Werbung

Nachricht vom 28.02.2018 - 11:12 Uhr    

Gemeinde in St. Ignatius lässt sich vom Leben berühren

Sich vom Leben berühren lassen konnten die Gläubigen während der ersten Andacht in der Fastenzeit in der Betzdorfer Pfarrkirche. Der Arbeitskreis „Mission, Entwicklung, Frieden“ hatte in der vergangenen Woche zur ersten der insgesamt vier Andachten eingeladen, die allesamt unter dem Leitwort „Effata: Sich dem Leben öffnen“ stehen.

In der Betzdorfer Pfarrkirche trafen sich de Gläubigen zur Andacht in der Fastenzeit. Foto: Privat

Betzdorf. Dicht gedrängt saßen die Gläubigen in Zweierreihen im Altarraum der Kirche, um sich untereinander in Gemeinschaft zu verbinden und auf die gegenwärtige Fastenzeit zu besinnen. Inge Brandenburg, Ursula Heukäufer und Fabian Bodora gestalteten die erste Andacht unter dem Tagesthema „Sich vom Leben berühren lassen“ mit einer thematisch passenden biblischen Lesung von der barmherzigen Begegnung Jesu mit der Sünderin und dazugehörigen Meditationen.

Im Laufe der Andacht kreisten die Gedanken immer wieder um das täglich auftretende Spannungsfeld von Verstand und Gefühl. Auch wenn das gegenwärtige Zeitalter vor allem von Vernunft geprägt sei und man alles erklärt bekommen wolle, gebe es Ereignisse, die aus der Bahn werfen und die Menschen anrührten. In solchen Situationen komme der Verstand ins Wanken und man sei herausgefordert, das Herz zu öffnen.

Passend dazu gaben die Mitglieder des Arbeitskreises Einblicke in Ereignisse, die sie persönlich in der letzten Zeit in der Stadt und Pfarrei erlebt hatten. Dabei handelte es sich vorrangig um Situationen, die bei ihnen für eine innere Berührung gesorgt und eigene Verstandesgrenzen verschoben hätten. Davon ausgehend wurden die Gläubigen in einer Stille eingeladen, selbst an Situationen zu denken, die sie in letzter Zeit berührt hätten.

Horst und Luisa Eberhard sowie Ruth Härtling gestalteten die Andacht mit Gitarren- und Querflötenmusik mit und schafften so einen zusätzlichen Raum der Besinnung und des Gebetes.

Der Arbeitskreis „Mission, Entwicklung, Frieden“ lädt noch zu drei weiteren Fastenandachten im Jahr 2018 ein. Die Gebetszeiten finden wie gewohnt jeweils am Donnerstag, 1. März., 8. März, und 15. März, um 19 Uhr im Altarraum von St. Ignatius statt. Alle Andachten werden wieder von der Instrumentalgruppe musikalisch begleitet.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gemeinde in St. Ignatius lässt sich vom Leben berühren

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Hochwasserschutzkonzept: 55.000 Euro Förderung für Verbandsgemeinde Kirchen

Kirchen. „Die Erfahrungen des Unwetterereignisses in Kirchen haben deutlich gemacht, dass das Thema Klimafolgen nicht erst ...

Altenkirchener Landfrauen besuchten Erfurt

Altenkirchen. Die letzte Fahrt des Jahres der Altenkirchener Landfrauen ging in den Osten Deutschlands. Auf der mehrtägigen ...

IGS-Mädchen in der Zwischenrunde beim Fritz-Walter-Cup

Hamm/Bad Marienberg. Bei der Vorrunde des landesweiten Fritz-Walter-Cups in Bad Marienberg konnte das Mädchen-Team der Integrierten ...

Die Ehrenamtskarte bekommt Zuwachs

Altenkirchen. Die Verbandsgemeinde Altenkirchen beteiligt sich an der Ausstellung der landesweiten Ehrenamtskarte, die ehrenamtlich ...

Entgleister Triebwagen geborgen: Strecke wieder frei

Altenkirchen/Breitscheidt. Die Bahnstrecke zwischen Altenkirchen und Au/Sieg musste am Donnerstag (13. Dezember) gesperrt ...

Triebwagen entgleist: Bahnstrecke zwischen Au und Altenkirchen gesperrt

Altenkirchen/Au (Sieg). Die Bahnstrecke zwischen Altenkirchen und Au ist nach einer Zugentgleisung am Donnerstagmorgen (13. ...

Weitere Artikel


Gastfamilien für US-Stipendiaten gesucht

Kreis Altenkirchen. Das PPP ermöglicht Interessierten aus Deutschland mit einem Vollstipendium ein Schuljahr in den USA zu ...

Wissener Bogenschützen erfolgreich bei EM in Ungarn

Wissen. In der Halle C des Expo-Geländes in Budapest trafen sich kürzlich über 500 Schützen aus 24 Nationen um in 70 verschiedenen ...

Gläubigerschutz: „Was tun, wenn mein Kunde wackelt?“

Altenkirchen. Rechtsanwalt Robert Buchalik, Geschäftsführender Gesellschafter der Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft ...

Sägewerk in Urbach steht im Vollbrand

Urbach. Gegen 4 Uhr wurde am Mittwoch, 28. Februar der Polizei Straßenhaus durch die Integrierte Leitstelle Montabaur der ...

Am 10. März: Flagge zeigen für Tibet!

Region. Wie in den letzten Jahren fahren die Tibetfreunde Westerwald auch am 10. März 2018, dem 59. Jahrestag des tibetischen ...

Bundeslehrgang lockte Ju-Jutsu Sportler nach Daaden

Daaden. Es waren insgesamt 33 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter Jugendliche und Erwachsene, Dan- und Kyu-Träger, welche ...

Werbung