Werbung

Nachricht vom 29.01.2018 - 18:50 Uhr    

Jahresversammlung des SV Wissen im Zeichen der sportlichen Erfolge

Der Vorstand des Schützenvereins Wissen hatte am Samstag, 27. Januar, die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Rund 120 Mitglieder füllten das Schützenhaus bis auf den letzten Platz. Der Vorsitzende Karl-Heinz Henn konnte neben den Mitgliedern auch einige Ehrengäste begrüßen. Es gab zahlreiche Ehrungen für besondere Verdienste und für langjährige Mitglieder.

Anke Müller wurde mit der Ehrennadel in Bronze geehrt, die der stellv. Sportkreisvorsitzende Michael Wäschenbach vornahm. Foto: kkö

Wissen. Die Jahreshauptversammlung des SV Wissen war wie immer sehr gut besucht. Als besondere Ehrengäste konnte der Vorsitzende Karl-Heinz Henn den Ehrenvorsitzenden Hermann-Josef Dützer, den Ehrenkreisvorsitzenden der Sportschützen, Bruno Stahl und den stellvertretenden Sportkreisvorsitzenden Michael Wäschenbach (MdL) begrüßen. Henn begrüßte auch die Ehrenoffiziere, die Altmajestäten sowe Vertreter befreundeter Vereine, hierunter auch den Vorsitzenden der KG Wissen, Klaus Schwamborn und die Vorsitzende der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, Alexandra Reifenrath.

In seinem Jahresbericht ging Henn auf die sportlichen und gesellschaftlichen Ereignisse im abgelaufenen Jahr ein. Die Teilnahme an den Veranstaltungen war erfreulich hoch, so Henn. Erfreulich war, so Henn weiter, dass die Teilnahme am 133. Schützenfest, trotz der beginnenden Sommerferien, von Seiten der Schützen aber auch der Besucher, sehr groß war. Er dankte den Sicherheitskräften und der Security für einen erfolgreichen Einsatz, der es möglich gemacht habe, ein ruhiges Fest zu veranstalten. Henn betrachtete einen Punkt kritisch: „Es geht um die Kleiderordnung beim Schützenfestumzug am Sonntagnachmittag. Bedauerlicherweise muss ich feststellen, dass hier eine gewisse nachlässige Haltung eingekehrt ist. Ich denke es ist nicht zu viel verlangt, beim Hauptumzug am Sonntag neben der Schützenmütze eine lange, möglichst dunkle Hose und ein helles, möglichst weißes Hemd und entsprechendes Schuhwerk zu tragen. Kurze Hosen und Sandalen haben, aus meiner Sicht, in einem solchen Umzug nichts zu suchen“.

Im vergangenen Jahr konnte das massive Toilettengebäude auf dem Schützenplatz teil saniert werden. Dank des Einsatzes von Hermann-Josef Schmidt, Torsten Asbach, Michael Groß und Martin Theis hielten sich die Aufwendungen in Grenzen. Die veranschlagten Kosten wurden, so Henn schmunzelnd, im Gegensatz zu öffentlichen Bauvorhaben, unterschritten. Ferner wurden auf dem Schützenplatz feste Fundamente errichtet, die den Auf- und Abbau des Sternzeltes vereinfachen werden. Die Umstellung des KK-Standes auf eine elektronische Anzeige, seit Jahren Thema bei den Versammlungen, kommt wieder in Gang. Der Sportbund hat, vorsichtig optimistisch, die notwendige Förderung angekündigt.

Der Geschäftsführer Jürgen Thielmann konnte der Versammlung mitteilen, dass die Planungen für das 150-jährige Jubiläum im Jahr 2020 bereits angelaufen sind. Natürlich gäbe es noch keine festen Zusagen aber die Organisatoren seien optimistisch zu diesem besonderen Fest einige Highlights präsentieren zu können.

Im Anschluss berichtete der Schießmeister Burkhard Müller über die sportlichen Aktivitäten und die damit verbundenen Erfolge. Die erste Luftgewehrmannschaft konnte sich in der Bundesliga Nord behaupten und liegt im „gesicherten“ Mittelfeld. Insgesamt errangen die Schützen des SV Wissen, teilweise in Schießsportgemeinschaften, zahlreiche Titel. Bei den Kreismeisterschaften nahmen die Schützen des SV Wissen mit 46 Mannschaften und 210 Einzelstartern teil. Hierbei wurden 73 Meistertitel, 46 zweite Plätze und 23 dritte Plätze erreicht.

Die Bilanz der folgenden Bezirksmeisterschaften war auch sehr positiv. Hier war man mit 36 Mannschaften und 185 Einzelstartern vertreten. Die Teilnehmer konnten 65 Meistertitel, 36 zweite Plätze und 22 dritte Plätze erringen. "Bei den Landesmeisterschaften errangen unsere Schützen 16 Meistertitel, 17 Vizemeister und 6 dritte Plätze sind ein hervorragendes Ergebnis", führte Müller aus. Durch die hervorragenden Ergebnisse konnten sich 16 Schützen für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Kevin Zimmermann errang zwei Titel und einen Vizemeister.

Unser Jugendschütze Benedikt Mockenhaupt konnte den Titelkampf in der Disziplin KK-Liegend im Einzel für sich entscheiden. Weiter wurde er einmal Dritter und einmal Vierter. In der Mannschaft konnte er, gemeinsam mit Maximilian Pütz und Tim Odenbreit, eine Silbermedaille erringen.

Das Wettkampfjahr der Bogenschützenabteilung war auch sehr erfreulich, so Klaus Frühling. Bei der Deutschen Meisterschaft in der Halle wurden in Aschaffenburg acht Gold-, zwei Silber- und eine1 Bronze-Medaille errungen. Klaus Frühling erreichte beim World Indoor Archery Chamopionschip in Rumänien zwei Weltrekorde und ist damit Weltmeister AMBHR. Die Bogensportabteilung verzeichnet weiteren Zuwachs im Jugendbereich, was den Fortbestand der Abteilung sichert, so Frühling. Für die Teilnahme an den nächsten Weltmeister-Wettkämpfen werden noch Sponsoren gesucht. Diese Wettkämpfe finden in Neuseeland statt.

Kassierer Burkhard Brück konnte eine erfreuliche Kassenlage darstellen. Dies wurde auch von den Kassenprüfern bestätigt, die eine Entlastung des Vorstandes beantragten. Diesem Antrag wurde durch die Versammlung einstimmig entsprochen.

Der nächste Punkt in der Tagesordnung war die Wahl zweier Vorstandsmitglieder. Vorgeschlagen waren Jürgen Brosch und Martin Theis. Beide hatten die Bereitschaft zur Wiederwahl bereits erklärt. Da es keine anderen Vorschläge gab, entschied die Versammlung durch Handzeichen abzustimmen. Beide wurden einstimmig in ihren Vorstandsämtern bestätigt.

Der stellvertretende Vorsitzende des Sportkreises, Michael Wäschenbach (MdL) nahm dann Ehrungen vor. Geehrt wurden Anke Müller und Stephan Meise mit der Ehrennadel in Bronze. Leider war Reinhold Söllner, der die Ehrennadel in Silber erhielt, durch Erkrankung, verhindert.

Der Ehrenkreisvorsitzende der Sportschützen, Bruno Stahl, verlieh dann Auszeichnungen des Rheinischen Schützenbundes. Im Anschluss wurden langjährige Mitglieder des Vereins geehrt. Bereits 50 Jahre halten Horst Bühl, Hans Georg Hörle, Helmut Musconi und Lothar Schneider dem SV Wissen die Treue, wie der Vorsitzende und der Schießwart betonten. Zum Ende der Versammlung bedankte sich Henn bei den Anwesenden und wünschte allen ein erfolgreiches Jahr. (kkö)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Jahresversammlung des SV Wissen im Zeichen der sportlichen Erfolge

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Kleine Piloten erobern die Lüfte über ihrer Heimat

Betzdorf/Kirchen. Zu den beiden Flugterminen kamen jeweils 16 bzw. 18 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 15 Jahren aus ...

Flott geführte Wanderung zum Barbaraturm

Limbach. Der mit rund 3,5 Kilometer kürzere Hinweg verläuft dabei komplett über den Druidensteig. Das sollte aber genug Anlauf ...

Radrennen für Kinder bei der Betzdorfer City Night

Betzdorf. Am 10. August findet in der Betzdorfer Innenstadt dass überregional bekannte Radrenn-Event „Sparkassen City Night“ ...

Oberwambach feierte mit „kölsche Tön“

Oberwambach. Am Samstag, den 14. Juli begannen die Feierlichkeiten mitten im Dorf mit der Begrüßung der Ehrengäste durch ...

Hospizverein Altenkirchen beginnt neuen Kurs im August

Altenkirchen. Im Mai 2018 schlossen zehn Teilnehmende den Aufbaukurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ des Hospizvereins Altenkirchen ...

Vogelschießen auf der Birkener Höhe im Jubiläumsjahr

Birken-Honigsessen. 50 Jahre - und doch so herrlich lebendig. So lautet das Motto des diesjährigen Jubiläumsjahres der St. ...

Weitere Artikel


Greenpeace weist Weg zum weltgrößten Meeresschutzgebiet

Hachenburg. „Die Antarktis erscheint vielen so weit weg; dabei ist sie unser gemeinsames Welterbe und gehört uns allen. Wir ...

Lesetipp: Guter Rat kann tödlich sein

Region. Um ihn herum, dem aus Holland stammenden Pfarrer van Kerkhof, geschehen merkwürdige und beängstigende Dinge: Ein ...

B-Juniorinnen TuS Weitefeld Futsal-Hallenkreismeister 2018

Weitefeld. Ina Hobracht, Ausschussvorsitzende Frauen/Mädchen im Fußballverband Rheinland, die auch die Siegerehrung vornahm, ...

Manöverball der Ehrengarde sorgte für ein volles KDH in Horhausen

Horhausen. So konnte sich am Wochenende Ehrengardist und Sitzungspräsident Michael Müller mit seinen Mannen wieder über ...

Caritas Betzdorf bildete Hospizhelfer/innen erfolgreich aus

Kirchen. Ein solches Zertifikat ist die Voraussetzung, um ehrenamtlich in der Hospizbegleitung tätig sein zu können. Der ...

IGS Horhausen ermittelte ihre besten Debattanten

Horhausen. Bereits zum fünften Mal infolge beteiligte sich die IGS Horhausen an dem Wettbewerb "Jugend debattiert", der alljährlich ...

Werbung