Werbung

Nachricht vom 09.02.2018 - 11:19 Uhr    

Ein Jahr Mitgliedschaft im VRM

Am Montag, 5. Februar tagten Kreisausschuss und der Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Wirtschaft im Kreishaus. Auf der Tagesordnung stand der Sachstandsbericht von Stefan Pauly, Geschäftsführer der Verkehrsverbund Rhein-Mosel GmbH, der eine erste Bilanz bezüglich der Teilnahme des Westerwaldkreises am Gemeinschaftstarif zog.

Westerwaldkreis. Vor gut einem Jahr wurde die Entscheidung des Kreistags zum Beitritt ab dem 1. Januar 2017 umgesetzt. Es wurden seitdem viele durchgängige Angebote geschaffen. Auch die Integration der Stadt Limburg sei zufriedenstellend gelaufen. Für die Zukunft steht die Integration der Rhein-Sieg-Strecke Altenkirchen-Ingelbach-Hachenburg auf der Agenda. Sein Fazit: „Ein gelungener Start ohne größere Kollateralschäden.“

Thematisch passend wurde auch die Frage des zukünftigen Vorgehens im Nahverkehrsplan im Westerwaldkreis beraten.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft hat seit dem 1. Januar eine neue Geschäftsführerin, Katharina Schlag, die Mitte Dezember letzten Jahres von der Gesellschafterversammlung gewählt wurde. Grund genug für die neue Frau an der Spitze der WFG sich den beiden Ausschüssen persönlich vorzustellen und einen gemeinsamen Blick in die Zukunft zu richten.

Themen wie der Organisations- und Bedarfsplan des Westerwaldkreises „Brandschutz, Allgemeine Hilfe, Katastrophenschutz“ und die Vergabe von Planungsleistungen zur Errichtung einer Vorsatzfassade am Konrad-Adenauer-Gymnasium konnten ebenfalls einstimmig auf den Weg gebracht werden. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ein Jahr Mitgliedschaft im VRM

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Bund gibt Waldbesitzern 25 Millionen an Dürrehilfen

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Über die nächsten fünf Jahre gibt es für die Forstwirtschaft vom Bund Dürrehilfen in Höhe von ...

Henning Scherf diskutiert: „Wie wollen wir im Alter wohnen?“

Betzdorf. Irgendwann steht jeder zwangsläufig vor der Frage, wie man selbst im Alter gerne wohnen möchte. Einsamkeit, ein ...

Zeichen für Demokratie und Menschlichkeit gesetzt

Wissen. Mit einer besonderen Gedenkveranstaltung erinnerte der SPD-Kreisverband Altenkirchen gemeinsam mit den beiden Landtagsabgeordneten ...

SPD im Kreis Altenkirchen solidarisiert sich mit Lehrkräften

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die SPD im Kreis Altenkirchen hat einen neuen Arbeitskreis, der sich mit der Stärkung der Demokratie ...

Junge Union: Scheuerfelder Justus Brühl im Landesvorstand

Scheuerfeld/Neustadt a. d. Weinstraße. Justus Brühl aus Scheuerfeld wurde beim Landesteg der Jungen Union (JU) Rheinland-Pfalz ...

Weitere Artikel


Karneval nicht friedlich in Herdorf gefeiert

Herdorf. In der Nacht zu Freitag, 9. Februar musste die Polizei Betzdorf zweimal zu Schlägereien am Festzelt in Herdorf ausrücken. ...

Unfall nahe Friesenhagen: 21-Jähriger schwer verletzt

Friesenhagen. Ein 21-Jähriger PKW-Fahrer wurde bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 8. Februar, gegen 20.50 Uhr schwer ...

TIME unterstützt FOS Technik der August-Sander-Schule Altenkirchen

Altenkirchen/Wissen. Mit dem Land Rheinland-Pfalz, dem Landkreis Altenkirchen und der Universität Siegen als Gesellschaftern ...

Probetraining beim Altenkirchener Badminton-Club ein voller Erfolg

Altenkirchen. Bereits die Ankündigung der Veranstaltung war positiv und mit großem Interesse aufgenommen worden: es meldeten ...

Premiere: Närrischer Umzug in Elkenroth bei Dunkelheit

Elkenroth. Das gab`s in Elkenroth und wohl in der näheren Umgebung noch nie! Die Mitglieder des Jungmännervereins, gegründet ...

Brandschutzerziehung mit allen Sinnen

Wissen-Schönstein. Sehr schnell kamen Ramona Deipenbrock, stellvertretende Jugendwartin der Freiwilligen Feuerwehr Wissen, ...

Werbung