Werbung

Nachricht vom 08.09.2017    

Löschzug Betzdorf bekommt neuen Wehrführer und Stellvertreter

Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain –Löschzug Betzdorf bekommt mit Josef Kipping einen neuen Wehrführer. Niclas Brato wird sein Stellvertreter. Bedingung ist jedoch, dass der 27-jährige noch zwei Prüfungen besteht. Darüber hinaus wurde Stefan Prinz als Wehrführer des Löschzuges Alsdorf verabschiedet. Sein Nachfolger muss noch gefunden werden.

Einige Verabschiedungen, aber auch Ernennungen konnte die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain Löschzug Betzdorf und Alsdorf verzeichnen. Foto:jkh

Betzdorf. Am Donnerstag, den 7. September traf sich die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain Löschzug Betzdorf und Alsdorf, um den neuen Wehrführer und seinen Stellvertreter zu ernennen.

So viele Verschiebungen, wie an diesem Abend, kommen nur sehr selten vor, erklärte Bürgermeister Bernd Brato auf der Versammlung. Darüber hinaus betonte er die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehr für die Verbandsgemeinde. Dabei wurde bemängelt, dass es zu wenig Nachwuchs gebe. "Da könnte es ein bisschen mehr sein.", sagte Brato.

Zuerst wurde Stefan Prinz als Wehrführer vom Löschzug Alsdorf verabschiedet. Vier Jahre hatte er das Amt inne. Der Entschluss aufzuhören, viel Prinz nicht leicht. Er wurde von Brato für sein großes Engagement gelobt. Sein Wissen geht jedoch nicht verloren, denn er bleibt der Freiwilligen Feuerwehr erhalten. Ebenfalls bedankte sich Ortsbürgermeister von Alsdorf, Rudolf Staudt bei Prinz. Die Tätigkeit bei der Feuerwehr sei ihm ja bereits in die Wiege gelegt worden, betonte dieser. Schon beide Opas und der Vater waren Feuerwehrmänner gewesen. Auch die Kameraden bedankten sich. Zuerst kam immer die Mannschaft, stellte man heraus. Sein Nachfolger muss jedoch noch gewählt werden und steht damit noch nicht fest.

Als nächstes wurde Oliver Pfeiffer als Wehrführer von Betzdorf verabschiedet. Er musste sein Amt aus beruflichen Gründen aufgeben. 1992 ist er in die Freiwillige Feuerwehr eingetreten. 2012 wurde er zum Wehrführer gewählt. „Die Aufgabe war nicht immer leicht und lief auch nicht immer ganz rund, es hat mir aber viel Spaß gemacht“, so Pfeiffer. Besonders betonte er die gute Zusammenarbeit mit Josef Kipping.

Dieser wurde gleich darauf als stellvertretender Wehrführer entlassen und zum neuen Wehrführer ernannt. Kipping bekam von Brato eine Ernennungsurkunde ab dem Folgetag, den 8. September, überreicht. Er hat sehr viel Zeit für die Freiwillige Feuerwehr investiert. Seine Familie stand dabei oft an zweiter Stelle. Nun muss seine Frau aufgrund seiner Beförderung noch ein Stück weiter zurückstecken, doch dies ist kein Problem, da sie hinter ihm steht.

Anschließend musste anstelle des Bürgermeisters der erste Beigeordnete Joachim Brenner treten, da Sohn Niclas Brato befördert wurde. Seit 10 Jahren ist er nun bei der Freiwilligen Feuerwehr. Währenddessen besuchte er 23 Lehrgänge. Trotz seines großen Engagements fehlen dem 27-jährigen, aufgrund seines jungen Alters, noch zwei Prüfungen, die zum Zugführer und zum Verbandsführer, für seine Beförderung. Daher wurde ihm die Urkunde mit Bestellung überreicht, sodass er zum stellvertretenden Wehrführer von Betzdorf wird. „Dies ist eine absolute Investition in die Zukunft“, unterstrich Brenner.

Viele Präsente wurden an dem Abend überreicht. Die Gattinnen der Feuerwehrmänner konnten sich zudem über einige Blumensträuße freuen. Zum Schluss ging man zum entspannten Teil des Abends über. (jkh)


Kommentare zu: Löschzug Betzdorf bekommt neuen Wehrführer und Stellvertreter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Unternehmer tauschen sich zu IT-Sicherheit und Datenschutz aus

Koblenz. „Es gibt in Deutschland kaum mehr ein Unternehmen, das nicht im Visier von Hackern ist. Betroffen sind nicht mehr ...

Großes Herbstfest an der Grundschule Etzbach

Etzbach. In der Woche zuvor hatten sie sich im Rahmen der Projektwoche mit verschiedenen Facetten der gerade begonnenen Jahreszeit ...

Gelbe Villa feiert Jubiläum

Kirchen. Am Mittwoch, den 27.September um 10 Uhr findet ein Festakt im Ratssaal Kirchen mit dazu geladenen Gästen statt. ...

Vorschau auf die Ausstellung im Raiffeisenjahr in Berlin

Region/Berlin. Am Donnerstag, 21. September, wurde in der rheinland-pfälzischen Landesvertretung in Berlin im Beisein vieler ...

Türkisch-Islamische Union DITIB ruft zur Wahlbeteiligung auf

Region. Zu den bevorstehenden Bundestagswahlen am 24. September ruft die DITIB alle muslimischen und türkischstämmigen Wahlberechtigten ...

Projekt zum Artenschutz an der Nister vorgestellt

Wissen. Die Nister und ihre Nebengewässer beheimaten viele, zum Teil sehr seltene, Tierarten wie den Lachs, die Bachmuschel ...

Weitere Artikel


Ski und Freizeit Betzdorf machte Winterberger Bikepark unsicher

Betzdorf. Nachdem am Freitag alle Zimmer schnell in der Jugendherberge verteilt waren, wurde der Abend mit Grillen und einer ...

Mudersbach investiert in neue Spielgeräte

Mudersbach. Mit dabei waren auch die Beigeordneten Renate Otto, die Fraktionssprecher im Gemeinderat Manfred Nebeling (CDU) ...

Dorfgemeinschaft stellt vierten Heimatkalender vor

Katzwinkel. Der Kalender kann ab sofort bei folgenden Verkaufsstellen bestellt werden: LVM Versicherungen Kern, Telefonladen ...

Bürgernahe Informationen mit der BHAG Plus App

Bad Honnef. Über die BHAG Plus App können alle Bürger, egal bei welchem Anbieter sie Kunde sind, Störungen im Energieversorgungsnetz ...

IG BAU will Meisterbrief im Kreis Altenkirchen schützen

Region. Hintergrund sind Pläne der EU-Kommission: Sie will die Zugangsvoraussetzungen in Handwerksberufen europaweit angleichen. ...

Problemabfälle aus privaten Haushalten richtig entsorgen

Kreisgebiet. Wasch- und Reinigungsmittel, Batterien und Akkus, Medikamente, Farben und Lacke, Altöl, Chemikalien und Pflanzenschutzmittel ...

Werbung