Werbung

Nachricht vom 12.09.2018 - 10:28 Uhr    

B 256: Ab Montag Vollsperrung in Güllesheim

INFORMATION | In Güllesheim stehen Bauarbeiten an der Bundesstraße B 256 an. Unter anderem handelt es sich dabei um eine Kurvenverbreiterung und die Erneuerung der Fahrbahn. Dazu erfolgt ab Montag, den 17. September, eine Vollsperrung. Umleitungen werden ausgewiesen. Darüber informiert aktuell der Landesbetrieb Mobilität (LBM).

Güllesheim. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez teilt mit, dass ab dem nächsten Montag, 17. September, Bauarbeiten in der Ortslage Güllesheim stattfinden. Dabei handelt es sich um eine Kurvenverbreiterungsmaßnahme und um die Erneuerung der Fahrbahn sowie der Entwässerungseinrichtung an der Bundesstraße B 256.

Für diese Maßnahmen wird eine Vollsperrung notwendig. Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Autobahn A 3 werden großräumig über die Landesstraße L 269 und die Kreisstraße K 1 über Niedersteinebach und weiter über die Landesstraße L 270 bis Willroth umgeleitet. Der Verkehr in Richtung Altenkirchen wird auch die Umleitungsstrecke nutzen. Lediglich für den Gefahrengutverkehr in Richtung Flammersfeld wird eine separate Ausweichstrecke über Puderbach eingerichtet.

Die Maßnahme soll in diesem Jahr abgeschlossen werden. Für etwaige Beeinträchtigungen bittet der LBM Diez um Verständnis. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: B 256: Ab Montag Vollsperrung in Güllesheim

5 Kommentare

Das die Kurve in Güllesheim, gerade wegen und für den Schwerlastverkehr entschärft werden muss, ist schon lange im Gespräch und jedem dem an dieser Stelle schon mal ein Langholz-LKW entgegen kam klar. Wie bei vielen Dingen gibt es auch hier keinen "richtigen " sondern allenfalls zu späten Zeitpunkt. Mich ärgert die Umfahrung auch. Zusätzlich kostet sie Kilometer und damit Geld. Wenn der Engpass aber zukünftig beseitigt ist, sind wir alle froh das es endlich gemacht wurde. Zu den Straßenbaumaßnahmen muss ich allerdings einigen Kommentatoren recht geben. Vielleicht sollte man versuchen im nächsten Jahr Einfluss auf die Streckenführung der Deutschlandtour zu nehmen. Dann klappt´s auch mit der Straßensanierung. Siehe Brücke/Einfahrt Peterslahr und andere Streckenabschnitte.
#5 von Wolfgang Geiss, am 13.09.2018 um 10:02 Uhr
Und wieder einmal dürfen die Berufspendler für wahrscheinlich Monate tagtäglich Umwege fahren, noch dazu in den jetzt kommenden Wintermonaten auf den engen Straßen mit LKW-Verkehr. Da freut man sich doch wenn man dahin umziehen kann wo man arbeitet und nicht pendeln muss.
#4 von Renate Müller, am 13.09.2018 um 05:47 Uhr
zu Pete D´s Kommentar: Im bezeichneten Bereich in Güllesheim ist die Straße alles andere als In Ordnung. Der angesprochene Kurvenbereich ist wirklich bei dem vielen LKW Verkehr ( ins besondere Langholzfahrzeuge und Sattelschlepper ) zu eng. Es wurde allerhöchste Zeit, dass dies geändert wird. Auch mich selbst betrifft es. Und die Sperrung ärgert mich auch, zumal die Umleitungsstrecke nicht gerade LKW freundlich ist. Ja es stimmt, Bundesstraße und Landesstraße - wer bezahlt.Und das Land spart für die schwarze Null zuerst im Straßenbau - auf Teufel komm raus; aber auf jeden Fall im Westerwald. Er ist ja auch weitgenug von Mainz weg. Und es ist ja auch bekannt, dass bei uns in Deutschland mind. 10 Jahre geplant wird, ehe an die Arbeit gegangen werden kann; weil jeder wegen jedem seltenen Tier oder Pflanze Einspruch erheben kann. Das ist Bürokratenschwachsinn.
#3 von Burkhard Pritzer, am 13.09.2018 um 05:47 Uhr
Volle Zustimmung. Was in diesem Sommer an größtenteils noch intakten Bundesstraßen saniert wurde und noch wird geht auf keine Kuhhaut! Dafür ruiniert man sich auf vielen Kreis- und Landesstraßen Reifen und Stoßdämpfer, und was geschieht? Nichts!!!
#2 von Wolfgang Henzel, am 13.09.2018 um 05:46 Uhr
Ganz ehrlich Leute. Das soll doch jetzt wohl ein Witz sein. Die Straße ist doch noch in Ordnung. Güllesheim gehört doch noch zum Kreis Altenkirchen. Wieso wird nicht endlich mal die Brücke bei Diefenau und die Straße von dort bis nach Flammersfeld gemacht. Aber ich vergaß. Es liegt bestimmt wieder an der Zuständigkeit, weil das eine eine Bundesstraße ist und das andere eine Landstraße. Deutschland = Bürokratenschwachsinn hoch 3 😡😠
#1 von Pete D. , am 12.09.2018 um 12:45 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Weihnachtsmarkt in Niederfischbach mit Wundertüte und Tombola

Niederfischbach. Ab 1. Dezember findet der neunte Weihnachtsmarkt in der Ortsgemeinde Niederfischbach statt. Die Organisation ...

„Wenn ihr jungen Leute schlau seid, macht ihr ein Generationenbündnis“

Betzdorf. Nein, ein Mikrofon brauchte der Mann aus Bremen nicht, und er verschwand nicht hinter dem Rednerpult, sondern suchte ...

Fahrplan ICE-Strecke Köln-Frankfurt ab Sonntag wieder normal

Montabaur. Alle ICE-Züge fahren ab kommenden Sonntag, den 18. November wieder nach dem regulären Fahrplan. Die Bahnhöfe Siegburg/Bonn, ...

Vortragsreihe nimmt Westerwald „unter die Lupe“

Limbach/Region. „Kennst Du Deine Heimat?“ Auf diese Frage werden die meisten wohl mit einem überzeugten „Na klar!“ antworten. ...

„Weißt Du, wo die Baumkinder sind?“

Rott. Es ist schon Tradition, dass Peter Enders, Eichener Ortsbürgermeister und Vorsitzender des Mainzer Landtagsausschusses ...

„Bewusst konsumieren, richtig entsorgen“: Europäische Woche der Abfallvermeidung

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Auf welche Umweltzeichen kann ich achten, um umweltschonend einzukaufen? Welche Reinigungsprodukte ...

Weitere Artikel


Abschluss Lesesommer Rheinland-Pfalz in Hamm wurde gefeiert

Hamm. Bereits zum 11. Mal hat der Lesesommer Rheinland-Pfalz in diesem Jahr stattgefunden. Wer nun denkt, die Kinder seien ...

Power-Yoga-Workshop bei den Wissener Sportschützen

Wissen. Kürzlich wurde im Wissener Schützenhaus im Rahmen des letzten gemeinsamen Mannschaftstrainings vor Beginn der anstehenden ...

Wegen Vollsperrung: Das Betzdorfer Barbara-Fest wird verlegt

Betzdorf. Das Barbara-Fest in Betzdorf wird verlegt. Statt wie bislang geplant am 7. Oktober findet das Fest nun am 28. Oktober ...

Serenade auf Schloss Schönstein war erneut ein Hörgenuss

Wissen-Schönstein. Klassische Musik mit dem Mainzer Kammerorchester im Ambiente von Schloss Schönstein, treffend mit dem ...

Aktion Plastikfrei: Grüne informieren auf dem Wochenmarkt

Betzdorf. Viele nützliche Informationen und praktische Tipps zum Plastikverzicht geben die Mitglieder von Bündnis 90/ Die ...

„Fördermittel werden nicht nach Himmelsrichtungen vergeben“

Daaden. „Was läuft gut oder schlecht auf dem Land? Was braucht es für eine gute Zukunft?“ Diese Fragen stehen im Mittelpunkt ...

Werbung