Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 18.08.2019

Polizei musste während Föschber Kirmes ran

Niederfischbach. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (17./18. August) kam es zu mehreren polizeilichen Einsätzen während der Kirmes in Niederfischbach:
● Zunächst verhielt sich ein 15-Jähriger aggressiv auf dem Festgelände und versuchte, einen Security-Mitarbeiter anzugreifen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten wurden bei Eintreffen von ihm beleidigt. Der Jugendliche wurde auf die Polizeiwache in Betzdorf gebracht und dort in die Obhut seiner Mutter übergeben. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung.
● Ein alkoholisierter Mann beschädigte einen Vorgarten, er konnte noch im Garten liegend angetroffen werden, er musste ins Krankenhaus transportiert werden.
● Eine Fundsache resultierte in Strafanzeigen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Beleidigung: In einer gefundenen Geldbörse wurde eine größere Menge an Betäubungsmittel festgestellt, die Eigentümerin konnte ermittelt werden und beleidigte die Einsatzkräfte während der Ermittlungen. Bei einer Durchsuchung der Frau wurden weitere Betäubungsmittel gefunden.
● Im Verlauf der Nacht kam es laut aktueller Information der Polizei noch zu drei weiteren Körperverletzungen, zuletzt gegen 4.25 Uhr. Fünf Personen wurden dabei insgesamt verletzt, vier davon mussten zu Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht werden.
Quelle: Polizeiinspektion Betzdorf


Nachricht vom 17.08.2019

DRK ruft dringend zum Blutspenden auf

Elkenroth/Gebhardshain. Da Blutkonserven nach den Ferien wieder einmal knapp sind, ruft der DRK-Ortsverein Gebhardshain wieder dringend zum Blutspenden auf. Die nächsten Termine im Gebhardshainer Land sind am Freitag, 23. August, von 16.30 bis 20.30 Uhr im Bürgerhaus Elkenroth, und am Donnerstag, 29. August, von 17 Uhr bis 20.30 Uhr in der Westerwaldschule Gebhardshain.
Quelle: DRK-Ortsverein Gebhardshain


Nachricht vom 17.08.2019

Aktionstag von Feuerwehr und DRK in Elkenroth

Elkenroth. Am Sonntag, dem 25. August, führen ab 11 Uhr die Feuerwehr und das Rote Kreuz einen Aktionstag am gemeinsamen Gebäude in Elkenroth (Naurother Straße) durch. Anlass ist die Einweihung der beiden neu angebauten Gebäudeteile, die bei dieser Gelegenheit von Interessierten auch besichtigt werden können. Im Rahmen des Aktionstages werden Fahrzeuge vorgeführt und Übungen veranstaltet, unter anderem von der Rettungshundestaffel. Die Helfer-Organisationen geben einen Überblick über ihr Wirken. Der Musikverein Harmonie Elkenroth wird nachmittags die Besucher musikalisch unterhalten. Ein Unterhaltungsangebot gibt es für Kinder. Zudem wird die DRK-Küche aus Herdorf mit leckeren Speisen aufwarten und nachmittags werden Kaffee und Kuchen angeboten. Die Bevölkerung ist zum Schauen herzlich eingeladen.

Quelle: Redaktion ak-kurier.de


Nachricht vom 17.08.2019

Stampfer, Rüttelplatte und Dieselkraftstoff wurden entwendet

Wissen. In der Zeit von Donnerstag, 15. August, 17.15 Uhr bis Freitag, 16. August, 7 Uhr, drangen unbekannte Täter in zwei Werkzeugcontainer an der Baustelle in der Pirzenthaler Straße ein, indem die sichernden Vorhängeschlösser aufgebrochen wurden. Folgendes wurde entwendet: - ein Stampfer, Hersteller: Wacker, Typ: PS 60, grün | - eine Rüttelplatte, Hersteller: Wacker | - zwei Diesel-Kanister mit je 30 Liter Diesel; Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 6.600 Euro. Der Abtransport der entwendeten Arbeitsgeräte (Insgesamt 230 Kg) muss durch mehrere Personen und mit einem geeigneten Fahrzeug (Transporter/Klein-Lkw) erfolgt sein. Zeugen, die an der Baustelle verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben werden gebeten ihre Beobachtungen bei der Polizeiwache Wissen zu melden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 17.08.2019

Fußgängerin übersehen

Wissen. Am Mittwoch, 14. August, gegen 12.11 Uhr, hatte eine 35-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW BMW Mini die Straße "Am Biesem" befahren und war dabei, nach links in die Straße "Im Kreuztal" einzubiegen. Da das Fahrzeug vor ihr zurücksetzte, weil ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug die Straße im Kreuztal befuhr, musste die Mini-Fahrerin ihren PKW ebenso zurücksetzen. Dabei übersah sie eine 59-jährige Fußgängerin, die hinter ihrem PKW die Straße überquerte. Der PKW stieß mit der Fußgängerin zusammen, welche durch den Anstoß stürzte und sich verletzte. Am Mini entstand kein Schaden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 16.08.2019

SG Westerwald startet Laufkurs für Anfänger

Gebhardshain. Auch in diesem Jahr bietet die SG Westerwald (SGW) wieder einen Kurs für absolute Laufanfängerinnen und Laufanfänger. Die SGW-Lauf-Übungsleiterin und Läuferin Tina Mockenhaupt hofft, ab Montag, dem 26. August, 18 Uhr, viele Laufwillige im Stadion in Gebhardshain begrüßen zu können. Ziel ist es, nach diesem Kurs – im November – etwa 30 Minuten gemütlich am Stück laufen zu können. Die Übungseinheiten finden zunächst im Stadion in Gebhardshain immer montags und mittwochs um 18 Uhr statt. Durch den Wechsel von Geh- und Trabpausen in den ersten Trainingswochen soll es für niemanden zu einer Überforderung kommen. Die Teilnahme kostet 45 Euro für Nichtmitglieder, für SGW-Mitglieder ist der Kurs kostenlos. Infos und Anmeldungen: Tel.: 02747-914711: Online: www.sgwesterwald.de. Der Kurs läuft in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk Sport.
Quelle: SG Westerwald


Nachricht vom 16.08.2019

Kollision zwischen zwei PKW

Wissen. Am Donnerstag, 15. August, gegen 10.46 Uhr, befuhr eine 38-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW Opel Corsa die bevorrechtigte B 62 (Bahnhofstraße) aus Richtung Bahnhof kommend in Fahrtrichtung Nisterbrück. Sie setzte rechtzeitig vor der Einmündung zur Straße "Güterbahnhof" den Fahrtrichtungsanzeiger rechts, wurde aber unmittelbar vor dem Einmündungsbereich von der Unfallzeugin (Beifahrerin) darauf aufmerksam gemacht, dass sie dort nicht abbiegen, sondern weiter geradeaus fahren solle. Nach übereinstimmenden Angaben der 38-Jährigen und der Beifahrerin schaltete sie erst etwa fünf Meter vor der Einmündung den Fahrtrichtungsanzeiger wieder aus und fuhr nun weiter geradeaus. Gleichzeitig stand eine 26-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW Opel Astra in der Straße "Güterbahnhof" und beabsichtige nach links auf die B62 in Richtung Bahnhof abzubiegen. Da sie aufgrund des gesetzten Fahrtrichtungsanzeigers bei dem Corsa der 38-Jährigen der Annahme war, diese wolle auch nach rechts abbiegen, fuhr sie auf die bevorrechtigte B62 ein. Aufgrund des Nichtbeachtens der Vorfahrt und des fehlerhaften Betätigens des Fahrtrichtungsanzeigers kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand insgesamt etwa 6.000 Euro Sachschaden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 15.08.2019

Unfallverursacher flüchtete

Altenkirchen-Mammelzen. Der Fahrer eines PKW befuhr die B256 von Altenkirchen aus kommen in Fahrtrichtung Eichelhardt. In Höhe eines Autohauses hat ihm jemand die Vorfahrt genommen, so dass er auf die Gegenfahrbahn ausweichen musste. Um einen Zusammenstoß (mit dem Gegenverkehr) zu vermeiden, fuhr er nach links in ein angrenzendes Ackerstück. Hierbei riss er sich Front- und Heckschürze ab, zudem entstand Schaden am Kühler und dem Unterboden des Fahrzeugs. Bei dem Unfallverursacher handelte es sich um einen PKW BMW, dunkelfarben, weiteres nicht bekannt, der einfach weitergefahren ist. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Altenkirchen.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 15.08.2019

Nestschaukel wurde beschädigt

Altenkirchen-Almersbach. In der Zeit von Donnerstag, 8. August, 20 Uhr bis Freitag, 9. August, 13 Uhr wurde auf dem Kinderspielplatz in Almersbach eine Nestschaukel durch unbekannte Täter durch Durchtrennen der Halteseile zerstört. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 500 Euro. Durch die Beschädigungen wurde eine Verletzung von spielenden Kindern billigend in Kauf genommen. Wer hat im besagten Zeitraum Beobachtungen gemacht oder kann Täterhinweise geben? Hinweise bitte an die Polizei in Altenkirchen.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 15.08.2019

Autokennzeichen in Morsbach gestohlen

Morsbach. Von einem auf einem Parkplatz am Alzener Weg abgestellten Hyundai haben Unbekannte in der Zeit von Montagmorgen bis Mittwochnachmittag (12. bis 14. August) die Kennzeichen „GM-WS 1120“ gestohlen. Hinweise zum Verbleib der Kennzeichen nimmt das Kriminalkommissariat in Waldbröl entgegen (Tel.: 02261-81990).
Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis


Nachricht vom 15.08.2019

Hecke und Holztor beschädigt

Scheuerfeld. Etwa 1.000 Euro Sachschaden verursachte der Fahrer eines Sattelzuges am Mittwochnachmittag, 14. August, in Scheuerfeld. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sattelschlepper hatte die Straße Höfenweg befahren. Beim Linksabbiegen wurde eine Hecke und ein Holztor beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 15.08.2019

Verkehrsunfall mit Folgen

Betzdorf. Ein kleiner Verkehrsunfall am Dienstag, 13. August, in Betzdorf hatte für einen 26-Jährigen weitreichende Folgen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 26-Jährige zwei Fahndungen offen hatte. Aufgrund eines Fahrverbotes war der Führerschein des 26-Jährigen zu beschlagnahmen. Diesen hatte er nicht abgegeben. In der Folge musste ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet werden und der Führerschein wurde eingezogen. Ein Vollstreckungshaftbefehl konnte durch die Zahlung der offenen Geldstrafe abgewendet werden. Aufgefallen war der 26-Jährige weil er beim Ausparken in der Rainstraße mit seinem Transporter einen parkenden PKW streifte. Der eigentliche Sachschaden war nur sehr gering.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 15.08.2019

Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Wissen. Eine 41-jährige Fahrzeughalterin hatte ihren PKW Mercedes Benz während ihres Urlaubs vom 2. bis zum 10. August (2019) vor dem Haus abgestellt (Hachenburger Straße 31). Nach der Rückkehr bemerkte sie eine Beschädigung an ihrem Fahrzeug. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem Fahrzeug gegen die Frontschürze ihres PKW. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro an ihrem Fahrzeug. Eigene Nachforschungen nach dem Unfallverursacher blieben erfolglos. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 15.08.2019

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Betzdorf. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend, 14. August, in Betzdorf entstand etwa 10.000 Euro Sachschaden. Der Unfallverursacher stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein 45-Jähriger hatte mit seinem PKW die Steinerother Straße aus Richtung Steineroth kommend in Richtung Friedrichstraße befahren. An dem Fußgängerüberweg in Höhe Tiergartenstraße hielt der 45-Jährige an, um Fußgängern das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Ein nachfolgender 69-jähriger PKW-Fahrer fuhr auf den haltenden PKW auf und verursachte erheblichen Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem 69-Jährigen Atemalkoholgeruch feststellt. Ein Test ergab auch eine erhebliche Alkoholisierung. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 15.08.2019

Fußgängerin gestreift und weiter gefahren

Wissen. Am Mittwoch, 14. August, gegen 17.05 Uhr, ging eine 17-jährige Fußgängerin über den Fußgängerüberweg auf dem Rewe-Parkplatz in Richtung Eingang. Ein dunkelblauer Klein-PKW näherte sich von rechts kommend, als sich die 17-Jährige bereits in der Mitte des Fußgängerüberwegs befand. Die unbekannte Fahrzeugführerin des Klein-PKW hatte die junge Frau zwar bemerkt, war jedoch mit gleichbleibender Geschwindigkeit (Schrittgeschwindigkeit) weiter gerollt. Die 17-Jährige konnte aus dem Verhalten der Fahrzeugführerin erkennen, dass diese nicht anhalten würde. Es kam zu einer leichten Berührung zwischen Fahrzeug und Fußgängerin. Mit einer Ausgleichsbewegung konnte sich die 17-Jährige mit dem rechten Arm auf der Fahrzeughaube abstützen. Dabei verletzte sie sich am rechten Handgelenk. Die unbekannte Fahrzeugführerin des dunkelblauen Klein-PKW setzte ihre Fahrt fort, ohne eine ordnungsgemäße Unfallaufnahme zu ermöglichen. Bei der Fahrerin soll es sich um eine ältere Dame mit kurzen weißen Haaren, die spitz auf dem Kopf zuliefen, handeln. Diese trug eine randlose Brille. Hinweise nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 15.08.2019

Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Wissen. Ein 19-jähriger Fahrzeugführer hatte seinen PKW VW Tiguan am Mittwoch, 14. August, rückwärts in einer Parktasche auf dem Parkplatz der Berufsschule Wissen abgestellt. Eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin stellte ihren PKW vorwärts links daneben ab. Beim rückwärts Wegfahren streifte die unbekannte Fahrzeugführerin gegen 13.05 Uhr den PKW VW Tiguan vorne rechts an der Stoßstange und dem Kotflügel, wobei Sachschaden entstand. Die unbekannte Fahrzeugführerin entfernte sich von der Unfallörtlichkeit ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Weitere Hinweise zur unbekannten Fahrzeugführerin oder deren Fahrzeug bestehen nicht. Mögliche weitere Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten sich bei der Polizeiwache Wissen zu melden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 15.08.2019

Neue VG: Am 3. Januar 2020 startet der Rat

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Fusionsbeschlüsse sind längst gefasst, der künftige Bürgermeister ebenso gewählt wie der neue Rat der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld. Und am 1. Januar 2020 wird die neue VG dann auch Realität sein. Der am 26. Mai gewählte Verbandsgemeinderat wird erstmals am Freitag, dem 3. Januar 2020 zusammentreten und sich konstituieren. Das teilt die Verwaltung in einer Vorabinformation mit. Um 17 Uhr tagt der neue Rat in der Altenkirchener Stadthalle. Dann wird auch Fred Jüngerich in sein neues Amt als Chef der neuen VG eingeführt.
Quelle: Redaktion ak-kurier.de


Nachricht vom 14.08.2019

Kontrolle über PKW verloren

Herdorf. Etwa 5.000 Euro Sachschaden entstand bei eine Verkehrsunfall am späten Dienstagabend, 13. August, auf der Landesstraße 284 bei Herdorf. Ein 23-Jähriger war mit seinem PKW von Herdorf kommend in Richtung Sassenroth gefahren. Innerhalb einer Rechtskurve verlor der 23-Jährige aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Brückengeländer.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.08.2019

Auf die Gegenfahrbahn geraten

Elkenroth. Am Dienstagnachmittag, 13. August, kam es zu einem Unfall im Gegenverkehr auf der Kreisstraße 113 zwischen Elkenroth und Nauroth. Ein 29-Jähriger wurde leicht verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Der 29-Jährige hatte mit einem PKW die Kreisstraße von Nauroth kommend in Richtung Elkenroth befahren. Nach der Spurenlage und Zeugenaussagen kam der 29-Jährige vor einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidiert seitlich mit dem entgegenkommenden PKW einer 72-Jährigen. An beiden PKW entstand erheblicher Sachschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.08.2019

Auffahrunfall an Fußgängerüberweg

Betzdorf. Bei einem Auffahrunfall an dem Fußgängerweg in der Tiergartenstraße entstand etwa 2.500 Euro Sachschaden. Ein 45-Jähriger hatte am Dienstagmorgen, 13. August, die Tiergartenstraße aus Richtung Burgstraße kommend befahren. An dem Fußgängerüberweg hielt der 45-Jährige an, um einen Fußgänger das überqueren zu ermöglichen. Eine nachfolgende 31-jährige PKW-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.08.2019

Leichte Verletzungen und etwa 10.000 Euro Schaden

Kirchen/Sieg. Eine leicht verletzte Person und etwa 10.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Dienstagmorgen, 13. August, in Kirchen. Ein 52-Jähriger befuhr die Katzenbacher Straße in Richtung Höferwaldstraße. An der Kreuzung bog der 52-Jährige nach links in die Höferwaldstraße ab, ohne auf die Vorfahrt einer 33-Jährigen zu achten, welche mit ihrem PKW die Höferwaldstraße in Richtung Herkersdorf befuhr. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge wobei die 33-Jährige leicht verletzt wurde. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst von der Unfallstelle abtransportiert werden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 14.08.2019

Sachbeschädigung an Weidezaun

Hövels. In der Zeit von Samstag, 10. bis Dienstag, 13. August, beschädigten unbekannte Täter auf einer Länge von 150 Metern den Weidezaun an einem abseits der Kreisstraße 73 gelegenen Maisfeld zwischen den Ortsteilen Hövels und Oberhövels. Der Elektrozaun dient zur Abwehr von Schwarzwild. Eine Beschädigung durch Wildtiere kann ausgeschlossen werden. Spaziergänger oder sonstige Personen, die sachdienliche Angaben über verdächtige Fahrzeuge, Personen oder Beobachtungen geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiwache Wissen zu melden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 14.08.2019

Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Mehren. Am Dienstag, 13. August, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen auf dem Parkplatz des Seniorenpflegehauses in Mehren abgestellten PKW Ford am rechten Außenspiegel. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Der Verkehrsunfall ereignete sich in der Zeit von 12 bis 20.30 Uhr. Rückfragen/Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenkirchen, Telefon: 02681 946-0 oder pialtenkirchen@polizei.rlp.de
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 14.08.2019

Rückbildungskurs am DRK Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Die Elternschule am DRK Krankenhaus Kirchen bietet einen Rückbildungskurs/Rückbildungsgymnastik für Frauen zwischen der 8. und 16. Woche nach der Geburt an. Beginn ist am Dienstag, 20.08.2019. Er läuft über 8 Wochen und findet im 3. OG der Krankenpflegeschule statt.

Durch die Schwangerschaft und die Geburt ist der Körper der Mutter sehr gefordert worden. Die Bauchmuskulatur und die Beckenbodenmuskulatur wurden extrem gedehnt und fühlen sich nach der Geburt häufig weit und weich an. In dem Rückbildungskurs zeigen werde Aufwärmübungen, Beckenboden-Übungen sowie sanfte Bauchmuskelübungen gezeigt, mit denen der Körper wieder gestärkt wird und Lockerungsübungen für Nacken und Schultern.

Es sind noch einige Restplätze frei, berichtet die Hebamme und Kursleiterin Ulrike Erkelenz. Anmeldungen bitte unter der Rufnummer der Elternschule (0 27 41) 68 2-24 12 oder der Mobilfunknummer 0152-01604875 der Kursleiterin. Die Neugeborenen können mitgebracht werden. Alle Kosten werden durch die Krankenkassen übernommen. (PM)
Quelle: DRK Krankenhaus Kirchen


Nachricht vom 14.08.2019

Kreisstraße Elkenroth-Nauroth wird gesperrt

Elkenroth/Nauroth. Wegen einer Veranstaltung wird die Kreisstraße zwischen Elkenroth und Nauroth am Sonntag, 25. August 2019 im Bereich des Feuerwehr- und DRK-Gebäudes von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Eine Beschilderung wird angebracht. (PM)
Quelle: Ortsgemeinde


Nachricht vom 13.08.2019

Sachbeschädigung an Wohnhaus

Wissen. Am Samstag, 10. August, in der Zeit von 18 bis 22 Uhr, beschädigten unbekannte Täter mutwillig ein Regenfallrohr. Das Fallrohr wurde aus der Wandverankerung herausgerissen und lag teilweise auf der Straße. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiwache Wissen zu melden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 13.08.2019

Handy aus der Hand geschlagen

Kirchen/Sieg. Ein bislang unbekannter Täter soll am Montagmittag, 12. August, einem 12-jährigen Mädchen ein Mobiltelefon aus der Hand geschlagen haben. Das Handy fiel zu Boden und ging zu Bruch. Gegen 13.20 Uhr war die 12-Jährige zu Fuß in der Bahnhofstraße in Richtung Bahnstraße unterwegs, als sie einen Anruf auf ihrem Handy erhielt. Das Mädchen habe sich hingekniet, um das Mobiltelefon aus dem Rucksack zu nehmen. Von hinten sei eine Person gekommen, welche das kniende Mädchen geschubst habe, so dass es hinfiel. Das Handy hielt das Mädchen dabei in der Hand. Der Unbekannte habe dem Mädchen dann das Telefon aus der Hand geschlagen, wodurch es zu Boden fiel und beschädigt wurde. Der unbekannte Täter soll etwa 20 Jahre alt gewesen sein. Er sei komplett schwarz gekleidet gewesen und habe auf dem Kopf eine Kapuze getragen. Der junge Mann habe eine schlanke Figur gehabt und sei etwa 170 cm groß gewesen. Hinweise zu dem Unbekannten Täter nimmt die Polizei unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 13.08.2019

Situation zu spät erkannt

Herdorf. Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen, 12. August, zwischen Kirchen und Herdorf entstand etwa 7.000 Euro Sachschaden. Ein 19-Jähriger befuhr mit seinem PKW die Kreisstraße 101 von Kirchen kommend in Richtung Herdorf-Dermbach. Eine Rotte Wildschweine habe die Straße gequert, so dass der 19-Jährige sein Fahrzeug abbremsen musste. Ein nachfolgender 42-jähriger PKW-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Als Unfallursache wird Unterschreitung des Sicherheitsabstandes angenommen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 12.08.2019

SWR-Landesschau: „Hierzuland“ in Helmeroth

Helmeroth. Der Südwestrundfunk (SWR) war unterwegs in Helmeroth. Für seine Reihe „Hierzuland“ im Rahmen der Landesschau Rheinland-Pfalz porträtiert Lutz Näkel die Straße „Im Winkel“. Dabei handelt es sich, so die Ankündigung beim SWR, um „eine alte Straße, die aber zum Ortsrand hin immer jünger wird und das in zweifachem Sinne: Dort wird immer noch gebaut und hier wohnen junge Familien mit Kindern.“ Um die geht es im Beitrag, aber auch um den Zusammenhalt in dem kleinen Ort am Rande der Kroppacher Schweiz. Als nämlich die 100 Jahre alte Brücke über die Nister wegen Baufälligkeit gesperrt wurde und das Land keine Mittel für die Sanierung übrig hatte, machten es die Helmerother kurzerhand selbst. Der Beitrag läuft am heutigen Montag (12. August) um 18.45 Uhr in der Landesschau.
Quelle: Redaktion ak-kurier.de


Nachricht vom 12.08.2019

Schlägerei bei Rainchen in Flammen

Betzdorf. Am frühen Sonntagmorgen, 11. August, kam es in den Betzdorfer Rainanlagen zu einer handfesten Auseinandersetzung. Am Ende der Veranstaltung Rainchen in Flammen gingen ein 29-Jähriger und ein 24-Jähriger mit den Fäusten auf einen 44-Jährigen los. Der Mann wurde zu Boden geschlagen und schwer verletzt. Der 44-Jährige soll zuvor eine Freundin der beiden Jungen Männer unsittlich berührt haben. Die Beschuldigten schilderten den Vorfall als Schubserei. Die Polizei sucht weitere Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten sich unter 02741/9260 zu melden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 12.08.2019

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Herdorf. Ein 52-Jähriger verursachte am frühen Montagmorgen, 12. August, in Herdorf einen Verkehrsunfall. Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Der 52-Jährige hatte die Straße Glockenfeld in Richtung Daaden befahren. Innerhalb einer Linkskurve kam der 52-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einer Straßenlaterne und wurde wieder nach links abgewiesen. Der PKW schleuderte auf die gegenüberliegende Straßenseite und blieb auf dem Gehweg stehen. Der PKW des 52-Jährigen wurde erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher war alkoholisiert, so dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 12.08.2019

Nach Parkrempler geflüchtet

Wissen. Ein 29-jähriger Fahrzeugführer hatte am Freitag, 9. August, seinen PKW KIA Ceed, Farbe schwarz, in der Zeit zwischen 15 und 16.30 Uhr auf dem innerstädtischen Parkplatz in der Maarstraße zum Parken abgestellt. Der Wagen stand rückwärts eingeparkt in einer gekennzeichneten Parkbox in Querstellung mit der Fahrzeugfront nach vorne zur Fahrspur hin. Während der Parkzeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den vorderen rechten Kotflügel des PKW KIA. Der Unfallschaden wurde von dem 29-Jährigen erst am Folgetag bemerkt. Der Schaden an seinem Fahrzeug beläuft sich auf etwa 800 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 12.08.2019

Missachtung der Vorfahrt führte zu Kollision

Wissen. Am Sonntag, 11. August, gegen 12.04 Uhr, beabsichtigte ein 87-jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW 5er BMW von dem Parkplatz Maarstraße/Bahnhofstraße auf die Bahnhofstraße (B 62) nach links in Richtung Altenkirchen aufzufahren. Hierbei übersah er einen 31-jährigen Kradfahrer eines Krades Aprilia, der die Bahnhofstraße aus Richtung Altenkirchen in Richtung Bahnhof befuhr. Da der 87-Jährige bei dem Verkehrsvorgang nicht den Vorrang des Kradfahrers beachtete kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der 31-Jährige stürzte bei der Kollision und verletzte sich. Er wurde mittels Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 12.08.2019

Kontrolle über PKW verloren

Birken-Honigsessen. Am Freitag, 9. August, gegen 17.30 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW Ford Focus die K 71 aus Richtung Birken-Honigsessen in Richtung Wissen. Hinter eine Kuppe, gleichzeitig Rechtskurve mit Gefälle, kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem PKW ins Schleudern und geriet zunächst linksseitig in die Böschung. Danach schleuderte er über die gesamte Fahrbahn nach rechts und kam dort von der Fahrbahn ab. Im Gestrüpp rechts neben der Fahrbahn kam der PKW dann stark beschädigt zum Stehen.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 12.08.2019

Ayleen Herder siegt beim 7. LK-Turnier in Metternich

Steimel. Einen weiteren Turniererfolg konnte Ayleen Herder (TC Steimel) für sich verbuchen. Beim 7. LK-Turnier in Metternich traf sie nach Siegen über Chantal Lehnard (Andernacher TC) 6:4, 6:4 und Isabelle Graeff (HTC Bad Neuenahr) 6:1, 4:6, 10:2 auf ihre Finalgegnerin Seline Tezcan (TC Laudert). Mit 6:4 und 6:4 entschied Ayleen Herder das finale Match zu ihren Gunsten in der Damenklasse LK10-23.

Quelle: Verein


Nachricht vom 12.08.2019

Streit eskalierte: Körperverletzung

Wissen. Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei angetrunkenen Besuchern einer Gaststätte im Wissener Kreuztal kam es am späten Samstagabend (10. August) gegen 23.45 Uhr: Laut Bericht der Polizei begann der Streit zwischen einem 38-Jährigen und einem 29-Jährigen zunächst verbal in der Gaststätte. Daraufhin begaben sich die beiden Streithähne nach draußen. Hier versetzte der 38-Jährige dem 29-Jährigen einen Schlag gegen den Kopf und drückte diesen gegen die Außenscheibe der Gaststätte, wodurch diese beschädigt wurde und zu Bruch ging. Da der 38-Jährige auch nach dem Eintreffen der Polizei keine Ruhe gab, musste er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen werden.
Quelle: Polizeiwache Wissen


Nachricht vom 12.08.2019

Geldbörse aus Ford Transit gestohlen

Horhausen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (10./11. August) wurde aus einem Ford Transit, der im Alten Weg in Horhausen abgestellt war, unter anderem eine Geldbörse entwendet. Der oder die Täter nutzten das nicht ganz geschlossene Fenster des Wagens, um die Fahrertür öffnen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus zu melden (Tel.: 02634-9520, E-Mail: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden).
Quelle: Polizeiinspektion Straßenhaus


Nachricht vom 12.08.2019

Wissener in der Akademie für Sprache und Dichtung

Darmstadt/Wissen. Die Sprachwissenschaftler Rita Franceschini und Helmuth Feilke sowie die Schriftsteller Nino Haratischwili und Richard Pietraß sind in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung mit Sitz in Darmstadt aufgenommen worden. Mit diesen Zuwahlen zählt die Akademie 194 Mitglieder. Helmuth Feilke ist gebürtiger Wissener, Sprachwissenschaftler und Professor für Germanistische Linguistik und Didaktik der deutschen Sprache an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen Sprachtheorie, Erwerb von Sprachkompetenzen und literale Kompetenz. Er ist Mitherausgeber der auf dem Gebiet der Sprachdidaktik führenden Zeitschrift „Praxis Deutsch“ sowie der „Zeitschrift für Germanistische Linguistik“. Feilke ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Instituts für deutsche Sprache (IDS) und des Fachkollegiums Sprachwissenschaften der Deutschen Forschungsgemeinschaft.
Quelle: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung


Nachricht vom 11.08.2019

Diebestour wurde beendet

Horhausen. Durch die Meldung eines Sicherheitsunternehmens alarmiert, begab sich die Polizei Straßenhaus am Samstag, 10. August, gegen 2 Uhr, auf die Suche nach zwei Personen die sich unberechtigt auf einem Firmengelände im Industriegebiet Krunkel/Horhausen aufhielten. Die eingesetzten Streifen konnten die zwei Personen in unmittelbarer Nähe des Geländes stellen und einer Kontrolle unterziehen. Hierbei wurde festgestellt, dass diese einen Sack mit Diebesgut mitführten. Die Täter hatten zuvor vom Gelände und von dort aus mehreren Fahrzeugen Gegenstände entwendet und mitgenommen. Beide Täter wurden zunächst festgenommen und nach Vernehmung und Hinterlegung einer Sicherheitsleistung auf freiem Fuß belassen da keine Haftgründe vorlagen.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 11.08.2019

Technikmuseum: Kinder und Eltern schmieden

Freudenberg. Wenn im Technikmuseum Freudenberg Hammerschläge aus der großen Fachwerkhalle an der Olper Straße dringen und der Schornstein raucht, ist ganz klar: In der Schmiede ist wieder mächtig was los. Am kommenden, Sonntag, dem 18. August, bietet das Technikmuseum Freudenberg unter der Leitung von Berufs- und ambitionierten Freizeitschmieden wieder das beliebte Schmieden für Kinder an. Von 10 bis 17 Uhr können die angemeldeten Kinder selbst unter Aufsicht und im Beisein der Eltern den Schmiedehammer schwingen und ein kleines Objekt selbst fertigen. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich (Tel.: 02734-3248, E-Mail: info@technikmuseum-freudenberg.de ). „Das Workshop-Angebot – Eltern schmieden mit Ihren Kindern ist bei unseren Besuchern eingeschlagen wie eine Bombe“, so Friedhelm Geldsetzer, Vorstandsmitglied und zuständig für die Koordination des Schmiede-Workshops. Es lohne sich ausdrücklich an diesem Tag ins Technikmuseum zu kommen, so Geldsetzer. Es komme immer mal wieder vor, das Teilnehmer kurzfristig aus Termingründen absagen müssten. „Dann wird manchmal ein Platz frei und es kann jemand nachrücken“.
Quelle: Technikmuseum Freudenberg


Nachricht vom 09.08.2019

Dieselkraftstoff wurde entwendet

Mudersbach. Bislang unbekannte Täter entwendeten aus einer Holz-Ernte-Maschine etwa 120 Liter Dieselkraftstoff. Der Rückezug war in Mudersbach, in der Verlängerung der Jägerstraße im Wald abgestellt. Die Tatzeit liegt in der Nacht von Mittwoch, 7. auf Donnerstag, 8. August. Die Täter ließen einen Schlauch zurück, mit dem der Diesel abgepumpt worden war. Hinweise oder ungewöhnliche Beobachtungen nimmt die Polizei Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 09.08.2019

Verkehrszeichen beschädigt und geflüchtet

Wissen. Am Donnerstag, 8. August, gegen 12.18 Uhr, befuhr eine unbekannte weibliche Fahrzeugführerin mit schwarzen kurzen Haaren die Rathausstraße vom Regio-Bahnhof kommend in Richtung Innenstadt. Dabei streifte sie zwei auf einem Fahrbahnteiler montierte Verkehrszeichen (VZ 222 "rechts vorbeifahren"). Ein Verkehrszeichen wurde beschädigt. Die unbekannte Fahrzeugführerin entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Nach Zeugenangaben soll es sich bei dem mitgeführten grau-farbenen Fahrzeug eventuell um einen PKW Skoda handeln. Im Fahrzeug habe sich als Beifahrer ein etwa 10 Jahre alter Junge befunden. Weitere Hinweise zur Unfallverursacherin oder deren Fahrzeug nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 09.08.2019

Sachbeschädigung an Fahrrad

Wissen. Ein 37-jähriger Geschädigter stellte am Mittwoch, 7. August, gegen 9 Uhr, sein hochwertiges Tourenrad der Marke Schauff im Fahrradunterstand des Regio-Bahnhofs verschlossen ab. Als er am Donnerstag, 8. August, gegen 8.30 Uhr, wieder den Regio-Bahnhof aufsuchte hatten unbekannte Täter sein Fahrrad beschädigt. Vermutlich durch Tritte wurde das Hinterrad des Fahrrades stark deformiert. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 09.08.2019

PKW übersehen

Güllesheim. Am späten Donnerstagnachmittag, 8. August, kam es zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden im Einmündungsbereich der Oklahomastraße und der Steinstraße in Güllesheim. Der 16-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades übersah beim Abbiegen in die Steinstraße einen von links kommenden, bevorrechtigten PKW. Bei der Kollision zog sich der Leichtkraftradfahrer eine Beinverletzung zu. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 09.08.2019

Altenzentrum St. Josef lädt zum Sommerfest

Betzdorf. Am Sonntag, dem 25. August, heißt es ab 11.15 Uhr „Ab in den Urlaub!“ beim Sommerfest rund um das Marienhaus Altenzentrum St. Josef in Betzdorf. Der Tag startet mit einem Gottesdienst unter Mitwirkung der Stadtkapelle Betzdorf. Nach anschließendem Fassanstich und Frühschoppenkonzert der Stadtkapelle erwartet die Gäste ein vielfältiges Programm auf der Bühne und rund um das bunt geschmückte Altenzentrum. Als besonderes Highlight kann man sich an der karibischen Cocktailbar mit einem kühlen Getränk erfrischen und dabei dem Sketch der Mitarbeiter folgen oder dem Gesang des Chors „Akzente“ zuhören. Ab 16 Uhr wird Marco Pecere mit Livemusik das sommerliche Fest ausklingen lassen.
Quelle: Marienhaus Altenzentrum St. Josef


Nachricht vom 09.08.2019

Ortsdurchfahrt Mudenbach gesperrt

Mudenbach. Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises weist nochmals darauf hin, dass bis 18. Oktober die Landesstraße 265 (L 265) Ortsdurchfahrt Mudenbach wegen Neuverlegung von Gas- und Wasserleitungen beziehungsweise Verkehrssicherungsmaßnahmen voll gesperrt ist. Umleitungsstrecken über B 414 – Hachenburg – B 413 Höchstenbach und umgekehrt sind ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 09.08.2019

Einbruch ins frühere Kolpinghaus in Wissen

Wissen. Das leerstehende ehemalige Landhaus Westerwald („Kolpinghaus“) in Wissen war Ziel von Einbrechern. Dazu erreichte den AK-Kurier eine Pressemitteilung der Polizei. In der Zeit zwischen dem 1. Juli und 8. August drangen demnach unbekannte Täter in das unbewohnte Gebäude auf der Köttingerhöhe ein. Die rückwärtige Kellertür wurde aufgebrochen, sie weist massive Hebelspuren im Schlossbereich auf. Aus dem Gebäude wurden insgesamt zehn bis zwölf Messing-Stehleuchter entwendet. Zeugen, die in dem Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Wissen zu melden (Tel.: 02742-9350).
Quelle: Polizeiwache Wissen


Nachricht vom 09.08.2019

Beim Rangieren: LKW rammt PKW

Gebhardshain. Etwa 1.500 Euro Sachschaden entstand bei eine Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag (8. August) in Gebhardshain: Ein 62-Jähriger fuhr laut Polizeibericht mit einem Lkw mit Auflieger in den Birkenweg ein, um dann rückwärts in die Ringstraße zu rangieren. Beim Rückwärtsfahren kollidierte der LKW mit einem geparkten PKW.
Quelle: Polizeiinspektion Betzdorf


Nachricht vom 09.08.2019

Brennende Bremse am LKW-Hänger

Betzdorf. Aufgrund einer brennenden Bremse an einem LKW musste die Feuerwehr Betzdorf am Donnerstagmittag (8. August) ausrücken. Der LKW mit Anhänger hatte die Steinerother Straße in Richtung Betzdorf befahren. Aufgrund des starken Gefälles war offensichtlich die Bremse an dem Anhänger überhitzt. Der Fahrer bemerkte dies und hielt an der Bushaltestelle in Höhe Post an. Mittels eines Feuerlöschers bekämpfte der LKW-Fahrer den Brand an der Bremsanlage. Durch die Feuerwehr wurde die Bremse noch weiter gelöscht und abgekühlt. Da kein weiterer Schaden an dem LKW entstanden war, konnte er in eine Fachwerkstatt eskortiert werden.
Quelle: Polizeiinspektion Betzdorf


Nachricht vom 09.08.2019

Reparatur-Café der VG Wissen öffnet wieder

Wissen. Das ehrenamtliche Reparatur-Café in der Verbandsgemeinde (VG) Wissen öffnet wieder am nächsten Mittwoch, dem 14. August, von 15 bis 18 Uhr. Der Service wird in den Räumen des Wissener Kulturwerks (Walzwerkstraße 22) angeboten. Wer ein defektes Elektro-Kleingerät oder ähnliches hat, kann dies einem fachkundigen Team zur möglichen Reparatur vorstellen. Kontakt und Informationen: Teamsprecher Hermann Stausberg (Tel.: 02742-71919), Ehrenamtsbörse der VG Wissen (Tel.: 02742-939159).
Quelle: Verbandsgemeinde Wissen


Werbung