Werbung

Nachricht vom 23.02.2018 - 07:27 Uhr    

Tennis: AK ladies open Finale ohne deutsche Beteiligung

Die deutschen Tennisspielerinnen sind bei den AK ladies open in Altenkirchen nicht mehr beim den Finalrunden. Lena Rüffer ist verletzungsbedingt ausgeschieden somit steht auch Romy Kölzer nicht mehr im Doppel. Die Betzdorferin hatte das Einzel gegen Polina Monova verloren, ebenso wie Anna Zaja aus Stuttgart.

„Die Form könnte besser sein“, sagte Anna Zaja nach ihrem Zweitrunden-Aus gegen die britische Qualifikantin Harriet Dart. Foto: Veranstalter

Altenkirchen. Gegen 16.10 Uhr am Donnerstagnachmittag war Romy Kölzer noch guter Dinge. 24 Stunden später sollte die Betzdorferin bei den „AK ladies open“ ihr Doppel-Viertelfinale gegen Harriet Dart und Ayla Aksu aus Großbritannien und der Türkei bestreiten. Kölzer hatte sich einiges vorgenommen, zumal sie gemeinsam mit der Berlinerin Lena Rüffer in vergangenen Jahr bei den 60 000er-Turnieren in Versmold und Hechingen das Halbfinale beziehungsweise das Endspiel erreicht hatte.

„Wir passen gut zusammen, pushen uns gegenseitig, sind beide aktiv am Netz und haben einen guten Aufschlag“, erklärte Kölzer, warum sie gerne mit der 19-Jährigen auf dem Platz steht. Entgegen der ursprünglichen Planungen wird sie das am drittletzten Tag des Tennisturniers auf der Altenkirchener Glockenspitze, aber nicht tun.
Eine halbe Stunde nachdem die Westerwälderin so zuversichtlich über ihr Viertelfinal-Doppel gesprochen hatte, endete das Vorhaben mit Rüffers Gang ins Turnierbüro. Verletzungsbedingt zog sie bei Supervisor Christian Knabe zurück. Es war der Moment, in dem feststand, dass es in diesem Jahr keine deutsche Siegerin in Altenkirchen geben wird. Bitter für Kölzer, die am Dienstagabend ihr Einzel gegen die top-gesetzte Polina Monova aus Russland in zwei Sätzen verlor. „Monova hat nicht auf dem Level gespielt, das sie kann. Deshalb ist es ärgerlich für mich, dass ich die Chancen, die ich besaß, nicht wahrgenommen habe. Ich wollte den Abend bei meinem Heimturnier vor relativ vielen Zuschauern genießen, aber leider bin ich nicht in den Genuss gekommen. Es ist mir nicht gelungen, mich freizuspielen. Es war eine meiner schwächsten Leistungen in letzter Zeit“, sagt Kölzer zu ihrem Erstrunden-Aus.

Im Einzel ging es am Mittwoch relativ schnell für die DTB-Vertreterinnen: Rüffer, die am Dienstag noch die an Position zwei gesetzte Griechin Valentini Grammatikopoulou ausgeschaltet hatte (wir berichteten), musste sich nach nur 69 Minuten Spielzeit Mandy Minella aus Luxemburg beugen. Anna Zaja verlor ebenfalls in zwei Sätzen gegen Harriet Dart mit 4:6 und 2:6. „Die Form könnte besser sein“, kommentierte die Stuttgarterin.

Gibt es am Sonntag im Burgwächter-Matchpoint wieder eine Überraschungssiegerin? Die Setzliste hat sich inzwischen stark reduziert. Valentini Grammatikopoulou, Kathinka von Deichmann, Anastasia Potapova, Anna Zaja, Ayla Aksu und Elena Gabriela Ruse sind schon ausgeschieden.

Dafür stehen wie schon einige Male in den Vorjahren die Qualifikantinnen in Altenkirchen hoch im Kurs. Jesika Maleckova, Camilla Rosatello und Harriet Dart dürfen sich noch Hoffnungen machen, in die Fußstapfen von Vorjahressiegerin Bibiane Schoofs zu treten. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tennis: AK ladies open Finale ohne deutsche Beteiligung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Betzdorfer Radrennfahrer auch auf Abwegen erfolgreich

Betzdorf. Einige aktive und ehemalige Radrennfahrer des RSC Betzdorf schnürten die Laufschuhe und liefen für ihren langjährigen ...

Tom Kalender wird Vizemeister beim Westdeutschen ADAC Kart Cup

Wittgenborn/Hamm. Drei Wochen nach seinem Premieren-Sieg im ADAC Kart Masters stand Tom Kalender aus Hamm nun beim Finale ...

Heimische Rollski-Fahrer auf Erfolgskurs

Emmerzhausen. Der Skiverein Stegskopf Emmerzhausen e.V. (SVS) berichtet über die Teilnahme seiner Aktiven an den jüngsten ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland punktet gegen Trier

Wissen. Einen hoch verdienten 1:0-Sieg gab es im Dr.-Grosse-Sieg-Stadion für die Reinlandliga-C-Jugend der JSG Wisserland ...

TuS Horhausen schickte viele Läufer auf die Strecke

Region. Über 5 Kilometer starteten Meike Wappis, Andrea Lorscheid, Claudia Drees, Carmen Koberstein, Doris Lehnard, Friedhelm ...

C-Jugend-Rheinlandliga: Wissen holt drei Punkte in Mayen

Mayen/Wissen. Einen deutlichen 5:2-Auswärtssieg gab es für die JSG Wisserland beim Tabellenletzten TuS Mayen der C-Jugend-Rheinlandliga ...

Weitere Artikel


Benefizkonzert für Afrika brachte über 4000 Euro Spenden ein

Betzdorf. Am Donnerstagabend, 22. Februar waren Musiker, Künstler, Techniker und viele Helfer ohne Gage am Werk. Denn die ...

Vier Bürgerversammlungen zur Fusion Altenkirchen/Flammersfeld

Flammersfeld. Den Auftakt machte am 15. Februar Altenkirchen. Es folgten Horhausen (20. Februar), Oberirsen (21. Februar) ...

Silbermedaille für Bogenschützin Gabriele Dehn aus Gebhardshain

Gebhardshain. In der Halle C des Expo-Geländes trafen sich fast 500 Schützen aus 24 Nationen und in 70 Stilarten um ihre ...

CARA feiert 15 Jahre New Irish Folk

Wissen. CARA bekamen 2010 den "Best New Irish Artist" und 2011 den "Top Group" Award bei den Irish Music Awards verliehen.Durch ...

Landfrauen Bezirk Altenkirchen informierten über Vollmacht

Altenkirchen. Anschaulich und mit vielen Beispielen aus der Praxis erläuterte Dr. Ließfeld, Geschäftsführer des Betreuungsvereins ...

„Agieren statt nur Reagieren und Resignieren"

Kreis Altenkirchen. Knapp 10 000 evangelische Christen leben in den vier Gemeinden an der Sieg. Rechnerisch fünf Pfarrstellen, ...

Werbung