert gewesen zu sein. Da sich am Montagvormittag, 13. Februar auch Vorjahresfinalistin Arantxa Rus (Niederlande) bei ITF-Supervisor Patrick Mackenstein abmeldete, wurde ein weiterer Platz frei. Yana Morderger, die in der dritten Qualifikationsrunde unterlegene Spielerin mit der besten Platzierung im Ranking, ist als "Lucky Loser" weiterhin im Westerwald dabei.


Kommentare zu: AK-ladies open: Favoritinnen setzen sich durch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Prinzessin Sabine I. führt Altenkirchener Narren an

Altenkirchen. Am Freitag, 17. November, hatte die Karnevalsgesellschaft (KG)Altenkirchen 1972 e. V. zur Proklamation des ...

Feuer zerstört Scheunentrakt in Güllesheim

Güllesheim. Am Samstag, 18. November, alarmierte die Leitstelle Montabaur die Feuerwehr Pleckhausen, gegen 4.40 Uhr, zu einem ...

Vermisstensuche erfolgreich - Senior im Krankenhaus

Kirchen. Am Freitag, 17. November, gegen 20 Uhr wurde die Polizei Betzdorf mitgeteilt, dass ein 80-Jähriger an Demenz erkrankter ...

Kein Ausschluss des Nordischen Sportes vom Stegskopf

Emmerzhausen. Hierdurch müssen viele Westerwälder Sportler alljährlich in etwas mageren Wintern viele Wege mit dem Auto zurücklegen ...

„Wir zwei gehören zusammen“ - Enders liest in Rotter Kita

Rott. An einem warmen Frühlingsmorgen entdeckt der Hase den Igel. So etwas Stacheliges hat er noch nie gesehen. Ihm gefällt ...

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen

Region. Eine Übersicht aller Weihnachtsmärkte ist der Kern der nun neuen Winterbroschüre. An über 16 Orten im Westerwald, ...

Weitere Artikel


Wissener Frauenkarneval begeisterte auch die Männer

Wissen. Am Samstag, 11. Februar feierte der Wissener Frauenkarneval eine Premiere: Zum ersten Mal standen die Türen auch ...

50 neue Techniker stellten ihre Abschlussprojekte vor

Kirchen. Der Schulleiter der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen, Michael Schimmel, hielt die Begrüßungsrede bei ...

AK ladies open: Qualifikantinnen trumpfen auf

Altenkirchen. Es brauchte nur rund zwei Stunden, da hatte die erste Hauptrunde der AK ladies open bereits ihre ersten Überraschungen: ...

Kritik des SPD-Vorstandes Betzdorf an Julia Klöckner

Betzdorf. In einem kürzlich erfolgten Interview warf Julia Klöckner SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz Populismus vor und ...

MSG Borod Vize Futsal-Rheinlandmeister bei D-Juniorinnen

Borod. Bereits in der dritten Spielminute ging der Vorjahrestitelträger SC Bad Neuenahr mit 1:0 in Führung, die Juniorinnen ...

Brancheninitiative Metall stellte Themenschwerpunkte vor

Kreisgebiet/Herdorf. Die drei Schwerpunktthemen der kommenden Jahre werden weiterhin die Projekte Innovation & Energie, Mittelstand ...

Werbung