Werbung

Nachricht vom 14.09.2018 - 00:46 Uhr    

SV Windhagen verlor unglücklich 1:3 gegen SG Malberg

Nach dem Last Minute Punktgewinn in Oberwinter hatte der SV Windhagen sich erhofft, auch im Heimspiel gegen die SG Malberg zu punkten. Die Mannschaft spielte in der Anfangsphase konzentriert aus der Abwehr heraus nach vorn und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die SG Malberg zeigte aber schon in der Anfangsphase, dass sie nicht gewillt war, dem Gastgeber das Feld zu überlassen.

Windhagen musste sich der SG Malberg geschlagen geben. Foto: Erwin Höller

Windhagen. Nach einer Viertelstunde bahnte sich eine kleine Vorentscheidung in der Partie an. Windhagen verteidigte nach hinten nicht mehr konsequent genug. Es schließen sich Fehler beim Passspiel der Eintracht ein, die die Gäste gnadenlos ausnutzten.

Das 1:0 für Malberg-Rosenheim fiel nach 17. Minuten. Ein Spieler der Gäste wurde über die Aussenseite unweit des 16 m-Raumes nur nachlässig angegriffen, passte nach innen auf Simon Weinlich, dessen trockener Schuss aus 18 m über den Windhagener Schlussmann Thomas Kosiolek hinweg in das Netz einschlug. Nur zwei Minuten später eine ähnliche Situation, die zum 0:2 führte.

Ein Windhagener Angriff wurde von der Malberger Hintermannschaft abgefangen. Es wurde von den Gästen ein weiter Ball auf Linksaußen gepasst. Müßig hier zu diskutieren ob danach eine Abseitsposition vorlag, die vom Linienrichter und vom Schiedsrichter nicht erkannt wurde. Der Malberger Spieler spielte leicht seinen Gegenspieler aus, passte nach innen in die Nähe des Elfmeterpunkts und Torwart Thomas Kosiolek hatte bei dem Schuss von Tim Pfeiffer in den Torwinkel keine Möglichkeit zum Eingreifen.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Windhagen Pech. Nach einem sehr guten Spielzug über Johannes Rahn und Jannik Pehlivan hatte Adrian Glos beim seinem Schuss auf das Tor Pech, als der Gästetorwart den Ball noch an die Latte lenkte. Nach der Halbzeit kam der SV Windhagen wieder besser ins Spiel und verstärkte seine Angriffsbemühungen. Nach dem Adrian Glos nach Pass von Johannes Rahn in der 57. Minute den 1:2 Anschlusstreffer erzielte ging ein Ruck durch die Windhagener Mannschaft.

Die Gäste zogen sich etwas in ihre Spielhälfte zurück, waren aber weiter bei Kontern gefährlich. So musste Torwart Kosiolek in der 57. Minute aus kurzer Distanz eingreifen und in der 67. und 70. Spielminute verpassten die Gäste nur knapp einen weiteren Treffer. Die Drangphase der Eintracht blieb ohne Torerfolg. In der 86. Spielminute fiel dann die endgültige Entscheidung im Spiel.

Ein weiteres mal war Windhagen bei einem Gästeangriff zu nachlässig, verteidigte nicht konsequent genug . Ein Ball wurde über außen in den Windhagener Straufraum gespielt und Nico Bähner konnte ungehindert aus kurzer Distanz zum 1:3 Erfolg für die SG Malberg einschiessen. Fazit zu der Partie: nicht schlecht gespielt. Aber durch Passfehler und zu nachlässige Abwehrbemühungen verschenkte der SV Windhagen wieder einmal mehr unnötig Punkte.

Damit bleibt Windhagen weiter Schlußlicht in der Rheinlandliga und wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Am Sonntag, 16.9. trifft die Mannschaft von Jürgen Hülder um 15.30 Uhr zum Ende der englischen Woche in einem weiteren Heimspie auf den Tabellenfünften SG Neitersen/Altenkirchen. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft dann mit ihren Aufgaben wächst und in diesem Spiel konzentrierter zu Wege geht um ihrem Gegner Paroli zu bieten und zu punkten.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: SV Windhagen verlor unglücklich 1:3 gegen SG Malberg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


DFB-Treffpunkt Ehrenamt am 23. November in Neitersen

Neitersen. Bei der Veranstaltung werden der diesjährige Kreis-Ehrenamtsträger sowie der „Fußballheld 2018“ bekanntgegeben ...

FVR-Vereinsdialog beim SSV Eichelhardt

Eichelhardt. Der SSV war vertreten durch den Abteilungsleiter Fußball, Wolfgang Hörter und weitere Vorstandsmitglieder, Trainer ...

Hammer C-Jugend schafft den Sprung in die Leistungsklasse

Hamm. Die C1-Junioren der JSG Hammer Land sind ungeschlagen Meister Staffel-Meister geworden und steigen in die Leistungsklasse ...

Wissener Landesliga-Handballer verlieren knapp in Neustadt

Neustadt/Wissen. Nach der bitteren Heimniederlage eine Woche zuvor gegen die Reserve vom Römerwall war Wiedergutmachung im ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland unterliegt 0:4 in Koblenz

Koblenz/Wissen. Der Koblenzer Oberwerth ist offensichtlich kein gutes Pflaster für die C1-Junioren der JSG Wisserland. Nachdem ...

C-Jugend Rheinland-Pokal: JSG Wisserland siegt in Betzdorf

Betzdorf/Wissen. Die C1-Junioren der JSG Wisserland stiegen in der dritten Runde des Rheinland-Pokals erstmals in den diesjährigen ...

Weitere Artikel


Abgeordnete werben für Teilnahme am Geschichtswettbewerb

Kreisgebiet. Am 1. September ist der neue Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten gestartet. Das Thema der diesjährigen ...

Tafel-Ausflug führte nach Durwittgen

Wissen. Anfang September unternahm die Tafel Wissen ihren jährlichen Ausflug in den Westerwald. Ziel war diesmal das Gehöft ...

Oktoberfest lockt ins Pfarrheim Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Mitten der Wiesn in München heißt es auch in Birken-Honigsessen: „O`zapft is!“ In traditioneller Weise ...

"Hier wächst Zukunft": Westerwälder Holztage kommen

Herschbach. Gleich am Freitag, 28. September, starten die Holztage in Herschbach im Oberwesterwald mit der Fachtagung „Die ...

MdB Andreas Bleck lud zur Berlin-Fahrt

Berlin. Viele Höhepunkte folgten bei der Berlin-Fahrt von Tag zu Tag. Ein besonderer davon war unter anderem die Führung ...

Die Zukunft gehört den Steuerberufen

Region/Altenkirchen. „Wir haben viele interessante Gespräche mit potentiellen Auszubildenden geführt und sind sehr zufrieden ...

Werbung