Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 22.02.2018 - 19:40 Uhr    

Zinserhöhung in Sicht - Wann kommt die Zinswende?

Die EZB spricht schon länger von einem Kurswechsel, ohne dass dem Rasseln und Klappern eine Handlung folgte. Aktuell stehen die Zeichen gut und alles deutet darauf hin, dass die lange angekündigte Zinswende bereits in den Startlöchern steht. Noch in diesem Jahr soll die Straffung der lockeren Zinspolitik erfolgen, prognostizieren Marktexperten und rechnen in 2018 fest mit dem Ende der Nullzinspolitik.

Foto: pixabay.com

Region. Das Ende der Minuszinsen: Die EZB unter strenger Beobachtung.
Die führenden Finanzpolitiker der Eurozone sprechen schon seit Längerem von der bevorstehenden Erhöhung der Zinsen. Auch wenn die Geldpolitik der EZB nach wie vor als Nullzinspolitik bezeichnet wird, ist der Einlagezins für Geschäftsbanken derzeit mit 0,40 Prozent im Minus. Eine Anhebung von jeweils 0,10 Prozentpunkten für Geschäftsbanken ist derzeit im Gespräch, welches auf die aktuellen Termingeschäfte auf dem Zinsmarkt verweist. Die Teilnehmer an den Anleihemärkten kalkulieren die bisher nicht öffentlich bekanntgemachte, aber spürbare Anhebung des Leitzinses bereits in ihre Strategien ein und geben damit einen konkreten Kurs vor. Es ist fest damit zu rechnen, dass Mario Draghi, Chef der EZB, im diesjährigen Herbst von der bisherigen Geldpolitik abweicht und eine leichte, aber kontinuierliche Straffung vornimmt.

Steigende Anleiherenditen in den vergangenen Wochen
Im gesamteuropäischen Raum sind die Anleiherenditen in den letzten Monaten gestiegen. Auch die Renditenabstände zwischen deutschen und italienischen Anleihen haben sich gesteigert und liegen den Prognosen für eine notwendige Neubewertung europäischer Anleihen zugrunde. Schon länger befindet sich die EZB mit ihrer expansiven Geldpolitik in Gefahr, sagen Finanzexperten der Eurozone. Eine Reduzierung der Anleihekäufe von Seiten der EZB habe seit Jahresbeginn bereits stattgefunden. Draghi hat die Ankäufe um 20 Milliarden Euro reduziert, ohne dass es im Anschluss zu Marktturbulenzen gekommen ist. Anhand dieser Tatsache, sowie mit dem Fokus auf die steigenden Anleiherenditen ist der Zeitpunkt für eine Veränderung der geldpolitischen Maßnahmen durch eine spürbare Zinserhöhung gekommen.

Die Finanzwelt blickt auf den Herbst
Im Sommer ist keine Anhebung der Zinsen zu erwarten, sind sich Experten einig. Die im Herbst anberaumte Sitzung der EZB wird die Zinserhöhung als Kernthema behandeln und, sofern sich die Vermutungen und Tendenzen bewahrheiten, zum Ergebnis der längst überfälligen Zinswende kommen.



Kommentare zu: Zinserhöhung in Sicht - Wann kommt die Zinswende?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Digital und innovativ: Vom Wandel in der Buchbranche

Betzdorf. Sie steht im Schatten der populären Frankfurter Buchmesse, die Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH ...

Lohnt sich angesichts der Aktien-Flaute der Umstieg auf Gold?

Da jedoch weltweit Billionen an US-Dollar, Euro oder Yen auf der Suche nach attraktiven Anlagemöglichkeiten sind, könnten ...

Empfang bei Westerwald Bank gab Startschuss zum Weihnachtsmarkt Hachenburg

Hachenburg. Westerwald Bank-Vorstand Markus Kurtseifer ließ das Jahr Revue passieren, blickte auf Politik und Wirtschaft ...

Tourismus-Umfrage: Stimmung gut, Innovationsfreude gering

Koblenz/Region. Die Stimmung innerhalb der Tourismusbranche ist weiterhin positiv: 63 Prozent der Betriebe im Hotel- und ...

Worauf beim Kauf einer Winterjacke zu achten ist

Der richtige Sitz

Die schönste Winterjacke nützt nichts, wenn sie nicht richtig sitzt. Daher sollte man sich für ...

Kooperation soll Lehrermangel an Berufskollegs lindern

Siegen/Gummersbach. Viele Berufskollegs in NRW haben Schwierigkeiten, Lehrerinnen und Lehrer zu finden – insbesondere im ...

Weitere Artikel


Was das Auge nicht sieht: 3D-Karosserievermessung macht Unsichtbares sichtbar

Koblenz. Derzeit werden die Karosserie- und Fahrzeugbauermeister und Ausbilder der HwK Koblenz vom Hersteller des Messgeräts ...

„Agieren statt nur Reagieren und Resignieren"

Kreis Altenkirchen. Knapp 10 000 evangelische Christen leben in den vier Gemeinden an der Sieg. Rechnerisch fünf Pfarrstellen, ...

Landfrauen Bezirk Altenkirchen informierten über Vollmacht

Altenkirchen. Anschaulich und mit vielen Beispielen aus der Praxis erläuterte Dr. Ließfeld, Geschäftsführer des Betreuungsvereins ...

Ausstellungseröffnung „altersgrenzenlos“ im Wissener Rathaus

Wissen. Das Wissener Rathaus gleicht nun vier Wochen einer Kunstgalerie. Überall in den Fluren des Verwaltungsgebäudes zieren ...

Christoph Becker erhielt Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold

Wissen. Christoph Becker, stellvertretender Landesstabführer des Deutschen Feuerwehrverbandes, erhielt im Rahmen einer feierlichen ...

Ralleyteam aus Hachenburg zu Gast in Eichelhardt

Eichelhardt/Hachenburg. Im Rahmen seiner Mission "HILFE erfahren" machte das Westerwälder Rallyeteam Hachenburger Frischlinge ...

Werbung