Werbung

Nachricht vom 01.02.2018 - 13:47 Uhr    

24 Stunden Warnstreik bei Federal Mogul in Herdorf

Was da am Abend des 30. Januars vor dem Werkstor der Firma Federal Mogul passierte, war ein Novum für die Region und für die IG Metall des Bezirks Mitte eine Premiere. Um 22 Uhr startete der angekündigte 24 Stunden Warnstreik, an dem sich zuerst die Mitarbeiter der Nachmittags- und der Spätschicht beteiligten.

Die Arbeit wurde bei Federal Mogul niedergelegt. Fotos: anna

Herdorf. Die Tarifverhandlungen sind gescheitert und somit setzte die IG Metall ihre Ankündigung in die Tat um. Dazu war sogar der Hauptverhandler Uwe Schütz, der Tarifsekretär des Bezirks Mitte, nach Herdorf gekommen. Nun sei passiert, was passieren musste, die Tarifrunde sei vom Verhandlungstisch wieder in die Betriebe zurückgekehrt.

Alles sei gut, das Tor dicht und in der Firma arbeite niemand mehr, stellte Schütz zufrieden fest. Auch der Regionalgeschäftsführer des DGB, Sebastian Hebeisen war wieder mit zwei Kollegen vor Ort. Sie hätten dabei sein wollen, wenn die Kollegen in Herdorf Geschichte schreiben würden, denn dies sei der erste 24 Stunden Warnstreik im gesamten IG Metall Bezirk Mitte.

Auch der Betriebsratsvorsitzende und 2. Bevollmächtigte Bruno Köhler sprach zu den Kollegen, die sich vor dem Werkstor versammelt hatten. Dieser 24 Stunden Warnstreik sei ein Zeichen an die Arbeitgeber. Die Zeiten würden immer schwieriger und daher fand er es klasse, dass die Kollegen sich an der Aktion beteiligten.

Begrüßt hatte natürlich der erste Bevollmächtigte Uwe Wallbrecher die Kolleginnen und Kollegen und bedankte sich für ihren Einsatz. Er wies die Kollegen der Nachtschicht darauf hin, dass diese sich im eigens auf der Straße aufgebauten Zelt registrieren lassen sollten. Außerdem gab es dort für alle eine heiße Suppe und Würstchen. Für den Mittwoch ist eine Kundgebung angekündigt. (anna)
Weiterer Bericht folgt.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 24 Stunden Warnstreik bei Federal Mogul in Herdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Teilnehmerrekord beim 16. Wissener Jahrmarktslauf

Wissen. Der Wissener Jahrmarktslauf ist bereits seit 16 Jahren fester Bestandteil des Jahrmarktes der katholischen Jugend. ...

Die „HeDa-Sitzung“ kommt nach Wissen

Wissen. Links die Herren, rechts die Damen, vielleicht auch umgekehrt: In jedem Fall sitzen sie getrennt nach Geschlechtern ...

Heimatverein und Landfrauen auf der Festung Ehrenbreitstein

Altenkirchen/Koblenz. Anlässlich des 200. Geburtstages von Friedrich Wilhelm Raiffeisen fuhren Mitglieder des Kreisheimatvereines ...

Bauernverbandschef ist sauer: "Schlag ins Gesichert der Bauern"

Koblenz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau hat sich gemeinsam mit anderen Landesbauernverbänden dafür ausgesprochen, ...

Gesetzlich unfallversichert bei der häuslichen Pflege

Region. Bei der Pflege zu Hause sind zum Beispiel Pflegende gesetzlich unfallversichert, wenn sie der hilfebedürftigen Person ...

Kartoffelmarkt Steimel mit feierlichem Fassanstich eröffnet

Steimel. Mit der „Summer Closing Party“ als Auftakt begann der allseits bekannte Steimeler Kartoffelmarkt am Abend des 21. ...

Weitere Artikel


HCC Herkersdorf startet mit Dreigestirn

Kirchen-Herkersdorf. Der HCC Herkersdorfer Carnevals Club 1958 e.V startet nun endlich in die heiße Phase der Session 2017/2018. ...

Doppel-Jubiläum in der Kita St.Elisabeth Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. In der Kindertagesstätte St. Elisabeth in Birken-Honigsessen sind insgesamt 15 Erzieherinnen beschäftigt ...

Raiffeisenjahr: Gäste kommen in Scharen nach Hamm

Hamm. Raiffeisenjahr und das Deutsche Raiffeisenmuseum geschlossen – ein Tiefschlag für den Tourismus in Hamm, könnte man ...

Ab Februar starten die First Responder in Friesenhagen

Friesenhagen. Bleibt ein Herzstillstand oder ein Schlaganfall drei bis fünf Minuten unbehandelt, können bereits Hirnschäden ...

L 272 zwischen Schöneberg und Flammersfeld für den Schwerverkehr gesperrt

Flammersfeld/Schöneberg. Aufgrund des schlechten Zustands der im Jahre 1948 erbauten Brücke hatte der Landesbetrieb Mobilität ...

Fortsetzung der Weiterbildungsreihe „KommZivil“

Altenkirchen. Unter der Überschrift „KommZivil“ werden Workshops, Seminare und Vorträge für alle Engagierten in der Arbeit ...

Werbung