Werbung

Nachricht vom 15.05.2018 - 10:49 Uhr    

Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzung auf B 256

Ein schwerer Unfall auf der Bundesstraße 256 bei Bruchertseifen. Am Montag, 14. Mai, wurden, gegen 14.30 Uhr der Rettungsdienst, die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg und die Polizei zu einem Verkehrsunfall auf der B 256 geschickt. Hier war es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und einem PKW gekommen. Der Fahrer des PKW wurde hierbei eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die anderen drei Personen wurden mit Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gefahren.

Fotos: kkö

Bruchertseifen/Roth. Am Montag, dem 14. Mai, kam es auf der B256, zwischen Bruchertseifen und Roth, zu einem schweren Verkehrsunfall. Hierbei wurden vier Personen zum Teil schwerst verletzt. Ein Kleintransporter befuhr die Bundesstraße aus Richtung Roth kommend in Richtung Bruchertseifen, ein PKW aus der Gegenrichtung prallte, im Bereich einer Kurve, frontal mit dem Transporter zusammen. Hierbei wurde der 53-jährige Fahrer des PKW lebensgefährlich verletzt und musste von den Feuerwehrleuten aus Hamm, mit hydraulischem Rettungsgerät, aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Durch die Verformungen und die Vorgabe der sogenannten patientenschonenden Rettung dauerte die Befreiung des Fahrers längere Zeit. Die Beifahrerin sowie die beiden Insassen des Transporters konnten zügig durch den Rettungsdienst, der mit mehreren Fahrzeugen und einem Notarzt vor Ort war, versorgt werden. Für den schwerstverletzten Fahrer des PKW wurde im Verlaufe des Einsatzes ein Rettungshubschrauber aus Koblenz angefordert. Nach der Rettung durch die Feuerwehr wurde der Schwerstverletzte im Rettungswagen versorgt und dann zum Hubschrauber, der am nahen Sportplatz gelandet war, gebracht und in eine Klinik geflogen.

Die freiwillige Feuerwehr Hamm war mit 22 Kräften im Einsatz, davon zwei Feuerwehrleute in der Feuerwehreinsatzzentrale im Gerätehaus, die die vor Ort tätigen Einsatzkräfte logistisch unterstützten. Der Rettungsdienst war mit mehreren Fahrzeugen und rund zehn Kräften vor Ort.

Die Polizei sperrte die Einsatzstelle von beiden Seiten weiträumig ab, sodass es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kam. Die nachgeforderte Straßenmeisterei errichtete eine Umleitung. Über die Unfallursache und die Höhe der Schäden liegen noch keine Informationen vor. (kkö)


---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     



Aktuelle Artikel aus der Region


Briefe aus der Todeszelle: Montabaurerin schreibt zum Tode Verurteilten

Montabaur. Zehn Jahre lang wartet Robert auf die Giftspritze. Fast 4000 Tage, in denen es für einen Häftling in einer texanischen ...

80 Jahre Dienst am Nächsten: Feuerwehr Neitersen hatte Jubiläum

Neitersen. Seit 80 Jahren ist die freiwillige Feuerwehr Neitersen bereit, dem Nächsten bei Not und Gefahr beizustehen. Dies ...

Kinderschutzbund bot zum Kinderfest vielfältiges Angebot

Altenkirchen. Das Kinderfest aus Anlass des Weltkindertages, der seitens der Vereinten Nationen in 145 Staaten begangen wird, ...

Für die Zukunft der Pflege: Kreis geht neue Wege

Altenkirchen. Der Mangel an qualifizierten Pflegekräften eröffnet Raum für neue Ideen. Nicht nur die Einrichtungen und Träger ...

Einschreibefrist an der Uni Siegen bis zum 15. Oktober verlängert

Siegen. Von Literatur, Kultur und Medien über Physik bis VWL: Kurzentschlossene haben an der Uni Siegen weiterhin die Möglichkeit, ...

Kreis-CDU unterstützt Malte Kilian beim Rennen um Europa

Elben. Am Wochenende hat der Vorstand der Kreis-CDU Malte Kilian aus Alsdorf einstimmig als Kandidaten für die Europawahl ...

Weitere Artikel


„Der kleine Angsthase“ hoppelt in Mehren

Mehren. Robert ist ein richtiger Angsthase. Vor jedem Hund fürchtet er sich, jedes Wasser ist zu tief, jeder Dachboden zu ...

Tanzcorps qualifiziert sich für die Landesmeisterschaften

Wissen. Auch für die alten Hasen hieß es ranklotzen. Der Ehrgeiz der jungen Damen wurde belohnt. Mit 45,5 Punkten sicherten ...

Fliegen mit Milan und Bussard

Betzdorf. Minutenlang teilt man sich die aufsteigende Thermik, aber meist steigt der Vogel besser im Zentrum der aufsteigenden ...

Tunnelwartung an Umgehung Rengsdorf, B 256

Rengsdorf. Der Verkehr in Richtung Neuwied wird an diesem Tag durch die Ortslage von Rengsdorf umgeleitet. Hierzu wird ein ...

„Auf alten Pilgerwegen“ von Friesenhagen nach Marienstatt

Marienstatt. Am ersten Tag führen rund 30 Kilometer zu einigen traditionsreichen Kapellen im Wildenburger Land und dann weiter ...

Raiffeisenprojekt an der Grundschule Etzbach

Etzbach. Vergangene Woche konnte auch für die Zweitklässler der Grundschule Etzbach das Raiffeisenprojekt starten, bei dem ...

Werbung