Werbung

Nachricht vom 27.06.2010 - 09:48 Uhr    

Es drehte sich alles um die Königin der Blumen

Im antiken Griechenland galt die Rose bereits als Königin der Blumen. Um diese königlichen Pflanzen dreht sich alles beim Rosenfest des Pflanzenhof Schürg in Wissen. Da gab es auch feine Spezialitäten - natürlich in Rosenform und mit Rosengeschmack.

Wissen. Ein zauberhafter Duft vieler tausend Rosen lag über dem großen Gelände des Pflanzenhofs Schürg am Samstag. Zum Rosenfest hatte das Unternehmen eingeladen und die Besucher genossen das schön hergerichtete Gelände. Zum Spaziergang zwischen Rosen in unendlicher Vielfalt konnte man die Zeit vergessen.
Zum Rosenfest gab es nicht nur die Königin der Blumen für den Garten oder die Terrasse. Es drehte sich wahrlich alles um Rosen. Marzipan ist ohne Rosenwasser undenkbar. Bäckermeister im Unruhestand, Hubert Brendebach, hatte ein Plätzchen inmitten der schönsten Rosen und formte mit Meisterhand leckere Marzipanrosen. „Das macht Spaß“, sagte Brendebach und schon war die nächste kunstvoll gefertigte Rose fertig.
Beate Exner hatte nicht nur feine Marmeladen und Gelees im Stand, zum Rosenfest gab es Rosensirup, der mit Mineralwasser oder Sekt besonders gut schmeckt. Bei Claudia Krauskopf konnten die Besucher Rosenbowle probieren – lecker! Das Rezept dazu konnten die Gäste gleich mitnehmen.
Rosen malen – dazu lud die Künstlerin Ursa Schmidt ein. Anschauungsmaterial gab es ja in Hülle und Fülle, denn Sorten und Farben der Rosen ließen keine Wünsche offen. Seit mehr als 2000 Jahren ist die Rosenzucht bekannt, und schon die Kelten und Germanen verehrten die Rose. Im antiken Rom feierte man das Rosenfest, und bis heute wird die Königin der Blumen, vor allem die rote Rose als Sinnbild der Liebe gesehen. Bei Schürgs gab es Rosen in vielen Sorten und Farben, da blieben keine Wünsche offen.
Damit die Rosen gesund bleiben gab es Tipps und Ratschläge von Pflanzendoktor Dirk Kreuzer. Hier drehte sich in den Gesprächen vieles um Mehltau, Blattläuse, widerstandsfähige Spinnmilben und andere Schädlinge, die so manchen Hobbygärtner ärgern. (hw)
xxx
Christel Schürg (links) hatte Hubert Brendebach für die Marzipanrosenherstellung gewinnen können – eine schöne Idee, die den Besuchern sehr gut gefiel. Fotos: Helga Wienand

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Es drehte sich alles um die Königin der Blumen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen helfen bei Berufswahl

Altenkirchen. Die Schulpflicht ist erfüllt, aber es will nicht so recht klappen mit der Ausbildung. Die Gründe sind so individuell ...

Hauptzollamt Koblenz prüfte 52 Baustellen

Koblenz/Region. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls am 18. April eine ...

Neue Arbeit e. V. leert Rucksäcke voller Probleme

Altenkirchen. Vieles im Leben lernt man erst zu schätzen, wenn man es nicht mehr hat. Das gilt für jeden Einzelnen, das gilt ...

Tim Kraft wird Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter in Kirchen

Kirchen. Die Verbandsgemeinde Kirchen bekommt einen neuen Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter: Tim Kraft heißt der neue ...

Kreis und Arbeitsagentur werben für Handwerksberufe

Altenkirchen. In Kooperation mit dem Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur und der Handwerkskammer Koblenz unterstützt der ...

Datenschutz rückt bei Unternehmen in den Fokus

Lipper Höhe. „Als wenn wir nicht schon genug mit Bürokratismus zu tun hätten. Jetzt präsentiert uns Berlin auf Geheiß von ...

Weitere Artikel


WFG und Neue Kompetenz starten Kooperationsprojekt

Kreis Altenkirchen. Wer ein eigenes Unternehmen gründen will, fühlt sich oftmals überfordert angesichts der Vielzahl an Fragen ...

Klimaschutz fängt schon zu Hause an

Gebhardshain. "Klima ist ein Thema, das für die Zukunft global noch immer mehr an Bedeutung gewinnt. Und Klimaschutz fängt ...

Elkenrother haben neuen Schützenkaiser

Elkenroth. Alle drei Jahre trägt der Schützenverein auch ein Kaiserschießen aus und zur Feier dieses Tages treffen sich die ...

SPD: Bei Erhalt des Freibades "nicht locker lassen"

Kirchen-Wehbach. "Wir lassen nicht locker" lautete der einhellige Tenor der Kirchener Sozialdemokraten, als sie sich zu ...

Westerwälder trafen in Berlin "ihre" Milchkönigin

Berlin/Kreis Altenkirchen. Anlässlich des Rheinland-Pfalz-Festes in der Landesvertretung in Berlin traf Landrat Michael Lieber ...

Gebhardshainer Sportszene kann sich sehen lassen

Gebhardshain. Sportler, die durch herausragende Leistung besondere Erfolge errungen haben, werden von der Verbandsgemeinde ...

Werbung