Werbung

Nachricht vom 22.02.2018 - 20:08 Uhr    

Landfrauen Bezirk Altenkirchen informierten über Vollmacht

Auf Einladung der Landfrauen Frischer Wind e.V. Bezirk Altenkirchen referierte Dr. Holger Ließfeld über Vollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung. Im gemütlichen Ambiente des Hähnershofes in Obererbach ging es um das wichtige Thema: Was geschieht, wenn man selbst nicht mehr in der Lage ist, Entscheidungen zu treffen.

Dr. Ließfeld sprach bei den Landfrauen Bezirk Altenkirchen über Betreuung und Vollmachten. Foto: Privat

Altenkirchen. Anschaulich und mit vielen Beispielen aus der Praxis erläuterte Dr. Ließfeld, Geschäftsführer des Betreuungsvereins der AWO Altenkirchen e.V., die Voraussetzungen einer Vollmacht.

„Das wichtigste ist, dass man der Person, der man die Vollmacht geben möchte, absolut vertraut“, betonte er. „Wenn man auch nur geringste Zweifel hat, soll man die Finger davon lassen.“ Immerhin gibt sich der Vollmachtgeber völlig in die Hand des Vollmachtnehmers. Auf mehrere Fragen aus der Runde erklärte er, dass man als Vollmachtgeber jedoch völlig frei ist, wie man die Vollmacht ausgestalten möchte. Man kann sie allumfassend geben, kann sie aber auch einschränken auf Teilbereiche, z.B. nur geschäftliche Angelegenheiten.

Wichtig war Dr. Ließfeld darauf hinzuweisen, dass Ehegatten nicht automatisch für den anderen Ehegatten entscheiden dürfen. Auch hier bedarf es einer Vollmacht oder Verfügung. Banken und Sparkassen haben ein eigenes Formular für solche Fälle.

Nach zwei Stunden, die wie im Flug vergangen waren, bedankte sich Bärbel Schneider, Vorsitzende der Landfrauen des Bezirkes Altenkirchen, für die rege Diskussion und mit einem kleinen Präsent bei Dr. Ließfeld.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landfrauen Bezirk Altenkirchen informierten über Vollmacht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Vorbildlich, kreativ, unverzichtbar: Preis für Evangelische Männerarbeit

Köln/Kreisgebiet. Große Freude beim Festgottesdienst in der Kölner Kartäuserkirche, als Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen ...

Abschlußveranstaltung des Backesjahres trotz Regen ein Erfolg

Weyerbusch. Die Verantwortlichen für das Fest zum Abschluss des Raiffeisenjahres hatten sich für Sonntag, den 23. September, ...

Marienthaler Forum spricht „Über das Wesen der Außenpolitik“

Wissen. „Über das Wesen der Außenpolitik“ spricht das Marienthaler Forum am nächsten Samstag, den 29. September. Beginn der ...

Report: Mehr Krankmeldungen wegen psychischer Leiden

Region. Noch nie zuvor haben sich Beschäftigte in Rheinland-Pfalz öfter wegen psychischer Leiden bei ihrem Arbeitgeber krankgemeldet ...

Neues EDV-Kursangebot: Fit im Büroalltag

Altenkirchen. Am Donnerstag, 18. Oktober, startet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen ein neues kompaktes EDV-Kursformat: ...

„Gemeinsam für ein gutes Klima“: Weltladen unterstützt Faire Woche 2018

Betzdorf. Unter dem Motto „Gemeinsam für ein gutes Klima“ beteiligt sich der Weltladen Betzdorf an der bundesweiten Fairen ...

Weitere Artikel


CARA feiert 15 Jahre New Irish Folk

Wissen. CARA bekamen 2010 den "Best New Irish Artist" und 2011 den "Top Group" Award bei den Irish Music Awards verliehen.Durch ...

Tennis: AK ladies open Finale ohne deutsche Beteiligung

Altenkirchen. Gegen 16.10 Uhr am Donnerstagnachmittag war Romy Kölzer noch guter Dinge. 24 Stunden später sollte die Betzdorferin ...

Benefizkonzert für Afrika brachte über 4000 Euro Spenden ein

Betzdorf. Am Donnerstagabend, 22. Februar waren Musiker, Künstler, Techniker und viele Helfer ohne Gage am Werk. Denn die ...

„Agieren statt nur Reagieren und Resignieren"

Kreis Altenkirchen. Knapp 10 000 evangelische Christen leben in den vier Gemeinden an der Sieg. Rechnerisch fünf Pfarrstellen, ...

Was das Auge nicht sieht: 3D-Karosserievermessung macht Unsichtbares sichtbar

Koblenz. Derzeit werden die Karosserie- und Fahrzeugbauermeister und Ausbilder der HwK Koblenz vom Hersteller des Messgeräts ...

Zinserhöhung in Sicht - Wann kommt die Zinswende?

Region. Das Ende der Minuszinsen: Die EZB unter strenger Beobachtung.
Die führenden Finanzpolitiker der Eurozone sprechen ...

Werbung