Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 01.03.2018 - 10:40 Uhr    

Zwei tolle Wochen: Lisa Scheffler-Marble über ihren Schüleraustausch mit Burgund

Lisa Scheffler-Marble von der Integrierten Gesamtschule Hamm (IGS) hat im Rahmen des Anna-Seghers-Programms an einem Schüleraustausch mit Frankreich teilgenommen. Nach dem Aufenthalt in Dijon und dem Besuch ihrer Partnerin Elodie Diorflar im Westerwald hat die Zehntklässlerin ihre Erfahrungen zusammengefasst.

Lisa Scheffler-Marble (rechts) und Elodie Diorflar kommunizierten zunächst mit Hilfe von Google und Snapchat. Den Kontakt halten sie auch Ende der Austauschwochen. (Foto: IGS Hamm)

Hamm. Als das Schreiben aus Frankreich mit den Daten ihrer Austauschpartnerin im Anna-Seghers-Programm zu der Zehntklässlerin Lisa Scheffler-Marble nach Hause kam, war sie ganz aus dem Häuschen: Elodie Diorflar sah sehr nett aus, deshalb schickte Lisa ihr eine E-Mail an die angegebene Adresse. Mithilfe des Google-Übersetzers und Snapchat tauschten sie viele Informationen aus. Als Lisa Scheffler-Marble Mitte Januar nach Frankreich fuhr, hatte sie das Gefühl, Elodie schon ganz gut zu kennen.

Die französische Austauschschülerin lebt direkt in Dijon, ihre Schule ist ungefähr eine Fahrstunde mit Bus und Bahn vom Wohnort entfernt. Der Schulunterricht findet morgens und nachmittags statt, manchmal sogar bis 18 Uhr. Dafür muss Elodie nur wenige Hausaufgaben machen. Für Freizeitaktivitäten blieb gleichwohl unter der Woche nicht mehr viel Zeit. Trotzdem erkundeten die beiden Dijon, gingen essen, shoppen und als Highlight der Woche zum Lasertag - ein Spiel, bei dem zwei oder mehrere Spieler versuchen, verschiedene Aufgaben auf einem speziellen Parcours oder in mehreren Räumen zu erfüllen.

Wenn Elodie mit ihren Freundinnen Französisch sprach, konnte Lisa sie recht gut verstehen. Selbst zu sprechen, fand sie anfangs jedoch befremdlich. „Alle schauten mich immer so erwartungsvoll an und ich wollte keine Fehler machen“, berichtet die Schülerin. Als Elodie Diorflar im Februar im Westerwald zu Gast war, war das dann schon anders. Im Großen und Ganzen funktionierte die Verständigung halb auf Deutsch, halb auf Französisch, mit Händen und Füßen und dem bewährten Rückgriff auf Google.

Da der Schultag an der IGS Hamm für Lisa bereits mittags zu Ende geht, unternahmen beide Schülerinnen recht viel außerhalb der schulischen Verpflichtungen. Sie besuchten zusammen das Kino in Hachenburg, waren in Köln, trafen Freunde und hatten das Glück, den Wandertag mit dem gemeinsamen Schlittschuhlaufen in Neuwied nutzen zu können. Nach einer knappen Woche im Februar war der Austausch vorbei. Traurig verabschiedeten sich die beiden Mädchen schließlich. Obwohl nun eine jede von beiden wieder ihre Heimatschule besucht, halten sie über soziale Netzwerke immer noch Kontakt, denn Lisas Resümee fällt eindeutig aus: „Ich fand den Austausch über das Anna-Seghers-Programm prima; es war alles super organisiert und geplant und es waren tolle zwei Wochen.“ (PM)

Hintergrund: Das nach der Schriftstellerin Anna Seghers (1900 – 1983) benannte rheinland-pfälzische Austauschprogramm richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen in Rheinland-Pfalz und ermöglicht einen individuellen Schüleraustausch. Die Jugendlichen teilen jeweils eine Woche mit einer Partnerschülerin oder einem Partnerschüler das Familienleben in Burgund, der französischen Partnerregion von Rheinland-Pfalz, und besuchen dort die Schule. Danach kommt die Partnerschülerin oder der Partnerschüler für eine Woche als Gast in die beteiligte Familie nach Rheinland-Pfalz. (as)


Kommentare zu: Zwei tolle Wochen: Lisa Scheffler-Marble über ihren Schüleraustausch mit Burgund

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Weihnachten und Neujahr: Müllabfuhr-Termine verschieben sich

Altenkirchen/Kreisgebiet. Im Umweltkalender 2018 wird bereits darauf hingewiesen: Durch die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel ...

Birnbacher Gemeindepfarrer Stefan Turk nun stellvertretender Superintendent

Schöneberg/Kreisgebiet. Im Adventsgottesdienst in der Evangelischen Kirche in Schöneberg wurde der Birnbacher Gemeindepfarrer ...

So läuft es im Internet: Neue Kurs-Angebote für Silver Surfer

Altenkirchen. Die Kreisvolkshochschule Altenkirchen (KVHS) bietet im Januar einen Grundlagen- und einen Aufbaukurs zur Internetnutzung ...

Depressionen führen junge Erwachsene öfter zum Arzt

Betzdorf/Kreisgebiet. Junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren im Landkreis Altenkirchen sind immer öfter wegen Depressionen ...

Seniorenakademie Horhausen hatte Adventsfeier

Horhausen. Auf Einladung der Horhausener Seniorenakademie trafen sich zur vorweihnachtlichen Feier rund 120 Seniorinnen und ...

Beschaulicher Weihnachtsmarkt im Schlosshof

Wissen/Schönstein. Ein eisiger Wind wehte den Besuchern am Samstagnachmittag um die Nase, die dicht gedrängt in der Auffahrt ...

Weitere Artikel


Aufstiegsbonus unterstützt bei Meisterprüfung und Existenzgründung

Koblenz/Region. Meisterprüfungen wie auch Existenzgründungen auf deren Grundlage werden landesweit mit 1,665 Millionen Euro ...

Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ mit erfolgreichem Auftaktjahr

Betzdorf. 2014 war die Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“, deren Schirmherrin die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin ...

Elternkurs zum Drogenkonsum von Jugendlichen

Kreisgebiet. Die Brücke Altenkirchen e.V. organisiert in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt Altenkirchen ein Angebot für ...

Ehemalige Möbelfabrik in Breitscheidt-Mühlental steht in Flammen

Breitscheidt. Vor Ort stellten die ersten eintreffenden Kräfte fest, dass es sich um ein größeres Schadensereigniss handelte. ...

Daniel Richter ist stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart

Altenkirchen. Jetzt ist es offiziell: Der bereits im November 2017 von den Jugendwarten der Jugendfeuerwehren im Kreis Altenkirchen ...

Stufenfahrt auf Skiern für angehende Abiturienten

Betzdorf/Kirchen. Wenn blutige Skianfänger nach drei Tagen eine rote Piste in Carving-Technik herunterfahren oder den im ...

Werbung