Werbung

Nachricht vom 26.12.2017 - 12:37 Uhr    

Horst Moog aus Hamm/Sieg bekommt German Jewish History Award

Insgesamt werden am 22. Januar sechs Preisträger mit dem Obermayer German Jewish History Awards 2018 in Berlin für ihre besonderen Leistungen geehrt. Horst Moog (82) aus Hamm gehört dazu. Seine Verdienste um den Erhalt der jüdischen Geschichte seiner Heimat und der angrenzen Orte in der Region werden gewürdigt.

Horst Moog aus Hamm/Sieg wird am 22. Januar in Berlin geehrt. Foto: Archiv AK-Kurier

Hamm/Berlin. Die sechs Auszeichnungen für ehrenamtliches Engagement zur Bewahrung des Gedenkens an die jüdische Vergangenheit nach dem Holocaust werden am 22. Januar in Berlin verliehen. Das teilte die deutsche Pressestelle der Obermayer-Stiftung mit Sitz in den USA mit.

Mit den Obermayer German Jewish History Awards 2018 werden die Joseph Gruppe (Berlin), Karl und Hanna Britz (Kehl), Volker Mall und Harald Roth (Herrenberg), Horst Moog (Hamm) und Brunhilde Stürmer (Niederzissen) ausgezeichnet. Zusätzlich erhält Margot Friedländer (Berlin) die Auszeichnung für besondere Leistungen.

Bereits zum achtzehnten Mal werden mit den Obermayer German Jewish History Awards Bürger aus Deutschland geehrt, die ehrenamtlich einen herausragenden Beitrag zur Bewahrung des Gedenkens an die jüdische Vergangenheit geleistet und Juden aus aller Welt auf der Suche nach ihren Wurzeln in Deutschland unterstützt haben.

„Die Preisträger der Obermayer Awards haben gezeigt, welch wichtige Rolle die Juden für die deutsche Gesellschaft und Kultur spielten, bevor die Nazis sie auszulöschen versuchten“, sagt Dr. Judith H. Obermayer, Präsidentin der Obermayer Foundation. „Ihr unermüdliches ehrenamtliches Engagement trägt zur generationenübergreifenden und interkulturellen Versöhnung bei – und das in einer Zeit, da in Deutschland und weltweit düstere Stimmen Rassismus befördern und versuchen, die Menschen gegeneinander aufzuhetzen.“

Die Preisverleihung findet am 22. Januar 2018 in Anwesenheit der Preisträger in Berlin statt und ist Teil der Berliner Parlamentsveranstaltungen zum Internationalen Holocaust-Gedenktag am 27. Januar.

Zur Begründung für den Preis heißt es von Seiten der Stiftung über Horst Moog: "Der 82-jährige Horst Moog hat viele Jahrzehnte seines Lebens der Erforschung, Ausstellung und Bewahrung der Geschichte der jüdischen Gemeinden gewidmet, die einst im Westerwald ansässig waren. Er trug unter anderem umfassende Archive zur Chronik der jahrhundertelangen Geschichte der jüdischen Gemeinden zusammen. Dank seines Engagements wurde im Hammer Kulturhaus ein jüdisches Museum eingerichtet. Über viele Jahre hielt er Vorträge, um das Bewusstsein für den Beitrag der Juden zum Leben in der Region zu stärken.

Anmerkung der Redaktion: Horst Moog kümmerte sich auch um den jüdischen Friedhof in Hamm wie kein anderer. Ihm ist es zu verdanken, dass dort immer wieder wichtige Arbeiten durchgeführt wurden, um diesen Teil der jüdischen Geschichte des Hammer Ortes zu erhalten. Auch gelang es Moog Nachfahren der einstigen Bürger Hamms zu finden und sie bei Besuchen zu den Stätten ihrer Vorfahren zu begleiten. Moog gilt als exzellenter Kenner der Heimatgeschichte und hat dazu auch veröffentlicht. Moog ist es zu verdanken, dass die Namen der jüdischen Mitbürger von einst am 9. November zur Gedenkfeier auf dem Synagogenplatz verlesen werden können. (hws)

Die German Jewish History Awards werden von der Obermayer-Stiftung (USA) verliehen. Die Auszeichnung wurde im Jahr 2000 von Dr. Arthur S. Obermayer und seiner Frau Dr. Judith H. Obermayer ins Leben gerufen. Der vielfältig engagierte amerikanische Unternehmer und Philanthrop verstarb Ende 2016.

Die Auszeichnung wird jedes Jahr im Abgeordnetenhaus von Berlin, dem Sitz des Berliner Landesparlaments, überreicht. Die Verleihung der German Jewish History Awards 2018 findet am 22. Januar im Abgeordnetenhaus von Berlin statt.

Die Preisverleihung in Berlin wird durch das Berliner Abgeordnetenhaus finanziell und organisatorisch unterstützt. Co-Sponsoren sind das Leo Baeck Institut (New York) und GerSIG (Forum für deutsch-jüdische Genealogie, Teil der weltweiten Plattform JewishGen.org).

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Horst Moog aus Hamm/Sieg bekommt German Jewish History Award

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Goldener Saisonstart für die Sportschützen Grindel

Auf ihrer Erfolgstour holten sie 20 Landesmeistertitel, 12 Vizemeister und 4 Dritte Plätze. Eine herausragende Leistung, ...

Landesbehindertenbeauftragter geht auf Sommerreise

Altenkirchen. Von den rund 500 Stellen bundesweit befinden sich im Westerwaldkreis (Diakonisches Werk des Westerwaldkreises), ...

Großzügige Spenden für die Grundschule Hamm

Hamm. Beim Pressetermin sprach Schulleiterin Julia Fuchs den anwesenden Herren Michael Bug und Thorsten Fuchs (sk-westerwald), ...

Hammer Feuerwehr übte in Bruchertseifen

Hamm/Bruchertseifen. Trotz der vielen Einsätze in den vergangenen Wochen rückte die Hammer Feuerwehr am Samstagnachmittag ...

Bällerennen bei der Föschber Kirmes: 1.000 bunte Kugeln auf der Straße

Niederfischbach. Der traditionelle Familientag auf der Niederfischbacher Kirmes, dem großen viertägigen Volksfest für alle, ...

Raiffeisenhaus: Volksbank-Azubis trafen Ururenkel des Genossenschaftsgründers

Flammersfeld/Region. Am Samstag, 18. August, besuchte eine Gruppe Auszubildender der Volksbank Rhein-Ahr-Eifel eG das Raiffeisenlan“. ...

Weitere Artikel


Fahrzeugbrand auf der A3 bei Willroth

Willroth. Aus dem Wagen war wegen eines technischen Defektes Rauch ausgetreten. Durch die Feuerwehr Neustadt ist das Fahrzeug ...

Neues aus dem Steuerrecht ab 1. Januar

Region. Zum Jahreswechsel treten einige Änderungen und Anpassungen im Steuerrecht in Kraft. „Vor allem werden der Kinderfreibetrag ...

Verein "Wanderfreunde Siegperle" stellt Jahresgropramm vor

Kirchen. Auf 44 Seiten können die Interessierten fortan in der neuen Vereinsbroschüre „Sport für Jedermann“ in Ruhe studieren, ...

Kreisvolkshochschule startet neuen Gitarrenkurs für Anfänger

Altenkirchen. Stefan Henn ist der Leiter des Gitarrenkurses, der am Mittwoch, 17. Januar, beginnt. Er umfasst insgesamt zehn ...

Probefahrt mit dem Street-Scooter unternommen

Betzdorf/Freudenberg. Als energiepolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion und als Ortsbürgermeister von Wallmenroth ...

Udo Jürgens Konzert mit Musiker Tom Alaska in Horhausen

Horhausen. Die Horhausener Seniorenakademie feiert 2018 ihr 20jähriges Bestehen und startet aus diesem Anlass die beliebten ...

Werbung