Werbung

Nachricht vom 12.09.2017 - 21:31 Uhr    

Energie-Tipp: Ist eine Dämmung mit Polystyrol ökologisch?

Um Dämmstoffe ökologisch zu bewerten, muss der Ressourcen- und Energieaufwand zur Herstellung, die Energieeinsparung während ihres Einsatzes und auch die Entsorgung betrachtet werden. Aufgrund ihrer Zusammensetzung können grob drei Klassen von Dämmstoffen eingeteilt werden: mineralische, synthetische und nachwachsende. Hinsichtlich des Ressourcenaufwands sind nachwachsende Rohstoffe zwar im Vorteil, beim Energieaufwand ist es jedoch weniger eindeutig.

Region. So benötigen beispielsweise Holzfaserplatten bei der Herstellung ähnlich viel Energie wie Platten aus Polystyrol. Generell gilt, dass sämtliche Dämmmaterialien während ihrer Nutzungsphase ein Vielfaches der Energie einsparen, die für die Produktion eingesetzt wird. Außerdem werden sowohl naturnahe Dämmstoffe als auch Polystyrol chemisch behandelt, um Brandschutzanforderungen einzuhalten.

Was passiert wenn die Dämmung ihr Lebensende erreicht hat? Mineralische Dämmstoffe werden in der Regel auf Bauschuttdeponien deponiert. Synthetische und nachwachsende Dämmstoffe werden meist thermisch verwertet – also verbrannt.
Leider wird es kaum möglich sein, den für die Erreichung der Klimaschutzziele nötigen Bedarf an energetischer Gebäudesanierung nur durch den Einsatz naturnaher Dämmstoffe zu decken. Daher ist der Einsatz von Polystyrol vertretbar – nicht zuletzt aus Kostengründen.

Weitere Details erläutern Ihnen gerne die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Die nächsten Sprechstunden der Energieberater finden wie folgt statt:
In Altenkirchen am Mittwoch, 28. September, von 8.30 bis 16.45 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung Zimmer E12, Rathausstraße 13. Voranmeldung unter 02681/850.
In Betzdorf am Mittwoch, 11. Oktober, von 12.30 bis 17.45 Uhr im Rathaus, Hellerstraße 2. Voranmeldung bitte unter Telefon 02741-291-900 (Bürgerbüro).


Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin:
Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenlos)
Montags von 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr,
dienstags und donnerstags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.


Kommentare zu: Energie-Tipp: Ist eine Dämmung mit Polystyrol ökologisch?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Entwarnung in Altenkirchen: Keine gefährliche Gaskonzentration

Altenkirchen. Am Samstagmorgen, (26. Mai) wurde die Leitstelle Montabaur und die Polizeiinspektion Altenkirchen über einen ...

Schönsteiner Vogelschießen: Wer folgt auf Norbert IV.?

Wissen-Schönstein. Der Fronleichnamstag steht traditionsgemäß für die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister ...

Private Initiative: „Freusburg Feuer“ erbrachte 4.400 Euro für den guten Zweck

Kirchen-Freusburg. Alles begann im Winter vor fünf Jahren mit einer kleinen Veranstaltung und ist inzwischen schon zur Tradition ...

Hammer Latein-Schüler besuchten Römervilla in Ahrweiler

Hamm. Die Klassenstufen 7, 8 und 10 des Wahlpflichtfachs Latein der Integrierten Gesamtschule Hamm (IGS) unternahmen Ende ...

Harbacher Felix Hof erhält Studienpreis des Kreises Altenkirchen

Betzdorf. Der Studienpreis des Kreises Altenkirchen geht in diesem Jahr an Felix Hof aus Harbach. Der Studienpreis wird jährlich ...

Bürgermeister gratulieren zum neuen Bäckerei-Standort

Bruchertseifen. Schon seit ein paar Wochen erfolgreich ist die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt mit ihrem Café in Bruchertseifen. ...

Weitere Artikel


Hans Rommel (MLPD): „Es geht nicht nur um die Politik, es geht um die Menschen“

Mühlheim/Kreis Neuwied und Altenkirchen. Der Kandidat hat keine Vorstellung im Rahmen unseres Steckbriefs eingereicht. An ...

Bundestagswahl: Die Wahlkreis-Kandidaten vorgestellt

Erwin Rüddel (CDU): „Wir benötigen mehr Mittel für die Dorf- und Stadtentwicklung"

2009 und 2013 konnte sich Erwin ...

Sportclub Optimum Altenkirchen zeigte sich im neuen Glanz

Altenkirchen. Am Sonntag, 10. September, war es soweit. Der Sportclub Optimum in Altenkirchen, Glockenspitze, öffnete aus ...

Westerwald Bank veranstaltete dritte Anlegermesse

Ransbach-Baumbach / Hachenburg. Vor allem, wie können wir helfen, dass Sie ihr Vermögen nicht verlieren?“, formulierte Bankvorstand ...

Die Springmaus improvisiert wieder im Kulturwerk

Wissen. Dabei widmen sich die Springmäuse dem (Broad-)Way of Life des Publikums, welches den Ton angibt. Das Ensemble kombiniert ...

Masterplan Betzdorf 2020 – Stand der Realisierung

Betzdorf. Im Dezember des Jahres 2012, kurz vor Weihnachten übergab eine ehrenamtliche Arbeitsgruppe an Bürgermeister Bernd ...

Werbung