Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 07.08.2020

Steuerberater-Sprechtage für Existenzgründer

Altenkirchen. In Kooperation mit der Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz bietet die IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen, Wiedstraße 9, 57610 Altenkirchen regelmäßig kostenlose Informationsgespräche für Existenzgründer mit einem Steuerberater an. Diese werden am Donnerstag, 27. August, von 8 bis 12 Uhr fortgesetzt.
Teilnehmen können Existenzgründer und Unternehmer, die sich vor kurzem selbstständig gemacht haben. Die Jungunternehmer können persönlich, telefonisch oder auch virtuell ein kurzes Gespräch mit einem Steuerberater führen und sich über steuerliche Fragen rund um die Existenzgründung informieren. Es ist empfehlenswert, eine Liste mit Fragen bereitzuhalten.
Diese Erstinformation ist kostenlos. Eine Anmeldung ist unbedingt bis spätestens 7 Tage vor dem Termin erforderlich unter ww.ihk-koblenz.de, indem Sie im Suchfeld 122710 eingeben. Fragen beantwortet Lars Lettau, Telefon 02681 87897-12 oder
E-Mail: lettau@koblenz.ihk.de

Quelle: IHK Altenkirchen


Nachricht vom 07.08.2020

Diebstahl aus Wohnhaus in Fürthen

Fürthen. Am Dienstag, 4. August, gegen 2 Uhr, kam es im Eichenweg in Fürthen zu einem Diebstahl aus einem Wohnhaus. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangten die bislang unbekannten Täter durch eine unverschlossene Nebeneingangstür in das Gebäude. Die PI Altenkirchen erbittet Hinweise aus der Bevölkerung. In diesem Zusammenhang wird seitens der Polizei dringend empfohlen, auch bei den derzeitigen Temperaturen, Türen und Fenster während der Nacht oder bei Verlassen des Hauses ordnungsgemäß zu verschließen.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 07.08.2020

Schreckhafte Ziegen in Friedewald

Friedewald. In den frühen Morgenstunden am Freitag, 7. August, wurden der Polizei Betzdorf mehrere "unbeleuchtete" Ziegen auf dem Gehweg in Friedewald am Alexanderring gemeldet. Die Polizei konnte schnell den vermeintlichen Tierhalter ermitteln, der sich um die "bärtigen" Lebewesen kümmerte. Hintergrund war, dass die Ziegen sehr ängstlich waren und vor einigen "ortsansässigen" Schlangen geflüchtet waren, die sich auf deren Wiese befanden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 07.08.2020

Missachtung der Vorfahrt in Wissen

Wissen, Im Kreuztal / Weststraße. Am Donnerstag, 6. August, gegen 16.05 Uhr, befuhr ein 23-jähriger Fahrer mit seinem Krad Harley-Davidson die Weststraße aus Richtung Stadtwerke kommend in Richtung der Straße Im Kreuztal. An der Einmündung wollte er der abknickenden Vorfahrt nach rechts folgen und bog in Richtung Altenkirchen ab. Eine 81-jährige Fahrerin befuhr mit ihrem PKW Renault Megane die Straße "Im Kreuztal" aus Richtung Stadtmitte kommend und wollte geradeaus der Straße in Richtung Altenkirchen folgen. An der Einmündung der Weststraße beachtete sie nicht die Vorfahrt des Kradfahrers und streifte das Motorrad. Der 23-Jährige kam durch den seitlichen Anstoß ins Schleudern, verlor die Kontrolle über das Krad und kam zu Fall. Bei dem Sturz verletzte er sich leicht. An beiden Fahrzeugen entstand etwa 3.500 Euro Sachschaden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 07.08.2020

CDU Wissen empfängt Spitzenkandidaten Christian Baldauf

Wissen. Anlässlich der diesjährigen Wahlkreisbereisung des CDU Spitzenkandidaten Christian Baldauf, zur anstehenden Landtagswahl im März 2021, lädt der CDU Stadt- und Gemeindeverband zu einem gemeinsamen Sommergrillen an das Schützenhaus nach Schönstein ein. Am Montag, den 10. August ab 19.00 Uhr soll in gemütlicher Runde ein Austausch stattfinden. Neben Vertretern örtlicher Vereine und Verbänden sind selbstverständlich auch interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich willkommen. ebenfalls wird die heimische Landtagsabgeordnete, Jessica Weler, anwesend sein. Christian Baldauf und Jessica Weller werden gemeinsam zu politischen Themen Rede und Antwort stehen. Bei schönen Wetter wird die veranstaltung im Freien stattfinden, so daß die nötige Abstandsregelung eingehalten werden kann. Sollte die Veranstaltung, im Schützenhaus stattfinden, so können nur eine begrentzte Anzahl Personeneingelassen werden. Der CDU Stasdt- und Gemeindeverband Wissen freut sich auf die Veranstaltung und hofft auf ein reges Interesse aus der Bevölkerung.
Quelle: CDU Wissen


Nachricht vom 07.08.2020

MGV „Sangeslust“ Birken-Honigsessen: Erste Probe am 13. August

Birken-Honigsessen. Durch die Strengen Vorgaben der aktuellen Corona-Verordnung ist es dem Gesangverein „Sangeslust“ Birken-Honigsessen ermöglicht, seine Chorprobe am Donnerstag, 13. August, in der Turnhalle der Gemeinde durchzuführen.

Damit alle Formalitäten ordnungsgemäß vor Beginn der Probe durchgeführt werden können, werden die Sänger gebeten, bereits um 17 Uhr mit dem nötigen Abstand und einem Mund-Nasen-Schutz sich vor der Turnhalle einzufinden.

Quelle: MGV „Sangeslust“


Nachricht vom 06.08.2020

Versuchter Einbruch in Betzdorfer Kindergarten

Betzdorf. Im Zeitraum von Dienstag, 4. August, 16.30 Uhr bis Mittwoch, 5. August, 7 Uhr, haben bisher unbekannte Täter versucht in einen Kindergarten in der Alsbergstraße in Betzdorf einzubrechen. Dazu begaben sich die Täter auf das Gelände des Kindergartens, schoben einen größeren Rollladen nach oben und versuchten die Schiebetüre aufzuhebeln, was jedoch misslang. Anschließend verließen die Täter die Örtlichkeit. Hinweise zu dem vorgenannten versuchten Einbruch, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu der tatrelevanten Zeit an der genannten Örtlichkeit bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 06.08.2020

Herdorf: Hinweise zu Rollerfahrer erbeten

Herdorf. Am Sonntag, 2. August, stellte eine Streifenwagenbesatzung in der Ortslage in Herdorf, gegen 16 Uhr, einen Roller fest, der ohne Kennzeichen gefahren wurde und dessen Sozius keinen Schutzhelm trug. Versuche den Rollerfahrer anzuhalten scheiterten zunächst, da der Fahrer sämtliche Anhaltezeichen missachtete. Der 19-jährige Fahrer konnte erst in einem Waldstück nach fußläufiger Verfolgung gestellt werden. Der Roller war nicht zugelassen. Der Fahrer hatte keine gültige Fahrerlaubnis und stand offensichtlich unter Einfluss von Betäubungsmitteln, woraufhin die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Da der Rollerfahrer bei seiner "Irrfahrt" durch sämtliche Straßen in Herdorf unter anderem auch einen schwarzen PKW gefährdete, der in der Straße "Glockenfeld" eine starke Bremsung unternehmen musste, um nicht mit dem Roller zusammenzustoßen, bittet die Polizei Betzdorf, dessen Fahrer sich unter der Tel.: 02741-9260 zu melden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 06.08.2020

Neuer Französisch-Kurs bei der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Am Dienstag, 18. August, startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen einen Französisch-Sprachkurs für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen. Im diesem Sprachkurs in einer kleinen Lerngruppe bietet die KVHS Erwachsenen eine entspannte Herangehensweise an die französische Sprache. Der Kurs soll einen lebendigen Eindruck von Frankreich und der französischen Welt vermitteln und so Lust auf Land, Leute und ihre Sprache machen. Der Schwerpunkt ist das praxisorientierte Französisch, wie es auch beim Einkauf oder im Urlaub gebraucht wird. Daher wird die mündliche Kommunikation den Schwerpunkt im Kurs bilden. Neueinsteiger sind zu einer kostenfreien Schnupperstunde eingeladen.

Die Teilnahme am Sprachkurs mit zwölf Terminen à 90 Minuten unter der Leitung von Claire Turner kostet 75 Euro, sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorausgesetzt. Nähere Informationen oder Anmeldung: Kreisvolkshochschule Altenkirchen, Tel.: 02681-812212, E-Mail: kvhs@kreis-ak.de.

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 06.08.2020

Geänderte Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf. Ab dem 17. August 2020 ändern sich die Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain. Die Rathäuser an den Standorten Betzdorf und Gebhardshain sind nach den Sommerferien dann zu folgenden Zeiten für den Publikumsverkehr geöffnet:

Montag: 09:00 – 12:00 Uhr, 14:00 – 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 – 12:00 Uhr, 14:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 – 12:00 Uhr, 14:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 – 12:00 Uhr, 14:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, insbesondere das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, Personenbegrenzungen und die geltenden Abstandsregeln, weiterhin gelten.

Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung


Nachricht vom 06.08.2020

Bei den Abfallgebühren wird die 2. Rate 2020 fällig

Altenkirchen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Landkreises Altenkirchen weist darauf hin, dass am 15. August die zweite Rate der Abfallgebühren für 2020 fällig wird. Alle betroffenen Gebührenschuldner werden gebeten, soweit noch nicht geschehen, die fälligen Abfallgebühren auf das Konto des AWB bei der Sparkasse Westerwald-Sieg (IBAN DE 40 5735 1030 0000 0002 32) zu überweisen. Wege und Mühe, aber vor allem auch eventuelle Mahngebühren, erspart Ihnen das Einzugsverfahren. Der AWB empfiehlt daher die Erteilung einer Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftmandat) zum vereinfachten Ablauf. Die erforderlichen Formulare sind im Internet auf der Homepage des AWB (www.awb-ak.de; Rubrik Service) oder im Umweltkalender (Seite 20) als Vordruck zu finden. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere zuständigen Mitarbeiterinnen der Werkkasse unter den Telefonnummern 02681 81-3017 oder -3019.

Quelle: AWB


Nachricht vom 05.08.2020

Versuchter Einbruchsdiebstahl in Wissener KFZ-Werkstatt

Wissen. (Am Mühlengraben 19a) In der Zeit von Donnerstag, 30. Juli, 17 Uhr und Freitag, 31. Juli, 6.50 Uhr, versuchten unbekannte Täter an zwei an der Rückseite einer KFZ-Werkstatt gelegenen Rolltoren die integrierten Türen aufzubrechen. Der Einbruchsversuch wurde trotz eines ausgeprägten Schadensbildes eher dilettantisch vorgenommen und führte im Ergebnis nicht zur Öffnung einer der beiden Türen, sodass unbekannte Täter nicht in das Objekt gelangten. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalinspektion Betzdorf oder die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 05.08.2020

2020 kein Kreativmarkt in Daaden

Daaden. Aufgrund der Corona-Situation ist der Kreativmarkt in Daaden, geplant für den 29. November, nicht in der gewohnten Form durchführbar. Veranstalter und Aussteller leben von vielen Besuchern, die sich durchs Daadener Bürgerhaus drängen und bei Kaffee und Kuchen zusammensitzen. Dies ist leider 2020 nicht möglich.

Das Team des Arbeitskreises Kultur bedauert die Absage sehr und wird versuchen, im nächsten Jahr wieder Veranstaltungen anzubieten. Diese werden frühzeitig bekannt gegeben.


Quelle: Arbeitskreis Kultur


Nachricht vom 05.08.2020

TC Steimel veranstaltet 4. Steimeler Jugendcup

Steimel. Von Freitag 14. August bis Sonntag 16. August wird auf der 5-Platz Anlage des TC Steimel der 4. Steimeler Jugendcup ausgetragen. Für folgende Konkurrenzen kann sich angemeldet werden: M/W 14 - 18 LK10 – 23. Die Turnierleitung hat Jugendwartin Nadine Hachenberg. Kontakt 0178-3830300 oder mail na.schwarz@web.de. Meldeschluss ist der 10. August um 19 Uhr. Die Auslosung wird am 12. August vorgenommen. Über die Homepage des TC Steimel unter www.tc-steimel.de ist eine Verlinkung zu My Bigpoint gesetzt für die Turnieranmeldung.

Quelle: Verein


Nachricht vom 04.08.2020

Besser fotografieren: Crashkurs mit prämiertem Fotografen

Altenkirchen. Unter der Leitung von Olaf Pitzer findet am Samstag, 22. August, in Altenkirchen der Workshop „Besser fotografieren“ statt. Der Kurs der Kreisvolkshochschule (KVHS) richtet sich an alle, die Spaß am Fotografieren haben, aber oft mit ihren Bildern nicht zufrieden sind. Es werden Tipps vermittelt, um mit einfachen Mitteln einen großen Schritt zu besseren Bildern zu machen, dazu gehören grundlegende Kenntnisse im Bereich der Kameraeinstellungen für Spiegelreflexkameras, zudem sind Filmempfindlichkeit, Blende, Blitzlicht oder Bildgestaltung Themen. Ein Fortführungskurs mit dem Schwerpunkt Bildgestaltung und Beleuchtungstechnik wird am Samstag, 12. Dezember, angeboten.

Der Tagesworkshop am 22. August in der Zeit von 9 bis circa 15.30 Uhr ist speziell für Anfänger und Einsteiger der digitalen Fotografie konzipiert. Kursleiter Olaf Pitzer kommt aus dem Landkreis Altenkirchen und wurde 2012 von der Zeitschrift Computerbild sowie dem Objektivhersteller Sigma „Deutschlands bestem Fotograf“ in der Kategorie ästhetischer Akt gewählt. Die Teilnahme kostet 40 Euro. Die Teilnehmerplätze sind limitiert und werden in der Reihenfolge der verbindlichen Buchung vergeben. Wie bei allen Kursen der KVHS gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen. Anmeldungen nimmt die Kreisvolkshochschule entgegen (Tel.: 02681-812212, E-Mail: kvhs@kreis-ak.de).

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 04.08.2020

Senioren-Union: Demonstrationsrecht vor Missbrauch schützen

Altenkirchen. Die Senioren-Union der CDU im Kreis Altenkirchen warnt davor, dass radikale Gegner der Demokratie das Demonstrationsrecht zerstören. „Demokratiefeindliche Kräfte missbrauchen die freiheitlichen Grundrechte unseres Landes bei Anti-Corona-Protesten, indem sie Hygiene- und Abstandsregeln vorsätzlich missachten und damit andere Menschen bewusst in Gefahr bringen“, warnte die Kreisvorsitzende der Senioren-Union, Karin Giovanella bei einer Vorstandsitzung in Wissen.

Die im Grundgesetz garantierte Demonstrationsfreiheit sei ein Grundpfeiler der Demokratie und kein Freifahrtschein für ihre Zerstörung. Alle aufrechten Demokraten stünden deswegen hinter der Polizei, die rechtswidriges Verhalten verhindert, heißt es bei den CDU-Senioren in Kreis Altenkirchen einsetzen.

Bei Kundgebungen in Berlin hatten am Wochenende ca. 20.000 Demonstranten weitgehend unter Mitachtung von Hygiene- und Abstandsregeln gegen Auflagen in der Corona-Pandemie protestiert und zahlreiche Polizisten verletzt.

„Wer unsere Grundrechte missbraucht und dabei andere bewusst gesundheitlicher Gefährdung aussetzt, stellt sich gegen die Gemeinschaft. Das Demonstrationsrecht soll friedlicher Meinungskundgebung dienen, es darf nicht widerrechtlich als Vehikel für staatsfeindliche Aktionen und Ziele ausgenutzt werden“, sagt die Vorsitzende der Senioren-Union Giovanella.

Quelle: CDU-Kreisgeschäftsstelle


Nachricht vom 04.08.2020

„Eichener Hof“: Nochmal Inventar-Verkauf für den guten Zweck

Eichen. Der frühere „Eichener Hof“ in Eichen (Hauptstraße 39, 57632 Eichen) öffnet noch einmal zum Flohmarkt und Inventarverkauf: Am nächsten Freitag und Samstag (7./8. August) haben Interessierte hier die Möglichkeit, unter anderem antike Schränke, Bilder, Geschirr, Gläser und Lampen zu erstehen. Noch vorhandene Tische, Stühle und Eckbänke werden verschenkt. Der Erlös aus dem Verkauf kommt einem vom Landkreis Altenkirchen unterstützten Schulbauprojekt der Stiftung „Fly & Help“ in Ruanda zugute. Verkaufszeiten sind am Freitag, 7. August, von 16 bis 20 Uhr, und Samstag, 8. August, von 9 bis 13 Uhr.

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 04.08.2020

Kleinkind stürzt mit Tretroller

Betzdorf. Am Montag, 3. August, fuhr ein Kleinkind neben seiner Mutter mit seinem Tretroller gegen 18:10 Uhr auf dem Fuß- und Radweg in der Wilhelmstraße, als es ohne Einwirkung stürzte. Hierbei zog es sich leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus ambulant versorgt werden mussten.

Quelle: Polizeiinspektion Betzdorf


Nachricht vom 03.08.2020

Margarete Ermert lädt ein zur Gartenmusik

Alsdorf. „Musikalische Blütenträume“ – unter diesen Motto lädt Margarete Ermert am Sonntag, dem 5. September ab 15 Uhr in ihren naturnahen Garten an der Hauptstraße 68 in Alsdorf ein.
Besucher können musikalische Klänge bei Kaffee und Kuchen im blühenden Garten genießen. Der Erlös des Nachmittags geht ans Kinderhospiz in Olpe.
Quelle: Redakion


Nachricht vom 03.08.2020

Kostenfreie Online-Seminar für Existenzgründer

Koblenz. Jetzt auch Online - für alle, die ein eigenes Unternehmen gründen möchten, veranstaltet die IHK-Akademie Koblenz e.V. ein kostenloses Online-Seminar. Teilnehmen kann jeder, der die Absicht hat, sich selbstständig zu machen. Dabei kann es sich um eine Neugründung, Übernahme oder die Beteiligung an einem bestehenden Betrieb handeln. Seminarinhalte, die jedem Teilnehmer auch in Form von kostenfreien Seminarunterlagen zur Verfügung gestellt werden, sind:
• Bewertung der Geschäftsidee
• Formale Voraussetzungen der Existenzgründung
• Markt- und Wettbewerbsrecherchen
• Werbekonzepte zur Kundengewinnung/-bindung
• Betriebliche Risiken und deren Absicherung
• Die Rechtsformwahl
• Soziale Absicherung des Existenzgründers
• Der Businessplan
• Die öffentlichen Finanzierungshilfen
• Klärung individueller Fragen
Nach Abschluss des Seminars erhält jeder Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.

Aktuelle Termine: 8. September, 6. Oktober oder 3. November 2020, die weiteren Online-Termine finden Sie auf der Internetseite: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort „Gewerbliche Gründer“. Beratung und Anmeldungen: IHK-Akademie Koblenz, Katharina Kunz, Josef-Görres-Platz 19, 56068 Koblenz, Telefon: 0261 30 47 1-30, E-Mail: kunz@ihk-akademie-koblenz.de.

Quelle: IHK


Nachricht vom 03.08.2020

Reparatur-Café der VG Wissen fällt im August aus

Wissen. Am Mittwoch, 12. August, fällt der ehrenamtliche Reparatur-Service im Wissener Kulturwerk nochmals aus. Die Verantwortlichen planen aktuell eine Wiedereröffnung. Diese wird rechtzeitig bekannt gegeben. Bisher konnte man ohne Voranmeldung ein defektes Kleingerät zur möglichen Reparatur mitbringen. In Zukunft muss man sich vor dem Besuch anmelden. Näheres zur Anmeldung wird mitgeteilt, wenn der Termin der Wieder-Eröffnung feststeht.

Wenn in der Zwischenzeit Fragen bestehen, sind folgende Ansprechpartner gerne erreichbar:
-Team-Sprecher Hermann Stausberg, Tel. 02742 71919, Mail: H.Stausberg@t-online.de
-Ehrenamtsbörse VG Wissen, Tel. 02742 939-159, Mail: jochen.stentenbach@rathaus-wissen.de

Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung


Nachricht vom 03.08.2020

Führung durch den Friedwald Wildenburger Land

Wildenburger Land. Wer den Friedwald Wildenburger Land kennenlernen möchte, hat dazu am 12. August 2020 um 11 Uhr bei einer kostenlosen Waldführung Gelegenheit. Erfahrene Friedwald-Förster erklären bei dem gemeinsamen Spaziergang das Konzept von Friedwald und beantworten Fragen rund um die Bestattung in der Natur. Die Führung dauert etwa eineinhalb Stunden.

Treffpunkt für die Waldführung ist die Infotafel am Friedwald-Parkplatz, Navigationspunkt: Crottorfer bzw. Krottorfer Straße, 51598 Friesenhagen. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung unter 02742 931950 oder info@friedwald-wl.de gebeten.

Gedenkfeier entfällt in diesem Jahr
Gemeinsam der Verstorbenen zu gedenken spendet Trost. Hierfür fand im Friedwald Wildenburger Land bislang immer im Herbst eine Gedenkfeier statt. Dieses Angebot wurde immer sehr gut angenommen. Aufgrund der aktuellen Situation und der zu erwartenden hohen Teilnehmerzahl fällt die geplante Gedenkfeier am 11. September 2020 daher in diesem Jahr aus.

Quelle: FriedWald GmbH


Nachricht vom 03.08.2020

Familienwanderung der NABU-Gruppe Daaden

Daaden. Am Freitag, den 14. August, findet in Zusammenarbeit mit dem Bergbaumuseum in Sassenroth eine Familienwanderung rund um Sassenroth mit Mineraliensuche für Kinder statt. Dauer etwa zwei Stunden. Mitzubringen sind festes Schuhwerk, Hammer und Schutzbrille sowie der Witterung angemessene Kleidung und ein Rucksack für die Fundstücke.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung beim NABU Daaden
(01714685255 01755994524) oder beim Bergbaumuseum in Sassenroth (02744/6389) gebeten.
Es gelten die derzeitigen Corona-Regeln.
Quelle: NABU


Nachricht vom 01.08.2020

40 Dienstjahre bei der Volksbank Hamm/Sieg

Hamm. Ralf Neuhoff, Diplom-Bankbetriebswirt (ADG), kann am 1. August auf 40 Dienstjahre bei der Volksbank Hamm/Sieg eG zurückblicken. Der Start in die Berufswelt begann für ihn am 1. August 1980 als Auszubildender bei der Hammer Genossenschaftsbank. Dabei durchlief Neuhoff verschiedene Abteilungen. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung war der Jubilar im Bereich Marktfolge Aktiv tätig. In dieser Funktion ist er auch heute noch für die Volksbank als Leiter der Abteilung im Einsatz. Zum 1. Januar 1992 erhielt Ralf Neuhoff bereits Handlungsvollmacht und mit Wirkung vom 1. Mai 2006 wurde er zum Prokuristen der Volksbank Hamm/Sieg eG ernannt. Glückwünsche zum Jubiläum übermittelten der Bankvorstand und alle Kolleginnen und Kollegen.
Quelle: Volksbank Hamm/Sieg eG


Nachricht vom 31.07.2020

Veranstaltungsreihe erinnert an das Kriegsende in der Region

Altenkirchen. Derzeit leben wir in Europa in einer Zeit, in der Populismus, Antisemitismus und Rassismus sich bis in die gesellschaftliche Mitte verbreitet. Da ist es nötiger denn je, aus der Geschichte zu lernen, sie ist ein Schlüssel für die Zukunft. Wer sich erinnert, hat die Chance, aus der Geschichte zu lernen.

Grund genug für die Kreisvolkshochschule, sich dem Thema unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regelungen mit neuen Exkursionen zu Schauplätzen des Krieges hier im Kreisgebiet zu widmen. So sind wieder verschiedene Veranstaltungen unter der Leitung von Ralf Anton Schäfer aus Betzdorf vorgesehen, die sich auf die Spuren der letzten Kriegsmonate in der Region begeben.

Exkursion „Die Gefallenen vom „Hähner Berch“
Samstag, 15. August, 14 bis circa 18.30 Uhr
Am Morgen des 25. März setzen sich die amerikanischen Angriffsspitzen in Bewegung. Als der Angriff ins Rollen kam, war die schwache Verteidigungslinie der 15. deutschen Armee alarmiert. Während dessen setzte die mittlere Stoßgruppe der Amerikaner über Asbach auf den Mehrbach-Abschnitt an, der zur Front werden sollte. Die Exkursion mit einer geplanten Wanderstrecke von circa 10 Kilometern begibt sich auf die Spuren der Ereignisse in dieser Region.

Treffpunkt ist die Kapelle zu Niedermühlen, Zur Wallfahrtskapelle 4 in Asbach. Teilnehmergebühr: 5 Euro. Anmeldung bei der Kreisvolkshochschule Altenkirchen (02681-812212 oder kvhs@kreis-ak.de) – hier sind auch weitere Informationen erhältlich.
Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 31.07.2020

B8-Ausbau wird im August fortgeführt

Hasselbach. „In den Ausbau der B 8 im Bereich Hasselbach-Weyerbusch kommt im August wieder Bewegung“, teilte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel mit. Er hatte sich wegen des längeren Brachliegens der Baustelle an Lutz Nink, den Leiter des Landesbetriebs Mobilität (LBM) in Diez, gewandt, weil der Bau einer Betonleitplanke noch immer aussteht aus. Der benötigte Stahl sei durch Corona bedingt erst jetzt wieder lieferbar. Im September/Oktober soll der dritte B8-Fahrstreifen für den dringend notwendigen verbesserten Verkehrsablauf in seiner geplanten Form freigegeben werden.
Quelle: Erwin Rüddel


Nachricht vom 30.07.2020

Kostenfreies IHK-Seminar für Existenzgründer

Altenkirchen. Für alle, die ein eigenes Unternehmen gründen möchten, veranstaltet die IHK-Akademie Koblenz e.V. ein Existenzgründungsseminar. Teilnehmen kann jeder, der die Absicht hat, sich selbstständig zu machen. Dabei kann es sich um eine Neugründung, Übernahme oder die Beteiligung an einem bestehenden Betrieb handeln. Das kostenfreie Seminar findet am 27. August 2020 von 9 bis 14 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen statt. Die Seminarinhalte, die jedem Teilnehmer auch in Form von kostenfreien Seminarunterlagen zur Verfügung gestellt werden, sind:

• Bewertung der Geschäftsidee
• Formale Voraussetzungen der Existenzgründung
• Markt- und Wettbewerbsrecherchen
• Werbekonzepte zur Kundengewinnung/-bindung
• Betriebliche Risiken und deren Absicherung
• Die Rechtsformwahl
• Soziale Absicherung des Existenzgründers
• Der Businessplan
• Die öffentlichen Finanzierungshilfen
• Klärung individueller Fragen

Nach Abschluss des Seminars erhält jeder Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung. Beratung und Anmeldungen: IHK-Akademie Koblenz, Katharina Kunz, Josef-Görres-Platz 19, 56068 Koblenz, Telefon: 0261 – 30 47 1-30, E-Mail: kunz@ihk-akademie-koblenz.de

Quelle: IHK-Akademie Koblenz


Nachricht vom 29.07.2020

Haus der Heimatfreunde und Museumsscheune öffnen

Hamm. Durch den Heimatfreund Frank Eckenbach aus Haderschen haben die Heimatfreunde im Hammer Land e. V. ein weiteres Großgerät für die Museumsscheune bekommen. Es handelt sich um einen großen Kartoffelroder für die Traktorenbespannung. Eine Art Pflugschar hebt die Kartoffel aus dem Acker und ein Eisenrad mit kräftigen Eisenzinken wirft die Kartoffel zur Seite. Man braucht nur hinterher zugehen und die Kartoffeln auflesen. Gegen das Ernten mit dem Karst ( zweizinkige Hacke ) oder mit dem „kuhbespannten Hoch“ war das ein großer Fortschritt für die Landwirtschaft.

Ab dem 3. Freitag im August, am 21. August sowie am 18. September und am 16. Oktober ist das Haus der Heimatfreunde sowie unsere Museumsscheune unter Corona-Schutzmasnahmen von 15 bis 17 Uhr zu besichtigen. Wer in die Museumsscheune möchte, meldet sich bitte im Haus der Heimatfreunde.

Nach Voranmeldung bei Klaus Schumacher Rufnummer: 0160 2004869 können weitere Termine vereinbart werden. Der Besuch ist kostenlos.
Quelle: Heimatfreunde im Hammer Land e. V.


Nachricht vom 28.07.2020

Blended-Learning-Lehrgang „Geprüfter Wirtschaftsfachwirt“

Koblenz. Die IHK-Akademie Koblenz bietet ab 6. November 2020 den zweiten 18-monatigen Blended-Learning-Lehrgang zur Vorbereitung auf den IHK-Abschluss „Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in“ in diesem Jahr an. Das Lehrgangsformat bietet eine Mischung von Selbstlernphasen, wenigen Präsenzveranstaltungen, klaren zeitlichen Rahmenbedingungen und regelmäßiger Unterstützung durch Tutor/-innen.

Wirtschaftsfachwirte gehören übrigens zu den umfassend qualifizierten Generalisten. Die breit angelegte Fortbildung ist also besonders geeignet, wenn man sich branchenübergreifend fortbilden und nicht spezialisieren möchte. Weitere Informationen: Jutta Wiedemann, 0261 30471-72.


Quelle: IHK


Nachricht vom 28.07.2020

Abfallentsorgung bei Straßenbaumaßnahmen

Altenkirchen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen weist darauf hin, dass bei Straßenbaumaßnahmen grundsätzlich die Abfallentsorgung weiterhin planmäßig erfolgt.
Die bauausführende Firma ist - speziell bei Vollsperrungen - rechtlich verpflichtet, die Abfallentsorgung entsprechend zu gewährleisten. Im Regelfall werden die Behälter von den Firmen am Grundstück abgeholt und an geeignete Sammelplätze außerhalb der Baustelle gebracht. Hier erfolgt dann die Entleerung der Behältnisse durch das Abfallentsorgungsunternehmen. Im Anschluss werden die Gefäße dann wieder durch das Tiefbauunternehmen an das jeweilige Grundstück zurückgebracht. Die Vertreter der tätigen Firmen vor Ort können hierzu gerne von den Bürgern angesprochen werden.
Bei kleineren Baustellen, bei denen die Gefäße von den Bürgerinnen und Bürgern ohne erheblichen Mehraufwand zu transportieren sind, ist es erforderlich, dass die Anwohner ihre Gefäße selbst außerhalb der Baustelle dort platzieren, wo eine gute Anfahrmöglichkeit für den Entsorger besteht. Dies am besten am Vorabend des jeweiligen Abfuhrtages.
Im Rahmen der verschiedenen Bauabschnitte können natürlich, wie z.B. bei Straßenerneuerungsmaßnahmen, auch bisweilen temporäre Engpässe entstehen. In diesen Fällen bittet der AWB um Verständnis.

Quelle: AWB


Nachricht vom 27.07.2020

Gefährliche Sachbeschädigung an Hochsitz

Birken-Honigsessen. In der Zeit von Freitag, 24.07.2020, 18 Uhr bis Samstag, 25.07.2020, 11 Uhr, sägten unbekannte Täter alle vier Pfosten eines neu errichteten Hochsitzes an. Hinweise nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizeiwache Wissen


Nachricht vom 27.07.2020

Verkehrsunfallflucht nach Crash in Baustelle

Hasselbach. Am Sonntagabend, 26. Juli, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer der Polizeiinspektion Altenkirchen, dass auf der B8 zwischen Weyerbusch und Hasselbach mehrere größere Fahrzeugteile lagen. Die eingesetzte Streifenbesatzung stellte fest, dass im Bereich der neuen Umgehung ein Pkw nach einer Kurve geradeaus gefahren und in den mit Warnbaken abgesperrten Seitenstreifen der Straße gefahren sein muss. Bei dem Zusammenstoß mit zwei Warnbaken wurden diese und ein Verkehrsschild beschädigt. Auch am Pkw muss nicht unerheblicher Schaden entstanden sein, denn es wurden u.a. zwei Radläufe und große Teile der Frontstoßstange gefunden. Da sich niemand als Verursacher gemeldet hat, wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen silbergrauen Pkw der Marke Toyota handeln. Die Polizei Altenkirchen bittet mögliche Zeugen um Hinweise (Telefon: 02681/946-0 oder pialtenkirchen@polizei.rlp.de).
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 24.07.2020

Senioren-Union will Infektionsgefahr durch rückkehrende Urlauber verhindern

Kreis Altenkirchen. Rückreisende Urlauber aus Gebieten, in denen eine hohe Gefahr der Ansteckung mit dem Corona-Virus besteht, dürfen aus Sicht der Senioren-Union im Kreis Altenkirchen nicht zu einer neuen Gesundheitsgefahr für die Menschen in Deutschland werden.

„Wir sollten darüber nachdenken, ob Heimkehrer aus besonders belastenden Regionen nicht allgemein bei der Einreise einen Corona-Test ablegen müssen“, sagte die Kreisvorsitzende der Senioren-Union der CDU, Kreisverband Altenkirchen. „Es geht darum, eine zweite Ansteckungswelle zu verhindern.“

In diesem Zusammenhang kritisierte Karin Giovanella auch das ungezügelte Verhalten einer Reihe von Urlaubern, die Abstandsregeln und Maskenpflicht bewusst missachtet hatten. „Für den Fall, dass das Virus sich in bestimmten Urlaubsregionen breitmacht, müssen Heimkehrer vermehrt getestet werden und ggf. auch mit einer Quarantäne rechnen“, sagte Karin Giovanella und unterstützt damit die Überlegungen der Bundesregierung. „Bis Impfungen möglich sind, muss das Risikobewusstsein auch bei uns weiter anhalten und die Maskenpflicht bleibt unverzichtbar. Gerade wir Älteren sollten dabei Vorbild sein.“

Quelle: CDU Kreis Altenkirchen


Nachricht vom 24.07.2020

Föschber Jecken 2.0 müssen Veranstaltungen absagen

Alle geplanten Veranstaltungen der Föschber Jecken 2.0 e.V. für das Jahr 2020 sind derzeit abgesagt, bzw. die Planungen ruhen. Für geplante Veranstaltungen im Jahr 2021 behalten wir uns vor, kurzfristig auf die Entscheidungen und Vorgaben der Politik von Bundes- und Landesebene zu reagieren. Dies bedeutet, dass wir momentan keine festen Zusagen für Termine von etwaigen Veranstaltungen geben können. Trotzdem arbeiten wir an Konzepten für mögliche Ersatzveranstaltungen.

Eine Jahreshauptversammlung ist für den Herbst geplant, sollten die momentan geltenden Auflagen bis dahin bestand haben oder noch weiter gelockert werden. Die Mitglieder werden frühzeitig über einen möglichen Termin informiert.
Quelle: Vorstand Föschber Jecken


Nachricht vom 23.07.2020

Karneval in Herdorf fällt aus

Herdorf. Der Vorstand der KG Herdorf teilt in einer Pressenotiz mit, das alle in der Karnevalszeit üblichen Veranstaltungen in 2020 ausfallen werden. Geplant war für den 24. Oktober die große Prinzenparty im Knappensaal und am 11. November die Sessionseröffnung auf der Knöstplatte. Coronabedingt hat sich der Vorstand vorsichtshalber entschieden, diese Veranstaltungen ungeachtet der dann geltenden behördlichen Regelungen abzusagen.

Auch der übliche Sitzungskarneval in 2021 wird nicht wie gewohnt stattfinden können. Hier arbeitet der Verein an sicheren Ersatzkonzepten. Wie diese aussehen werden, ist zur Zeit noch völlig unklar, weil niemand die kommende Entwicklung von Covid-19 und die dann bestehenden behördlichen Auflagen voraussehen kann. Der Verein weist in seiner Notiz schon jetzt darauf hin, das als Ersatz für die Prinzenparty am 24.10.2020 die bislang nicht mögliche Jahreshauptversammlung stattfinden soll.
Quelle: KG Herdorf


Nachricht vom 23.07.2020

Abenteuer pur – Die Molzberg Ranger in geheimer Mission

Altenkirchen. Die Molzberg Ranger sind in geheimer Mission unterwegs. Da in der Vergangenheit immer wieder Wilddiebe und Schmuggler auf dem Molzberg aktiv waren, haben sie den Auftrag bekommen, einen „Molzberg Nationalpark“ für gefährdete und vom Aussterben bedrohte Tiere zu erbauen. Jedes Tier soll sein Gehege erhalten. Doch vorher muss ein geeignetes Terrain gefunden werden.

Die Jugendpflege Altenkirchen bietet diese Abenteueraktion für Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren am 29. August in der Zeit von 14 bis 17 Uhr in Katzwinkel an. Die Teilnehmergebühr beträgt 8 Euro. Interessierte Wildhüter können sich ab sofort anmelden unter anmeldung.jugendarbeit@kreis-ak.de oder unter Tel.: 02681-812541


Quelle: Kreisverwaltung Altenkirchen


Nachricht vom 23.07.2020

Besonders schwerer Fall des Diebstahls eines Elektro-Rollstuhls

Wissen. In der Zeit von Dienstag, 21. Juli, 23.30 Uhr und Mittwoch, 22.. Juli, 6.20 Uhr, entwendeten unbekannte Täter einen Elektro-Rollstuhl, Marke Meyra Optimus 2, samt Ladegerät im Wert von 5000 Euro. Der Rollstuhl stand in einer verschlossenen Garage in der Schlossstraße in Wissen. Der Schließmechanismus der Garage wurde beschädigt. Hinweise nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizeiwache Wissen


Nachricht vom 22.07.2020

Online-Weiterbildung nach §34c der Gewerbeordnung

Koblenz. Immobilienmakler müssen sich ständig weiterbilden: Das "Gesetz zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienverwalter und Makler" sieht eine Fortbildungspflicht vor, die in der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) zusammenfassend geregelt ist und mindestens 20 Stunden in drei Jahren vorschreibt. Alle Makler, die seit 2018 oder darüber hinaus tätig sind, müssen spätestens bis zum 31. Dezember 2020 die 20 Pflichtstunden erfüllt haben.

Die IHK-Akademie Koblenz bietet ab 7. oder 8.September 2020 sowohl für Immobilienmakler als auch für Wohnimmobilienverwalter jeweils einen kompakten Online-Lehrgang mit einem Gesamtumfang von 20 Stunden an. Themenschwerpunkte sind unter anderem rechtliches Kompaktwissen für Makler und Verwalter, Kundenberatung und Verkauf, Maklervertragsrecht und Steuern, Kompaktwissen betriebswirtschaftliche und technische Verwaltung und Verwaltung von Wohneigentums- und Mietobjekten. Informationen online abrufbar: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort 504On. Weitere Informationen und Anmeldung: Angela Rosenberg, 0261 30471-83, rosenberg@ihk-akademie-koblenz.de.

Quelle: IHK


Nachricht vom 22.07.2020

Parkdeckkino für Daheimgebliebene

Altenkirchen. Die Kreisjugendpflege Altenkirchen veranstaltet in Zusammenarbeit mit medien.rlp und der Stadt Wissen am Freitag, den 31. Juli ein Parkdeckkino für Kinder und Jugendliche. Tatkräftig unterstützen dabei die OT Wissen und das Ev. Jugendzentrum Hamm.
Am Vormittag gibt es ein Filmangebot mit kleinem Rahmenprogramm für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren, am Nachmittag gibt es eine Vorstellung und Workshop für Teens im Alter von 10 bis 13 Jahren.

Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich. Die Plätze sind begrenzt.
Infos und Anmeldung unter anmeldung.jugendarbeit@kreis-ak.de oder 02681-812541

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 22.07.2020

Landeszuschuss für Dorfmoderation in Birnbach

Birnbach. Wie dem Landtagsabgeordneten Heijo Höfer auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz mitgeteilt wird, hat das Land der Ortsgemeinde Birnbach für die Dorfmoderation eine Zuwendung in Höhe von 12.000 Euro bewilligt. Davon entfallen 3.000 Euro auf Mittel des laufenden Haushaltsjahres. Der Rest geht zu Lasten des Haushaltsjahres 2021.

Mit der Zuwendung werde die Informations-, Bildungs- und Beratungsarbeit im Rahmen der Dorfmoderation außerhalb der Anerkennung als Schwerpunktgemeinde unterstützt, so Höfer. Die Schwerpunkte der Dorferneuerung lägen in der Innenentwicklung und Belebung der Ortskerne. Zu den Maßnahmen zählten beispielsweise die Sanierung und Umnutzung ortsbildprägender Bausubstanz oder die Sicherung der Grundversorgung. Besonderen Wert lege das Land auf die Beteiligung und Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen.

Wie Höfer dazu mitteilt, waren für die Durchführung der Dorfmoderation zwei Planungsbüros angefragt worden. Das Büro Stadt-Land-plus aus Boppard hätte als einziges ein Angebot abgegeben. Die Landeszuwendung sei auf Basis der Honorarforderung in Höhe von 15.036,84 Euro ausgesprochen worden. Der Betrag entspreche laut Bewilligungsbescheid den zuwendungsfähigen Gesamtkosten.

In den zurückliegenden Wochen waren aus dem Dorferneuerungsprogramm 2020 bereits Zuwendungen an zehn weitere Kommunen im Landkreis Altenkirchen geflossen, erinnert der SPD-Politiker. Mit dem Förderbescheid für Birnbach habe sich der Gesamtbetrag auf 407.400 erhöht.
Quelle: Heijo Höfer, MdL


Nachricht vom 21.07.2020

Azubi-Spots sollen unversorgte Azubis Hilfe bieten

Neuwied. Corona hat vielerorts den Berufsorientierungsprozess gehemmt. Deshalb setzt die IHK Koblenz alle Kräfte in Bewegung, suchende Betriebe und (un)entschlossene Schulabgänger zusammenzubringen. Das Ziel: Jugendliche, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern über die Chancen, die der Ausbildungsbeginn – auch noch in 2020 – bietet, zu informieren.
Die Experten der IHK stehen bereit in
Neuwied: 22. Juli um 13 Uhr, Neuwied-Galerie
Altenkirchen: 27. Juli, Ort wird noch bekannt gegeben
Montabaur: 29. Juli um 11 Uhr, Busbahnhof Montabaur

Quelle: IHK


Nachricht vom 20.07.2020

IHK-Lehrgang: Geprüfter Betriebswirt

Koblenz. Die IHK-Akademie Koblenz bietet im Herbst an ihren Standorten in Koblenz und Bad Kreuznach wieder ihre kompakte 18-monatige Weiterbildung zum/zur „Geprüften Betriebswirt/-in“ an. Die Starttermine sind: 27. Oktober 2020 in Koblenz, 29. Oktober 2020 in Bad Kreuznach. Die praxisorientierten Inhalte vermitteln umfassendes betriebswirtschaftliches und Managementwissen, das branchenübergreifend gut eingesetzt werden kann. Die fachliche und persönliche Weiterentwicklung der Teilnehmer steht dabei immer im Vordergrund.

Informationen dazu gibt es von Jutta Wiedemann Telefon 0261 30471-72 oder Mail wiedemann@ihk-akademie-koblenz.de.


Quelle: IHK


Nachricht vom 20.07.2020

Telefonanlage im Krankenhaus Altenkirchen wird kurzzeitig abgeschaltet

Altenkirchen. Wegen der Umstellung des Telefonhauptanschlusses auf digital wird am Mittwoch, 22. Juli 2020 in der Zeit von 07:00 Uhr bis 11:00 Uhr, die Telefonanlage des DRK Krankenhauses in Altenkirchen für 15 bis 30 Minuten abgeschaltet.

Während dieser Zeit ist die Zentrale des Krankenhauses für Notfälle nur unter der Rufnummer 0170-8142491 zu erreichen.
Quelle: DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg


Nachricht vom 20.07.2020

Gut abgesichert in die Sommerschule

Andernach. Die Unfallkasse RLP informiert: Mit der Sommerschule Rheinland-Pfalz hat das Land ein Instrument entwickelt, mit dem Schülerinnen und Schüler der ersten bis achten Klasse dabei unterstützt werden, coronabedingte Lerndefizite unter pädagogischer Anleitung aufzuarbeiten. So können sie gut vorbereitet ins neue Schuljahr starten. Alle Schülerinnen und Schüler, die in den letzten beiden Wochen der Sommerferien an dem freiwilligen und kostenlosen Angebot teilnehmen, sind während der Sommerschule, wie auch auf dem Weg dorthin gesetzlich unfallversichert. Darauf macht die Unfallkasse Rheinland-Pfalz aufmerksam. In der Sommerschule unterrichten werden Lehramtsstudierende, Lehramtsanwärterinnen und -anwärter, Lehrkräfte und pädagogisches Personal, pensionierte Lehrkräfte sowie ältere Schülerinnen und Schüler. Auch sie sind, soweit sie nicht nach beamtenrechtlichen Vorschriften abgesichert sind, selbstverständlich während ihrer Tätigkeit gesetzlich unfallversichert. Auch der Weg zur Schule und zurück ist versichert.
Quelle: Unfallkasse Rheinland-Pfalz


Nachricht vom 17.07.2020

Reha-Sport in Wissen findet wieder statt

Laut Mitteilung der Kreisverwaltung kann die Reha-Sportgemeinschaft Wissen den Reha-Sport in der Turnhalle Wilhelm Busch-Schule und Sporthalle Marion Dönhoff Real-Schule in Wissen ab 3. August wieder aufnehmen.

Termine:

Faustball und Tischtennis
Montag 18.30.-20.00 Uhr

Trockengymnastik
Montag 16.30- 17.30 Uhr
Dienstag 16.30- 17.30 Uhr
Dienstag 19.30- 20.30 Uhr
Donnerstag 16.30- 17.30 Uhr (NEU)
Donnerstag 19.30- 20.30 Uhr (NEU)

Die Teilnehmer (max. 15) je Gruppe werden namentlich vom Verein eingeteilt. Die Übungseinheiten finden unter strikter Einhaltung des „Hygienekonzepts für Sport im Innenbereich“ statt.

Der Verein teilt weiter mit:
Ab 23. Juli wird bei trockenem Sommerwetter wöchentlich von 10-12 Uhr Aqua-Gymnastik im Freibad Wissen möglich sein. Je nach Anzahl der Teilnehmer werden 1 oder 2 Kurse durchgeführt. Mitglieder und Reha-Sportler des Vereins sind herzlich eingeladen, dass kostenneutrale Angebot zu nutzen.

Quelle: Reha-Sportgem. Wissen


Nachricht vom 17.07.2020

Fest der Heiligen Anna in Wissen

Wissen. Traditionell wird das Fest der hl. Anna und ihres Bräutigams des hl. Joachim, der Eltern der Gottesmutter Maria, in unserem Seelsorgebereich mit besonderen Gottesdiensten und Prozessionen begangen. Die beiden Wallfahrten von Wissen bzw. von Selbach nach Marienthal können aufgrund der momentanen Einschränkungen in diesem Jahr nicht durchgeführt werden. An Gottesdiensten in der Kirche dürfen dort derzeit höchstens 15 Personen teilnehmen.

Da das Fest der hl. Anna, das in diesem Jahr auf den Sonntag fällt, das Patrozinium der Kirche in Selbach und alljährlich auch der Termin für das mit einer Prozession verbundene Selbacher Schützenfest ist, soll es nicht ganz untergehen. Deshalb bereiten Schützenbruderschaft und Ortsgemeinde am Sonntag, den 26. 7. 2020 um 9.30 Uhr eine hl. Messe auf dem Dorfplatz in Selbach vor, die von einer Abordnung des Musikvereins Brunken begleitet wird. Hygiene- und Abstandsregeln müssen beachtet werden.

Wer an der hl. Messe teilnehmen möchte, möge sich bitte im Pastoralbüro (02742/ 93380) anmelden. Die hl. Messe um 9.30 Uhr in Wissen entfällt an diesem Tag.

Quelle: Pastoralbüro für den Seelsorgebereich „Obere Sieg“


Nachricht vom 16.07.2020

Marco Vierschilling ist neuer A-Jugendtrainer der SG 06

Betzdorf. Eine Umstrukturierung im Trainerlager hat die SG 06 zu vermelden. Leider konnte Markus Jünger das Coaching der A-Jugend aus persönlichen Gründen nicht fortsetzen. Die SG 06 bedauert dies sehr. Gleichzeitig freut man sich aber mit Marco Vierschilling einen neuen, ebenbürtigen Teamchef präsentieren zu können.

Marco ist schon seit seinem fünften Lebensjahr ein begeisterter Fußballfan. Bevor er in das Trainerlager wechselte spielte er selbst aktiv. Aufgrund einer Verletzung konnte er zwar nicht mehr als Spieler auf dem Platz stehen, doch die Leidenschaft für das runde Leder war ungebrochen. So wechselte er ins Trainerlager. Von 2017 bis 2019 trainierte er zunächst Seniorenmannschaften, bevor er 2019 zu der Jugend der Sportfreunde Siegen wechselte.

Marco Vierschilling wird nicht nur aufgrund seiner Kompetenz und seiner Leidenschaft schnell auf dem Bühl heimisch, denn dabei unterstützen ihn Niklas Spies, Mohamed Houta und Christian Stark aus der Ersten Mannschaft. Dieses Helfer-Trio beweist auch, dass man bei der SG 06 immer mehr zusammenwächst und über Mannschaftsgrenzen hinweg eine Einheit bildet. Beste Voraussetzungen also, um erfolgreich weiterzukommen.
Quelle: SG 06 Betzdorf


Nachricht vom 16.07.2020

Zeugen gesucht: Einbruch in Betzdorfer Blumengeschäft

Betzdorf. Unbekannte Tatverdächtige hebelten in der Zeit von Mittwoch, 15. Juli, bis Donnerstag, 16. Juli, 4.10 Uhr an einem Blumengeschäft in der Wilhelmstraße in Betzdorf den auf Kipp stehenden Fensterflügel neben der Eingangstüre zum Blumengeschäft aus der Verankerung. Die Räumlichkeiten wurden anschließend durchsucht und ein geringer Bargeldbetrag entwendet.

Hinweise zu dem vorgenannten Einbruch, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu der tatrelevanten Zeit an der genannten Örtlichkeit bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 16.07.2020

Historisches Quartier in Altenkirchen: Ausstellung wieder geöffnet

Altenkirchen. "Vom Wiesental über den Dorn zur Post" lautet die aktuelle Ausstellung im Historischen Quartier in Altenkirchen, die am Sonntag, 19. Juli, von 14 bis 17 Uhr wieder zu sehen ist. Gezeigt werden im Stadtarchiv in der Marktstraße Bilddokumente aus 130 Jahren Zeitgeschichte Altenkirchens. Der Rückblick wurde bereits am 15. März eröffnet, ehe die Corona-Krise eine umgehende Schließung erforderte. Seit Ende Mai kann erneut ein Blick auf einen Teil der Vergangenheit der Kreisstadt geworfen werden. Der Eintritt ist frei. (hak)


Nachricht vom 15.07.2020

SV Elkhausen-Katzwinkel öffnet Schießanlage und Gastronomie

Katzwinkel. Aufgrund der neuen Corona-Regeln für Sport und Gastronomie wird ab Donnertag, 16. Juli, der Luftdruckwaffenstand beim SV Elkhausen-Katzwinkel für Luftgewehr- und Luftpistolenschützen wieder komplett geöffnet.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht mehr notwendig. Das Training ist in festen Kleingruppen von bis zu 30 Personen wieder möglich. Vorerst ist eine Öffnung der Anlage für dienstags und donnerstags von 17 Uhr bis 21 Uhr vorgesehen. Um im Infektionsfall die Nachverfolgung sicher zu stellen ist weiterhin die Erfassung der Kontaktdaten notwendig.

Gleichzeitig mit der Wiedereröffnung der frisch renovierten Anlage wird auch der Gastronomiebetrieb im Schützenhaus wieder für jedermann geöffnet. Hier entfällt ab sofort die Sperrstunde und auch der Thekenbetrieb ist wieder erlaubt. Geöffnet hat die Gastronomie ebenfalls dienstags und donnerstags ab 17 Uhr.

Der SV Elkhausen-Katzwinkel freut sich nun wieder für alle Mitglieder sowie Freunde des Schießsports aus anderen Vereinen öffnen zu können.

Quelle: SV Elkhausen-Katzwinkel


Nachricht vom 15.07.2020

Weller: klimaresistenter Waldbau als Jahrhundertaufgabe

In den nächsten Monaten werden in Rheinland-Pfalz rund 4000 Bäume begutachtet. Der Bericht zur Waldzustandserhebung erscheint Ende des Jahres. Die CDU-Landtagsabgeordnete und Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Energie, Ernährung und Forste, Jessica Weller erklärt:

„Dürreschäden und Schädlingsbefall – die letzten Jahre haben unseren Wäldern erheblich zugesetzt. Angesichts steigender Herausforderungen braucht das Personal im Forst dringend mehr Unterstützung vom Land, um Anpassungsstrategien zu entwickeln, denn zukünftig muss verstärkt über alternative, klimaresistente Baumarten nachgedacht werden. Zudem plagen die rheinland-pfälzische Forstwirtschaft Nachwuchssorgen.“

Die nachhaltige Erhaltung unserer Wälder sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, so Weller. „Laub- und Nadelwälder haben ein enormes Klimaschutzpotential, sie sind Erholungsort und Wirtschaftsfaktor zugleich. Wir müssen die Wiederbewaldung, im Sinne einer zukunftsfähigen, waldbaulichen Strategie – als Jahrhundertaufgabe begreifen. Die Investitionsbemühungen der Landesregierung und der zuständigen Forstministerin Höfken reichen bei Weitem bisher nicht aus.“

Jessica Weller mahnt an, dass die Landesregierung keine Zeit verstreichen lassen dürfe. Es sei unerlässlich, die geschädigten Wälder rasch wieder aufzuforsten und an den Klimawandel anzupassen.
Quelle: CDU Bürgerbüro


Nachricht vom 15.07.2020

DRK-Kurs zur Babysitter-Ausbildung

Altenkirchen. Am 13., 20. und 27. September, von jeweils 9 Uhr bis ca. 17 Uhr, startet das Deutsche Rote Kreuz, unter bestimmten Hygienevorgaben, eine Babysitter-Ausbildung in Altenkirchen. Ausgebildet werden Jugendliche ab 14 Jahren. Die Inhalte der Ausbildung umfassen u. a. folgende Themen: Entwicklungsbesonderheiten im Säuglings- und Kleinkindalter, Kinderkrankheiten, Baby- und Kinderpflege, gesunde Ernährung, altersgerechte Kinderspiele, Kindernotfälle, uvm.

Jugendliche, die sich zum Babysitter ausbilden lassen möchten, sollten nicht unter 14 Jahren sein. Mit 16 Jahren können die Kindersitter vom DRK an interessierte Eltern im gesamten Kreisgebiet vermittelt werden.

Vermittlungsgesuche und Anmeldungen für den nächsten Kurs nimmt Birgit Schreiner (Tel. 02681-800644, vormittags), Sachbearbeiterin im DRK-Kreisverband Altenkirchen, gerne entgegen oder per E-Mail: schreiner@kvaltenkirchen.drk.de.

Quelle: DRK-Kreisverband


Nachricht vom 15.07.2020

Frau bei E-Bike-Unfall schwer verletzt

Brachbach. Am Montag, 13. Juli, gegen 16.30 Uhr, befuhr eine E-Bike-Fahrerin gemeinsam mit ihrem Ehemann die B 62 von Mudersbach Richtung Kirchen. Als sie in Höhe Büdenholz auf den dort verlaufenden Gehweg fahren wollte, rutschte ihr Vorderrad seitlich weg und sie kam zu Fall. Hierbei wurde sie schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus nach Siegen gebracht werden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.07.2020

Kanalarbeiten in der Betzdorfer Burgstraße

Betzdorf. Die Verbandsgemeindewerke Betzdorf-Gebhardshain werden im Zeitraum vom 21.07.2020 – 14.08.2020 umfangreiche Kanalsanierungsarbeiten in der Burgstraße in Betzdorf durchführen.

In diesem Zusammenhang kommt es zu verschiedenen verkehrsrechtlichen Einschränkungen (absolutes Halteverbot/Vollsperrung/Umleitung). Um den Ablauf der geplanten Maßnahmen so reibungslos wie möglich durchführen zu können, bitten wir ausdrücklich darum, die jeweilige Beschilderung zu beachten und Folge zu leisten!

Für etwaige Beeinträchtigungen bitten die Verbandsgemeindewerke Betzdorf-Gebhardshain bereits vorab um Verständnis.

Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung


Nachricht vom 14.07.2020

Jungscharwoche des CVJM Betzdorf für Kinder von 8-12 Jahren

Betzdorf. Kreativität und Einfallsreichtum sind momentan für die Freizeitgestaltung wichtiger denn je. Das hat sich auch der CVJM Betzdorf zu Herzen genommen, als er die in den Sommerferien geplante Jungscharfreizeit wegen Corona absagen musste. Ein Ersatzprogramm wurde ausgetüftelt. Und in diesem geht es genau darum: Kreativität, rumtüfteln, sich ausprobieren. In der Zeit vom 10.-14.8.2020 findet eine Bauwoche auf dem Gelände rund um die ev. Kirche in Betzdorf statt. Im festen Gruppenverband können die Kinder täglich gemeinsam hämmern, sägen, planen und sich aus Holz frei nach Laune zusammenbauen, was ihnen gefällt. Ein großes erfahrenes Mitarbeiterteam begleitet die Teilnehmer und sorgt neben dem Bauen auch für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und Verpflegung. Die Kinder dürfen sich von 9:30 – 16 Uhr auf Spiele, Geschichten und Musik freuen. Die Kosten für diese 5 Tage betragen 35 €. Nähere Infos und Anmeldung auf www.kreuzkirche-betzdorf.de unter Jugendarbeit oder über jungscharfreizeit@cvjm-betzdorf.de
Quelle: CVJM


Nachricht vom 14.07.2020

Flohmarkt und Inventarverkauf im Eichener Hof

Eichen. Ein Flohmarkt und Inventarverkauf findet am kommenden Samstag, dem 18. Juli, in der Zeit von 10 bis 22 Uhr im ehemaligen Hotel-Restaurant „Eichener Hof“ in Eichen (Hauptstraße 39, 57632 Eichen) statt. Nach Auskunft von Besitzer Bernhard Seelbach, der aus Eichen stammt und heute in Frankfurt lebt, werden in dem Gebäude Wohnungen entstehen. Zum Verkauf am nächsten Samstag stehen unter anderem Theke, Zapfhahn, Tische, Stühle, Eckbänke, Barhocker, antike Schränke, Bilder, Geschirr, Lampen und Gläser, eine gut erhaltene Einbauküche und Elektrogeräte. Der Erlös aus dem Verkauf des Interieurs kommt einem vom Landkreis Altenkirchen unterstützten Schulbauprojekt der Stiftung „Fly & Help“ in Ruanda zugute.

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 14.07.2020

Geänderte Öffnungszeiten der Bürgerbüros in der VG Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf. Nach den Sommerferien, also ab dem 17. August 2020, gelten in den beiden Bürgerbü-ros der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain neue Öffnungszeiten.

Die Öffnungszeiten sind dann wie folgt:

Bürgerbüro Rathaus Betzdorf

Montag 09.00 - 16.00
Dienstag 08.00 - 16.00
Mittwoch 09.00 - 16.00
Donnerstag 09.00 - 18.00
Freitag 08.00 - 12.00
Samstag 10.00 - 12.00

Bürgerbüro Rathaus Gebhardshain

Montag geschlossen
Dienstag 09.00 - 16.00
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09.00 - 18.00
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen

Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung


Nachricht vom 14.07.2020

Auto überschlägt sich – Fahrer bleibt unverletzt

Kirchen. Ein junger Pkw-Fahrer war am Montag, 13. Juli, gegen 4.40 Uhr auf der Straße "Auf dem Molzberg" in Richtung Struthof unterwegs. In Höhe der Berufsbildenen Schule verlor er, weil er zu schnel war, die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab, wo sich das Fahrzeug überschlug. Der Fahrer wurde dabei nicht verletzt, es entstand jedoch größerer Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 13.07.2020

Geschwindigkeitsmessung auf Unfallstrecke der B 256

Güllesheim. Am Freitag, 10. Juli, wurde im Zeitraum von 18 Uhr bis 23 Uhr im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Straßenhaus auf der Bundesstraße 256 zwischen Oberlahr und Güllesheim eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Im Messbereich ist die Geschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften auf 70 km/h begrenzt. In den vergangenen Jahren kam es aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf dieser Strecke zu mehreren schwereren Verkehrsunfällen. Bei einer Durchlaufzahl von 486 Fahrzeugen sind 40 Fahrzeugführer(innen) im Verwarnungsgeldbereich und 22 Fahrer(innen) im Anzeigenbereich gemessen worden. Vier Fahrzeugführer(innen) erwartet zudem ein Fahrverbot. Der "Tagesschnellste" ist mit einer Geschwindigkeit von 135 km/h gemessen worden.
Quelle: Polizeiinspektion Straßenhaus


Nachricht vom 12.07.2020

Straßenverkehrsgefährdung zwischen Horhausen und Willroth

Horhausen/Willroth. Am vergangenen Samstagvormittag, den 11.07.2020, gegen 10:50 Uhr kam es zu einer Straßenverkehrsgefährdung auf der B256 zwischen Horhausen und Willroth. Der Fahrer eines weißen Skoda Yeti überholte eine vor ihm fahrende Fahrzeugschlange mit mehreren Pkw, obwohl er die gesamte Überholstrecke in Richtung Horhausen nicht einsehen konnte. Ein entgegenkommender Fahrer eines Ford Mondeo konnte einen Frontalzusammenstoß nur durch eine Vollbremsung und ein Ausweichen auf den unbefestigten Seitenstreifen vermeiden.

Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizeidirektion Neuwied/Rhein


Nachricht vom 12.07.2020

Bürgerstammtisch der BI Wildenburger Land

Die BI Wildenburger Land lädt wieder alle interessierten Bürger zum BI-Bürgerstammtisch ein: „Wegen der Corona-Krise mussten wir seit dem Februar-Stammtisch eine Zwangspause einlegen. Nun aber wird es Zeit, dass wir uns wieder versammeln und uns über die neuen
- nicht nur hinsichtlich der Windkraft gravierenden - gesellschaftspolitischen Weichenstellungen aussprechen können.“

Die Versammlung findet unter der Einhaltung der aktuellen Vorschriften statt.
Bitte Nasen- und Mundschutzmasken mitbringen
Themen u.a.:

• Ablehnungsbescheid der Kreisverwaltung Altenkirchen zu den Bauanträgen für die 7 beantragten Windkraftanlagen
• Neuer Bauantrag Windmessturm in Mohrenbach/ Windpark Morsbach
• Corona – und die Folgen für unsere Gesellschaft
• Der lange Weg zum Kohleausstieg – was folgt dann?
• Die GRÜNEN und Ihr neuer Wahlkampfschwerpunkt- Windräder für die Waldbauern -
• 5 Jahre BI Wildenburger Land (26. Juni 2015) Rückblick/Ausblick
• und Aktuelles aus der örtlichen Politik

Der Bürgerstammtisch findet am 17. Juli um 19.30 Uhr in der Großen Scheune Hundscheidt 2, 51598 Friesenhagen statt.

Quelle: BI Wildenburger Land


Nachricht vom 10.07.2020

„Liberale Laden-Helfer“: Aufruf zur Teilnahme an Umfrage

Die heimische Abgeordnete Sandra Weeser möchte unter dem Motto „Liberale Laden-Helfer: Zuhören und Anpacken für vernetzte Innenstädte“ mit den Einzelhändlern im Kreis Altenkirchen und Neuwied in Kontakt treten, um deren Erfahrungen zum Thema Digitalisierung im Einzelhandel und vernetzte Innenstädte zu erfahren. „Die vergangenen Monate haben eine Belastung für den stationären Einzelhandel dargestellt und den Verbrauchern vor Augen geführt, was es bedeutet, wenn kein Einkaufen vor Ort mehr möglich ist. In dieser schwierigen Zeit möchte ich mich für die Händler im Kreis einsetzen und sie dabei unterstützen ihre Läden fit für die Zukunft zu machen. Die Digitalisierung bietet dem stationären Einzelhandel viele Chancen. Für belebte Innenstädte müssen Online und Offline Hand in Hand gehen“, so die Abgeordnete.

Im Rahmen der Aktion werden über 200 Einzelhändler in beiden Kreisen, mit der Bitte einen kurzen Fragebogen zu den Erfahrungen mit den Corona-Beschränkungen und der Digitalisierung auszufüllen, angeschrieben. Auf Grundlage der Informationen aus dem Kreis möchte Weeser mit den Händlern ins Gespräch kommen, für Verbesserungen vor Ort sorgen und wird Kontakt mit Experten und weitere Vernetzungsmöglichkeiten herstellen. Darüber hinaus sollen mit den Impulsen der Ladeninhaber Initiativen im Deutschen Bundestag vorangetrieben werden, die mögliche Defizite und den Handlungsbedarf konkret in Richtung Bundesregierung adressieren. Für weitere Informationen können sich alle Einzelhändler gerne unter sandra.weeser.wk@bundestag.de an das Wahlkreisbüro wenden.
Quelle: Wahlkreisbüro Sandra Weeser, MdB


Nachricht vom 10.07.2020

Land erweitert Zugang zu Künstlerstipendien

Wie die Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer mitteilen, sollen mehr Künstlerinnen und Künstler Zugang zu den Projektstipendien des Landes erhalten. Das Kulturministerium habe die Förderkriterien entsprechend ausgeweitet.

Antragsberechtigt für die Arbeitsstipendien seien neben Mitgliedern der Künstlersozialkasse ab dem 15. Juli auch Künstlerinnen und Künstler, die über eine abgeschlossene künstlerische Ausbildung verfügten, durch ihre künstlerische Tätigkeit Einnahmen von mindestens 3.900 Euro im Jahr erzielten oder eine künstlerische Ausstellungs- oder Publikationstätigkeit nachweisen könnten. "Die Landesregierung ermöglicht damit noch mehr Künstlerinnen und Künstlern, ihr künstlerisches Schaffen im Sommer fortzuführen. Für Kulturschaffende, deren Einnahmen in Folge der Corona-Pandemie weggebrochen sind, ist das eine gute Nachricht", so die SPD-Politiker.

Seit dem Start des Landesprogramms "Fokus Kultur. 6 Punkte für die Kultur" seien insgesamt 569 Projektstipendien in Höhe von jeweils 2.000 Euro an rheinland-pfälzische Künstlerinnen und Künstler vergeben worden. "Das Programm kommt an", freuen sich Bätzing-Lichtenthäler und Höfer über die positive Resonanz.

Für das Kulturpaket stellt die Landesregierung insgesamt 15,5 Millionen Euro zur Verfügung. Allein für die Projektstipendien sind 7,5 Millionen Euro vorgesehen. Bisher wurden 1,1 Millionen Euro durch die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur ausgezahlt. Anträge für die Arbeitsstipendien können online auf der Internetseite www.fokuskultur-rlp.de gestellt werden.
Quelle: Wahlkreisbüro Heijo Höfer, MdL


Nachricht vom 10.07.2020

Vater-Kind-Abenteuer lockt in der Ferienzeit Entdeckernaturen ins Freie

Die Familienpastoral im Dekanat Kirchen bietet in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung am Samstag, den 08.08.2020 einen Nachmittag von 14.30 bis ca. 18.30 Uhr für Väter mit Kind einen Waldabenteuertag. Begleitet und angeleitet von Waldpädagoge Marc Decker gilt es den eigenen Talenten als Vater-Kind-Team auf die Spur zu kommen. Nach einer Zeit der Begrenzung einfach mal raus kommen. In Wald und Natur gemeinsam Aufgaben lösen und Abenteuer erleben.

„Go wild!“ heißt, gemeinsam als Vater mit Sohn oder Tochter eintauchen in Wald und Natur. Für Entdeckernaturen und die, die es noch werden wollen. Gottes Schöpfung als LebensRaum, für uns und für alles Leben - den es zu schützen und zu bewahren gilt. Abenteuer pur, mit Ausklang am Lagerfeuer mit Stockbrot und Wurst … sofern wir dies entfachen können. Eine „Exklusivzeit“ für Vater und Kind (ab 7 Jahren).

Der passende Ort ist in der Waldschule im Haus Arche Noah Marienberge, Albert-Schmidt-Weg 1 in 57581 Elkhausen gemäß den notwendigen Schutzmaßnahmen vorbereitet. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 25 Euro pro Vater-Kind-Team und je weiteres Kind +10 Euro.

Die telefonische Anmeldung ist dienstags von 09.00 bis 13.00 Uhr im Dekanat Kirchen, Tel.: 02741 – 938780 oder auf Anrufbeantworter möglich und per E-Mail: dekanat.kirchen@bistum-trier.de. Der Anmeldeschluss ist am 31.07.2020.

Quelle: Dekanat Kirchen


Nachricht vom 10.07.2020

Auto fliegt aus der Kurve und landet auf dem Dach

Wissen. Am Donnerstag, 9. Juli, gegen 5.38 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza die L 278 von Wissen kommend in Richtung Morsbach. In einer Rechtskurve kam er auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw blieb auf dem Dach im angrenzenden Straßengraben liegen. Der 19-Jährige wurde nicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 09.07.2020

Sommerschule Rheinland-Pfalz auch in Betzdorf

Betzdorf. in der 5. Ferienwoche (03.08. – 07.08.2020) sowie in der 6. Ferienwoche (10.08. – 14.08.2020), jeweils von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr, bietet die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain eine Sommerschule an der Martin-Luther-Grundschule Betzdorf, Martin-Luther-Straße 31, 57518 Betzdorf, für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 an. Die Schülerinnen und Schüler werden in kleinen Lerngruppen eine systematische Förderung der Grundkompetenzen aus Deutsch und Mathematik in Form eines intensiven Nachhilfeun-terrichts erhalten.

Wer sein Kind anmelden möchte, sendet eine E-Mail an Anna-Lorena.Nauroth@vg-bg.de oder eine Anmeldung per Post an die Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain, Hellerstraße 2, 57518 Betzdorf. In der Anmeldung geben Sie bitte Vor- und Nachnamen des Kindes, Geburtsdatum, Anschrift mit Telefonnummer, Klassenstufe und Name der Schule, die das Kind regulär besucht, an.

Da das Kind nur in einer Woche die Sommerschule besuchen kann, teilen Sie bitte auch mit, in welcher Ferienwoche es die Sommerschule besuchen soll.

Die Anmeldung muss bis spätestens 23.07.2020 eingegangen sein. Spätere Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Es besteht kein Anspruch auf Schülerbeförderung. Das bedeutet, dass Eltern für die Organisation der Beförderung Ihres Kindes von und zur Sommerschule selbstverantwortlich sind.

Nach erfolgter Anmeldung ist der Besuch verbindlich.

Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung


Nachricht vom 09.07.2020

Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen und hohem Sachschaden

Emmerzhausen. Am Mittwoch, 8. Juli, gegen 16 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 280 in der Gemarkung Emmerzhausen ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein 19 Jahre alter PKW-Fahrer befuhr die Gefällstrecke der L280 aus Richtung Lippe (NRW) kommend in Richtung Emmerzhausen. In einer Rechtskurve vor der Ortslage Emmerzhausen verlor er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Im weiteren Verlauf geriet er mit seinem PKW-Polo auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem aus Richtung Emmerzhausen kommenden PKW, Skoda Oktavia, eines 40-Jährigen zusammen. Die beiden Fahrzeugführer erlitten glücklicherweise nur leichte Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Ein im Vorfeld verständigter Rettungshubschrauber konnte wieder abgezogen werden. Durch den heftigen Zusammenstoß entstand erheblicher Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen. So wurde durch den Aufprall der Motorblock des VW Polo regelrecht aus der Karosserie gerissen. Der PKW Skoda wurde rechtsseitig in den Graben geschleudert. Der Sachschaden wird auf 8.000 bis 10.000 Euro geschätzt. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe musste die Straßenmeisterei verständigt werden. Die L280 blieb für den Zeitraum der Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung etwa eine Stunde lang voll gesperrt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 08.07.2020

„Flammersfelder August“ pausiert 2020

Flammersfeld. Nach langen Überlegungen und Abstimmungen zwischen Ortsgemeinde und Organisationsteam ist leider die Entscheidung gefallen, den „Flammersfelder August 2020“ wegen der aktuellen Umstände ausfallen zu lassen.

Obwohl die neuesten Coronabestimmungen Feste und Veranstaltungen unter Einhaltung der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zulassen, ist das für alle Beteiligten keine wirkliche Alternative. Für die Vorbereitung einer gelungenen Veranstaltung ist eine gewisse Planungssicherheit erforderlich, die zurzeit nicht gegeben ist. Außerdem steht natürlich die Sicherheit aller Mitwirkenden und Gäste immer im Vordergrund.

Daher wird der „Flammersfelder August“ 2020 einmal pausieren bevor es im August 2021 weiter geht. Die Verantwortlichen bedanken sich bei allen Organisatoren, Helfern und Gästen für die Mitarbeit und Treue.

Quelle: Ortsbürgermeister


Nachricht vom 08.07.2020

Noch Plätze frei für Exkursionen des Bergbaumuseums

Herdorf. Das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth wird jeden Sonntagnachmittag um 14 Uhr eine bergbaukundliche Führung durch die Wälder südlich des Museums anbieten. Stollen, Schächte, Pingen und Spuren mittelalterlicher Eisenverhüttung stehen bei der etwa zweistündigen Wanderung auf dem Programm.

Museumsleiter Achim Heinz: „Gerade in Zeiten von Corona möchten wir neben den Projekten im Bergbaumuseum selbst auch verstärkt Outdoor- Nachmittage anbieten. Donnerstags ist Mineraliensuche mit Kindern, freitags mit Familien. Die Rundwanderung am Sonntagnachmittag richtet sich an Erwachsene.“

Für die Teilnahme ist eine telefonische Anmeldung beim Bergbaumuseum unter 02744-6389 erforderlich.

Quelle: Bergbaumuseum des Kreises Altenkirche


Nachricht vom 08.07.2020

Verkehrsunfall mit Schwerverletztem in Betzdorf

Betzdorf. Am Montag, 6. Juli, gegen 14.15 Uhr, fuhr ein Motorradfahrer in Betzdorf auf der Friedrichstraße in Richtung Alsdorf. Als ein wartepflichtiger Pkw-Fahrer vom Parkplatz Kruppstraße in Richtung Alsdorf einfahren wollte, übersah er den Motorradfahrer und kollidierte mit diesem. Dabei wurde der Motorradfahrer schwerverletzt und ins Krankenhaus Kirchen gebracht. Es entstand mittlerer Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 07.07.2020

Weiterbildung zum Fachwirt für Marketing

Koblenz. Die Beziehung zum Kunden entscheidet heute maßgeblich über den Erfolg einer Firma oder Marke. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einer marktorientierten Unternehmensführung. Sie erwerben im Lehrgang fundierte Kenntnisse im strategischen und operativen Marketing. Sie lernen, die Aktionen aus Werbung, Verkaufsförderung und PR abzustimmen und beherrschen die Marktforschung, die Instrumentarien des Marketings und marketingrelevante Rechtsgebiete. Auch über aktuelle Entwicklungen, wie Social Media oder Onlinemarketing sind Sie informiert.

Der nächste Lehrgang findet ab 4. September 2020 berufsbegleitend in Koblenz statt. Ansprechpartnerin: Katharina Kunz, 0261 30471-30, kunz@ihk-akademie-koblenz.de.

Quelle: IHK


Nachricht vom 07.07.2020

Erwin Rüddel zum Vorschlag zur Wahlrechtsreform

Neuwied/Altenkirchen. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel teilt aktuell mit, dass die CDU/CSU-Bundestagsfraktion einen Vorschlag zur Wahlrechtsreform erarbeitet hat. Neben einer festen Obergrenze für die Gesamtzahl der Mandate und einer deutlichen Vereinfachung des Zuteilungsverfahrens für Ausgleichsmandate, wobei sieben Überhangmandate nicht ausgeglichen würden, enthält der Vorschlag auch eine maßvolle Reduzierung der Wahlkreise von 299 auf 280. Das Ganze, wenn möglich, schon jetzt und nicht erst 2025.


Quelle: Erwin Rüddel


Nachricht vom 07.07.2020

Veranstaltungsausfälle und Terminverschiebungen im Ferienspaß

Kirchen/Betzdorf. Die Jugendpflegen der VGs Kirchen, Betzdorf-Gebhardshain informieren über Veranstaltungsausfälle und Terminverschiebungen im Ferienspaß.

Die Änderungen:

Spielmobil on Tour
Freitag: 10. Juli, Schulhof Grundschule Friesenhagen
Abgesagt!

Zauberworkshop mit Mister Kerosin in Kirchen
ist aus organisatorischen Gründen vom Donnerstag, 16. Juli (findet also nicht statt) - auf dem Mittwoch 15. Juli von 14.30 Uhr bis 17 Uhr vorverlegt worden.
Die vorgesehene Zaubershow am 16. Juli entfällt und auch am 15. Juli findet eine Zaubershow nicht statt.
Quelle: Jugendpflegen


Nachricht vom 07.07.2020

Instagram für Einsteiger: Online-Workshop der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Onlinekurse haben in Corona-Zeiten Hochkonjunktur. Auch die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen erweitert in Zusammenarbeit mit der KVHS Mayen-Koblenz ihr Onlineangebot, und zwar mit einem Instagram-Einsteigerkurs am Mittwoch, dem 22. Juli, von 18 bis 20 Uhr.

Instagram ist zurzeit wohl das soziale Netzwerk mit der größten Attraktivität und den aktivsten Nutzerinnen und Nutzern. Deswegen eignet sich Instagram hervorragend, um sich oder ein Unternehmen zeitgemäß online zu präsentieren. Doch worauf kommt es bei einem Instagram-Profil an? Was muss beachtet werden? In diesem Online-Einsteigerkurs lernen die Teilnehmenden Grundlagen von Instagram kennen, sei es der Profilaufbau, die Begriffserklärung und das Wörterlexikon, Accounteinstellungen und -varianten, Zielgruppen sowie Tipps, Praxisbeispiele und Apps. Social-Media-Coach Anne Vietz vermittelt den Teilnehmenden in dem Instagram-Starter-Workshop die Grundlagen der Social-Media-Plattform und zeigt, worauf es bei einem Instagram-Profil wirklich ankommt.

Zielgruppe sind Anfänger sowie Firmen und Selbstständige ohne Vorwissen. Voraussetzung zur Teilnahme ist eine stabile Internetverbindung und ein im Vorfeld des Workshops eingerichteter Instagram-Account. Follower sind nicht notwendig.

Die Teilnahme kostet 25 Euro. Anmeldungen und nähere Informationen: Kreisvolkshochschule Altenkirchen, Tel.: 02681-812212, E-Mail: kvhs@kreis-ak.de.

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 07.07.2020

Bei Unfall auf der B 8 leicht verletzt

Rettersen. Am Montag, 6. Juli, gegen 19.30 Uhr kam es auf der Bundesstraße 8, Höhe der Ortschaft Rettersen zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten Fahrzeug. Der 23-jährige Autofahrer fuhr auf der B 8 von Kircheib kommend in Fahrtrichtung Altenkirchen. Aus noch unbekannter Ursache kam er im Ausgang einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab und geriet in den Straßengraben. Durch den Unfall war das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit und der Fahrer wurde leichtverletzt ins Krankenhaus Altenkirchen gebracht. Durch den Unfall kam es zu Verkehrsbehinderung auf der B 8.

Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 06.07.2020

Gottesdienste in Alsdorf im Juli

Alsdorf. Im Monat Juli finden am Sonntag, dem 12. und 26. Juli jeweils zur gewohnten Zeit um 10.30 Uhr Gottesdienste in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Alsdorf statt.

Es wird um Anmeldung bis zum Freitag vor dem jeweiligen Gottesdienst im Pfarrbüro Herdorf oder bei Herrn Johannes Niklas in Alsdorf gebeten. Für Kurzentschlossene wird die Liste vor dem Gottesdienst durch den Ordnungsdienst ergänzt, wenn es die vorgeschriebene Besucherzahl noch zulässt. Bitte Mund-/Nasenschutz nicht vergessen.
Quelle: Kirchengemeinde


Nachricht vom 06.07.2020

St. Hubertus Schützenbruderschaft nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

Birken-Honigsessen. Die St. Hubertus Schützenbruderschaft ist erfreut, nach der Sommerpause wieder die Pforten des Schützenhauses öffnen zu können. Der Trainingsbetrieb startet somit nach den Sommerferien im August. Ein Besuch des Schützenhauses „Auf dem Uhlenberg“ ist zu den üblichen Zeiten, sprich dienstags und donnerstags ab 18 Uhr, möglich. Es ist keine Voranmeldung notwendig. Die Vereinswaffen können ebenfalls wieder zum Training genutzt werden und werden nach jedem Schützen von der Standaufsicht desinfiziert. Die Öffnung des Schützenhauses erfolgt demnach unter Anwendung und Einhaltung aller üblichen und nötigen Hygienemaßnahmen. Alle Gäste werden gebeten, dies zu beachten und einen Mund-Nasen-Schutz mit sich zu führen. Auch der Gastraum der Hubertushütte ist dann wieder geöffnet.

Quelle: St. Hubertus Schützenbruderschaft


Nachricht vom 06.07.2020

Eintritt ins Waldschwimmbad nur mit Online-Ticket

Hamm. Die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) weist noch einmal darauf hin, dass der Eintritt ins Waldschwimmbad Thalhausermühle wegen der Corona-Vorschriften derzeit ausschließlich mit einem Online-Ticket möglich ist.

Am Kassenhäuschen ist kein Kartenkauf möglich. Auch können momentan keine bereits gekauften Zehner- oder Dauerkarten berücksichtigt werden.

Die Online-Tickets gibt es unter www.hamm-sieg.de. Wer mit dem Kauf der Eintrittskarten im Internet nicht klarkommt, kann sich an die Verbandsgemeinde unter Telefon 02682/9522-36 oder 02682/969789 wenden.

Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung


Nachricht vom 06.07.2020

Versuchter Einbruch in Wissener Apotheke

Wissen. In der Nacht zu Samstag, 4. Juli, gegen 4.50 Uhr versuchte eine bislang unbekannter Täter in eine Apotheke in der Mittelstraße in Wissen einzubrechen, indem er die Glasschiebetüre mittels eines Werkzeugs aufhebeln wollte. Dies gelang nicht, sodass er sich unerkannt vom Tatort entfernte. Die flüchtige Täter wird folgendermaßen beschrieben: männlich, ca. 50 Jahre, dunkler Vollbart mit hellgrauen Flecken links und rechts des Kinns, helles Basecap, Pullover, Jacke. An der Eingangstüre entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Hinweise zu dem vorgenannten Einbruch, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu der tatrelevanten Zeit an der genannten Örtlichkeit bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Quelle: Kriminalinspektion Betzdorf


Nachricht vom 06.07.2020

Es geht wieder mit den Förstern durch den Friedwald

Wildenburger Land. Wer den Friedwald Wildenburger Land kennenlernen möchte, hat dazu am 12. Juli 2020 um 11 Uhr bei einer kostenlosen Waldführung Gelegenheit. Erfahrene Friedwald-Förster erklären bei dem gemeinsamen Spaziergang das Konzept von Friedwald und beantworten Fragen rund um die Bestattung in der Natur. Die Führung dauert etwa eineinhalb Stunden.

Treffpunkt für die Waldführung ist die Infotafel am Friedwald-Parkplatz, Navigationspunkt: Crottorfer bzw. Krottorfer Straße, 51598 Friesenhagen. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung unter 02742 931950 oder info@friedwald-wl.de gebeten.

Quelle: FriedWald GmbH


Nachricht vom 04.07.2020

Zeugen gesucht: Unbekannte werfen Steine auf Autos

Pleckhausen/Horhausen. In der Zeit von Freitag, 3. Juli, auf Samstag, 4. Juli, kam es in Pleckhausen sowie Horhausen zu Sachbeschädigungen. Bis dato noch unbekannte Täter warfen in Pleckhausen in der Straße Auf dem Rooster einen Hohlblockstein auf einen geparkten Pkw. Weiterhin wurde eine Fensterscheibe des örtlichen Bauhofs eingeworfen.

In Horhausen warfen unbekannte Täter in der Forststraße ebenso einen großen Stein auf einen geparkten Pkw.

Hinweise an die Polizeiinspektion Straßenhaus, Tel.: 02634-9520, E-Mail.: pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: Polizeidirektion Neuwied/Rhein


Nachricht vom 03.07.2020

Elektrofachkraft in der Industrie

Koblenz. Eine wichtige Qualifikation für Mitarbeiter/-innen im gewerblich-technischen Bereich ist die geprüfte Elektrofachkraft in der Industrie. Durch den Abschluss als Elektrofachkraft der Industrie, können Sie eine Qualifikation als Elektrofachkraft nach DGUV-Vorschrift 3 erlangen und elektrische Arbeiten im industriellen Bereich übernehmen. Lerninhalte des Studiengangs sind unter anderem Sicherheitstechnik und Arbeitsschutz; Unfallverhütungsvorschriften; Allgemeine Elektrotechnik; Funktions- und Schaltungsanalyse; Mess- und Prüfverfahren; Steuerungsprogramme und Fehlersuche; Analyse und Durchführung.

Der nächste am Campus Neuwied startet ab 26. Oktober. Alle weiteren Informationen zur Zulassung, zum Inhalt und zu den Kosten erhalten Sie bei Andrea Rheindorf, 02631 9177-15, rheindorf@ihk-akademie-koblenz.de oder www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Elektro.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 03.07.2020

Trunkenheit am Steuer: Unfall mit Porsche – 60.000 Euro Schaden

Am Mittwoch, 1. Juli, gegen 22:30 Uhr, befuhr ein 49-jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW Porsche die L 278 aus Richtung Wissen kommend in Fahrtrichtung Morsbach. In Höhe der Firma Kleusberg geriet er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Porsche ins Schleudern, kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im abschüssigen Grünstreifen stehen. Der 49-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 60.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde bei dem 49-Jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 0,57 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.
Quelle: Polizeiwache Wissen


Nachricht vom 02.07.2020

Reparatur-Café der VG Wissen fällt im Juli aus

Wissen. Die Verantwortlichen haben gemeinsam mit dem Wissener Kulturwerk geplant, dass die beliebte Einrichtung am Mittwoch, dem 12. August wieder öffnen soll. Der ehrenamtliche Reparatur-Service wird dann im Hallenbereich des kulturWERKs stattfinden, da hier die entsprechenden Corona-Schutzmaßnahmen eingehalten werden können. Am Mittwoch, 8. Juli, fällt der Termin demnach aus.

Nähere Infos zur Wieder-Eröffnung und zur dann notwendigen Voranmeldung erfolgen Anfang August.

Wenn in der Zwischenzeit Fragen bestehen, sind folgende Ansprechpartner gerne erreichbar:
-Team-Sprecher Hermann Stausberg, Tel. 02742 71919, Mail: H.Stausberg@t-online.de
-Ehrenamtsbörse VG Wissen, Tel. 02742 939-159, Mail: jochen.stentenbach@rathaus-wissen.de
Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung Wissen


Nachricht vom 02.07.2020

Öffnungszeiten im Buddhistischen Kloster Hassel

Hassel/Pracht. Die offenen Besuchszeiten im Einsiedler-Klosterdorf Hassel sind Sonntag, 14 – 18 Uhr und nach vorheriger Vereinbarung.

Für die vorherige Anmeldung und Terminvereinbarung wenden Sie sich gerne an das Büro der Dhamma-Stiftung, Tel./Fax: 02682/966875 oder Dieter Born, Tel.: 0171/2662831.

Die regelmäßige offene Veranstaltung, die Klostergespräche, an jedem 2. Sonntag im Monat um 14.30 Uhr, finden wieder statt. Als Ort ist der überdachte offene Freisitz im Kloster gewählt. Gemeinsame Wanderung ab Sportplatz Pracht (hinterer Parkplatz), 14 Uhr.

Die nächsten Termine: 12. Juli 2020, 09. August 2020, 13. September 2020.
Quelle: Kloster Hassel


Nachricht vom 02.07.2020

Geänderte Telefonzeiten der Agentur für Arbeit

Neuwied. Ab dem 1. Juli haben sich die Telefonzeiten der Agentur für Arbeit Neuwied unter der Sondertelefonnummer 02631 - 891 777 geändert. Die Servicezeiten sind nun von Montag bis Donnerstag von 8. bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 15 Uhr.

Die Berufsberater für Schüler, Studenten und Ausbildungssuchende sind unter der direkten Durchwahl 02631 - 891 891 von Montag bis Donnerstag von 8. bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr erreichbar.

Außerhalb dieser Zeiten stehen wie gewohnt die kostenlosen Telefonverbindungen über die Service-Hotline 0800 4 5555 00 (für Arbeitnehmer) und 0800 4 5555 20 (für Arbeitgeber) zur Verfügung (Montag bis Freitag von 8 -18 Uhr). Die. Familienkasse erreichen Sie unter der Service-Telefonnummer 0800 4 5555 30.

Quelle: Agentur für Arbeit


Nachricht vom 02.07.2020

VG-Kirchen: Reduzierte Umsatzsteuer in der Wasserversorgung

Kirchen. Die Verbandsgemeindewerke Kirchen nehmen die befristete Reduzierung der Umsatzsteuersätze zum Anlass, um auf folgende Punkte hinzuweisen:

• Eine Zwischenablesung der Wasserzähler zum Stichtag 30.06.2020 ist nicht erforderlich.

• Der gesamte Wasserverbrauch für das Jahr 2020 wird mit dem reduzierten Umsatzsteuersatz von 5 % besteuert.

• Die bereits festgesetzten Vorauszahlungen 2020 mit den jeweiligen Fälligkeiten bleiben unverändert – eine Anpassung der Vorauszahlung mittels eines Änderungsbescheides erfolgt aus Kostengründen nicht

• Zu viel gezahlte Beträge werden im Rahmen der nächsten Jahresabrechnung erstattet bzw. verrechnet

Für ergänzende Auskünfte stehen die Kolleginnen und Kollegen der Verbandsgemeindewerke Kirchen unter der Telefonnummer 02741 688-830 gerne zur Verfügung.

Quelle: Verbandsgemeindewerke Kirchen


Nachricht vom 02.07.2020

Falsches Schreiben zur angeblichen Überwachung von Lehrkräften im Umlauf

Region. In einem dem Layout offizieller Schreiben der Landesregierung nachempfundenen Brief werden derzeit krude Theorien zur Überwachung von Lehrkräften mittels implantierter Mikrochips und der Erfassung von GPS-Daten mit einer Corona-App verbreitet. Es handelt sich dabei nicht um ein offizielles Schreiben. Die Inhalte sind völlig abwegig. Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium informiert alle Schulen und prüft den Vorgang auch juristisch.

Quelle: Landesregierung


Nachricht vom 02.07.2020

Verkehrsunfall auf der L278 unter Alkoholeinfluss

Am 1. Juli um 22:30 Uhr verunfallte ein alleinbeteiligter PKW-Führer auf der L278 aus Wissen kommend in Fahrtrichtung Morsbach aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und fuhr mit seinem Fahrzeug in den Grünstreifen. Hierbei wurden Bäume und anderer Bewuchs beschädigt. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der PKW-Führer alkoholisiert ist, ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 01.07.2020

Seniorenbeirat der VG Kirchen traf sich zu Information und Beratung

Unter den derzeitigen gesetzlichen Auflagen der Corona-Pandemie fand die 3. Sitzung des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) statt.

Seit 1. März gibt es für die Bewohner der Stadt Kirchen (Sieg) eine Gemeindeschwester Plus. Für den Seniorenbeirat war dies ein Grund, sich von der Gemeindeschwester Plus, Frau Andrea Keßler, über ihre Aufgaben informieren zu lassen. Vor dem Hintergrund, dass die meisten älteren Menschen auch bis ins hohe Alter gerne so lange als möglich in ihrem Haus oder in ihrer vertrauten Wohnung leben möchten, ist es eine Hauptaufgabe von Frau Keßler, diesen besonderen Personenkreis zuhause in ihrem häuslichen Umfeld zu beraten. Diese Beratungen sind für die BürgerInnen individuell und selbstverständlich kostenlos.
Es sind überwiegend Präventivmaßnahmen, wie z.B. Themen zur persönlichen sozialen Situation als auch der Wohnungssituation, die Frau Keßler aufgreift.

Auf Wunsch werden auch Kontakte zu den verschiedenen Teilhabe-Angeboten, wie Seniorentreffs, Bewegungsangeboten, Schwimmen oder ähnlichen Veranstaltungen hergestellt.
Bereits Anfang April d.J. sind alle über 80-jährige Senioren angeschrieben und über die Aufgaben von Frau Keßler informiert worden. Einige Senioren konnte die Gemeindeschwester schon persönlich im Rahmen des Einkaufsservices während der Corona bedingten Einschränkungen kennenlernen.

Nach eingehender Diskussion im Seniorenbeirat bedankte sich der 1. Vorsitzende Helmut Ermert für die Ausführungen von Frau Keßler und wünschte ihr viel Erfolg in diesem neuen Angebot „Gemeindeschwester Plus“.
Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung


Nachricht vom 01.07.2020

Stadtwerke Wissen geben Mehrwertsteuersenkung an Kunden weiter

Wissen. Ab dem 1. Juli sinkt bekanntlich die Mehrwertsteuer für ein halbes Jahr von 19 auf 16 Prozent bzw. von 7 auf 5 Prozent. Betroffen hiervon sind auch Gas- und Stromlieferverträge, für die der Regelsteuersatz von 19 Prozent Anwendung findet sowie Entgelte der Wasserversorgung für die der ermäßigte Steuersatz zum Tragen kommt. Gute Nachrichten für die Kunden der Stadtwerke Wissen: Die Senkung der Mehrwertsteuer wird vom Unternehmen in den Jahresrechnungen für 2020 automatisch berücksichtigt.

Eine kundenseitige Angabe von Zählerständen bzw. Zwischenablesung zum 1. Juli ist nicht erforderlich, da systemseitig Abgrenzungen erfolgen. Hierzu werden bewährte und standardisierte Verfahren angewendet, die den Zählerstand zum Stichtag 01. Juli ermitteln. Unabhängig davon können Kunden ihre Zähler ablesen und Zählerstände mitteilen. Dies kann über das Kundenportal, per Email oder telefonisch (02742/9345-67) erfolgen.

Eine Anpassung der Vorauszahlungen - mit Versendung von Abschlagsänderungsschreiben - ist aus Kostengründen nicht vorgesehen. Der derzeit monatlich vereinbarte Abschlag bleibt also gleich, zu viel gezahlte Beträge werden mit der Jahresabrechnung erstattet. Das gilt für Grund- sowie auch Verbrauchspreise. Alle geleisteten Zahlungen sind Vorauszahlungen auf die spätere Jahresrechnung 2020 und werden dort selbstverständlich berücksichtigt.

Quelle: Stadtwerke Wissen


Nachricht vom 01.07.2020

SV Elkhausen-Katzwinkel öffnet seine Schießanlage

Katzwinkel. Ab kommenden Donnerstag, 2. Juli, wird unter Einhaltung der allgemeinen Corona-Verhaltensregeln der Luftdruckwaffenstand beim SV Elkhausen-Katzwinkel für Vereinsmitglieder wieder freigegeben.

Um eine reibungslose Wiederaufnahme des Schießbetriebs gewährleisten zu können, bittet der SV Elkhausen-Katzwinkel um vorherige Anmeldung über seine Homepage (www.schuetzenverein-elkhausen-katzwinkel.de/planer). Für den Monat Juli 2020 ist eine Öffnung der Anlage für dienstags und donnerstags von 17 Uhr bis 20.30 Uhr vorgesehen. Auch die Verhaltensregeln während des Trainings sind auf der Homepage und vor Ort für jeden einsehbar.

Gleichzeitig mit der Wiedereröffnung der frisch renovierten Anlage wird auch der Thekenbetrieb im Schützenhaus wieder unter den vorgegebenen Auflagen gemäß der 10. CoBeLVO wieder aufgenommen. Geöffnet hat der Thekenbereich ebenfalls dienstags und donnerstags zwischen 17 Uhr und 21 Uhr.

Der SV Elkhausen-Katzwinkel freut sich trotz der einzuhaltenden Sicherheits- und Hygiene-maßnahmen wieder öffnen zu können und hofft auf eine breite Zustimmung der Mitglieder und der Freunde des Schützenvereins.

Quelle: SV Elkhausen-Katzwinkel


Nachricht vom 30.06.2020

Einladung zur Mitgliederversammlung des TC Horhausen

Horhausen. Der Vorstand des Tennisclubs Horhausen lädt zur Mitgliederversammlung am Freitag, 17. Juli um 19:30 Uhr nach Willroth ein. Aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie findet die Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Willroth (Dorfstr. 41, 56594 Willroth) statt.

Bitte unbedingt einen Mund-/Naseschutz mitführen. Für den Weg vom Eingang zum Sitzplatz ist das Tragen eines Mund-/Naseschutz beim Betreten und Verlassen des Dorfgemeinschaftshaus erforderlich. Während der Mitgliederversammlung muss der Mund-/Naseschutz nicht getragen werden.

Tagesordnung
1. Begrüßung und Eröffnung der Mitgliederversammlung
2. Tätigkeitsbericht des Vorstandes
3. Bericht der Schatzmeisterin
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung
6. Wahl des neuen Vorstandes
7. Aktuelle Planungen für 2020/21
8. Sonstiges


Quelle: Vorstand des TC Horhausen


Nachricht vom 30.06.2020

Ärzte locken: Überregionales Feedback für Bemühungen des Kreises

Altenkirchen. Der Landkreis Altenkirchen erhält mit seinen Bemühungen, Ärzte für das Land an Sieg und Wied zu gewinnen, auch überregional ein Feedback. "Die gemeinsame Image-Homepage der Kreisärzteschaft und des Landkreises Altenkirchen in Rheinland-Pfalz ,www.landarzt-ak.de' stellt interessierten Medizinern unter anderem Arbeitsmöglichkeiten in der Region vor. Des weiteren bietet sie umfassendes Wissen zu Fördermöglichkeiten, Netzwerken, Serviceangeboten und Freizeitaktivitäten, und sie dient als Plattform, um über Fortbildungen zu informieren", heißt es in einem Beitrag des "Hartmannbund Magazins" (Ausgabe (2/2020) unter der Rubrik "Von Medibus bis LeiKa - Wie man mit viel Engagement und Fantasie die Lücken schließen will". Die Homepage sei allerdings nur ein Baustein zur ärztlichen Nachwuchsgewinnung. "Neben einem Ärzteservice, dem Medizinercamp, einer Famulaturförderung oder einem Telemedizinprojekt wurde ein eigenes Medizinerstipendium beschlossen", führt der Bericht auf Seite 13 des 40-seitigen und viermal im Jahr erscheinenden Heftes weiter aus. (hak)
Quelle: hak


Nachricht vom 29.06.2020

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Koblenz/Neuwied. Die IHK-Akademie bietet am Campus Neuwied eine Qualifizierung für Mitarbeiter an, die zwar keinen Elektroberuf erlernt haben, aber immer wieder bestimmte Arbeiten an elektrischen Anlagen ausführen müssen. Der Lehrgang „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ vermittelt die Grundlagen der Elektrotechnik, Gesetzesgrundlagen: VDE 1000-10 VDE 0105-100 / BGV A3, Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stroms, Maßnahmen zur Unfallverhütung bei elektrischen Arbeiten, Verhalten bei Elektrounfällen und Schutzmaßnahmen gegen direktes und indirektes Berühren.

Die Teilnehmer lernen Prüf- und Messgeräte kennen und bekommen eine Gerätekunde zu den Themen Schmelzsicherung, Leitungsschutzschalter, Fehlerstromschutzschalter, Motorschutzrelais und Motorschutzschalter. Der Lehrgang nächste Lehrgang startet am 21. September am Campus Neuwied. Ansprechpartnerin: Andrea Rheindorf, 02631 9177-15, rheindorf@ihk-akademie-koblenz.de; www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Elektro.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 29.06.2020

Treffpunkt Wissen: Einladung zur Mitgliederversammlung 2020

Wissen. Der Treffpunkt Wissen lädt ein zur diesjährigen Mitgliederversammlung
am Dienstag, 30. Juni um 19.00 Uhr im Hotel Germania, Wissen.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Rückblick und Erfolge 2019
3. Bericht des Schatzmeisters
4. Prüfungsbericht der Kassenprüfer
5. Antrag auf Entlastung des Vorstands
6. Wahl eines Versammlungsleiters
7. Vorstandwahlen
8. Vorstellung der neuen App für Wissen: „Kwikkdeal“
9. Aktivitäten 2020
10. Verschiedenes

Quelle: Treffpunkt Wissen


Nachricht vom 29.06.2020

Besonders schwerer Fall des versuchten Diebstahls

Wissen. In der Zeit von Freitag, 26. Juni, 5 Uhr und Sonntag 28. Juni, 9 Uhr, parkte eine 55-jährige Fahrzeughalterin ihren weißen Pkw Nissan Juke auf dem Parkdeck des Regio-Bahnhofs in Wissen. In dieser Zeit zertrümmerten unbekannte Täter die Seitenscheibe der Fahrertür ihres Fahrzeugs. Die Tür wurde nicht geöffnet und es wurde offensichtlich nichts aus dem Fahrzeug entwendet. Hinweise nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizeiwache Wissen


Nachricht vom 28.06.2020

Tagesfahrt mit Jonny Winters und Irma

Wieder führen Jonny und Irma Gäste durch die Thermenstadt Bad Nauheim mit ihren Höhepunkten. Der Jugendstil, die Rosenzuchtbetriebe, die Salinen und nicht zuletzt die Spuren vom Soldaten Elvis Presley sind an dem Tag allgegenwärtig. Auch die Garnisonstadt Friedberg hat einiges an Historie aufzuweisen. Lassen Sie sich überraschen. Alle Informationen erteilt Irma Stanton Telefon 0172 1094244 oder irmastanton@web.de.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 28.06.2020

Wiedereröffnung katholischen Bücherei in Hamm

Hamm. Die Kath. Öffentliche Bücherei St. Jakobus und Joseph in Hamm ist ab dem 3. Juli zu den bekannten Öffnungszeiten:

freitags von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr und
sonntags von 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

unter den zurzeit gültigen Hygienevorschriften und vorgeschriebenen Abstandsregeln wieder geöffnet.

Bitte denken Sie bei Bedarf ab dem oben genannten Datum an die rechtzeitige Verlängerung Ihrer Medien, um Mahngebühren zu vermeiden. Grundsätzlich wurden alle Medien bis zum 12.07.2020 verlängert.

Wegen den geltenden Hygieneregeln ist der Zutritt nur mit Händedesinfektion und Mund- Nasenschutz beim Eintritt gestattet. Erlaubt ist der Aufenthalt von maximal 4 Personen aus einem Haushalt oder 2 Personen aus verschiedenen Haushalten. Desweiteren führen wir eine Besucherliste, in der wir Ihre Kontaktdaten für 4 Wochen speichern. Danach werden die erhobenen Daten gelöscht.

Das Ausleihen von Zeitschriften und Spielen ist aus hygienischen Gründen zurzeit nicht möglich.

Die Bücherei darf nur betreten werden, sofern ein „Korb“ am Eingang bereitsteht. Steht dort kein „Korb“, dann ist die zulässige Höchstzahl an Besuchern erreicht und wir bitten Sie unter Beachtung des gebotenen Mindestabstands kurz zu warten.

Quelle: Kath. Öffentliche Bücherei St. Jakobus und Joseph


Nachricht vom 28.06.2020

Zeugen gesucht: Nach Unfall zu Fuß geflüchtet

Oberlahr. Am frühen Samstagmorgen kam es auf der L 269 zu einem Verkehrsunfall zwischen Oberlahr und Burglahr. Vor Ort konnten die Beamten nur noch den beschädigten PKW ohne Kennzeichen auffinden. Der verantwortliche Fahrzeugführer flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle.

Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter der Tel. 02634/9520 oder per Email: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Werbung