Werbung

Nachricht vom 25.03.2017 - 09:32 Uhr    

Abitur in Wissen krönte ansprechende Feier im Kulturwerk

Glücksstrahlende Gesichter am Freitagnachmittag im Kulturwerk in Wissen. 117 Schüler des Abiturjahrgangs 2017 des Kopernikus-Gymnasiums Wissen hatten alle Hürden, das heißt unter anderem insgesamt über 170 mündliche Prüfungen gemeistert und durften traditionell im feierlichen Rahmen ihr Reifezeugnis in Empfang nehmen. Das Motto der Abiturentia: "Hakuna Matabi - Ohne Sorgen die Könige von morgen".

Der Abi-Chor gestaltete die Entlassfeier. Fotos: gw

Wissen. Was hätte besser gepasst zum festlichen Anlass als der Musiktitel „We`re All In This Together“, aus dem High School Musical, den der Abi Chor und die Band als Eröffnung gewählt hatten. Die mündliche Übersetzung des Textes: "Zusammen, zusammen, kommt lasst uns Spaß haben. Hier und jetzt ist es Zeit zum Feiern. Ich habe es endlich begriffen, dass all unsere Träume keine Begrenzung haben", war nach dem Schlussspurt, den drei anstrengenden Tagen der mündlichen Prüfungen, ganz sicher teilweise noch gar nicht richtig in den Köpfen angekommen.

Das Motto des Abi-Jahrgangs „Hakuna Matabi“ ist angelehnt an das Musical „König der Löwen“. Schulleiter Georg Mombour hieß alle Anwesenden „zur Auswilderung der jungen Löwen herzlich willkommen“ und begrüßte unter anderem namentlich den Kreisbeigeordneten Günter Knautz in Vertretung des Landrats, den Beigeordneten der Stadt Wissen, Horst Pinhammer in Vertretung des Bürgermeisters, die Elternsprecherin Anja Stahl und Pfarrer Marcus Tesch. Pfarrer Martin Kürten von der katholischen Kirche hatte den ökumenischen Gottesdienst am Morgen geleitet. Ebenso herzlich begrüßte Mombour Oberstudiendirektor a.D. Erich Habermann, von dem er das Gymnasium vor knapp 19 Jahren geschenkt bekommen habe. Einen Dank richtete der Schulleiter auch an das Kollegium und besonders an „die weiße Eminenz“ Karl-Heinz Selbach und die „Löweneltern“ Katrin Konze und Jan Etzbach sowie „die treusorgende Mutter der Mundschenke“, Elisabeth Wieschollek mit den flinken Akteuren der Stufen 11 und 12.

„In euren Liedern heute thematisiert ihr das Gefühl des Einsseins“, so der Schulleiter, „des Gleichseins bei allen individuellen Unterschieden, das Gefühl des Träumens, des Leben Könnens und das Gefühl der Freude“. All dies an einem gefühlten weiteren Wendepunkt eures Lebens, an einer Gabelung mit vielen Abzweigungsmöglichkeiten. Was wird euer Leben ausmachen, wie werdet ihr es persönlich gestalten?“ Als mögliche Antwort bemühte Mombour keine schlauen Philosophen, er nutzte Erkenntnisse aus der letzten Unterrichtsreihe des LK Deutsch: „Ihr habt als tragende Säulen für ein Leben, im Einklang mit euch selbst, mit anderen Menschen und allem Sein folgendes gesetzt: "Die Liebe zu euch selbst als unabdingbare Voraussetzung für die Liebe zum anderen, das liebende Mitgefühl allen Lebewesen gegenüber“. Er wünschte den scheidenden Abiturienten Mut, Energie, Standfestigkeit und vor allem immens viel Freude bei allen ihrem Tun.

Die Jahrgangsstufenleiter Katrin Konze und Jan Etzbach griffen ebenfalls das Motto des Jahrgangs auf: "Ohne Sorgen die Könige von morgen". Sie bezeichneten die Schüler als Löwenbabys die den beschwerlichen Weg durch die Oberstufe gefunden haben, immer bedroht von schlechten Noten und Parkplatzsorgen. Die beiden Pädagogen hielten eine lockere und lustige Abschlussrede. Anschließend sang der Abi-Chor unter der Leitung von Elena Steiger, begleitet von zwei Gitarren und einer Geige „Good Riddance“.

Die Sprecher der Abiturienten, Kerstin Minor, Lea Wittig und Daniel Krauskopf erzählten von ihrem Wechsel vor zweieinhalb Jahren von der Mittelstufe ins Oberstufenreservat. Sie hätten Angst gehabt vor der großen Welt des Reservats, würden sie die Reifeprüfung zum König bestehen? Dank Konze und Etzbach hätten sie sich aber schnell als die neuen Könige gefühlt. Die komplette Walt Disney Tierwelt war wohl in der Oberstufe vertreten. Es gab leidende Löwen aber auch ehrgeizige Vertreter. Träge Elefanten, pinkfarbene, durchgestylte Flamingos und selten anzutreffende exotische Vögel. Den Nilpferden habe man nichts recht machen können und auch dem einen oder anderen Ochsen nicht.

Das von Lara Al-Kassou, Gül Bayrak und Paulina Zacharias vorgestellte Sozialprojekt kommt dem Hilfswerk Misereor zugute. 2400 Euro sind den Menschen in Syrien und dem Irak durch vielfältige Aktionen zusammen gekommen. Ein Vertreter von Misereor war anwesend - er bedankte sich sehr und schilderte einen Tag in Aleppo.

Natürlich gab es Preise und Auszeichnungen für das Abitur 2017 des Kopernikus-Gymnasiums Wissen. Buchpreis des Landrats für besonderen Einsatz beim Sozialprojekt der Jahrgangsstufe: Lara Al-Kassou, Gül Bayrak.
Buchpreis der Verbandsgemeinde Wissen für herausragendes Engagement in der Organisation und Durchführung von schulischen Veranstaltungen: Kerstin Minor, Lea Wittig.
Preis der Ministerin Stefanie Hubig für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule (unter anderem in der Schülervertretung): Daniel Krauskopf.
DPG-Abiturpreis der Deutschen Physikalische Gesellschaft als Anerkennung für hervorragende Leistungen im Fach Physik: Sophia Denker (Buchpreis und einjähriger kostenloser Bezug des Physik-Journals) Daniel Krauskopf (Buchpreis und einjähriger kostenloser Bezug des Physik-Journals).
Abiturpreis Mathematik der Deutschen Mathematiker-Vereinigung: Yannik Dickopf (Urkunde und Buchpreis „pi und Co.“) Marie Langner (Buchpreis „pi und Co.“Joshua Reichmann (Buchpreis „pi und Co.“).
Preis Fachbereich Latein: Tobias Schramm.
Buchpreis des Internationalen Clubs Wissen für besondere Leistungen im Fach Englisch:
Marie Langner.
Schülerpreis des Landesmusikrats Rheinland-Pfalz für besondere Leistungen im Fach Musik: Daniel Krauskopf (Urkunde und Gutschein zum Bezug von Noten und Büchern).
Preis des Philologen Verbands Rheinland-Pfalz für besondere Leistungen im Fach Geschichte:
Natascha Pencic.Sie erhielt auch den Preis im Fach Französisch.

Auszeichnung der 28 Abiturienten mit "Einser“-Abitur (Förderverein Gymnasium) vertreten durch den ersten Vorsitzenden Andreas Vieth, überreichte jedem ein Buchgeschenk.
Lara Al-Kassou 1,1
Annika Arndt 1,8
Katharina Blum 1,1
Felix Boll 1,9
Sophia Denker 1,4
Joshua Falkenhain 1,4
Antonia Haak 1,9
Jana Haas 1,5
Maria Heidemann 1,6
Benedikt Hoffmann 1,9
Carla Kohlhas 1,2
Daniel Krauskopf 1,6
Marie Langner 1,1
Sevki Can Maydan 1,4
Adriano Oppedisano 1,6
Natascha Pencic 1,1
Theresa Proff 1,8
Alena Schmidt 1,8
Helena Schmidt 1,9
Tobias Schramm 1,8
Annabell Schürg 1,8
Elena Steiger 1,8
Robin Stockschlaeder 1,5
Peter Thiessen 1,7
Katharina Vieth 1,7
Jonas Wagner 1,9
Lea Wittig 1,6
Lindiana Ziba 1,4

Der Kreisbeigeordnete Günter Knautz überbrachte die Grüße von Landrat Michael Lieber und überreichte ein Buch an Lara Al-Kassou und Gül Bayrak . Knautz gratulierte allen zum Startschuss in einen neuen Lebensabschnitt. Horst Pinhammer übermittelte Grüße von Bürgermeister Wagner und wünschte den Abiturienten alles Gute für den weiteren Lebensweg. Pinhammer als Flüchtlingskoordinator der Stadt Wissen bedankte sich ausdrücklich für das soziale Engagement. Kerstin Minor und Lea Wittig hatten sich in besonderer Weise für die Mitschüler eingesetzt und bekamen dafür ebenfalls einen Buchpreis.

Elternsprecherin Anja Stahl sprach von der Würze des Lebens mit traurigen und fröhlichen Momenten und davon, dass der Abschlussball sicher ein Feuerwerk der Gefühle werde. Sie forderte die Schüler auf: "Genießen sie ihr Leben, sie habe nur eines“.
Schülervertreter Leonid Sander musste sich alleine durchkämpfen, da die Partnerin, Schülersprecherin Anna Schütz erkrankt war. Leonid erinnerte an schöne Momente und wünschte, dass Freundschaft und Zusammenhalt bestehen bleiben würden. Pfarrer Marcus Tesch in der Doppelrolle als Geistlicher und Vater eines Abiturienten mahnte das Erbe Europa und die Demokratie nicht zu verspielen. „Setzt euch ein, es lohnt sich“.

Anschließend nahmen die einzeln aufgerufenen Schüler strahlend ihre Zeugnisse und eine rote Rose in Empfang und wurden von ihren Mitschülern beklatscht und bejubelt. Originell, dass jeder Schüler zu seinem Typ passend mit einem Musikstück begleitet wurde.
Bevor der Festakt endete, wurde für hervorragende Abiturleistungen in Physik, Mathematik, Latein, Geschichte und Englisch ebenfalls Preise vergeben.
Der Abi Chor mit Solistin Elena Steiger, Markus Fast am Klavier und Daniel Krauskopf mit der Trompete, setzte mit „Der ewige Kreis“ aus der „König der Löwen“ einen wunderschönen Schlussakzent. gw

Abiturienten 2017 am Kopernikus-Gymnasium Wissen, Name, Vorname, Wohnort:

Al-Kassou, Lara (Wissen); Althoff, Jonas (Wissen); Arndt, Annika (Wissen); Bayrak, Gül Pembe (Steinebach); Becher, Luca Elisa (Fensdorf); Becker, Marie (Wissen); Blum, Katharina (Wissen); Boll, Felix (Kundert); Brenner, Adrian (Birken-Honigsessen); Brucherseifer, Bruce (Birken-Honigsessen); Buchen, Lena-Sophie (Kirchen); Denker, Sophia (Hövels); Dickopf, Yannik (Birken-Honigsessen); Dyck, Ellen (Gebhardshain); Ebach, Max (Birken-Honigsessen); Falkenhain, Joshua (Birken-Honigsessen); Fast, Markus (Pracht); Fischer, Lea Justine (Morsbach); Freidhof, Andreas Konrad (Birken-Honigsessen); Freier, Dane (Bitzen); Fuchs, Regina (Bruchertseifen); Gaspardo, Gianna-Elisa (Bitzen); Gier, Simon (Wissen); Graf, Linda (Malberg); Gümpel, Lea (Forst); Günther, Melanie (Roth); Haak, Antonia (Wissen); Haas, Jana Innessa (Roth-Oettershagen); Hahmann, Felix (Kausen); Happ, Simon (Forst-Seifen); Happ, Sophie (Forst-Seifen); Heer, Marius-Luca (Selbach-Brunken); Heidemann, Maria (Bitzen); Heikamp, Yannik (Morsbach); Hering, Julian (Wissen); Hermann, Steffen (Friesenhagen); Hirsch, Lisa (Hamm); Hoffmann, Benedikt (Hövels-Siegenthal); Hormesch, Charlotte (Wissen); Hübert, Matthias (Wissen); Isack, Paulina (Kundert); Jungjohann, Tizia (Morsbach); Ketzberg, Celine (Wissen); Knobe, Helena (Wissen); Knote, Anna Maja (Morsbach); Kohlhas, Carla Sophie (Gebhardshain); Krauskopf, Daniel (Wissen); Langner, Marie (Gebhardshain); Laskowski, Simon (Breitscheidt); Lauer, Fabian René (Birken-Honigsessen); Lauterbach, Henry (Dickendorf); Lautner, Saskia (Wissen); Leidig, Sebastian (Birken-Honigsessen); Maydan, Sevki Can (Wissen); Meßmer, Marvin (Wissen); Milleit, Joyce Andrea (Wissen); Minor, Kerstin (Birken-Honigsessen); Müller, Jakob (Wissen); Müller, Franziska (Gebhardshain); Müller, Rosa (Wissen); Neuhoff, Tobias (Wissen); Ochsenbrücher, Tim (Morsbach); Oppedisano, Adriano (Wissen); Orthen, Sonja (Wissen); Paul, Martin (Etzbach); Pencic, Natascha (Malberg); Philipps, Aileen (Wissen); Pintol, Ervin (Morsbach); Pirec, Nina (Birken-Honigsessen); Pöttgen, Anna (Mörsbach); Proff, Theresa (Roth); Raffelsiefen, Lina (Gebhardshain); Reichmann, Joshua Jèrôme (Wissen); Reifenrath, Michael (Birken-Honigsessen); Reiß, Robin (Birken-Honigsessen); Rinklef, Chantal (Bruchertseifen); Rinklef, Isabel (Wissen); Rogalsky, Daniel (Breitscheidt); Rogalsky, Markus (Breitscheidt); Roßbach, Yasin Johannes (Heimborn); Roths, Thirza, (Etzbach); Sawenko, Nadine (Roth); Schmidt, Alena (Wissen); Schmidt, Felix (Morsbach); Schmidt, Helena (Katzwinkel); Schmidt, Luisa (Wissen); Schott, Daniel-James (Hamm); Schramm, Tobias (Wissen); Schumann, Marie (Rosenheim); Schürg, Annabell (Birken-Honigsessen); Schütz, Sophia (Hövels); Schwan, Annika (Wissen); Sommer, Jil Celine (Wissen); Steiger, Elena (Birken-Honigsessen); Stockschlaeder, Robin (Gebhardshain); Stricker, Benedikt (Friesenhagen); Stricker, Leon (Birken-Honisgsessen); Tanzberger, Jana-Louisa (Wissen); Taskesdik, Merve (Wissen); Tesch, Frederick (Wissen); Tex, Jan (Wissen); Thiessen, Peter (Hamm); Timmermann, Niklas (Birken-Honigsessen); Tomm, Sabine-Jana (Wissen); Vieth, Katharina (Birken-Honigesessen); Wagner, Constantin (Wissen); Wagner, Jonas (Birken-Honigsessen); Warkentin, Sara (Etzbach); Weber, Oliver (Wissen); Winninghoff, Benedikt (Wissen); Winters, David (Wissen); Wittig, Lea (Wissen); Yarangünü, Ömer (Morsbach); Zacharias, Paulina (Malberg); Ziba, Lindiana (Wissen); Ziba, Mirlinda Janina (Wissen); Zurheide, Mika (Forst).

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Abitur in Wissen krönte ansprechende Feier im Kulturwerk

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Einsatz in Daaden: Feuer im Firmenarchiv

Daaden. Zu einem Brand im Dachbereich der Daadener Firma Baumgarten kam es am Pfingstmontag (21. Mai) gegen 17 Uhr. Insgesamt ...

CDU-Fraktionschef Christian Baldauf besuchte Raiffeisenhaus

Flammersfeld. Christian Baldauf, CDU-Fraktionsvorsitzender im Mainzer Landtag, besuchte mit seinem heimischen Fraktionskollegen ...

Motorradfahrer stürzt und prallt mit PKW zusammen

Maroth. Ein 23-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Betzdorf befuhr mit seinem Motorrad die Kreisstraße 135 aus Richtung Marienhausen ...

Am Sonntag geht es „WIEDer ins TAL“

Region. Am nächsten Sonntag, dem 27. Mai, findet von 10 bis 17 Uhr der Radwandertag „WIEDer ins TAL“ statt. Die Landesstraße ...

Mitarbeiter prägen die Bank mit

Hachenburg/Region. Wenn die Westerwald Bank langjährige Mitarbeiter würdigt, dann gibt es immer viel zu erzählen. Denn die ...

Grundschule Etzbach kürte die besten Vorleser

Etzbach. Traditionell findet alle zwei Jahre der Vorlesewettbewerb an der Grundschule Etzbach statt. In den einzelnen Klassen ...

Weitere Artikel


Wissener Kaufmannsessen: Die Marke Westerwald muss gefördert werden

Wissen. Wieder einmal kamen viele Vertreter aus den verschiedensten Bereichen am Freitag, 24. März, in der neuen Petz-Zentrale ...

Startschuss für die erste regionale Wissensplattform im Westerwald

Hachenburg/Region. Die Digitalisierung aller Lebensbereiche schreitet voran und wird die Welt in den nächsten Jahren stark ...

Siegstrecke der Bahn war wichtiges Thema

Betzdorf. „Die Siegstrecke ist ein bedeutender Standortfaktor für die Region“, so Sabine Bätzing-Lichtenthäler im Gespräch ...

Zum Jahrestag des Germanwings-Absturzes legt Vater Gutachten vor

Montabaur/Berlin. Der 24. März 2015 - ein Tag, der sich in das Gedächtnis vieler Menschen unauslöschlich eingeprägt hat. ...

Großes Wanderfest in Limbach

Limbach. Die längste, von Markus Kunz geführte Tour, führt zu den Highlights im Tal der Großen Nister zwischen dem Kloster ...

Elektronik-Workshop für kleine Nachwuchsingenieure

Kreis Altenkirchen. Zunächst lernten die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung durch Mitarbeiter der Uni Koblenz (Kinder ...

Werbung