Werbung

Nachricht vom 10.01.2018 - 08:25 Uhr    

Neujahrsempfang in Isert mit besonderer Ehrung und Spende

Zum Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Isert hatte der Gemeinderat und Ortsbürgermeister Wolfgang Hörter am 7. Januar in das Bürgerhaus Isert eingeladen. Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr standen Ehrungen auf dem Programm.

Justin Gerritz mit seinem Wettbewerbskart und dem Ortsbürgermeister Wolfgang Hörter. Fotos: kkö

Isert. Am Sonntag, 7. Januar füllte sich das Bürgerhaus in Isert schnell bis auf den letzten Platz. Der Gemeinderat und Ortsbürgermeister Wolfgang Hörter hatten zum Neujahrsempfang geladen.

Hörter ließ das letzte Jahr Revue passieren und merkte an, dass vieles geschafft worden sei. So wurden im Rahmen der Dorfmoderation viele Ideen entwickelt und deren Umsetzung auch bereits in Angriff genommen. Die eigentlich geplante Wanderung an den Grenzen der Gemarkung Isert falle aus Witterungsgründen aus. Die Wege sind so schlammig, dass die Wanderung auf einen Termin im Frühjahr verschoben werden musste“, so Hörter.

Der alte Brunnen wurde saniert. Hier wies Hörter daraufhin, das Isert bereits 1928 eine eigene Wasserleitung hatte. Für die Arbeiten am Brunnen zeichneten besonders Josef Bernhard und Gottfried Kienle verantwortlich. Thomas Müller engagierte sich an der Schutzhütte auf dem Spielplatz. Diese wurden mit einem Geschenk der Ortsgemeinde bedacht. Ebenso wurde Edelgard Weiss die das Bushäuschen pflegt geehrt. Hörter bedankte sich bei allen ehrenamtlich Tätigen. "Ohne euer Engagement wäre eine Dorfgemeinschaft, wie die unsrige, kaum möglich“, sagte Hörter. Die Zuwendung aus den Mitteln des Bundes für die Integrationshilfen soll zweckgebunden bleiben, daher wird mit dem Betrag von 500 Euro die Diakonie unterstützt.

Großen Raum nahm dann die Ehrung eines jungen Einwohners der Gemeinde ein. Justin Gerritz, jetzt 11 Jahre alt, hat 2013 seinen Hang zum Kartsport entdeckt. Nach nur einem Jahr Training auf dem heimatlichen „Westerwaldring“ in Eichelhardt nahm Justin an Clubsportrennen teil und errang hier auf Anhieb erste und zweite Plätze. Ab 2017 ging es dann aber richtig los. Justin startete im ACV Kart Nationals und konnte bei den Wertungsläufen zwei 3. Plätze, zwei 2. Plätze und einen 1. Platz verbuchen. Im Endergebnis ergab dies den 2. Platz in der Gesamtwertung.

Diese Ergebnisse führten Justin zum RoK Cup Weltfinale nach Lorrato (Italien) wo er bei 162 Startern einen hervorragenden 76. Platz erreichte. „Dafür, dass Justin erst ein Jahr professionell Kartsport betreibt ein herausragendes Ergebnis“, freute sich Hörter. „Ich hoffe, ich verrate kein Geheimnis wenn ich sage, dass Du und Dein „Schmiermaxe“ und Großvater mit dem Team von Ralf Schumacher verhandelt", meinte augenzwinkernd der Bürgermeister. Hörter überreichte dann einen Pokal der Gemeinde, in dem sich „die ein oder andere Blüte“, so Hörter lachend, befand. (kkö)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Neujahrsempfang in Isert mit besonderer Ehrung und Spende

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


GReeeN brachte Stimmung auf Hachenburger Alten Markt

Hachenburg. „Schau mal über’n Tellerrand“, ein positives Lied, „Ich hab's geschafft, ich wagte es. Ich lebe meine Fantasie“ ...

Deutsche Bahn startet Bauarbeiten an der Siegtalstrecke

Kreisgebiet. Die Deutsche Bahn führt in der Zeit ab Samstag, 28. Juli, Betriebsbeginn bis Mittwoch, 8. August, 1:30 Uhr sowie ...

Sperrung der Kreisstraße 40 zwischen Niedererbach und Volkerzen

Volkerzen/Niedererbach. Ab Montag 23. Juli bis voraussichtlich Freitag 27. Juli wird die Kreisstraße 40 zwischen Niedererbach ...

Pfarreien der Zukunft: „Rendezvous im neuen Raum“

Betzdorf. Den Aufruf/Pressemitteilung des Erkunderteams im Wortlaut: "Sie haben Lust am Kontakt mit Menschen und wollen erfahren, ...

Rettungsaktion für 22-Jährigen im Naturschutzgebiet Silbersee

Betzdorf/Neunkirchen. Am Mittwoch, 18. Juli, gegen 13.20 Uhr meldete sich ein 22-jähriger Mann aus Siegen bei der Rettungsleitstelle. ...

Angehörige jederzeit willkommen

Altenkirchen/Hachenburg. Es ist wichtig, dass unsere Patienten vertraute Menschen an ihrer Seite haben. Dies trägt wesentlich ...

Weitere Artikel


Gelungenes Neujahrskonzert der Daadetaler Knappenkapelle

Daaden. Das Konzert war insofern eine Premiere, als dass die Knappenkapelle erstmals unter der Leitung ihres neuen Dirigenten ...

Sternsinger zu Besuch in der Kreisverwaltung

Altenkirchen. Dabei wurden die als Heilige Drei Könige verkleideten Kinder von Diakon Thomas Bruchhagen begleitet. Wie üblich ...

Kaminbrand in Niederfischbach forderte die Feuerwehren

Niederfischbach. Am Montagabend, 8. Januar, um 17.25 Uhr wurden die Feuerwehren Niederfischbach, Harbach, Friesenhagen, die ...

Kölsche Nacht im närrischen Kulturwerk in Wissen

Wissen. Das zweite große Highlight nach der Herrensitzung am 20. Januar wird die „Kölsche Nacht“ im närrischen Kulturwerk ...

VfL Hamm Handballdamen ohne Erfolg

Hamm. Mit dünner Personaldecke war auch beim Tabellennachbarn nichts zu holen. Von Beginn zeichnete sich ab, dass man die ...

Männliche Leiche in Wohnhaus in Oberölfen aufgefunden

Helmenzen-Oberölfen. Zu einer Rauchentwicklung in ein Wohngebäude wurde der Löschzug Altenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr ...

Werbung