Werbung

Nachricht vom 11.10.2017 - 17:37 Uhr    

Im Einsatz der Feuerwehren gibt es keine Grenzen

Die 33. Gemeinschaftsübung der Feuerwehren Sassenroth und Grünebach zeigte die hervorragende Zusammenarbeit der Löschzüge. Auch die Beobachter aus den beiden Verbandsgemeinden Daaden-Herdorf und Betzdorf-Gebhardshain lobten die Einsatzkräfte.

Am Ende der gemeinsamen Übung gab es Beförderungen, von links: Markus Urrigshardt, Uwe Jörg, Daniel Tobisch, André Fries. Foto VG-Feuerwehr

Sassenroth/Grünebach. Bei der 33. Gemeinschaftsübung der Einheiten Sassenroth und Grünebach am 7. Oktober galt es zwei Personen zu retten. Beide wurden in einer Scheune vermisst, die nach misslungenen Reparaturarbeiten an einem Traktor in Brand geraten war. Insgesamt 24 Einsatzkräfte waren vor Ort, um nicht nur die Menschenrettung vorzunehmen, sondern auch das Nachbargebäude vor den Flammen zu schützen und eine ausreichende Wasserversorgung sicherzustellen. Da der hierzu benötigte Hydrant auf der gegenüberliegenden Seite des Übungsobjektes lag, musste auch der Verkehr beachtet und geregelt werden.

Im Anschluss an die Übung zeigten sich der Sassenrother Wehrführer Markus Urrigshardt, aber auch alle anderen Beteiligten, sehr zufrieden. Thomas Theis, Beigeordneter der VG Betzdorf-Gebhardshain lobte die Kameradschaft. „Im Einsatz gibt es keine Grenzen, das dies so ist, habt ihr heute bewiesen“, betonte er.

André Fries, stellv. Wehrleiter der VG Daaden-Herdorf, konnte seinem Vorredner nur zustimmen. Er war nicht nur von der gezeigten Leistung, sondern auch von der langen Tradition begeistert. „Macht weiter so, dann könnt Ihr bestimmt auch ein fünfzigstes Jubiläum feiern, es würde mich sehr freuen.“

Im Anschluss an seine Worte zur Übung nahm Fries noch zwei Beförderungen vor. Uwe Jörg absolvierte erfolgreich den Lehrgang zum Gerätewart und wurde hierfür zum Löschmeister befördert. Daniel Tobisch darf sich durch seine bisherigen Dienstjahre nun Hauptfeuerwehrmann nennen. Beide Kameraden gehören zur Einheit Sassenroth.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Im Einsatz der Feuerwehren gibt es keine Grenzen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Mudersbach ist neues „Grundzentrum“

Mudersbach. Grundzentrum ist ein Begriff der Raumordnung und Wirtschaftsgeographie. Er bezeichnet einen zentralen Ort der ...

Projekte-Gruppe gestaltet mit Helfern naturnahe Freizeit- und Spielfläche

Alsdorf. Eine der im Rahmen der Projekte-Werkstatt neu entstandenen Projektegruppen, sie nennt sich „Anlagenpflege in der ...

62-jähriger Mann bei Alleinunfall schwer verletzt

Alsdorf. Am Mittwoch, 13. Dezember, gegen 13.16 Uhr kam es auf der Landesstraße 280 zwischen Alsdorf und Schutzbach zu einem ...

Pleckhausen wächst und gedeiht

Pleckhausen. Eine Gemeinde die wächst und gedeiht ist Pleckhausen. Dies belegte Ortsbürgermeister Alois Eul in der Seniorenfeier ...

Erhard Schreiner "Mr. IPS" ist verstorben

Etzbach. Erhard Schreiner ist tot. Er verstarb im Alter von 82 Jahren. Der frühere Ortsbürgermeister von Etzbach war weit ...

Weitere Artikel


Apfelernte in Pracht gut gestartet

Pracht. Die Apfelernte zu Gunsten der Kindergartenkinder in Pracht wurde am vergangenen Samstag, 7. Oktober erfolgreich gestartet. ...

Barbara Schneider übernimmt Leitung der Schmerzambulanz

Altenkirchen. Am 1. August 2017 hat Frau Dr. med. Barbara Schneider die Leitung der Schmerztagesklinik und der Schmerzambulanz ...

MVV und Data Center Group kündigen Zusammenarbeit an

Wallmenroth. Das Mannheimer Energieunternehmen MVV und die DC-Datacenter-Group GmbH arbeiten künftig bei der Entwicklung ...

Die Kuriere in eigener Sache

Region. An dieser Stelle einmal unser Dank an die vielen Personen, die an der Umfrage teilnahmen. Mit einer Teilnehmerzahl ...

SGD Nord: Monitoringbericht Erneuerbare Energien liegt vor

Region. Der Monitoringbericht zu Erneuerbaren Energien wertet die Themen Windenergie, Bioenergie, Photovoltaik, Wasserkraft ...

Stimmungsvolle Seniorenfeier in der Ortsgemeinde Pracht

Pracht-Niederhausen. In seiner Begrüßung freute sich Seidler besonders darüber, dass wieder über 60 Senioren der Ortsgemeinde ...

Werbung