Werbung

Nachricht vom 11.07.2018 - 11:53 Uhr    

Kreisvolkshochschule verabschiedete Georg Friesdorf

Die Kreisvolkshochschule hat Dr. Georg Friesdorf verabschiedet. Seit 20 Jahren leitete der aus Köln stammende Wissener insbesondere Deutschkurse - ein Angebot der Kreisvolkshochschule, das sich der sprachlichen Integration von Zugewanderten verschrieben hat. Daneben unterrichtete er auch Polnisch und Philosophie.

Bernd Kohnen (rechts), Leiter der Kreisvolkshochschule Altenkirchen, dankte Dr. Georg Friesdorf für seine zwei Jahrzehnte währende Tätigkeit in der Erwachsenenbildung. (Foto: Kreisverwaltung Altenkirchen)

Altenkirchen/Wissen. Für sein langjähriges Engagement bei der Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen wurde kürzlich im Rahmen einer Feierstunde Dr. Georg Friesdorf geehrt. Seit 20 Jahren leitete der aus Köln stammende Wissener insbesondere Deutschkurse - ein Angebot der Kreisvolkshochschule, das sich der sprachlichen Integration von Zugewanderten verschrieben hat. Daneben unterrichtete er auch Polnisch und Philosophie.

„Zwar verstand sich unsere Volkshochschule schon immer als eine Vermittlerin für Sprachen und sorgt mit ihrem vielfältigen Angebot seit vielen Jahren dafür, dass sich Menschen in einer vernetzten Welt verständigen, in anderen Ländern arbeiten, mit Geschäftspartnern kommunizieren können und nicht ‚sprachlos‘ in andere Länder reisen müssen – die Vermittlung der deutschen Sprache an Menschen, die ihre Heimat neu bei uns gefunden haben, war aber stets die bedeutsamste Aufgabe im Angebot der Sprachen“, betonte der Leiter der Kreisvolkshochschule, Bernd Kohnen. „Über sinnvolle Strategien zur Integration von Zuwanderern kann man viel diskutieren. Eines jedoch liegt auf der Hand: Ohne Sprachkenntnisse ist sie unmöglich“, unterstrich Georg Friesdorf, der sowohl für die Volkshochschule Wissen als auch für die Kreisvolkshochschule Altenkirchen tätig war. Rückblickend auf zahlreiche Deutschkurse auf unterschiedlichen Niveaustufen meint er: „Deutsch lernen, ist nicht einfach, aber auch nicht unmöglich. Es braucht Ausdauer und den Mut, nicht unbedingt perfekt sein zu müssen.“

„Die Volkshochschulen im Landkreis leben von Kursleitungen, die Wissen erwachsenengerecht und lebendig vermitteln“, verdeutlichte KVHS-Leiter Bernd Kohnen, daher gelte die Ehrung auch stellvertretend für die rund 120 tätigen Kursleitungen von Horhausen bis Mudersbach, ohne die die Volkshochschulen nicht der größte Anbieter von Erwachsenenbildung sein könnten. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreisvolkshochschule verabschiedete Georg Friesdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


„Volksbegehren“: Jürgen Becker wagte den Blick durchs Schlüsseloch

Horhausen. Wer einen mit Politik gewürzten Kabarettabend erwartet hatte, was der Titel „Volksbegehren“ wohl eher vermuten ...

Weihnachtskonzert auf dem Rathausinnenhof in Herdorf

Herdorf. Wenn erst einmal der Vorabend des Heiligen Abends gekommen ist, dann sind bei den meisten die Weihnachtsvorbereitungen ...

„FRONTM3N“ kommen nach Altenkirchen

Altenkirchen. Sie arbeiteten bereits mit Künstlern wie Lionel Ritchie, Kylie Minogue, Gary Barlow, Cher, Ellie Goulding oder ...

Graf Alexander von Hachenburg: Auf den Spuren eines Westerwälder Originals

Limbach. Als der als Graf zu Sayn-Wittgenstein in Paris geborene Alexander 1940 hochbetagt in der Marienstatter Abteikirche ...

Projekt „Heritage“ erinnert an verstorbene Musik-Helden

Wissen/Ransbach-Baumbach. Tom Petty, Chuck Berry, Greg Allman (Allman Brothers), Malcom Young (AC/DC), Chris Cornell (Soundgarden), ...

Fröhliche Bergweihnacht im regenfesten Limbacher „Christstollen“

Limbach. Wanderführerin Andrea Schüler war froh, dass das unsichere Wetter nicht alle Wanderwilligen abgeschreckt hatte. ...

Weitere Artikel


Vertragswechsel beim Erdgas? - Jetzt schon ans Heizen denken!

Koblenz/Region. Wer denkt bei hochsommerlichen Temperaturen schon übers Heizen nach? Doch genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, ...

Standortfragen: Stadtbürgermeister Berno Neuhoff geht in die Offensive

Wissen. „Alles hängt mit allem zusammen.“ Ob man diesen Satz nun vom Universalgelehrten Alexander von Humboldt nimmt oder ...

Siegener Uni-Abschlüsse: Die Zukunft kann kommen

Siegen. Ob Erfolg einen bestimmten Geruch hat? Professor Dr. Thomas Hofmann hätte den Absolventen und Absolventinnen der ...

Die EU will es wissen: Die Zeitumstellung abschaffen oder beibehalten?

Brüssel. Die Europäische Kommission hat eine so genannte öffentliche Konsultation zur EU-Sommerzeitregelung eingeleitet und ...

Loyko kommt nach Hachenburg

Hachenburg. An der Seite des Stargeigers und Gründers, Sergey Erdenko, lassen Artur Gorbenko und Michael Savichev die Saiten ...

Gute Beschäftigungszahlen beim Maschinenbau im Land

Frankfurt/Region. In Rheinland-Pfalz konnten die 718 Maschinenbaubetriebe 2017 ihre Beschäftigtenzahlen um 3,2 Prozent auf ...

Werbung