Werbung

Nachricht vom 07.08.2018 - 16:00 Uhr    

„Faszination am Fluss“ steht in den Startlöchern

„Faszination am Fluss“ in Betzdorf geht in eine neue Runde. Am 17. und 18. August ist es soweit. Am Montagnachmittag (6. August) stellte der Künstler „Mario el toro“ gemeinsam mit Projektmanagerin Sarah Brühl die dritte Auflage des Events vor, das erneut im vorderen Gelände unter dem Busbahnhof, direkt an der Sieg, stattfinden wird.

Sarah Brühl und Mario el toro präsentieren „Faszination am Fluss“. (Foto: by)

Betzdorf. 2016 entstand im Rahmen der digitalen Dörfer, für die Betzdorf als Testregion des Fraunhofer Institutes ausgewählt wurde, die Idee, die Kunst, die vor allem auch in der digitalen Welt eine große Rolle spielt, sprichwörtlich mit ins Boot beziehungsweise an die Sieg zu holen: „Faszination am Fluss“ wurde aus der Taufe gehoben. Am Montagnachmittag (6. August) stellte der Künstler „Mario el toro“ gemeinsam mit der Projektmanagerin der Stadt Betzdorf, Sarah Brühl, die dritte Auflage des Events vor, die am 17. und 18. August wieder im Untergrund, das heißt im vorderen Gelände unter dem Busbahnhof, direkt an der Sieg, stattfinden wird. „Mit der Höhe des jetzigen Wasserstands wird es keine Probleme geben“, so Mario el toro. Schön schattig sei es unter der Brücke, dazu ein leichter Wind, ideal bei den hohen Temperaturen.

Eine verblüffende Varietéshow
Unterhaltung der Extraklasse erwartet das Publikum: Der Freitagabend beinhaltet Varieté. „Wir werden diesmal noch eins draufsetzen“, verspricht Mario el toro. „Klirr Deluxe“, das sind die Akteure Pierre Scheffler und Julian Böhme, besser bekannt als Ron und Salim, werden für die Zuschauer ein außergewöhnliches Spektakel mit ganz gewöhnlichen Gegenständen bieten. Die beiden Künstler haben einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde, außerdem waren sie Wettsieger bei „Wetten, dass“. Nicht nur mit Situationskomik und humorvoller Moderation werden sie für eine verblüffende Varietéshow sorgen. Action und mitreißende Musik, Akrobatik und Comedy, alles verpackt in witzige Worte und Bilder, werden bestimmt begeistern.

René Sydow aus Hagen ist Kabarettist. Er ist bekannt für seinen unglaublichen Wortwitz, nicht nur literarische Texte, sondern auch politische Satire serviert er seinem Publikum, das sich davon überzeugen kann, dass er die lange Liste seiner Auszeichnungen verdient bekommen hat. Die Künstlerin „La Tanik“ ist sowohl in Deutschland als auch in Spanien auf Straßenkunst-Events und Festivals zu Hause. Sie wird atemberaubende Akrobatik zeigen und in ihr Programm, das überzeugt durch Schlagfertigkeit und Witz, auch das Publikum mit einbinden. Musikalisch unterhält zudem am Freitagabend Turid Müller mit ihren kabarettistischen Chansons, begleitet von ihrem Partner am E-Piano. Außerdem soll es am Freitag noch eine Überraschung geben.

Song-Slam am Samstag
Beim Song-Slam am Samstagabend sind regionale und überregionale Musiker eingeladen worden, ihre eigenen Lieder beim Singer/Songwriter-Wettbewerb auf der Bühne zu präsentieren und bewerten zu lassen. Auftreten werden unter anderem Ronja Kleiner aus Köln, Hanna Schü aus Essen, Viktoria Burkert aus Köln, Enis Ok und Luzy aus Göttingen. Sollte Interesse bestehen, sich einmal mit eigenen Songs auf der Bühne zu präsentieren, so besteht die Möglichkeit unter info@kreativkanzlei.de. eine der beiden „Wild-Cards“ zu ergattern.

Bedanken möchten sich Sarah Brühl und Mario el toro ausdrücklich bei den Mitarbeitern des Bauhofs die dafür Sorge tragen, dass alles pünktlich aufgebaut und die Stromversorgung vorhanden ist. Bereits am Donnerstag, den 16. August, ist wegen der Aufbauarbeiten der Parkplatz unter dem Busbahnhof ab 18 Uhr gesperrt, ab Sonntagnachmittag ist das Parken wieder möglich.

Der Eintritt kostet sowohl am Freitag als auch am Samstag jeweils 10 Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich im Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain (Tel. 02741 291900) sowie in der Buchhandlung Mankelmuth (Tel. 02741-970024). (by)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Faszination am Fluss“ steht in den Startlöchern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Bewegte Jugendleiterschulung rund um das Thema „Zirkus“

Kirchen-Freusburg. Wie lerne und lehre ich jonglieren? Mit welchen Handgriffen erreiche ich den Luftring? Und wie unterstütze ...

Neue Besetzung im Pflegestützpunkt Kirchen

Kirchen. Ab sofort ist der Pflegestützpunkt Kirchen wieder voll besetzt. Nachfolgerin von Franz-Josef Heer ist Lisa Schneider. ...

Erster Coq d´Or Wein- und Käsemarkt lockte nach Marienthal

Marienthal. Es müssen nicht immer große Menüs sein, welche die Feinschmecker der Region in die heimische Gastronomie locken: ...

"Vom Korn zum Brot" - Raiffeisenprojekt in Fürthen ging zu Ende

Fürthen. Im Rahmen des Raiffeisenprojektes "Vom Korn zum Brot" legte die Kita "Die Phantastischen ...

Da geht noch was: Reparatur-Café bringt alte Schätzchen auf Vordermann

Wissen. Eine elektrische Zahnbürste, ein Weidezaungerät, ein CD-Player, eine Stereo-Anlage, ein Staubsauger, eine TV-Fernbedienung: ...

Jung-Stilling-Kardiologie lädt zum Tag der offenen Tür

Siegen. Wie ist eigentlich ein Katheterlabor ausgestattet? Wie arbeitet ein Herzchirurg? Welche modernen Therapieverfahren ...

Weitere Artikel


Freier Blick: Filmemacher Heinz Brinkmann bringt Usedom in den Westerwald

Hachenburg/Neitersen. Rund 800 Kilometer sind es von Hachenburg nach Heringsdorf auf der Ostseeinsel Usedom. Heinz Brinkmann ...

ABOM 2018: Eine Erfolgsgeschichte geht in die zehnte Runde

Altenkirchen. Am Montag, 6. August, hatten die Verantwortlichen von Industrie- und Handelskammer (IHK) und Handwerkskammer ...

Umweltministerium verschärft Blaualgen-Überwachung bei Badeseen

Region. Die weiter anhaltende Hitzewelle hat dazu geführt, dass die Temperatur des Rheins weiter angestiegen ist und 28 Grad ...

Rad-Wanderung zum „Schmanddippe“

Limbach. Nach einer Rast geht es über Dreifelden, Alpenrod (oder Gehlert) an Hachenburg und Nister vorbei zurück nach Limbach. ...

Rheinischer Kunstpreis - Kunstpreis des Rhein-Sieg-Kreises

Region. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Darüber hinaus erhält die Preisträgerin oder der Preisträger eine Einzelausstellung ...

Dominik Vincon gibt Comeback im Team Yamaha Romero

Betzdorf. Der 26-Jährige Schwabe startete erstmal nach sechs Jahren wieder auf einer 600ccm-Maschine in der Supersport-Kategorie, ...

Werbung