Werbung

Nachricht vom 20.04.2017    

Absicht oder pure Dummheit? - Polizei sucht Zeugen

Zwischen Wissen-Schönstein und dem Abzweig nach Selbach auf der Landesstraße 278 sind Sanierungsmaßnahmen im Gange. Auch die Schutzplanke wird erneuert. Zur Sicherheit wurden Warnbaken aufgestellt. Bislang Unbekannte warfen nachts die Warnbaken und ein Verkehrszeichen die Böschung hinab in den Elbbach und Mühlengraben.

Wissen-Schönstein. Gedankenloser Streich Jugendlicher oder Absicht? Es ist jedenfalls ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr der bestraft wird, falls der oder die Täter ermittelt werden. Im Zeitraum von Dienstag, 18. April, 19 Uhr und Mittwoch, 19.April, 10.25 Uhr wurde Warnbaken und ein Verkehrsschild in den Elbbach und Mühlengraben geworfen.

Aufgrund der Erneuerung einer Schutzplanke wurden zur Verkehrssicherung durch die ausführende Firma auf der L 278, zwischen Wissen-Schönstein und der Abzweigung zur K 130 nach Selbach, mehrere Warnbaken und Verkehrszeichen aufgestellt.

In der Nacht zum Mittwoch wurden ca. 10 Warnbaken und ein Verkehrszeichen -50 km/h- aus der Verankerung gezogen und die Böschung hinab in den angrenzenden Mühlengraben und Elbbach geworfen.

Die Polizeiwache Wissen sucht nun Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder zu dem Täter oder den Täter machen können. Hinweise bitte telefonisch unter der Rufnummer 02742/935-0 oder per E-Mail an pwwissen@polizei.rlp.de .



Aktuelle Artikel aus der Region


Ein Ausflug in die Welt der Wörter wurde mit Urkunden belohnt

Pracht. Die Vorschulkinder der Kita „Zur Wundertüte“ in Pracht haben seit Oktober 2016 an dem „Würzburger Sprachprogramm“, ...

Bündnis Unser Wasser wehrte sich erfolgreich vor Gericht

Friesenhagen. Das Bündnis Unser Wasser, Friesenhagen, Kreis Altenkirchen/Rheinland-Pfalz, ist ein eingetragener Verein, der ...

Kreis-VHS veranstaltete sieben Deutschkurse für Schüler

Kreis Altenkirchen. Wenn vor einigen Jahren noch vermutet wurde, dass die Belegung dieser Kurse eher rückläufig sei, zeigt ...

Brauhaus Wissen GbR feierte Richtfest

Wissen. Christoph Fischer begrüßte im Namen der Brauhaus Wissen GbR Initiatoren des Projkets, Vertreter der Stadt und der ...

Jugendliche aus Altenkirchen und Neuwied auf Bildungsfahrt

Region. Das Ruhrgebiet ist mit rund 5,1 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 4.435 Quadratkilometern der größte Ballungsraum ...

Unternehmenswissen kompakt: „Azubi-Recruiting Trends 2017"

Altenkirchen. Daher ist es für Unternehmen von besonderer Bedeutung zu wissen, was die junge Generation vom Unternehmen und ...

Weitere Artikel


Drohender Ärzteschwund: „Wir werden die Situation meistern“

Wissen/ Kreisgebiet. Schlecht bezahlt und eintönig – das sind nur einige der Vorurteile, die unter angehenden Ärzten der ...

Wie sieht die digitale Zukunft im ländlichen Raum aus?

Kirchen. Im ländlichen Raum liegt der Breitbandausbau immer noch weit hinter den Städten. Doch die Digitalisierung schreitet ...

Wissener Mahl stand im Zeichen Europas

Wissen-Schönstein. Claus Behner begrüßte die Gäste, die sich wieder zahlreich im Schönsteiner Schützenhaus eingefunden haben, ...

Jahreskonzert der Bergkapelle Birken Honigsessen mit Gästen

Birken-Honigsessen/Wissen. "Es erwartet unser Publikum auch in diesem Jahr ein musikalisch vielseitiges und hochwertiges ...

Musik und Wissenschaft im Gespräch beim Marienthaler Forum

Altenkirchen. Die beiden Damen, die am Samstag, 29. April vom "marienthaler forum" als Gäste begrüßt werden, haben ihre Wurzeln ...

Zum Osterstadionfest schien die Sonne

Betzdorf. Vor dem Spiel präsentierten sich die SG-Bambinis in ihren nagelneuen Pullis, die ihnen von Alem‘s Haargefühl spendiert ...

Werbung