Werbung

Nachricht vom 12.11.2017 - 11:52 Uhr    

Im Wiedtal sind die Narren los

Im Wiedtal sind die Narren los! André und Kati werden in der neuen Session das närrische Volk im Burglahrer Land regieren. Die Burggrafen stellten neues Prinzenpaar erstmals der Öffentlichkeit vor.

Kati Ockenfels und André Wilsberg (Bildmitte) fiebern schon ihrer Proklamation am 25. November entgegen. Links: Holger Becker, Chef der Burggrafen, rechts: Sitzungspräsident Bubi (Ralf Noll). Foto: Rolf Schmidt-Markoski

Burglahr. Auch in der "Lahrer Herrlichkeit" ist nun der Karneval "ausgebrochen" und es gibt für die Jecken im schönen Wiedtal kein Halten mehr. Die Burglahrer Karnevalsgesellschaft "Burggraf '48" stellte nun erstmals die neuen Tollitäten der Öffentlichkeit vor.

Mit Humor und Fröhlichkeit trafen sich die Burggrafen am 11.11. in ihren schmucken Uniformen an der neuen Prinzenhochburg im Herzweg. Freunde und Nachbarn des angehenden Prinzenpaares hatten sich ebenfalls in geselliger Runde eingefunden. KG-Vorsitzender Holger Becker begrüßte die Tollitäten und dankte ihnen zugleich für die Übernahme des hohen Amtes der Regentschaft in der "Lahrer Herrlichkeit".

Neuer Prinz André I ein "Burchlätscher Jong"
Prinz André I ist ein echter Burglahrer Junge aus dem Hause Wilsberg. Der 22-jährige Industriekaufmann ist schon seit seinem 15. Lebensjahr in der KG engagiert, sowohl seine Eltern als auch sein Onkel regierten bereits vor 40 bzw. 10 Jahren ebenfalls das närrische Volk in Burglahr. In seinen Adern fließt närrisches Blut.

Prinzessin Kati I hat das "Herz am rechten Fleck"
Prinzessin Kati I (Ockenfels) lebt in Niederhofen, ist aber etliche Jahre im Burglahrer Karneval aktiv. Sie tanzte bei den Westwood Dancer, anschließend bei der Gruppe „je oller, je doller. Ebenfalls ist sie seit drei Jahren im Vorstand der KG. Durch den Karneval hat die 25jährige Industriekauffrau auch ihren André kennengelernt. Dem Prinzenpaar zur Seite werden Adjutant Dominick Noll und Hofdame Julia Meier stehen.

Es wurde schon viel geschafft, das Anfertigen der Rosen ist schon erledigt. André und Kati dankten allen Helfern. Nun beginnt der Bau des Prinzenwagens (Bau-Tage bitte beim Prinzen anfragen), sie hoffen auf viele Helfer, die sie unterstützen.

Prinzenkappe für Prinz und Blumen in blau und gelb für Prinzessin
Schließlich übergab Sitzungspräsident Bubi (Ralf Noll) an den angehenden Prinz die Narrenkappe und meinte: "Trage sie mit Würde, wie auch deine Vorgänger". Für die neue Prinzessin gab es einen Blumenstrauß in den Vereinsfarben und ein dickes Bützchen.
Besiegelt wurde der kleine, aber feine festliche Akt mit einem dreifach donnerndem: "Burggraf Alaaf!". Schließlich wurde noch das Motto der neuen Session verkündet: "Blau und gelb seit 70 Jahr', mir alle zusamme' sind Burglahr!"

Nach den Gratulationen der Mitglieder der KG, der Burglahrer Möhnen, Tanzgruppen, Freunden und Nachbarn, zog die lustige Gesellschaft zu einem Umtrunk in die Grillhütte auf der Burg.

Festliche Proklamation am Samstag, 25. November im Westerwald Treff in Oberlahr
Nicht nur André und Kati fiebern schon der festlichen Proklamation, am Samstag, 25. November im Hotel "Westerwald Treff" in Oberlahr entgegen. In diesem Jahr proklamiert die KG erstmalig auch ein Kinderprinzenpaar. Deshalb beginnt die Veranstaltung auch schon um 18.30 Uhr. Einlass ab 17.45 Uhr. Neben den heimischen Kräften sind mit von der Partie: Doris und Klausi, KG Oberlahr, Engelbäät, Frau Voll und Frau Doll und die KG Willroth. Zum Schluss ist noch eine Aftershow-Party angesagt. (rsm)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Im Wiedtal sind die Narren los

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Fohlenschau und Stutbuchaufnahme am 11. Juli in Altenkirchen

Altenkirchen. Insgesamt wurden neun Stuten zur Eintragung vorgestellt. Sieben Stuten erhielten die Verbandsprämie. Über diese ...

Aktionskreis Altenkirchen freut sich auf Bürgerfest

Altenkirchen. Die Vorsitzende des Aktionskreises Altenkirchen, Katja Lang, konnte zur Mitgliederversammlung zahlreiche Mitglieder ...

Spende der Sparkasse Westerwald-Sieg an Rheinlandligisten

Neitersen. Am Mittwochabend trafen sich, auf dem Sportgelände der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen (WSN), die Vertreter ...

Kleine Piloten erobern die Lüfte über ihrer Heimat

Betzdorf/Kirchen. Zu den beiden Flugterminen kamen jeweils 16 bzw. 18 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 15 Jahren aus ...

Flott geführte Wanderung zum Barbaraturm

Limbach. Der mit rund 3,5 Kilometer kürzere Hinweg verläuft dabei komplett über den Druidensteig. Das sollte aber genug Anlauf ...

Radrennen für Kinder bei der Betzdorfer City Night

Betzdorf. Am 10. August findet in der Betzdorfer Innenstadt dass überregional bekannte Radrenn-Event „Sparkassen City Night“ ...

Weitere Artikel


SPD Ortsverein Hamm befindet sich weiterhin auf einem guten Weg

Hamm/Sieg. Vom „politischen Nachwuchs“ wählten die Anwesenden der Jahreshauptversammlung den JUSO-Kreisvorsitzenden Philip ...

JSG Wisserland gewann 2:0 gegen den Heimbach-Weis

Wissen/Sieg. Die C-Jugend des JSG Wisserland setzte sich mit zwei schnellen Toren im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten ...

Die Karnevalssession 2017/2018 in Herdorf ist eröffnet

Herdorf. Echte Karnevalisten lassen sich von derlei Wetterunbilden nicht aus dem Konzept bringen. Mit elf Salutschüssen, ...

Schwacher Saisonauftakt für die Faustballmänner

Kirchen/Altendiez. In der ersten Partie traf die Mannschaft des VfL Kirchen auf die zweite Mannschaft aus Weisel, die verstärkt ...

Traditioneller Martinszug in Burglahr führte auf den Burgberg

Burglahr. In dem rund 500 Seelen zählenden Dorf Burglahr im Herzen der "Lahrer Herrlichkeit" an der Wied gelegen, werden ...

Mit den Paveiern, Brings und Hännes in die fünfte Jahreszeit

Wissen/Sieg. Heute zum Sessionsbeginn sind sie auf den großen Bühnen der Karnevalshochburg Köln unterwegs – gestern begeisterten ...

Werbung