Werbung

Nachricht vom 15.09.2018 - 08:34 Uhr    

Zuwachs für die Ehrenamtskarte

Die Ehrenamtskarte bekommt Verstärkung durch die Jubiläumskarte. Bereits seit 2016 bietet der Landkreis Altenkirchen mit allen seinen Verbandsgemeinden die landesweite Ehrenamtskarte an. In diesem Zeitraum wurden rund 350 Karten an engagierte Bürger ausgegeben. Nun bekommt die bekannte Karte Zuwachs, auf vielfältigen Wunsch und auf Anregung von Vereinen und Organisationen wurde im August die landesweite Jubiläumskarte eingeführt.

Emilienne Markus (VG Hamm), Birger Hartnuß (Staatskanzlei RLP), Jochen Stentenbach (VG Wissen), Andrea Rohrbach (Landkreis Altenkirchen), Elisabeth Schinnerer (Staatskanzlei RLP), Manfred Pick (VG Flammersfeld) und Wolfgang Weber (VG Betzdorf-Gebhardshain/von links) präsentieren die Ehrenamtskarte und die neue Jubiläumskarte. (Foto: Kreisverwaltung Altenkirchen)

Altenkirchen. Bereits seit 2016 bietet der Landkreis Altenkirchen mit allen seinen Verbandsgemeinden die landesweite Ehrenamtskarte an. In diesem Zeitraum wurden rund 350 Karten an entsprechend engagierte Bürger ausgegeben. Nun bekommt die bekannte Karte Zuwachs, auf vielfältigen Wunsch und auf Anregung von Vereinen und Organisationen wurde im August die landesweite Jubiläumskarte eingeführt.

Die Jubiläumskarte bietet die Möglichkeit, langjährig Engagierten eine Würdigung zukommen zu lassen, denn sie kann erst erhalten, wessen Engagement bereits seit 25 Jahren andauert. Alle weiteren Vergabekriterien entfallen. Das Engagement kann kontinuierlich in einer Organisation oder aber in verschiedenen Tätigkeitsbereichen erfolgt sein. Auch langjährig Engagierte, die sich aufgrund ihres Alters oder ihrer gesundheitlichen Situation nicht mehr engagieren können, sollen die Karte erhalten. Die Karte kann vom Ehrenamtlichen selbst beantragt werden. Auch Vereine, Organisationen oder Kommunen können den Engagierten vorschlagen.

Die Jubiläumskarte hat ein anderes Design, beinhaltet aber grundsätzlich dieselben Vergünstigungen wie bei der bereits bekannten Ehrenamtskarte. Zur Vorstellung der Jubiläumskarte kamen einige kommunale Ansprechpartner für die Ehrenamtskarte aus dem Landkreis Altenkirchen nach Mainz. Alle waren sich einig, dass nicht nur die enthaltenen Vergünstigungen der Ehrenamtskarte als Rabattkarte wichtig sind, sondern damit auch Dank und Anerkennung ausgesprochen wird.

Trotzdem wünschen sich viele der kommunalen Ansprechpartner ein paar mehr Vergünstigungen in lokaler Reichweite. Den Aktionskreisen und Werbegemeinschaften wurde die Ehrenamtskarte bereits vorgestellt, nun gilt es weitere Vergünstigungen anzuwerben. „Ich kann mir vorstellen, in unserem Mitteilungsblatt dafür zu werben“, so Jochen Stentenbach von der Wissener Ehrenamtsbörse. „Bestimmt melden sich Anbieter, die das Ehrenamt auf diese Weise stärken möchten“.

Weitere Informationen zu den Ehrenamtskarten, Ansprechpartnern und Vergünstigungen werden auf der Internetseite www.wir-tun-was.de bereitgestellt. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zuwachs für die Ehrenamtskarte

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Weihnachtsmarkt in Niederfischbach mit Wundertüte und Tombola

Niederfischbach. Ab 1. Dezember findet der neunte Weihnachtsmarkt in der Ortsgemeinde Niederfischbach statt. Die Organisation ...

„Wenn ihr jungen Leute schlau seid, macht ihr ein Generationenbündnis“

Betzdorf. Nein, ein Mikrofon brauchte der Mann aus Bremen nicht, und er verschwand nicht hinter dem Rednerpult, sondern suchte ...

Fahrplan ICE-Strecke Köln-Frankfurt ab Sonntag wieder normal

Montabaur. Alle ICE-Züge fahren ab kommenden Sonntag, den 18. November wieder nach dem regulären Fahrplan. Die Bahnhöfe Siegburg/Bonn, ...

Vortragsreihe nimmt Westerwald „unter die Lupe“

Limbach/Region. „Kennst Du Deine Heimat?“ Auf diese Frage werden die meisten wohl mit einem überzeugten „Na klar!“ antworten. ...

„Weißt Du, wo die Baumkinder sind?“

Rott. Es ist schon Tradition, dass Peter Enders, Eichener Ortsbürgermeister und Vorsitzender des Mainzer Landtagsausschusses ...

„Bewusst konsumieren, richtig entsorgen“: Europäische Woche der Abfallvermeidung

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Auf welche Umweltzeichen kann ich achten, um umweltschonend einzukaufen? Welche Reinigungsprodukte ...

Weitere Artikel


Mudersbach, Brachbach und Kirchen sind nun am schnellen Netz

Kirchen. Einen Monat nach Inbetriebnahme des Bauabschnittes in der Verbandsgemeinde Flammersfeld gibt es nun auch für die ...

Sparkassen-Vorstand dankt Jubilaren für langjährige Treue

Montabaur. Im Rahmen einer Feierstunde dankte der Vorstand der Sparkasse Westerwald-Sieg 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ...

Hörmobil der Fördergemeinschaft Gutes Hören in Hachenburg

Hachenburg. Die bundesweite Hörtour der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) bringt Interessantes und Wichtiges zur Hörvorsorge ...

Berufsreifeabschluss ist der erste Schritt zur Ausbildung

Neuwied/Altenkirchen. Ein fehlender Schulabschluss kann entscheidend sein, wenn ein junger Mensch keinen Ausbildungsplatz ...

Drei neue VHS-Kurse rund ums Nähen

Betzdorf. Die Volkshochschule (VHS) Betzdorf-Gebhardshain informiert über neue Kurse rund um das Thema Nähen.

• Inhalt ...

Rhetorikseminar: Junge Union schult Mitglieder

Dieblich/Region. Mitglieder aus dem gesamten nördlichen Rheinland-Pfalz folgten dem Angebot der Jungen Union (JU) Koblenz-Montabaur, ...

Werbung