Werbung

Nachricht vom 19.05.2017 - 10:34 Uhr    

Fische fangen und bestimmen in Asdorf

Die diesjährige Elektrobefischung des Asdorfer Baches der Kreisgruppe Altenkirchen des BUND fand als öffentlicher Umwelttermin in Kirchen-Wehbach statt. Gleichzeitig konnten die von den Experten gewonnenen Daten zur Strukturgüte des Gewässers für die wissenschaftliche Seite und damit letztlich für das Land Rheinland-Pfalz nutzbar gemacht werden.

Fische fangen und bestimmen in der Asdorf. Foto: BUND

Kirchen-Wehbach. Rund fünfzehn Kinder und Erwachsene nutzten eine Kontrollbefischung an einem strukturreichen Abschnitt des Asdorfer Baches in Wehbach, um teils ausgestattet mit Gummistiefeln das Gewässer hautnah zu erleben.

Fischexperte Manfred Fetthauer von der ARGE Nister führte den Elektrokescher, bestimmte die Fänge und wies auf manche flussökologische Zusammenhänge hin. Ausgestattet mit eigenen Sieben und Keschern konnten die Teilnehmer die vom Stromschlag benommenen Tiere aufnehmen. In Eimern und Kleinaquarien wurden sie dann eingehend bewundert oder in die Hand genommen. Spektakulär war der Fang eines 60 cm langen Hechtes, der sich in einem tiefen Gumpen aufhielt.

Erfreut zeigte sich Fetthauer über einige Äschen und den Rückgang der in den vergangenen Jahren übermäßig festgestellten Groppen (Fischeiräuber). Vermutlich sei dies das Ergebnis des Bachforellenbestandes, der sich zum Positiven entwickelt habe. Die BUND-Kreisgruppe Altenkirchen organisierte die Elektrobefischung unter Beteiligung der Öffentlichkeit nun zum vierten Mal und wird das protokollierte Ergebnis wieder der Fachwelt zur Verfügung stellen. Zum Abschluss wünschten sich viele Teilnehmer, dass solche familiengerechte Flusserkundungen unter sachkundiger Führung wiederholt werden sollten.


Kommentare zu: Fische fangen und bestimmen in Asdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Prinzessin Sabine I. führt Altenkirchener Narren an

Altenkirchen. Am Freitag, 17. November, hatte die Karnevalsgesellschaft (KG)Altenkirchen 1972 e. V. zur Proklamation des ...

Feuer zerstört Scheunentrakt in Güllesheim

Güllesheim. Am Samstag, 18. November, alarmierte die Leitstelle Montabaur die Feuerwehr Pleckhausen, gegen 4.40 Uhr, zu einem ...

Vermisstensuche erfolgreich - Senior im Krankenhaus

Kirchen. Am Freitag, 17. November, gegen 20 Uhr wurde die Polizei Betzdorf mitgeteilt, dass ein 80-Jähriger an Demenz erkrankter ...

Kein Ausschluss des Nordischen Sportes vom Stegskopf

Emmerzhausen. Hierdurch müssen viele Westerwälder Sportler alljährlich in etwas mageren Wintern viele Wege mit dem Auto zurücklegen ...

„Wir zwei gehören zusammen“ - Enders liest in Rotter Kita

Rott. An einem warmen Frühlingsmorgen entdeckt der Hase den Igel. So etwas Stacheliges hat er noch nie gesehen. Ihm gefällt ...

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen

Region. Eine Übersicht aller Weihnachtsmärkte ist der Kern der nun neuen Winterbroschüre. An über 16 Orten im Westerwald, ...

Weitere Artikel


Fahndungsaufruf der Polizei Altenkirchen zu einem Betrüger

Altenkirchen. Im Zeitraum von November 2016 bis April 2017 wurden durch einen bislang unbekannten männlichen Täter an Tankstellen ...

Veranstaltung Rechtsfragen im Ehrenamt: Vorbereitungen laufen

Altenkirchen. „Viele Fragestellungen im Ehrenamt sind sehr individuell, doch es gibt auch viele gleichgerichtete Anfragen“, ...

IHK-Konjunkturumfrage: Starke Wirtschaft trotz vieler Risiken

Koblenz. Damit setzt sich der konjunkturelle Seitwärtstrend auf hohem Niveau weiter fort. Als zusammenfassende Beurteilung ...

Das Aktivcenter weist den Weg ins Ausbildungs-und Arbeitsleben

Betzdorf/Wissen/Altenkirchen. Insgesamt 230 junge Erwachsene wurden im letzten Jahr durch die Aktivcenter im Landkreis Altenkirchen ...

Else ärgert sich mal wieder

Region. Was ist denn nun richtig und/oder falsch? Alles ist abhängig vom Willen der Industrie und deren Handlangern in der ...

"triosence" stellt neue CD im Kulturwerk Wissen vor

Wissen. Der Stern nennt sie „die neuen jungen Gesichter des deutschen Jazz“ und in der Tat sorgt "triosence" seit einigen ...

Werbung