Werbung

Nachricht vom 09.10.2017 - 16:30 Uhr    

Günter Geimer startete bei Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga

Für Günter Geimer aus Atzelgift wurde am 10. September 2017 erstmals der Traum wahr, von einem Start bei einer WM der besten Altersklassenathleten der Welt, bei der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga, Tennessee.

Günter Geimer aus Atzelgift bei der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga, Tennessee. Fotos: Die MANNschaft e.V.

Atzelgift/Chattanooga. Die Reise begann einige Tage im Voraus mit den beiden Begleitern Christin Geimer und Christian Strauch. Der Flug ging über Frankfurt nach Atlanta und von dort aus ins 200 Kilometer entfernte Chattanooga. Natürlich gehörte es dazu, in den Tagen vor dem Wettkampf einmal die Strecke mit dem Rad abgefahren zu sein.

Die Radstrecke von 90 Kilometern hatte 1.100 Höhenmeter, wobei nach circa 7 Kilometern der erste steile Anstieg über 5 Kilometer mit über 400 Höhenmetern folgte. Dieser sollte das Feld am Sonntag, 10. September auseinander ziehen. Dort galt es, sich die Kräfte einzuteilen und nicht schon am ersten Berg die Körner zu verschießen.

An den folgenden Tagen durfte man morgens im Tennessee River die Schwimmstrecke abschwimmen. Im Laufe des Samstags, 9. September wurde noch die letzte Trainingseinheit absolviert um in den Rennmodus zu kommen. Am Sonntag, den 10. September um 8.42 Uhr war es dann endlich soweit – Startzeit! Die Vorbereitung vor dem Start verging recht schnell und schon war Günters Startzeit an der Reihe.

Geschwommen wurde in der jeweiligen Altersklasse 55 bis 59 im Rolling Start – alle 8 Sekunden 6 Starter, Günter konnte so ohne Stress schwimmen. Nach dem Schwimmausstieg galt es jetzt schnell das Rad unter den 2.500 Teilnehmern zu finden und sich auf die Radstrecke zu begeben, um dort schnell seinen Rhythmus zu finden und sich an den Werten seiner Trainerin Natascha Schmitt zu orientieren.

Zurück nach den 90 Kilometern und einer Zeit von 2:52 Stunden wurde schnell zum Laufen gewechselt. Hier hatte Günter im Vorfeld die größten Bedenken, da er sich Mitte Juli (2017) beim Training einen Muskelfaser-Riss im hinteren Oberschenkel zugezogen hatte und der ein gezieltes Training in den letzten 6 Wochen einschränkte. Auf der welligen, 21 Kilometer langen Laufstrecke mit giftigen Anstiegen und Bergab-Passagen bei 350 Höhenmetern galt es nun bei der Stimmung den Lauf zu genießen. Jedoch zufrieden mit der Leistung nach 5:42:07 Stunden letztlich als 112. in der Altersklasse 55 bis 59 konnte Günter Geimer bei der IM 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga – Tennessee das Ziel erreichen.

Ein weiterer Traum und Wunsch wäre, zusammen mit seinem Sohn Christian bei der IM 70.3 WM im nächsten Jahr in Südafrika, Port Elizabeth an den Start zu gehen,
jedoch müssen sich beide erst noch dafür qualifizieren.

--
PM Die MANNschaft e.V.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Günter Geimer startete bei Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Fußball-Ferien-Camp machte Kids Spaß

Bad Marienberg. Zu den besonderen „Wiederholungstätern“ zählen Meils Kowalski und Silas Wilhelmi, die nach jahrelanger Teilnahme ...

Test unter Rennbedingungen überzeugte Schumacher

Fluterschen/Nürburgring. Teamchef Oliver Schumacher startet mit dem H&S-Peugeot RCZ zwar als offizieller Teilnehmer in der ...

Goldmedaille für Julien Pascal Weber

Altenkirchen. Bei den Luxembourg Open 2018 konnte der erfolgreiche Schwergewichtsathlet Julien Pascal Weber wieder einmal ...

VfB Wissen muss zehn Gegentreffer hinnehmen

Birken-Honigsessen/Wissen. Die Bezirksliga-Mannschaft des VfB Wissen bestritt am Dienstag (10. Juli) ein Vorbereitungsspiel ...

„Kölsche Naachschicht“: Frank Schultheis beim Nachtultralauf über 77 Kilometer

Horhausen/Köln. „171 km öm janz Kölle“: Das ist eine Ultralaufveranstaltung, die seit 2015 ausgetragen wird. Dabei absolvieren ...

Pablo Kramer: Alles oder Nichts bei den ADAC Kart Masters

Hamm / Sieg. Ein Wochenende mit Höhen und Tiefen und voller Emotionen: Alles begann mit den freien Trainings am Freitag. ...

Weitere Artikel


Mehrere gewaltsame Einbrüche beschäftigen die Kripo Betzdorf

Weitefeld. In der Zeit von Sonntag, 8. Oktober, 23 Uhr bis Montag, 9. Oktober, 6.10 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam ...

10 Jahre Da Capo Living Gospel

Wissen. Begonnen hat alles mit einem beruflichen Aufenthalt von Chorleiterin Daniela Burbach in Kanada. Dort sang sie in ...

Wissen: Hotel- und Erlebnisgastronomie Germania eröffnet bald

Wissen. Moderne Glasfronten treffen auf rustikalen Backstein und Holz. Nach über einem Jahr Bauzeit steht ein ambitioniertes ...

Zoll sagt Lohndumping-Firmen und Schwarzarbeit den Kampf an

Kreis Altenkirchen. Das zuständige Hauptzollamt Koblenz kontrollierte im ersten Halbjahr bereits 934 Betriebe, dies ist eine ...

Neuer Streckenrekord bei Rheinlandmeisterschaft Berglauf

Emmerzhausen. Einige organisatorische Vorarbeit hatte das Team vom Skiverein-Stegskopf Emmerzhausen (SVS)auch in diesem Jahr ...

Tafel Wissen machte Ausflug zur „Ranch“

Wissen. Kürzlich fand der Ausflug der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Tafel Wissen statt. Dieser führte die 40 ausschließlich ...

Werbung