Werbung

Nachricht vom 20.10.2018 - 12:38 Uhr    

Da geht noch was: Reparatur-Café bringt alte Schätzchen auf Vordermann

Das Reparatur-Café in der Verbandsgemeinde Wissen öffnet ab sofort an jedem zweiten Mittwoch im Monat. Zum Auftakt herrschte bereits reger Betrieb im Alten Zollhaus. Die Idee: Reparieren statt wegwerfen, Hilfe zur Selbsthilfe, die Nutzungsdauer von Gebrauchsgütern verlängern, Müll vermeiden, Ressourcen sparen. Das Team besteht derzeit sieben versierten Tüftlern.

Gut zu tun hatten die Macher des Reparatur-Cafés in Wissen. Hier setzen Joachim Hoffmann, Wolfgang Profitlich und Günter Weyel (von links) ein Weidezaungerät wieder in Gang. (Foto: as)

Wissen. Eine elektrische Zahnbürste, ein Weidezaungerät, ein CD-Player, eine Stereo-Anlage, ein Staubsauger, eine TV-Fernbedienung: Sie alle funktionierten nicht oder nicht mehr reibungslos. Ihre jeweiligen Besitzer waren die ersten Besucher des Reparatur-Cafés der Verbandsgemeinde Wissen im Alten Zollhaus. Die Idee: Reparieren statt wegwerfen, Hilfe zur Selbsthilfe, die Nutzungsdauer von Gebrauchsgütern verlängern, Müll vermeiden, Ressourcen sparen.

Klare Regeln für die Nutzung
An jedem zweiten Mittwoch im Monat öffnet das Reparatur-Cafè in Wissen ab sofort seine Pforten in der Zeit von 15 bis 18 Uhr. Das Team aus derzeit sieben versierten Tüftlern – Techniker, Schlosser und Ingenieure im Ruhestand – repariert technische oder mechanische Schätzchen oder – auch das gab es gleich bei der „ersten Schicht“ – legt ein Gerät still, wenn es nicht mehr zu gebrauchen oder die weitere Nutzung sogar gefährlich ist. Initiator Hermann Stausberg, Hubert Pitz, Otto Schreiber, Hans-Dieter Engel, Wolfgang Profitlich, Günter Weyel und Joachim Hoffmann stellen ihr Wissen und Können freiwillig und unentgeltlich zur Verfügung, haben Interesse an Technik, Selbermachen und dem gemeinsamen Fachsimpeln. Und ja: Natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen. Die sind ein ebenso selbstverständlicher Bestandteil des Projekts wie Schraubenzieher und Lötkolben. Wer für die Reparatur und die Verpflegung eine Spende machen will, ist dazu herzlich eingeladen. Die so gesammelten Spenden werden einmal jährlich einem guten Zweck zugeführt. Werden Ersatzteile wie neue Stecker, Kabel oder Sicherungen benötigt, müssen diese natürlich bezahlt werden. Mitgebrachtes Material wird nach vorheriger Prüfung verbaut. Allerdings übernimmt das Reparatur-Café weder eine Garantie auf die durchgeführten Reparaturen noch ist es haftbar, wenn Geräte später doch nicht mehr funktionieren. Wer ein Gerät zur Reparatur mitbringt, stimmt diesen und einigen anderen Regeln, die das Procedere im Reparatur-Café gestalten, schriftlich zu.

Zukunftsschmiede und Ehrenamtsbörse unterstützen
Vorbild für das Reparatur-Café in Wissen war das in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, das vor fast genau einem Jahr startete und bis heute eine Erfolgsgeschichte schreibt. Organisatorisch ist das Reparatur-Café unter dem Dach der Wissener Zukunftsschmiede beim Arbeitskreis Ehrenamt untergebracht. Dessen Leiter Horst Rolland war beim Auftakttermin ebenso dabei wie Jochen Stentenbach von der Verbandsgemeindeverwaltung und der Ehrenamtsbörse. Auch Bürgermeister Michael Wagener, Stadtbeigeordneter Horst Pinhammer und der neue Citymanager Ulrich Noß schauten vorbei.

Bundesweit über 800 Initiativen
Ganz neu ist die Idee des Reparatur-Cafés indes nicht: Das Veranstaltungsformat „Repair Café“ wurde erstmals 2009 von der niederländischen Publizistin Martine Postma verschriftlicht. In Deutschland koordiniert heute die gemeinnützige Anstiftung in München das Netzwerk für Reparatur-Initiativen. Aktuell liegt die Anzahl der aktiven Initiativen bundesweit bei über 800, weitere befinden sich in der Gründungsphase. (as)

►►► Am Mittwoch, 14. November, öffnet das Reparaturcafé im Alten Zollhaus zum nächsten Mal in der Zeit von 15 bis 18 Uhr.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Da geht noch was: Reparatur-Café bringt alte Schätzchen auf Vordermann

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kreisvolkshochschule qualifiziert 17 Sprachförderkräfte

Altenkirchen. Die Entwicklung von Sprachkompetenz ist ein zentraler Schlüssel zur Bildung, eine wichtige Voraussetzung für ...

DRK-Krankenhaus Kirchen ehrt langjährige Mitstreiter

Kirchen. Das DRK-Krankenhaus Kirchen hat langjährige Mitarbeiter geehrt: Dazu gab es eine Feierstunde für 57 Jubilare und ...

Wissener Berufsschullehrer besuchten Malta

Wissen. Auch in der beruflichen Aus- und Weiterbildung sind internationale Erfahrungen und damit verbundene Auslandsaufenthalte ...

Dorfabend mit Fahrzeugeinweihung bei der Feuerwehr Oberlahr

Oberlahr. Die Freiwillige Feuerwehr Löschzug Oberlahr richtet in diesem Jahr einen Dorfabend im neuen Feuerwehrhaus an der ...

40 Jahre Bazar in Elkhausen: Fast 11.900 Euro für Stiftung „Fly & Help“

Katzwinkel-Elkhausen/Westerburg. In diesem Jahr feierte der Bazar der katholischen Jugend Elkhausen-Katzwinkel sein 40-jähriges ...

Mahnen und Gedenken: Jugendliche erkundeten den 9. November

Betzdorf/Daaden. Seit einigen Jahren werden die Schüler der Daadener Hermann-Gmeiner-Realschule plus am 9. November vom CDU-Landtagsabgeordneten ...

Weitere Artikel


Leuchtendes Spektakel: So wird die Polarlichter-Jagd zum Erfolg

Beliebte Polarlicht-Regionen aufsuchen

Polarlichter sind nicht in der gesamten Welt zu sehen. Da die elektrisch ...

"Vom Korn zum Brot" - Raiffeisenprojekt in Fürthen ging zu Ende

Fürthen. Im Rahmen des Raiffeisenprojektes "Vom Korn zum Brot" legte die Kita "Die Phantastischen ...

Erster Coq d´Or Wein- und Käsemarkt lockte nach Marienthal

Marienthal. Es müssen nicht immer große Menüs sein, welche die Feinschmecker der Region in die heimische Gastronomie locken: ...

HwK-Herbstumfrage: Konjunktur im Handwerk brummt weiter

Koblenz. Die Auftragslage ist gut, die wirtschaftlichen Aussichten stimmen zuversichtlich, die Konjunktur im Handwerk läuft ...

August-Sander-Schule erhält Spiel- und Klettergerüst

Altenkirchen. Die August-Sander-Realschule plus in Altenkirchen bekommt ein neues Spiel- und Klettergerüst für ihre jüngeren ...

Jung-Stilling-Kardiologie lädt zum Tag der offenen Tür

Siegen. Wie ist eigentlich ein Katheterlabor ausgestattet? Wie arbeitet ein Herzchirurg? Welche modernen Therapieverfahren ...

Werbung