Werbung

Nachricht vom 18.04.2017 - 08:35 Uhr    

Neuer Vorstand bei der Reha-Sportgemeinschaft Wissen

Nach 14 Jahren wurde die Neuwahl einer neuen Führungsmannschaft bei der Reha-Sportgemeinschaft (RSG) Wissen notwendig. Neuer Vorsitzender ist jetzt Stefan Schmidt, sein Stellvertreter ist Gerd Quarz. Geschäftsführerin und Kassiererin ist Andrea Vierschilling.

Der neue Vorstand der Reha-Sportgemeinschaft Wissen. Foto: Verein

Wissen. Im Jahr nach den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen kandidierten der 1. Vorsitzende, der Geschäftsführer und der Sportwart nicht mehr. Die Generalversammlung fand dank gründlicher Vorarbeit des alten Vorstandes schnell die entsprechender Nachfolger.

Der 1. Vorsitzende Alois Weller eröffnete die Jahreshauptversammlung im Hotel „Alte Post" in Wissen und begrüßte die erschienenen Mitglieder. Im Anschluss verlas Protokollführer Stefan Schmidt das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Nachfragen dazu ergaben sich nicht. Geschäftsführer Bernd Dietershagen berichtete, dass sich der Mitgliederbestand auf 171 erhöht hat. Erstmals in der Geschichte des Vereins sind mehr Frauen (90) als Männer (81) Mitglied. Außer den Mitgliederinnen und Mitgliedern nehmen noch rund 100
Personen aufgrund ärztlicher Verordnung an den Übungseinheiten teil. Weiter blickte er zurück auf die gesellschaftlichen Aktivitäten des Jubiläumsjahres 2016. Hier ist vor allem der Festakt am 19. November 2016 im Kulturwerk Wissen zu erwähnen. Über 300 Gäste waren begeistert von der lockeren Atmosphäre sowie den glanzvollen Auftritten der mitwirkenden Musikerinnen und Musiker, Sänger und Tänzerinnen. Gedankt wurde auch noch einmal ausdrücklich dem Schirmherrn, Dr. Andreas Reingen, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Westerwald-Sieg.

Erinnert wurde auch an den Mitgliederausflug nach Ramsau im Zillertal, sowie an das traditionelle Grillfest im Juli und den Adventskaffee im Dezember. Da der langjährige Sportarzt Dr. Peter Janka am 31. März in den verdienten Ruhestand ging, wurde ihm ein besonderer Dank ausgesprochen, verbunden mit den besten Wünschen für beste Gesundheit im Ruhestand. Als Leistungserbringer für verordneten Reha-Sport musste die Sportgemeinschaft einen Nachfolger suchen. Diesen fand sie in Dr. Nikolaus Rausch, der nun ab 1. April für die gesundheitlichen Belange in der Reha-Sportgemeinschaft zur Verfügung steht.

Sodann erklärte Bernd Dietershagen, dass er nicht mehr für eine Wiederwahl kandidiert, aber weiterhin mit Rat und Tat dem Verein zur Verfügung steht, um den neu zu formenden Vorstand zu unterstützen. Insbesondere wird er künftig die Sportkoordination übernehmen. Er rief alle Mitglieder auf, sich aktiver im Vereinsleben zu engagieren. Nachfragen ergaben sich keine.

Im Sportbericht, ebenfalls von Bernd Dietershagen vorgetragen, wurde von einer regen Beteiligung an allen Trainings- und Übungseinheiten berichtet. Durchschnittlich nehmen wöchentlich 20 Spieler beim Faustball und Tischtennis teil, sowie 50 Personen an der Trockengymnastik und 90 Reha-Sportler an der Aquagymnastik und am Schwimmen. Gedankt wurde ausdrücklich allen Übungsleiterinnen und Übungsleitern, sowie der DLRG-Gruppe Hamm/Wissen für die Aufsichtsführung am Beckenrand. Zum Schluss des Sportberichtes wurden noch einige Probleme bei der Wassergymnastik angesprochen und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Im Kassenbericht konnte Dietershagen von einer zufriedenstellenden Kassenlage berichten.
Kassenprüferin Doris Rolland konnte alle vorgetragenen Zahlen bestätigen und berichtete von einer übersichtlich geführten Kasse, vollständigen Belegen und bereitwillig erteilten Auskünften. Da es zu Kassen- und Kassenprüfungsbericht keine Nachfragen gab, beantragte sie die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erfolgte.

Der nicht mehr kandidierende Alois Weller wurde zum Versammlungsleiter gewählt und bat um Vorschläge für den neuen Vorstand. Zum 1. Vorsitzenden wurde der bisherige 2. Vorsitzende Stefan Schmidt vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Ebenso einstimmig wurde Andrea Vierschilling zur Geschäftsführerin und Kassiererin sowie Gerd Quarz zum 2. Vorsitzenden gewählt. Alle drei nahmen die Wahl an.


Kommentare zu: Neuer Vorstand bei der Reha-Sportgemeinschaft Wissen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Badminton Club Altenkirchen feierte Weihnachtsfeier

Altenkirchen-Bettgenhausen. Es war gemütlich in der Henry-Hütte und man genoss es gemeinsam im Warmen zu speisen sowie den ...

NGG fordert für 37.000 Beschäftige im AK-Land ein Umsteuern am Arbeitsmarkt

Kreis Altenkirchen. Für die rund 37.000 Beschäftigten im Landkreis Altenkirchen hängt viel davon ab, wie die politischen ...

C2-Jugend erhielt neue Trainingsbekleidung

Altenkirchen/Neitersen. „Danke!“ sagte die C2-Jugend - Fußballer der JSG Altenkirchen/Neitersen bei der Präsentation der ...

Naturschutzinitiative verurteilt Glyphosat-Zulassung

Region/Quirnbach. Hinzu kommen die Einstufung von Glyphosat als „wahrscheinlich krebserregend“ durch die internationale Krebsforschungsagentur ...

Badmintonjugend erhielt neue Trikots

Gebhardshain. Über 25 Kinder und Jugendliche spielen unter dem Dach der vor einem Jahr ins Leben gerufenen JSG aktiv Badminton. ...

Förderverein des DRK Krankenhauses Altenkirchen unterstützt Klinik

Altenkirchen. Mit insgesamt 20.000 Euro Förderung hat der Förderverein des DRK-Krankenhauses Altenkirchen in 2017 das Krankenhaus ...

Weitere Artikel


Marienstatter 19. Osterjubel in Blech

Marienstatt. Es spielte das Ensemble Glissando aus Stuttgart mit den renommierten Trompetern Thomas Kiess und Christian Tolksdorff, ...

Wenn das Dach mehr tun soll: Solar- und Photovoltaikanlagen frühzeitig integrieren

Kreis Altenkirchen. Die Solarthermie ist dabei eine von mehreren Möglichkeiten. Je frühzeitiger die Planung erfolgt, umso ...

Jubiläumsveranstaltung der IHK Akademie in Betzdorf

Betzdorf. Die nächste kostenlose Jubiläumsveranstaltung der IHK-Akademie Koblenz steht an. Zum Thema „Eine gute Reputation ...

Das Ensemble "TANGO A MANO" gastiert in Hamm/Sieg

Hamm. Das Ensemble "TANGO A MANO" hat sich längst zu einer festen musikalischen Größe entwickelt, die aus der heimischen ...

Verkehrsunfall mitten in Altenkirchen forderte zweites Todesopfer

Altenkirchen. Der Verkehrsunfall mitten Altenkirchen vom 16. April forderte nun ein zweites Todesopfer. Wie die Polizei Altenkirchen ...

Gedankenschmuggel zwischen Frankreich und Deutschland

Hamm. In "schonungsloser Freundschaft" und mit viel Witz und Humor beleuchtet Martin Graff die deutsch-französischen Beziehungen, ...

Werbung