Werbung

Nachricht vom 13.03.2017    

Handballerinnen des VfL Hamm vorzeitig Meister

Die Handballerinnen des VfL Hamm konnten sich im Bezirksligaspiel gegen die Gegnerinnen des TV Moselweiß II mit 19:16 durchsetzen und sind nun vorzeitig Meister. Dies wurde gebührend gefeiert

Nach einer Sektdusche für Trainer Langenbach wurde gemeinsam angestoßen. Foto: Verein

Hamm. Im erwartet schweren Spiel, vor vollen Rängen, erwischten die Gäste den besseren Start und konnten zu Beginn auf 3:1 davonziehen. Dann aber packte man in der Abwehr entschlossener zu, konnte ausgleichen und mit 6:5 erstmals die Führung erobern. Diese sollte in der Folge auch nicht mehr abgegeben werden.

Moselweiß spielte geschickt und verzögerte bei Ballverlust regelmäßig das Spiel, so dass die Hämmscherinnen selten ihr Tempospiel aufziehen konnten. Eine ganz schwache 7-Meter-Quote, Nervosität im Spielaufbau und zu viele Fehlwürfe im Angriff sorgten dafür, dass es bis zum Schluss nicht gelang, sich entscheidend abzusetzen.

Spielentscheidend waren dann die ersten Minuten nach der Halbzeitpause. In dieser Phase gelang dem VfL eine massive Tempoverschärfung, mit der die Gäste überrollt wurden und der Vorsprung von 9:8 auf 14:9 ausgebaut wurde. Zweimal musste man in doppelter Unterzahl spielen, aber auch diese Phasen überstand man dank starker Torfrauen und einer insgesamt guten Abwehrleistung.

Trotz insgesamt 6 gelben Karten, 12 Zeitstrafen und einer roten Karte war es dennoch kein unfaires Spiel und am Ende blieben die Punkte verdient in Hamm.
„Unser Angriffsspiel war heute nicht auf Normalniveau,“ fasste Trainer Niko Langenbach nach der obligatorischen Sektdusche zusammen.
„Wir haben aber mit der besten Abwehrleistung in dieser Saison Punkte und Titel eingefahren. Glückwunsch an die Mannschaft, man merkt, dass Freundschaft im Team großgeschrieben wird!“

Es spielten: Alina Triebsch, Tatjana Enders (beide Tor), Nathalie Halter, Anastasia Bojko (6), Nadine Schnare (4), Svenja Lutz, Angelika Isgejm, Julia Diefenbach (1), Celine Krämer, Laura Schmitz, Leonie Holzapfel, Sophia Kaiser, Leonie Ließfeld (1), Stephanie Land (6).

Im Kreisligaspiel der Herren konnte sich der VfL Hamm nicht gegen GW Mendig II behaupten. Das Spiel endete 31:33 (15:15).
Es spielten: Kevin Jung (Tor), Bernhard Aberfeld (6), Adrian Scherkenbach (5), Niko Langenbach (3), Thomas Thomer, Anselm Sellen (9), Silvio Kerkau (4), Daniel Hufer (1), Nils Barth (1), Fabian Hake, Florian Schneider, Florian Frühling


Kommentare zu: Handballerinnen des VfL Hamm vorzeitig Meister

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Badminton-Club Altenkirchen geht mit Auftaktsieg in die neue Saison

Altenkirchen. Nachdem die Mannschaft letzte Saison knapp den Klassenerhalt verpasst hatte, war man sich einig, den direkten ...

SV Windhagen verliert im Pokal gegen VfB Wissen

Windhagen/Wissen. Der Windhagener Coach Labinot Prenku war im Mittelfeld Lenker des Spiels seiner Mannschaft. Die Führung ...

Badminton-Jugend aus Betzdorf und Gebhardshain erfolgreich

Betzdorf/Gebhardshain. In Mendig wurden kürzlich in den Doppeldisziplinen der Altersklasssen U13 bis U19 die jeweiligen Rheinlandmeister ...

Handballsaison für die Herren des SSV95 Wissen startet

Wissen/Nümbrecht. Nach anfänglich durchwachsener Vorbereitung nähert sich für die Herren des SSV95 Wissen nun langsam der ...

Matthias Wiederstein drittschnellster Rollski-Skater in Speyer

Emmerzhausen. Im Hauptrennen über zehn Runden (ca. 8,1 Kilometer insgesamt) setzte sich Matthias Wiederstein von Beginn an ...

Michael Graben belegt Platz 7 bei der Zeitfahr-WM in Österreich

Betzdorf. Kürzlich konnte Michael Graben bei den Welt-Titelkämpfen der "World Masters Cycling Foundation" in Sankt Johann ...

Weitere Artikel


„HEINO“ und Patrick Lindner besuchen „FLY & HELP“ Schule

Kroppach. Reiner Meutsch – Gründer der Stiftung „FLY & HELP“ – hat außergewöhnliche Ideen, um Spenden zu sammeln. So organisierte ...

Mutter-Kind-Kuren: Wer hat Anspruch darauf?

Altenkirchen. Heute sind Kuren für Eltern wieder stark nachgefragt. Der ständige Zeitdruck, Selbstzweifel und der Stress, ...

Bildung als Integrationsmotor: Netzwerker zur Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Altenkirchen. Es soll analysiert werden, welche Angebote es für Neuzugewanderte gibt und diese mit den Anforderungen von ...

Von Fluterschen nach Dallas - eine sportliche Ostergeschichte

Fluterschen. Mit seinen 15 Jahren hat es der sympathische Junge schon weit gebracht. Doch er hat sich dieses Privileg redlich ...

Unterstützung der regionalen Ausbildung junger Menschen

Altenkirchen. Freude an der Arbeit, Motivation und eine fundierte Ausbildung sind die Erfolgsfaktoren für besondere Leistungen. ...

Wie kann ich Tagesmutter oder –vater werden?

Altenkirchen. Am Donnerstag, 16. März, findet in der Zeit von 9 bis 16 Uhr ein telefonischer Beratungstag für (noch unentschlossene,) ...

Werbung