Werbung

Nachricht vom 13.01.2018 - 09:08 Uhr    

Sommerferienfahrt ins „Camp Grömitz“ an der Ostsee

Die Anmeldungen für die Sommerferien an der Ostsee sind ab sofort bei der Kreisjugendpflege möglich. Die Fahrt ins "Camp Grömitz" vom 1. bis 8. Juli ist für Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren gedacht.

Ferienfahrt an die Ostsee. Foto: KV

Altenkirchen. Die Kreisjugendpflege Altenkirchen bietet in Kooperation mit der Schulsozialarbeit der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen, der IGS Betzdorf-Kirchen, der IGS Horhausen und der IGS Hamm in den diesjährigen Sommerferien eine Fahrt ins „Camp Grömitz“ an der Ostsee für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren an. Diese findet in der Zeit vom 1. bis 8. Juli, also in der zweiten Ferienwoche, statt.

Mit der Bahn geht es ab dem Bahnhof Wissen los in Richtung Köln, von wo die Gruppe in einem modernen Reisebus bis an die Ostsee weiterfährt. Im Feriendomizil, dem „Camp Grömitz“, das direkt hinter den Dünen des Ostseestrandes liegt, übernachten die Kinder und Jugendlichen in Steilwandzelten mit festem Boden und stabilen Feldbetten.

Auf dem Programm stehen beispielsweise ein Ausflug in den Hansapark, eine Fahrradtour in der näheren Umgebung, die Nutzung der Freizeitmöglichkeiten vor Ort, sowie weitere abwechslungsreiche Programmpunkte. Die Teilnahme an der Sommerferienfahrt kostet 255 Euro inklusive der Hin- und Rückfahrt, Übernachtungen und Vollpension, Programmpunkte, Betreuung, Fahrten im Nahverkehr und vieles mehr.
Weitere Infos erhalten interessierte Erziehungsberechtigte beim Jugendamt der Kreisverwaltung unter Telefon (02681) 81-2541 oder per E-Mail unter jennifer.weitershagen@kreis-ak.de.


Kommentare zu: Sommerferienfahrt ins „Camp Grömitz“ an der Ostsee

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Start der Backestage in Weyerbusch

Weyerbusch. Am Sonntag starteten die „Backestage“ in der Verbandsgemeinde Altenkirchen in Weyerbusch. Hier hatte Friedrich ...

„68er“ hatten Goldkommunion in Bruche

Betzdorf-Bruche. 36 Frauen und Männer des Kommunionjahrganges 1968 feierten den 50. Jahrestag ihrer Erstkommunion in Betzdorf-Bruche. ...

BI Wildenburger Land: Für das Recht auf eine unversehrte Heimat

Friesenhagen-Steeg. „Ist das Landschaftsschutzgebiet Wildenburger Land in Gefahr?“ Mit dieser Frage beschäftigten sich die ...

Lebenshilfe informierte über berufliche Möglichkeiten

Wissen. Die dualen Ausbildungsmöglichkeiten zum Heilerziehungspfleger stellte Lukas Schmitz, Gruppenleiter in der Tagesförderstätte ...

Daadener Kitas erhielten Flohmarkt-Erlös

Daaden. Nach dem Erfolg des ersten Daadener Flohmarktes wurden nun auf dem Daadener Minigolfplatz die Flohmarkt-Erlöse an ...

Flächenbrand am Siegufer in Etzbach gelöscht

Etzbach. Am Samstagabend, 21. April 2018, wurde die Feuerwehr Hamm um 18.05 Uhr alarmiert. Gemeldet wurde von der Leitstelle ...

Weitere Artikel


In Betzdorf wurde ein Hund ausgesetzt

Betzdorf. Ein aufmerksamer Bürger wurde am Samstag, 13. Januar gegen 14.25 Uhr auf vier Personen aufmerksam, die in der Industriestraße ...

Rheinische Kirche hat Zukunft und Jugend fest im Blick

Kreisgebiet. In Bad Neuenahr ging am Samstag, 13. Januar die rheinische Landessynode zu Ende. Auf der Tagesordnung stand ...

"4 x 11 Johr - jecke Zick in Overlohr" - das Motto der KG Oberlahr

Oberlahr. "Superjeilezick" heißt der bekannte Song der kölschen Rockband Brings und auch für die Oberlahrer Karnevalsfreunde ...

Wintergärten richtig konstruieren

Kreisgebiet. Die Südausrichtung von Fensterflächen ermöglicht einen hohen Eintrag von Sonnenwärme; erfordert aber einen sommerlichen ...

Neujahrsempfang des Handwerks mit Bischof Dr. Stephan Ackermann

Koblenz/Region. „Die künftige Bundesregierung muss den Meisterbrief aufwerten und damit seine Bedeutung für Wirtschafts-, ...

Gesetzliche Unfallversicherung greift nicht automatisch

Region. Zum bestandenen Abitur gehören für viele junge Menschen traditionell eine Feier und der mit großer Spannung erwartete ...

Werbung