Werbung

Nachricht vom 08.03.2018 - 10:28 Uhr    

Fachtag in Altenkirchen: „Ehrenamt für alle! Wie kann es gehen?"

Das Diakonische Werk Altenkirchen lädt ein zu einem Fachtag zum Thema Ehrenamt. Exemplarisch wird dabei die Freiwilligenagentur in Altenkirchen vorgestellt, deren Arbeit von der Universität Siegen begleitet wird. Der Fachtag findet statt am Donnerstag, dem 22. März in der Altenkirchener Glockenspitze.

Altenkirchen. „Ehrenamt für alle! Wie kann es gehen?“ Zu diesem Thema gibt es am Donnerstag, dem 22. März, einen Fachtag im Hotel Glockenspitze (Sportzentrum) in Altenkirchen. Beginn ist um 13.45, das Ende für 17 Uhr geplant.

Was verbirgt sich hinter dem Thema der Tagung? „Inklusion bedeutet: Alle Menschen gehören dazu. Für die Freiwilligenarbeit heißt das: Alle Menschen sollten die Möglichkeit haben, durch ehrenamtliche Arbeit aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen überlegen wie das gehen kann – am Beispiel der inklusiven Freiwilligenagentur in Altenkirchen“, heißt es in der Pressemitteilung des Diakonischen Werkes Altenkirchen.

Die Freiwilligenagentur wurde im Februar 2016 von der Diakonie Altenkirchen mit Mitteln der Aktion Mensch gegründet und von der Heidehof Stiftung gefördert. Das Projekt soll dazu beitragen, dass es selbstverständlich wird, dass sich alle Menschen – zum Beispiel Menschen mit und ohne Behinderung – freiwillig engagieren können. Die Ehrenamtsagentur wurde durch Studierende der Sozialen Arbeit an der Universität Siegen begleitet. Sie entwickelten eigene Forschungsfragen zu unterschiedlichen Themen. Bei allen Forschungsprojekten geht es darum, Hinweise für die Praxis zu entwickeln. Einblick in Chancen und Herausforderungen von Inklusion im Ehrenamt geben Professor Dr. Albrecht Rohrmann und Miriam Düber von der Universität Siegen. Im Anschluss daran stellen die Studierenden in kleinen Arbeitsgruppen ihre Forschungsergebnisse vor. Eingeladen sind alle Interessierten Menschen sowie Vereine und Verbände. Eine Anmeldung wird erbeten (Tel.: 02681 / 800 844, E-Mail: silke.seyler@diakonie-altenkirchen.de) PM

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fachtag in Altenkirchen: „Ehrenamt für alle! Wie kann es gehen?"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Energiegipfel ganz weit oben: Mit Pellets gegen den Klimawandel

Langenbach/Anzère (CH). Der Westerwälder Ökounternehmer und Hobby-Alpinist Markus Mann aus Langenbach bei Kirburg steigt ...

Vorbildlich, kreativ, unverzichtbar: Preis für Evangelische Männerarbeit

Köln/Kreisgebiet. Große Freude beim Festgottesdienst in der Kölner Kartäuserkirche, als Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen ...

Abschlußveranstaltung des Backesjahres trotz Regen ein Erfolg

Weyerbusch. Die Verantwortlichen für das Fest zum Abschluss des Raiffeisenjahres hatten sich für Sonntag, den 23. September, ...

Marienthaler Forum spricht „Über das Wesen der Außenpolitik“

Wissen. „Über das Wesen der Außenpolitik“ spricht das Marienthaler Forum am nächsten Samstag, den 29. September. Beginn der ...

Report: Mehr Krankmeldungen wegen psychischer Leiden

Region. Noch nie zuvor haben sich Beschäftigte in Rheinland-Pfalz öfter wegen psychischer Leiden bei ihrem Arbeitgeber krankgemeldet ...

Neues EDV-Kursangebot: Fit im Büroalltag

Altenkirchen. Am Donnerstag, 18. Oktober, startet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen ein neues kompaktes EDV-Kursformat: ...

Weitere Artikel


Neuer Senior Consultant bei der Data Center Group

Wallmenroth. Dieter Thiel (Foto) ist ab sofort neuer Senior Consultant bei der Data Center Group mit Sitz in Wallmenroth. ...

Über 190.000 Euro für Schulsozialarbeit im Kreis

Kreisgebiet. Das Land hat auch in diesem Jahr wieder im Rahmen einer Projektförderung eine Zuwendung in Höhe von 191.250 ...

Landkreis Altenkirchen fördert anerkannte Betreuungsvereine

Der Landkreis Altenkirchen fördert in diesem Jahr die fünf anerkannten Betreuungsvereine im Kreis mit insgesamt 147.015 Euro. ...

Studie der Uni Siegen: Jugendarbeit mit jungen Flüchtlingen

Siegen/Kreisgebiet. Jugendliche und junge Erwachsene, die aus Krisengebieten nach Deutschland geflüchtet sind, wollen in ...

Investitionen in die Zukunft des DRK-Krankenhauses

Hachenburg. Eine Förderung von 2,5 Millionen Euro aus dem Investitionsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz ist für das DRK-Krankenhaus ...

Zukunft des Stegskopfes: Bald soll Klarheit herrschen

Daaden. Wer geglaubt hat, dass die Würfel darüber schon längst gefallen sind, wie die Zukunft des ehemaligen Truppenübungsplatzes ...

Werbung