Werbung

Nachricht vom 19.07.2017    

Rheinland-Pfalz löst Pensionsfonds auf

Die Landesregierung löst jetzt ihren gescheiterten Pensionsfonds auf. Er ist nach einem auf Klage der CDU-Landtagsfraktion hin ergangenen Urteil des Verfassungsgerichtshofs Rheinland-Pfalz verfassungswidrig und erfüllt auch keine Vorsorgefunktion.

Archiv

Region. Dazu erklärt der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach:
„Die Landesregierung hat den Bürgerinnen und Bürgern mit ihrem verfassungswidrigen Pensionsfonds gleich doppelt geschadet: Zum einen hat sie mit diesem Instrument keine Vorsorge für die Pensionsleistungen der Zukunft getroffen - das wäre eigentlich der Sinn eines solchen Fonds. Denn sie hat damit nicht wirklich das notwendige Geld angespart. Zum anderen hat sie den Fonds trotz steigender Steuereinnahmen zu einer unkontrollierten Schuldenaufnahme am Landeshaushalt vorbei missbraucht. Durch windige Finanztransaktionen wollte sie die Schuldenbremse auch in der Zukunft umgehen. Die Zeche zahlen unsere Kinder auch im Westerwaldkreis und im Kreis Altenkirchen, denn Rheinland-Pfalz gehört zu den Rekordschuldenländern in Deutschland. Jeder Euro, der künftig für die Schuldentilgung ausgegeben werden muss, fehlt bei Investitionen in Polizei, Schulen, Kindergärten und Straßen.“  
 
Wäschenbach weist darauf hin, dass der Landesregierung dieses Schuldeninstrument erst aufgrund einer Normenkontrollklage der CDU-Landtagsfraktion aus der Hand genommen wurde. Der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz hat der CDU-Landtagsfraktion Recht gegeben und den Pensionsfonds am 22. Februar 2017 in weiten Teilen für verfassungswidrig erklärt. Mit der nun von der Finanzministerin bekannt gegebenen Auflösung des Pensionsfonds, gestehe sie das Scheitern der Landesregierung ein, schreibt der Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach.
 
„Über fast zwei Jahrzehnte hinweg haben wir immer wieder auf die Konstruktionsfehler des Pensionsfonds hingewiesen, die durch die im Laufe der Jahre vorgenommenen Veränderungen noch verstärkt wurden. Für unsere Kritik, die übrigens auch der unabhängige Landesrechnungshof geteilt hat, wurden wir von unterschiedlichsten SPD-Finanzministern – von den Herren Deubel, Mittler, Kühl bis hin zu Frau Ahnen – beschimpft. Wie richtig und wichtig unsere Kritik und auch unsere Verfassungsklage waren, zeigt das Urteil des obersten rheinland-pfälzischen Gerichts und auch die aktuelle Entscheidung der Landesregierung zur Auflösung des Pensionsfonds. Sie kommt allerdings viel zu spät.“ (PM)


Kommentare zu: Rheinland-Pfalz löst Pensionsfonds auf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Kein Parteiausschlussverfahren gegen Fred Jüngerich

Altenkirchen. Kürzlich erfuhr der AK-Kurier, es sei ein Parteiausschlussverfahren gegen Fred Jüngerich beabsichtigt. Denn ...

SPD Weyerbusch: Fachgespräch „Wer pflegt uns 2020?"

Mehren. Derzeit wird die Mehrener Einrichtung um 60 Einzelzimmer erweitert. Bislang verfügt dass Haus über 86 Pflegeplätze ...

Kinoabend für junge Erstwähler/innen der Verbandsgemeinde Altenkirchen

Altenkirchen. Die Verantwortlichen der Verbandsgemeinde hatten am 18. August zum Kinoabend für jugendliche Erstwähler/innen ...

Billigfleisch und Massentierhaltung im Fokus

Neitersen. In jüngster Zeit spielen die Themen „Billig-Fleisch“, Massentierhaltung, Tierschutz in der Landwirtschaft in der ...

DB-Haltepunkt Brachbach wird barrierefrei

Brachbach. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Norbert Barthle ...

FDP unterstützt Fred Jüngerich

Altenkirchen. Nach guten Gesprächen zwischen den Teilnehmern und nach einer Einschätzung der FDP Fraktion im Verbandsgemeinderat ...

Weitere Artikel


Frauenchor Pracht besuchte Trier und Saarburg


FRAUENCHOR PRACHT an Mosel und Saar
 
Der diesjährige Tagesausflug führte den Frauenchor Pracht an die Mosel und die ...

Roxx-Busters läuten die Werksferien in Wissen ein

Wissen. Am 28. Juli kehren sie zu den Werksferien im Kulturwerk Wissen zurück:
Gitarrist Frank Rohles, der von Brian May ...

Kleine Ingenieur-Genies in Mehren sind gefordert

Mehren. Die Kreisjugendpflege Altenkirchen bietet für junge Ingenieure im Alter von 8 bis 12 Jahren einen „UMT-Workshop“ ...

Bundesweiter Wettbewerb gestartet: Deutscher Nachbarschaftspreis

Region. Nachbarschaft ist neben Beruf, Familie und Freunden die dritte wichtige soziale Säule für unser Wohlbefinden. ...

Klaus Schwamborn ist Vorsitzender der Wissener Karnevalisten

Wissen. Großer Applaus folgte, als Schwammborn die Wahl annahm. Der freigewordene Posten des zweiten Vorsitzenden besetzt ...

Starke Leistungen der Schäfer Shop Rennfahrer

Betzdorf. Beim Rennen der Elite A/B/C-Klasse setzten sich bereits in den ersten Runden drei Fahrer vom Hauptfeld ab, zu denen ...

Werbung