Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 06.12.2019

Gottesdienstordnung in der Pfarrkirche Kreuzerhöhung Wissen

Sonntag, 22.12.2019
8.00 Uhr Hl. Messe, Pfarrkirche Kreuzerhöhung
11.00 Uhr Hl. Messe, Pfarrkirche Kreuzerhöhung

Dienstag, 24.12.2019 Heiliger Abend
7.00 Uhr Hl. Messe, Pfarrkirche Kreuzerhöhung
15.30 Uhr Hl. Krippenfeier, Pfarrkirche Kreuzerhöhung
21.30 Uhr Christmette, Pfarrkirche Kreuzerhöhung

Mittwoch, 25.12.2019, Weihnachten
8.00 Uhr Hirtenamt, Pfarrkirche Kreuzerhöhung
10.30 Uhr Deutsch-Lat. Hochamt, Pfarrkirche Kreuzerhöhung

Donnerstag, 26. 12.2019, Zweiter Weihnachtstag
8.00 Uhr Hl. Messe, Pfarrkirche Kreuzerhöhung
11.00 Uhr Hl. Messe, Pfarrkirche Kreuzerhöhung

Freitag, 27.12.2019
18.30 Uhr Abendmesse, Pfarrkirche Kreuzerhöhung

Samstag, 28.12.2019
15.00 Uhr Kindersegnung, Pfarrkirche Kreuzerhöhung

Sonntag, 29.12.2019
8.00 Uhr Hl. Messe, Pfarrkirche Kreuzerhöhung
11.00 Uhr Hl. Messe, Pfarrkirche Kreuzerhöhung

Mittwoch, 01.01.2020 Neujahr
11.00 Uhr Hl. Messe, Pfarrkirche Kreuzerhöhung

Freitag, 03.01.2020
18.30 Uhr Abendmesse, Pfarrkirche Kreuzerhöhung

Sonntag, 05.01.2020
8.00 Uhr Hl. Messe Pfarrkirche Kreuzerhöhung
11.00 Uhr Hl. Messe Pfarrkirche, Kreuzerhöhung

Montag, 06.01.2020
18.30 Uhr Hl. Messe mit Rückkehr der Sternsinger u. Neujahrsempfang, Pfarrkirche Kreuzerhöhung


Nachricht vom 06.12.2019

SG 06 Betzdorf: Geschäftsführender Vorstand tritt zurück

Während der jüngsten Jahreshauptversammlung erklärte der geschäftsführende Vorstand der SG 06 Betzdorf geschlossen seinen Rücktritt. Die auch für die Versammlung überraschende Entscheidung wurde von Stephan Berndt (20 Jahre Vereinsvorsitzender) mit finanziellen Problemen begründet. Noch bei der Mitgliederversammlung 2018 hatte man mit berechtigtem Stolz vermeldet, dass der Verein schuldenfrei sei. Dies ist die SG 06 auch jetzt noch – doch die finanzielle Decke für die Zukunft scheint nun sehr kurz zu werden.

Viele werden sich fragen, ob das das Ende des Betzdorfer Traditionsvereins ist. Doch aus den Reihen der aktiven Mitglieder kommen ganz andere Signale. Nachdem man sich vom ersten Schock erholt hat, arbeitet man bereits an der Vorstandsnachfolge. Hierzu vermeldet die SG 06:

„Bezüglich der Personalsituation sind wir in einer Lage, um die uns andere Vereine beneiden würden. Es gibt bereits ausreichend Vereinsmitglieder, die über ihr jetzt schon sehr großes Engagement bereit sind, sich auch in die Vorstandsarbeit einzubringen. Man wird jetzt zielstrebig den neuen Vorstand aufbauen und in absehbarer Zeit die zur Wahl stehenden Mitglieder vorstellen. Wie und wann die notwendigen Neuwahlen stattfinden, geben wir zeitnah bekannt.“

Die SG 06 ist sich der Verantwortung gegenüber den Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern durchaus bewusst. Die SG 06 gehört zu den wenigen regionalen Fußballvereinen, die Mannschaften in allen Altersgruppen (Bambinis bis A-Jugend und Senioren) betreut. Auch hier wird die Arbeit des Vereins weitergehen.
Quelle: SG 06 Betzdorf


Nachricht vom 06.12.2019

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall

Kirchen/Sieg. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen, 5. Dezmeber, in Kirchen, wurden zwei Personen verletzt. Eine davon schwer. Der Sachschaden wird auf etwa 18.000 Euro geschätzt. Ein 64-Jähriger befuhr die Landesstraße 280 aus Richtung Kirchen kommend in Richtung Niederfischbach. In Höhe der Jungenthaler Straße beabsichtigte der 64-Jährige nach links in Richtung Wehbach abzubiegen. Beim Abbiegen kollidierte der 64-Jährige mit dem entgegenkommenden, bevorrechtigten PKW eines 59-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde der 64-Jährige leicht und der 59-Jährige schwer verletzt. An den beteiligten PKW entstand erheblicher Sachschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abtransportiert werden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 06.12.2019

Alsdorf: Nach Parkplatzrempler einfach geflüchtet

Alsdorf. Ein bislang unbekannter Fahrer beschädigte einen PKW Audi, welcher in der Straße Weitefelder Garten geparkt war. Der Unfallverursacher dürfte die Straße Weitefelder Garten in Richtung Hauptstraße befahren haben. Beim Vorbeifahren an dem geparkten PKW streifte der Verursacher den linken vorderen Kotflügel und verursachte Sachschaden. Ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Unfallzeit dürfte zwischen Mittwoch, 4. Dezember, 16 Uhr bis Donnerstag, 5. Dezember, 14.45, liegen. An dem beschädigten Pkw konnte hellblauer Fremdlack festgestellt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 06.12.2019

Kein Reha-Sport in den Ferien

Wissen. Während der Weihnachtsferien in Rheinland-Pfalz von Montag den 23.12.2019
bis 6.Januar 2020 findet kein Reha-Sport in Wissen statt.

Wiederbeginn ist am Dienstag, den 7. Januar 2020 zu den gewohnten Stunden.
Quelle: Reha-Sportgem. Wissen


Nachricht vom 06.12.2019

Auffahrunfall in Kirchen/Sieg

Kirchen/Sieg. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag, 5. Dezember, in Kirchen entstand etwa 3.000 Euro Sachschaden. Eine 53-Jährige befuhr die Kirchener Straße aus Richtung Betzdorf kommend und beabsichtigte nach rechts in Richtung Lindenstraße abzubiegen. Innerhalb der Abbiegespur musste die 53-Jährige verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 62-Jähriger fuhr mit seinem PKW auf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 06.12.2019

31-Jährige mit über 1,8 Promille unterwegs

Grünebach. In der Nacht zum Freitag, 6. Dezember, wurde eine 31-Jährige mit ihrem PKW in der Talstraße zur Verkehrskontrolle angehalten. Die 31-Jährige stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 06.12.2019

Geparktes Auto in Wissen beschädigt und geflüchtet

Wissen. Nisterstraße, Parkplatz DM-Drogeriemarkt oder Am Güterbahnhof, Parkplatz Aldi. Eine 32-jährige Fahrerin hatte ihren PKW Opel Zafira am Donnerstag, 5. Dezember, in der Zeit zwischen 11 und 12 Uhr, auf den Parkplätzen vor dem DM-Markt in der Nisterstraße und des Aldi-Marktes Am Güterbahnhof geparkt. Zu Hause stellte sie dann eine Beschädigung an der Heckklappe ihres PKW fest. Der Schaden konnte nur auf einem der beiden Parkplätze entstanden sein. Auf Grund der Beschädigungen muss davon ausgegangen werden, dass ein anderes Fahrzeug beim Ausparken gegen die Heckklappe gestoßen war und sich von der Unfallstelle entfernte, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 05.12.2019

Gewinner Tombola zum Weihnachtsmarkt Altenkirchen

Altenkirchen. Der Aktionskreis Altenkirchen e.V. freut sich sehr, die Gewinnlosnummern der Tombola anlässlich Weihnachtsmarktes in Altenkirchen (2019) bekannt zu geben. Die Gewinne können im Modehaus Koch, am Schlossplatz, in Altenkirchen, abgeholt werden. Die Losnummern erster bis dritter Platz und weitere Nummern finden Sie hier.
Quelle: Aktionskreis Altenkirchen e.V.


Nachricht vom 05.12.2019

„Land schafft Verbindung“: Mahnfeuer in Kircheib

Kircheib. Am Dienstag, den 10. Dezember, ab 17 Uhr findet in Kircheib neben dem Friedhof ein Mahnfeuer statt. Als Initiative „Land schafft Verbindung – wir rufen zu Tisch“ demonstrieren die Landwirte auch im Westerwald gegen die aktuelle Agrarpolitik der Bundesregierung.

Am 26. Oktober fanden unter dem Motto „Westerwald in Flammen“ Mahnfeuer in den Kreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald statt, die den Forderungen der großen Bauerndemo vom 22. Oktober Nachdruck verliehen sollten.

Der Protest der Bauern richtet sich gegen das geplante „Agrarpaket“ der Bundesregierung, das unter anderem ein Verbot bestimmter Pflanzenschutzmittel vorsieht. Die Bauern fordern eine Aussetzung; sie sehen dadurch die Agrarbetriebe und die regionale Lebensmittelproduktion in Deutschland gefährdet.
Quelle: Land schafft Verbindung


Nachricht vom 05.12.2019

Unfallbeteiligte beschuldigten sich gegenseitig

Nisterberg. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag, 4. Dezember, bei Nisterberg entstand leichter Sachschaden. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt. Ein 26-Jähriger befuhr die Kreisstraße 109 aus Richtung Nisterberg kommend in Richtung Friedewald. Innerhalb einer Kurve kam es zu einer Kollision mit dem Außenspiegel eines entgegenkommenden LKW. Der 59-jährige LKW-Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Nisterberg fort. Eine Zeuge verfolgte den LKW und notierte sich das Kennzeichen. Die Unfallbeteiligten beschuldigten sich gegenseitig, nicht die rechte Fahrbahnhälfte eingehalten zu haben.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 05.12.2019

Vollsperrung wegen einer Treib- und Drückjagd

Kirchen. Die Stadt Kirchen (Sieg) weist darauf hin, dass am Samstag, 7. Dezember, zwischen 10 und 14 Uhr die Kreisstraße K 103 zwischen Alsdorf und Herkersdorf aufgrund einer Treib- und Drückjagd voll gesperrt ist. Eine Umleitungsstrecke über Betzdorf und Kirchen ist ausgeschildert. Die Stadt Kirchen (Sieg) bittet hierfür um Verständnis.
Quelle: Stadt Kirchen


Nachricht vom 05.12.2019

Verein Ehrensache will Familien zu Weihnachten helfen

Betzdorf. Auf Initiative der Eheleute Ines und Joachim Eutebach, beide Vorstandsmitglieder des gemeinnützigen Vereines "Ehrensache: Betzdorf e.V.", möchte der Verein bedürftigen Familien zu Weihnachten helfen, sorgenfreie Festtage verleben zu können. Joachim Eutebach sagte, dass es nicht sein darf, dass viele Familien um uns herum nicht einmal über die Mittel verfügen, kleine Geschenke für die Kinder oder auch ein einfaches Weihnachtsessen für die Familie zu bewerkstelligen. Hier will der Verein Ehrensache: Betzdorf helfen und bittet auf diesem Wege um Sach- oder Gutscheinspenden für Familien, die unverschuldet in Not geraten sind. „Es können Sachspenden wie Spielsachen, Bücher, Süßigkeiten aber auch Kinder- Winterbekleidung oder auch Einkaufsgutscheine für das Weihnachtsessen sein. Auch Lebensmittel sind willkommen.“ regt Ines Eutebach, die Vorsitzende des Vereins, an. Einige Familien bei denen es ohne Hilfe keinen Weihnachtsbaum geschweige denn Geschenke oder eine warme Mahlzeit geben wird, hat der Verein schon in Erfahrung gebracht.

Wer diese Aktion unterstützen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 02741 9939922 oder der Mobilfunknummer 0171 3753399 melden. Die Gaben werden abgeholt und 1:1 an die hilfsbedürftigen Kinder und Familien verteilt.

Quelle: Ehrensache: Betzdorf e.V.


Nachricht vom 05.12.2019

Zaubern als Spiel – Magie zum Mitmachen

Alsdorf. Am Sonntag, dem 15. Dezember 2019 beginnt um 16 Uhr die Kinderzaubervorstellung im Haus Hellertal. Mit dieser Show macht sich der Kleinkunstverein Die Eule Betzdorf e.V. und allen Besucherinnen und Besuchern ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk: eine Zeit der Ruhe, der Faszination, der glücklichen Gesichter bei den Kindern und dem Kopfschütteln bei den Erwachsenen. Denn Martino lebt Magie.
Der Zauberkünstler Martino geleitet sein junges Publikum mit viel Witz, unterhaltsamen, abwechselungsreichen und originellen Attraktionen gekonnt in eine Welt voller Magie, Staunen und Spaß. Die Vorführung steht unter dem Motto „Zaubern als Spiel, zum Anfassen, Mitmachen und Anschauen“. Als Zauberpädagoge ist Martino in der Lage, sich speziell auf die Situation seines jungen Publikums einzustellen. So sind die Kinder keine reinen Konsumenten, sondern in spielerischer Weise am Zaubergeschehen beteiligt.

Karten für diesen Nachmittag erhalten Sie im Haus Hellertal, in der Buchhandlung MankelMuth in Betzdorf oder online über eulekarten@web.de zum Preise für 5€ für die Kinder. Die Großen benötigen Karten für 7€.
Quelle: Kleinkunstverein Die Eule Betzdorf e.V.


Nachricht vom 05.12.2019

Betzdorf: Auf haltenden PKW aufgefahren

Betzdorf. Bei einem Auffahrunfall am Mittwochnachmittag, 4. Dezember, in Betzdorf, entstand etwa 2.000 Euro Sachschaden. Ein 25-Jähriger hatte mit einem PKW die Steinerother Straße aus Richtung Steineroth kommend befahren. Bei Rückstau in Höhe Hellerstraße fuhr der 25-Jährige auf den haltenden PKW eines 52-Jährigen auf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 05.12.2019

Diebstahl von Altmetall in Birkenbeul

Birkenbeul. Am Dienstag, 3. Dezember, kam es in Birkenbeul Ortsteil Weißenbrüchen zu einem Altmetalldiebstahl. Bislang unbekannte Täter entwendeten im Laufe des Tages von einem frei zugänglichen Lagerplatz an der Höhenstraße etwa zwei bis drei Tonnen Altmetall. Es handelte sich hierbei unter anderem um mehrere Lauf- und Leiträder einer Laderaupe (Kettenlader). Zum Abtransport der Beute wurde vermutlich ein weißer Transporter benutzt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Altenkirchen unter Telefon: 02681 946-0 oder E-Mail: pialtenkirchen@polizei.rlp.de
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 05.12.2019

Hinweise zu rücksichtslosem Fahrer erbeten

Kirchen/Sieg. Der Fahrer eines silbernen PKW Audi hat am Mittwoch, 4. Dezember, gegen 13.20 Uhr, mit einem gefährlichen Überholvorgang einen Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden verursacht. Der Schaden wird auf über 30.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Der Fahrer des Audi soll schon im Vorfeld durch seine Fahrweise aufgefallen sein. Der bislang unbekannte Fahrer des Audi befuhr die Bundesstraße 62 aus Richtung Siegen kommend in Richtung Kirchen. In Höhe Büdenholz überholte der Unfallverursacher einen PKW und einen davor fahrenden LKW trotz Gegenverkehr. Die Fahrerin des entgegenkommenden PKW musste eine Vollbremsung machen, um einen Frontalzusammenstoß mit dem Überholenden zu vermeiden. Zwei nachfolgende PKW-Fahrer fuhren auf. Der silberne Audi wurde nicht in die Kollision verwickelt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Kirchen fort. Es soll sich um eine Audi Limousine älteren Baujahres gehandelt haben. An dem Audi war das Kennzeichen SI-P ??? angebracht. Es soll sich um einen männlichen Fahrer mit grauen Haaren gehandelt haben. Hinweise nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 04.12.2019

Informationsabend an der BBS Betzdorf-Kirchen

Der Bildungsgang „Berufliches Gymnasium Technik“ führt zur allgemeinen Hochschulreife und eröffnet eine Vielzahl von unterschiedlichen Perspektiven.

Der Besuch der „Höheren Berufsfachschule Informationstechnik“ bietet die Möglichkeit, neben dem staatlich geprüften technischen Assistenten zusätzlich die Fachhochschulreife zu erlangen.

Über diese Wege möchten wir gerne mit allen interessierten Schülerinnen und Schülern der jetzigen Jahrgangsstufe 10 und deren Eltern ausführlich ins Gespräch kommen.

Der Informationsabend findet am 11.12.2019 um 18:30 Uhr im Foyer der BBS Betzdorf-Kirchen (Adresse: Auf dem Molzberg 14, 57548 Kirchen) statt.
Quelle: BBS Betzdorf-Kirchen


Nachricht vom 04.12.2019

Aufbruch von Zigarettenautomaten

Altenkirchen. Im Zeitraum Mittwoch, 27. November bis Dienstag, 3. Dezember, kam es in Oberirsen, Forstmehren, Kraam, Weyerbusch, Busenhausen und Breitscheidt zu insgesamt sechs Aufbrüchen von Zigarettenautomaten. Der/Die Täter brachen die Automaten mit Hilfe von Hebelwerkzeugen auf und entwenden in vier Fällen Bargeld und Zigaretten in bisher noch nicht bekannter Größenordnung. Bei zwei Automaten blieb es beim Versuch. Hinweise bitte an die Polizei Altenkirchen unter Tel.: 02681/9460 oder pialtenkirchen@polizei.rlp.de
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 04.12.2019

Auffahrunfall in Wissen

Wissen. Am Dienstag, 3. Dezember, gegen 17.30 Uhr, befuhr eine 53-jährige Fahrerin eines PKW Mercedes GLK die Bahnhofstraße (B 62) aus Richtung Regio-Bahnhof kommend in Richtung Nisterbrück. An der Einmündung der Straße "Am Güterbahnhof" fuhr sie infolge Unachtsamkeit auf den vorausfahrenden PKW Mercedes GLC eines 38-jährigen Fahrers auf, wobei insgesamt etwa 5.000 Euro Sachschaden entstand.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 04.12.2019

18-jähriger Unfallverursacher meldete sich bei Polizei

Kirchen/Sieg. Ein 18-Jähriger verursachte am Dienstagmorgen, 3. Dezember, in Kirchen einen Verkehrsunfall und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Nachmittag meldete sich der 18-Jährige bei der Polizei. Der 18-Jährige hatte die Höferwaldstraße aus Richtung Herkersdorf kommend befahren. An einem rechts geparkten PKW fuhr der 18-Jährige vorbei, obwohl sich der PKW eines 37-Jährigen im Gegenverkehr befand. Es kam zur Kollision der Außenspiegel und es entstand Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 04.12.2019

Kollision der Außenspiegel

Kirchen/Sieg. Leichter Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag, 3. Dezember, in Kirchen. Ein 59-Jähriger befuhr mit einem Transporter die Kreisstraße 97 von Brachbach kommend in Richtung Kirchen-Katzenbach. Ein 63-Jähriger befand sich mit einem Transporter im Gegenverkehr. Es kam zur Kollision der Außenspiegel und es entstand Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 04.12.2019

25-Jähriger ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

Wissen. Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf kontrollierten am Dienstag, 3. Dezember, gegen 21.40 Uhr, einen PKW Peugeot. Unmittelbar nach dem Anhalten sprangen die Beifahrerin und der 25-jährige Fahrer aus dem Fahrzeug und wirkten sichtlich nervös. Schnell stellte sich heraus, dass der 25-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Außerdem stellten die Beamten bei ihm drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Eine Blutprobe wurde angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden sowie ein Strafverfahren eingeleitet.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 04.12.2019

Reparatur-Café der VG Wissen öffnet am Mittwoch

Wissen. Das ehrenamtliche Reparatur-Café öffnet wieder am Mittwoch (11.12.) von 15 bis 18 Uhr. Der Service wird in den Räumen des Kulturwerks (Walzwerkstraße 22, Wissen) angeboten.

Wer ein defektes Elektro-Kleingerät oder ähnliches hat, kann dies einem fachkundigen Team zur möglichen Reparatur vorstellen.

Infos: Tel. 02742/71919 (Teamsprecher Hermann Stausberg) und Tel. 02742/939-159
Quelle: Ehrenamtsbörse VG Wissen


Nachricht vom 04.12.2019

Konfrontative Pädagogik: Jugendpflegen bieten Fortbildung an

Zum Thema „Konfrontative Pädagogik“ veranstalten die Kreisjugendpflegen Altenkirchen und Neuwied in Kooperation mit der Koblenzer Fachstelle Plus für Kinder und Jugendpastoral eine dreitägige Fortbildung für Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit, Schulsozialarbeiter und Lehrer. Diese findet am 30./31. Januar in AItenkirchen, und am Donnerstag, 13. Februar, in Linkenbach unter Leitung von Markus Brand, Diplom-Sozialarbeiter (FH) und Anti-Aggressivitäts-Trainer, statt.

Worum geht es? Kinder und Jugendliche brauchen Erwachsene, die ihnen Orientierung geben und durch Verbindlichkeit einen sicheren Rahmen für ihre Entwicklung ermöglichen. Hierzu braucht es einen klar definierten Werte- und Ordnungsrahmen. Erwachsene erkennen die Notwendigkeit von Grenzziehung und entwickeln eine Konfliktbereitschaft, die ein wertschätzendes, klares und sicheres Auftreten beinhaltet.

In der Fortbildung wird ein konfrontativer Erziehungsstil vermittelt, dieser unterscheidet sich von einer autoritären Erziehung durch ein höheres Maß an emotionaler Wärme, Resonanz, Akzeptanz und Kommunikationsbereitschaft, die dem Kind entgegengebracht werden. Die Fortbildung vermittelt neben der erzieherischen Haltung Methoden, die geeignet sind, Konflikte nicht in Form von Machtspielen auszutragen.

Die Veranstaltung ist als Fortbildung für Lehrkräfte durch das Erziehungswissenschaftliche Fort- und Weiterbildungsinstitut (EFWI) anerkannt. Die Teilnahme kostet 100 Euro. Infos und Anmeldung bei der Kreisverwaltung Altenkirchen (Kontakt: Anna Beck, E-Mail: anmeldung.jugendarbeit@kreis-ak.de).
Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 03.12.2019

Unbekannter Fahrer beschädigte Laternenmast in Siegstraße

Betzdorf. Ein bislang unbekannter Fahrer beschädigte in der Siegstraße den Mast einer Straßenlaterne. Der Schaden wurde am Montag, 2. Dezember, gegen 14.30 Uhr, festgestellt. Am Abend vorher sei die Laterne noch unbeschädigt gewesen. Der Unfallverursacher befuhr die Siegstraße aus Richtung Konrad-Adenauer-Platz kommend. Auf gerader Strecke kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Laternenmast. Ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Nach dem Schadenbild könnte es sich um ein größeres Fahrzeug gehandelt haben, eventuell einen LKW. Hinweise nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 03.12.2019

Drogen am Steuer und keine Fahrerlaubnis

Herdorf. Ein 27-Jähriger wurde am späten Montagabend, 2. Dezember, mit einem PKW in Herdorf zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei dem 27-Jährigen konnten Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt werden. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf Cannabis und Amphetamin. Zudem war der PKW-Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutprobe entnommen. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 03.12.2019

Vortrag: Interessierte informierten sich über Schlaganfall

Rund 50 Interessierte hatten sich am 27.11.2019 im DRK Forum des DRK Krankenhaus Kirchen zum Vortrag Schlaganfall eingefunden. Die Infoveranstaltung stand unter dem Motto Schlaganfall: erkennen, untersuchen und behandeln. Moderator der Veranstaltung war Chefarzt der Inneren Medizin und Kardiologie, Dr. med. Kay-Uwe Kreutz, Referent für den Fachvortrag war Dr. med. Roland von Rohden, Neurologe und Oberarzt der Regionalen Schlaganfalleinheit am DRK Krankenhaus Kirchen.

Gleich zu Beginn seines Vortrags hob von Rohden hervor, dass der Schlaganfall zweithäufigste Todesursache in Deutschland sei, es häufig zu bleibenden Behinderungen käme und die Patientenzahlen zunehmen. Klinisch unterscheide man kurzdauernde Durchblutungsstörungen im Gehirn, sog. TIA, und längerdauernde Durchblutungsstörungen, den Schlaganfall und Hirnblutungen. Je schneller die Diagnose gesichert sei und je früher man Maßnahmen einleite, umso größer seien die positiven Verläufe einer solch schweren Erkrankung. Vor diesem Hintergrund zeigte von Rohden wichtige Symptome zum Erkennen eines Schlaganfalls auf. Unter der Überschrift Untersuchung verdeutlichte der Facharzt die Unterscheidung einer gestörten Durchblutung, einer Hirnblutung und dem Nachweis der Ursache mittels CT oder MRT. In der Rubrik Behandlung wurde auf die Möglichkeiten einer Regionalen Schlaganfalleinheit, der Zusammenarbeit mit größeren Zentren und der Teleneurologie hingewiesen. Zum Ende hin wurde nochmals darauf aufmerksam gemacht, wie wichtig es sei, verordnete Medikamente regelmäßig zu nehmen.
Quelle: DRK Krankenhaus Kirchen


Nachricht vom 02.12.2019

Beim rückwärts Einparken nicht aufgepasst

Betzdorf. Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend, 1. Dezember, in Betzdorf, entstand leichter Sachschaden. Ein 73-Jähriger parkte einen PKW vor dem Bahnhof rückwärts in eine Parkbucht. Dabei streifte er den linksseitig geparkten PKW einer 21-Jährigen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 02.12.2019

65-jähriger PKW-Fahrer beschädigte geparkten PKW

Kirchen/Sieg. Ein 65-jähriger PKW-Fahrer verursachte am Sonntagnachmittag, 1. Dezember, in Kirchen, einen Verkehrsunfall. Beim Vorbeifahren hatte er den Außenspiegel eines in der Hauptstraße geparkten PKW touchiert und leichten Sachschaden verursacht. Da der Geschädigte nicht ausfindig gemacht werden konnte, meldete sich der 65-Jährige bei der Polizei.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 02.12.2019

Verschiedene Strafverfahren erwarten 40-Jährigen

Wallmenroth. Am Sonntagmittag, 1. Dezember, wurde ein 40-jähriger PKW-Fahrer in der Wallmenrother Hauptstraße zur Verkehrskontrolle angehalten. Der 40-Jährige gab sofort zu, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Jedoch erkannten die Beamten im Portmonee des PKW-Fahrers einen rosa Papp-Führerschein. Der Führerschein war verfälscht worden. Das Bild war ausgetauscht und der Name geändert. Den PKW hatte der 40-Jährige ohne Kenntnis des Halters unberechtigt geführt. Gegen den 40-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Unbefugten Gebrauch eines Kraftwagens eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 02.12.2019

PKW und Verkehrszeichen wurden beschädigt

Wissen. Am Samstag, 30. November, gegen 17.30 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Fahrer mit seinem PKW Citroèn C2 von den Parkflächen in Höhe der dortigen Pizzeria, neben der B 62, auf die Bundesstraße (Bahnhofstraße) in Richtung Betzdorf auf. Nach Zeugenangaben war sein Fahrzeug dabei total beschlagen, so dass er keine Sicht nach vorne hatte. Nach wenigen Metern überfuhr er dann eine mittig auf der Straße befindliche Verkehrsinsel und die beiden darauf angebrachten Verkehrszeichen ("rechts vorbei"). Am PKW des 20-Jährigen entstand nicht unerheblicher Schaden. Die beiden Verkehrszeichen wurden ebenfalls beschädigt.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 02.12.2019

Wohnungseinbrüche in Seelbach

Seelbach. Am Samstag, den 30. November, brachen im Zeitraum von 17 bis 23.45 Uhr, bisher unbekannte Täter in zwei Wohnhäuser in Seelbach ein. In der Straße "Im Beulsgarten" und in der Bahnhofstraße hebelten die Täter jeweils ein Fenster im rückwärtigen Bereich auf und durchsuchten anschließend gezielt die Schlafzimmer nach Wertgegenständen. In einem Fall wurde diverser Schmuck entwendet. In dem zweiten Fall verließen der oder die Täter das Wohnhaus ohne Beute. Hinweise zu dem vorgenannten Einbruch, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu der tatrelevanten Zeit an der genannten Örtlichkeit bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 02.12.2019

18-Jähriger missachtete die Vorfahrt

Wissen. Am Sonntag, 1. Dezember, gegen 0.39 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Fahrer mit seinem PKW KIA Sorento die Bruchstraße in Fahrtrichtung Hachenburger Straße. Ein 55-jähriger Fahrer befuhr zur gleichen Zeit mit seinem PKW Skoda Yeti die Hachenburger Straße in Fahrtrichtung Nassauer Straße. An der Kreuzung beachtete der 18-Jährige nicht die Vorfahrt des für ihn von links kommenden 55-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, in dessen Folge der 55-Jährige leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 17.000 Euro. Entschuldigend gab der 18-Jährige an, dass er aufgrund eines vereisten Verkehrsspiegels und einer Hecke nicht in die Kreuzung habe einsehen können.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 02.12.2019

Tankwagen fuhr nach Unfall einfach weiter

Selbach/Sieg. Am Freitag, 29. November, gegen 14.30 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Fahrer mit seinem Tanklastzug MAN die K 130 aus Selbach/Sieg kommend in Fahrtrichtung Wissen/Sieg-Schönstein. Ein 34-jähriger Fahrer eines PKW 3er BMW befuhr die K 130 in entgegengesetzter Richtung. Aus Sicht des 56-Jährigen touchierte er mit dem Tankwagen in einer Linkskurve den linken Außenspiegel des entgegenkommenden PKW BMW. Es kam zum Unfall. Der Tankwagenfahrer fuhr weiter und entfernte sich von der Unfallstelle. Der BMW-Fahrer wendete seinen PKW, konnte den Tankwagen jedoch nicht mehr auffinden. Aufgrund des abgelesenen Halterlogos am Tankwagen konnte der 56-jährige Fahrer ermittelt werden. Am BMW entstand leichter Sachschaden. Am Tankwagen konnte lediglich ein punktueller Schaden festgestellt werden, welcher dem Schaden am BMW zugeordnet werden konnte.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 02.12.2019

Verbraucherzentrale in Betzdorf an zwei Tagen geschlossen

Betzdorf. Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Betzdorf ist am 27.12.2019 und 03.01.2020 geschlossen. Ab dem 10.01.2020 steht die Beraterin wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr für Verbraucherfragen, von unerlaubter Telefonwerbung, über Gewinnmitteilungen, Umtausch und Reklamation, Mahnschreiben von Inkassounternehmen, Probleme mit dem Telefonanbieter und vieles mehr, zur Verfügung. Die Rechtsberatung ist kostenpflichtig.

Terminvereinbarung kann telefonisch unter 0261/12727 immer Mo bis Do von 9 bis 17 Uhr, Freitag von 9 bis 13 Uhr erfolgen.
Quelle: Verbraucherzentrale


Nachricht vom 02.12.2019

Minijob? Da geht noch mehr!

Altenkirchen. Für einige Frauen ist der Minijob ein erster Schritt zurück ins Arbeitsleben. Aber ist dieser wirklich eine Alternative zu einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung oder eine Sackgasse? Die Tatsache, dass viele Frauen ausschließlich geringfügig arbeiten, hat erhebliche Folgen für die eigene Existenzsicherung – heute und im Alter. Daher beschäftigt sich die aktuelle Veranstaltung der BiZ & Donna Reihe am Dienstag, 10. Dezember um 9 Uhr mit diesem Thema.

Damit der kleine Job nicht zur großen Falle wird, gilt es zu klären:

Worin liegt der Unterschied zwischen Minijob und Midijob (Gleitzone)?
Welche Rechte und Pflichten ergeben sich daraus?
Welche Auswirkungen hat ein Mini- oder Midijob auf die Rente? Welche Rolle spielt der Mindestlohn?

Die Referentin Kriemhild Seegers von LOGOS Neuwied, gibt Antworten auf diese und weitere Fragen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet in Altenkirchen, in der Ev. Landjugendakademie, Dieperzbergweg 13-17, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Neuwied, Wiebke Birk-Engel Telefon 02631/891-560.

Quelle: Agentur für Arbeit


Nachricht vom 02.12.2019

Autorenlesung mit Michael Hackethal in Wallmenroth

Wallmenroth. Der Journalist und Schriftsteller Michael Hackethal liest am Sonntag, dem 8.12. um 11 Uhr im Wallmenrother Schützenhaus aus seinem Kriminalroman „Libero“, der in diesem Jahr erschienen ist.

Der Autor hatte die Grundidee zu dem Roman, als er selbst in Wallmenroth lebte. Und so werden im Verlauf der spannenden Geschichte auch Wallmenroth sowie der Bahnhof Scheuerfeld Schauplatz des Geschehens.

Die Lesung aus dem Buch voll unerwarteter Wendungen, in erfrischend direktem Stil erzählt, bietet ganz sicher eine kurzweilige Zeit mit großem Unterhaltungswert.


Nachricht vom 02.12.2019

Weihnachtsmarkt in Elkhausen

Katzwinkel-Elkhausen. Die Ortsgemeinde Katzwinkel/Aktionsgemeinschaft „Weihnachtsmarkt“ veranstalten auch dieses Jahr wieder den traditionellen Weihnachtsmarkt in gemütlicher Atmosphäre auf dem Dorfplatz in Elkhausen mit Glühwein, Kinderpunsch, Backesbrot und allerlei kulinarischen, selbst hergestellten Leckerbissen am Samstag, 14. Dezember ab 16 Uhr. Gegen 17.30 Uhr kommt auch der Nikolaus vorbei.
Quelle: Aktionsgemeinschaft


Nachricht vom 02.12.2019

Vorweihnachtliches Konzert in Gebhardshain

Gebhardshain. Wie in den letzten 20 Jahren lädt der Kammerchor Gebhardshainer Land am zweiten Advent, 8.Dezember, um 17 Uhr wieder zu seinem vorweihnachtlichen Konzert in die Pfarrkirche St. Maria Magdalena in Gebhardshain ein.

Chordirektor Bernhard Kaufmann hat ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Der Chor singt Werke von Johann Sebastian Bach, Max Reger, Felix Mendelssohn Bartholdy und Sergej Rachmaninow sowie internationale Weihnachtslieder in der Bearbeitung von Bernhard Kaufmann. Solistinnen versprechen weitere Höhepunkte mit Werken von Robert Prizeman, Benny Andersson, Engelbert Humperdinck und Ennio Morricone.
Neben a-capella-Beiträgen werden einige Vorträge wie immer mit dem Klavier, dieses Mal jedoch auch mit einer Violine begleitet. Bereichert wird das diesjährige Konzert durch das Blechbläserquintett "Brassi Modo" mit engagierten Bläsern aus den Landkreisen Altenkirchen, Olpe und Siegburg, unter ihnen der im Oberkreis bekannte Dirigent des Musikvereins Freusburg 1920, Rüdiger Bröhl. Im ersten Teil spielen sie drei Sätze aus der „Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel sowie Stücke von Johann Sebastian Bach und Tielmann Susato. Im zweiten Teil erklingen ein Rondeau von Jean-Joseph Mouret sowie ein Potpourri beliebter Weihnachtslieder in der Bearbeitung von Bert Meyer. Statt einer Zugabe ertönt zum Abschluss gemeinsam mit allen Zuhörenden das bekannte „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit".

Karten für das Konzert sind im Uhren- und Schmuckgeschäft Rötzel in Gebhardshain, bei allen Chormitgliedern und unter Tel. 02681/1569 erhältlich.

Quelle: Kammerchor Gebhardshainer Land


Nachricht vom 30.11.2019

Wandervögel diesmal in der Stadt unterwegs

Im Dezember werden „die Wandervögel“ zu Stadtvögel. Wir treffen uns am Mittwoch, den 18. Dezember um 13:30 Uhr am Rathaus Altenkirchen zu einer Stadtführung mit Doris Enders. Die Führung kostet ca. 3 €/Person. Wie immer: Zum Abschluss unser Cafebesuch. Info: 02681/2890
Quelle: Projektgruppe Wandervögel


Nachricht vom 29.11.2019

Altenkirchen: Diebstahl von Bargeld aus Kassenautomat

Altenkirchen. Am Freitag, den 29. November, meldete ein Zeuge der Polizei in Altenkirchen, dass der Kassenautomat im Betriebsraum der Tiefgarage Schlossplatz aufgebrochen wurde. Der Tatzeitraum konnte auf die Zeit zwischen 24.05 und 7.55 Uhr, eingegrenzt werden. Bis dato unbekannte Täter hebelten zunächst das Schiebefenster zu dem Betriebsraum auf und gelangen so in das Innere. Dort wurde mit brachialer Gewalt ein Kassenautomat aufgehebelt, wodurch an diesem erheblicher Sachschaden entstand. Anschließend wurde aus dem Innern ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen wurde eine Vielzahl verwertbarer Spuren aufgefunden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Altenkirchen unter der Nummer 02681 / 9460 oder per Mail an pialtenkirchen@polizei.rlp.de entgegen.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 29.11.2019

Sachbeschädigung an Grundschule Friedewald

Friedewald. In der Nacht zum Freitag, 29. November, gegen 0.50 Uhr, wurde ein Nachbar der Grundschule Friedewald von einem lauten Krachen geweckt. Der Zeuge stellte zwei scheinbar Jugendliche an der Grundschule fest, welche eine Scheibe eingetreten hatten. Als die Täter den aufmerksamen Nachbar bemerkten, flüchteten sie in Richtung Derschen. Es soll sich um zwei männliche Täter, etwa 175 cm groß, gehandelt haben. Beide trugen einen dunklen Kapuzenpulli und Bluejeans. Hinweise nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 29.11.2019

Auffahrunfall an Ampel in Betzdorf

Betzdorf. Bei einem Auffahrunfall am Donnerstagnachmittag, 28. November, in Betzdorf, wurde eine 32-Jährige leicht verletzt. Die 32-Jährige befuhr mit einem PKW die Bundestraße 62 von Betzdorf in Richtung Kirchen. An der Ampel in Höhe Struthof musste die 32-Jährige anhalten. Eine 19-Jährige hielt dahinter ebenfalls an. Als die Ampel wieder auf Grün schaltete fuhr die 19-Jährige verfrüht an und auf den PKW der 32-Jährigen auf. Es entstand leichter Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 29.11.2019

Friedewald: LKW kollidierte mit Erker-Anbau

Friedewald. Erheblichen Sachschaden verursachte ein 63-jähriger LKW-Fahrer am Donnerstagmorgen, 28. November, in Friedewald. Der 63-Jährige war auf einem Firmengelände In der Schloßwiese rückwärts gefahren. Dabei kollidierte der LKW mit einem Erker-Anbau des Firmengebäudes. Der Erker brach ab und es entstand ein massiver Gebäudeschaden, welcher auf 15.000 Euro geschätzt wird.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 29.11.2019

Neugründung einer Dart-Sportabteilung

Gebhardshain. Der Niederländer Michael van Gerwen ist einer der besten und erfolgreichsten Dartspieler der letzten Jahre und gehört definitiv zum engeren Favoritenkreis auf den WM-Titel bei der am 13. Dezember in London beginnenden Dart-Weltmeisterschaft. Und um diesen tollen Sport auch in der alten VG Gebhardshain und darüber hinaus, Anfängern oder auch Fortgeschrittenen zu ermöglichen, sucht die Sportgemeinschaft Westerwald (SGW) mit Vereinssitz in Gebhardshain pünktlich zum Dart WM-Auftakt einen motivierten und evtl. auch erfahrenen Dartsport-Trainer/Übungsleiter sowie Interessierte Spielerinnen und Spieler die Interesse haben, beim Aufbau einer Dartsport-Abteilung (E- und/oder Steeldart) mitzuhelfen.

Bei Interesse besteht sogar die Möglichkeit eine Dart-Trainer-Ausbildung zu absolvieren. Ideale Rahmenbedingungen, inc. eigener Lokalität, sind vorhanden. Einfach bei der SGW melden! Infos gerne telefonisch unter 02747-914 711 (SGW-Geschäftsstelle), per Mail unter info@sgwesterwald.de oder unter www.sgwesterwald.de

Quelle: SGW


Nachricht vom 29.11.2019

Betzdorf: Auffahrunfall mit erheblichem Sachschaden

Betzdorf. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag, 28. November, in Betzdorf, entstand etwa 6.000 Euro Sachschaden. Eine 67-Jährige befuhr mit ihrem PKW die Friedrichstraße in Richtung Alsdorf. In Höhe der Abbiegespur Steinerother Straße bremste die 67-Jährige ab, da eine 27-Jährige auf der rechten Abbiegespur den Fahrtrichtungsanzeiger nach links gesetzt hatte. Ein nachfolgender 30-jähriger PKW-Fahrer fuhr auf den PKW der 67-Jährigen auf. Es entstand erheblicher Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 29.11.2019

Umleitung wegen Weihnachtsmarkt in Wallmenroth

Wallmenroth. Am Samstag den 30.11.19 findet auf dem Dorfplatz in Wallmenroth der 16. Weihnachtsmarkt statt. Der Erlös ist wie immer für einen guten Zweck.

Die Gemeinde weist auf die Straßensperrung von Samstagmittag dieser Woche bis Sonntagmittag am Glockenhaus hin. Die Straße am Dorfplatz wird zur Sicherheit der Festteilnehmer wie gewohnt gesperrt. Die innerörtliche Umleitung aus bzw. in Richtung Katzwinkel (K106) ist ausgeschildert, in der Umleitungsstrecke innerhalb der Dorfstraße gilt wegen des Begegnungsverkehrs ein Halteverbot. Auch die Linien 291 und 293 des Westerwaldbusses sind von der Einschränkung betroffen.

Die Veranstalter und die Ortsgemeinde bitten um Verständnis und laden alle Einwohnerinnen und Einwohner sowie Besucher von außerhalb ganz herzlich zum Besuch des gemütlichen kleinen Weihnachtsmarktes ein.
Quelle: OG


Nachricht vom 29.11.2019

Weihnachtsbaumverkauf in Wallmenroth

Wallmenroth. Die Sportfreunde Wallmenroth laden traditionell wieder zum Weihnachtsbaumverkauf am Sportplatz in Wallmenroth ein. Am Samstag, 14. Dezember zwischen 09:00 bis 16:00 Uhr und am Sonntag, 15. Dezember zwischen 10:00 bis 13:00 Uhr können über 100 Nordmann-Tannen zwischen 1,50 m bis 2,20 m erworben werden. Gegen geringes Entgelt werden die Bäume auf Wunsch auch nach Hause geliefert. Aber auch weihnachtliche Dekorationsartikel sowie Holzschnitzarbeiten runden das Angebot wie in den Vorjahren wieder ab.
Quelle: Sportfreunde Wallmenroth


Nachricht vom 29.11.2019

Zwei LKW kollidierten seitlich

Friesenhagen. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen, 28. November, bei Friesenhagen, wurde ein 28-Jähriger leicht verletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Ein bislang unbekannter PKW-Fahrer befuhr die Landesstraße 278 aus Richtung Morsbach kommend in Richtung Friesenhagen. Trotz Gegenverkehr überholte er einen vorausfahrenden LKW. Der 28-jährige LKW-Fahrer war genötigt stark abzubremsen, um dem Überholenden das Einscheren vor einem entgegenkommenden LKW zu ermöglichen. Auch der Fahrer des entgegenkommenden LKW bremste stark ab. In der Folge kam es zu einer seitlichen Kollision beider LKW. Durch die Kollision zerbarst die Seitenscheibe des LKW und der 28-Jährige erlitt Schnittverletzungen. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 29.11.2019

Katzwinkel: Kollision zwischen zwei PKW

Katzwinkel. Am Donnerstag, 28. November, gegen 16.55 Uhr, wollte eine 57-jährige Fahrerin mit ihrem PKW Suzuki rückwärts von einem Parkplatz auf die L 279/Knappenstraße fahren. Hierbei streifte sie den PKW Seat eines 75-jährigen Fahrers, der in diesem Moment die Knappenstraße aus Richtung B 62 kommend in Richtung Wingendorf befuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei insgesamt etwa 5.000 Euro Sachschaden entstand.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 29.11.2019

Vom Bremspedal abgerutscht - etwa 9.000 Euro Sachschaden

Katzwinkel. Am Donnerstag, 28. November, gegen 10.26 Uhr, befuhr eine 80-jährige Fahrerin mit ihrem PKW VW ihre Garagenausfahrt rückwärts in Richtung Knappenstraße. In Höhe der Grundstücksausfahrt erkannte sie den PKW Suzuki eines 47-jährigen Fahrzeugführers, der die Knappenstraße aus Richtung Ortsmitte kommend in Richtung Niedergüdeln befuhr. Beim Versuch an der Grundstücksgrenze anzuhalten rutschte sie vom Bremspedal ab und geriet erneut auf das Gaspedal des mit einem Automatikgetriebe ausgestatteten PKW. Das Fahrzeug wurde beschleunigt und fuhr in einem Rechtsbogen über die Knappenstraße. Dabei kollidierte sie mit dem PKW des 47-Jährigen, ferner kam ihr PKW im Weiteren von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Heck gegen die Grundstücksbegrenzung (Mauer mit Metallzaun) des Nachbaranwesens. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 29.11.2019

Wissen: Unfallflucht nach Spiegelunfall

Wissen. Am Donnerstag, 28. November, gegen 19.20 Uhr, befuhr ein 47-jähriger Fahrer eines PKW Chevrolet Orlando die K 130 aus Richtung Selbach kommend in Richtung Wissen. Kurz hinter der Brücke über den Selbach begegneten ihm mehrere PKW. Einer dieser PKW fuhr nicht ordnungsgemäß rechts, so dass die beiden linken Außenspiegel der beteiligten Fahrzeuge kollidierten. Am Fahrzeug des 47-Jährigen wurde dabei der Außenspiegel zerstört und die Seitenscheibe der Fahrertür zerkratzt. Der entgegenkommende Unfallverursacher setzte mit seinem PKW die Fahrt in Richtung Selbach fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bis auf den Umstand, dass es sich um einen höheren PKW handeln muss, gibt es keine Hinweise zu dem Fahrzeug. Zeugen - insbesondere die Fahrzeugführer der anderen entgegenkommenden PKW - werden gebeten sich bei der Polizeiwache Wissen zu melden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 29.11.2019

Adventskonzert des Musikverein „Concordia“ Friesenhagen

Friesenhagen. Der Musikverein „Concordia“ Friesenhagen lädt herzlich zum Adventskonzert am 14.12.2019 um 18 Uhr in der Kirche St. Sebastianus in Friesenhagen ein. Die Musiker um Dirigent Sebastian Bätzing haben in den letzten Wochen ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, das die Besucher ganz in den Zauber der Vorweihnachtszeit versetzen will.
So kommen neben Stücken wie „Anthem“ aus dem Musical Chess auch aus Film und Fernsehen bekannte Melodien zum Vortrag. Hierzu gehören beispielsweise der Soundtrack zum Weihnachtsklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ oder Alan Silvestris „Forrest Gump Suite“. Außerdem laden traditionelle Weihnachtslieder zum Mitsingen und Genießen ein.
Neben der stimmungsvollen Musik sorgen gedankenvolle Impulse für einen besinnlichen Abend.
Der Eintritt ist frei.

Quelle: Musikverein „Concordia“


Nachricht vom 29.11.2019

Klostergespräche im Kloster Hassel am 8. Dezember 2019

Pracht/Hassel. Das buddhistischen Kloster Hassel schenkt an jedem zweiten Sonntag im Monat in Form der Klostergespräche eine Möglichkeit, sich die Buddhalehre in lebensnahem Alltagsbezug zu erschließen. Der Nachmittag beginnt mit einem Kurzvortrag oder Auszügen aus den buddhistischen Lehrreden (Sutta) und einem anschließenden themenorientierten, offenen Gespräch mit Ew. Dhamma Mahatheri. Im offenen Gespräch sind Lebensthemen reflektiert, die alltäglich berühren. Altes buddhistisches Wissen erläutert die dahinterliegenden Gesetzmäßigkeiten und erschließt pragmatische Wege.

Eine gemeinsame Wanderung zum Kloster erlaubt eine ruhige Gehmeditation im Schweigen. Treffpunkt zur Wanderung ist am Sonntag, 08. Dezember 2019 um 14:00 Uhr an der Waldsportanlage in 57589 Pracht, Höhenweg (hinterer Parkplatz). Weitere Termine: 12. Januar 2020, 09.Februar 2020, 08. März 2020 und an jedem 2. Sonntag im Monat in 2020. Weitere Information: Büro Tel. / Fax 02682-966875 sowie bei Dieter Born 0170-2662831 (PM)
Quelle: Kloster Hassel


Nachricht vom 29.11.2019

Weitere Landeszuwendung für Flammersfelder Ortskern

Flammersfeld. Auch in diesem Jahr bekommt die Ortsgemeinde Flammersfeld wieder eine Zuwendung aus dem Bund-Länder-Programm „Ländliche Zentren – Kleinere Städte und Gemeinden“. Für die Ortskernentwicklung stehen einschließlich Bundesmitteln 270.000 Euro zur Verfügung. Diese Information erhielt jetzt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz.

Mit der Teilnahme am Programm soll Flammersfeld als Grundzentrum gestärkt und zukunftsfähig gemacht werden, erklärt Höfer. So könnten z.B. städtebauliche Missstände beseitigt und mögliche Funktionsverluste im zentralen Ortsbereich verhindert werden. Die Mittel sind für Rückbau- und Umgestaltungsmaßnahmen sowie für Modernisierungen an öffentlichen und privaten Gebäuden einsetzbar.

Höfer erinnert daran, dass im vergangenen Jahr entsprechende Fördermittel in Höhe von 300.000 Euro an die Ortsgemeinde geflossen waren.
Quelle: Wahlkreisbüro Heijo Höfer, MdL


Nachricht vom 29.11.2019

VG Altenkirchen unterstützt „AK Ladies Open“

Altenkirchen. Die Verbandsgemeinde Altenkirchen unterstützt auch in den Jahren 2020 bis 2022 das Frauentennisturnier "AK Ladies Open": Jeweils 1500 Euro werden pro Veranstaltung überwiesen, wie der Hauptausschuss der Verbandsgemeinde am Donnerstagabend (28. November) in seiner jüngsten Sitzung einstimmig (bei einer Enthaltung) beschied. Die siebte Auflage, bei der es wieder um Weltranglistenpunkte geht und die mit 25.000 US-Dollar dotiert ist, findet unter dem Dach des Tennis-Weltverbandes ITF vom 23. Februar bis 1. März 2020 im Burgwächter-Matchpoint auf der Altenkirchener Glockenspitze statt. Gemeinsame Ausrichter sind die christliche Non-Profit-Sportorganisation SRS und die Sport- und Tennisschule Lob. (hak)


Nachricht vom 28.11.2019

Polizei Betzdorf hatte Handysünder im Visier

Betzdorf. Ablenkung im Straßenverkehr spielt bei der Verursachung von Verkehrsunfällen eine immer größere Rolle. In erster Linie ist die Benutzung von Handys und Smartphones während der Fahrt die Ursache für eine Unaufmerksamkeit. Auch die Polizei in Betzdorf hat das Thema auf ihre Agenda gesetzt und kontrolliert verstärkt, ob im fließenden Verkehr Smartphones genutzt werden. Und obwohl der Gesetzgeber das Bußgeld auf empfindliche 100 Euro festgelegt hat, werden immer wieder Verkehrsteilnehmer bei der Benutzung ihres Handys festgestellt. Am Donnerstag, 28. November, wurden bei einer Kontrolle in der Betzdorfer Wilhelmstraße insgesamt 13 Verstöße festgestellt. Zwei Beamte hatten im Zeitraum von 9 bis 13 Uhr die Handysünder im Visier. Im Jahr 2019 hat die Polizei in Betzdorf bislang 580 Verstöße festgestellt. Trotz der hohen Kontrolldichte ist noch keine signifikante Verbesserung der Situation, sprich Rückgang der festgestellten Verstöße, erkennbar.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 28.11.2019

Alkoholisierter Rollerfahrer beim Aufsteigen umgefallen

Herdorf. Am Mittwochabend, 27. November, kam es zu einem Verkehrsunfall in der Herdorfer Hauptstraße. Ein 66-Jähriger versuchte stark alkoholisiert auf seinen Motorroller zu steigen. Der Roller fiel dabei um und beschädigte einen geparkten PKW. Die Geschädigte bemerkte die Alkoholisierung des Mannes und verständigte die Polizei. Die Polizei verhinderte die Fahrt des 66-Jährigen, da ein Atemalkoholtest einen Wert von weit über 1,1 Promille ergab. Da der Motorroller weder gestartet noch bewegt worden war, hat der 66-Jährige noch keine Straftat verwirklicht.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 28.11.2019

Kreisvolkshochschule besucht Kölner Zentralmoschee

AItenkirchen. Am Samstag, dem 7. Dezember, bietet die Kreisvolkshochschule Altenkirchen im Rahmen einer Tagesfahrt nach Köln die Möglichkeit, die dortige Zentralmoschee zu besuchen. Die neue Moschee mit ihrer riesigen Kuppel und den beiden Minaretten prägt seit einigen Jahren das Bild Köln-Ehrenfelds. Fast noch beeindruckender als die Außenansicht ist jedoch der Blick ins Innere: Im über 2.000 Quadratmeter großen Gebetsraum wandeln Besucher auf Socken über einen hellblauen Teppich und blicken auf geschwungene Wände in Weiß-Gold. Natürlich sind auch Nicht-Muslime willkommen und können sich die Räume außerhalb der Gebetszeiten anschauen. Für all diejenigen, die nicht nur gucken, sondern auch etwas erfahren wollen, bietet die Tagesfahrt auch eine Führung um 11 Uhr an. Im Anschluss an den Besuch steht der Gruppe ausreichend Zeit zur freien Verfügung, bevor es nachmittags wieder in den Westerwald geht. Die Teilnahme kostet 15 Euro. Es werden verschiedene Abfahrtsorte im Kreisgebiet angeboten. Anmeldungen und weitere Informationen bei der Kreisvolkshochschule Altenkirchen (Tel.: 02681-812212, E-Mail: kvhs@kreis-ak.de).
Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 28.11.2019

Musik, Lyrik und exotische Bräuche mit Salamat Schiftah

Am Donnerstag, 5. Dezember, wird Salamat Schiftha im Caféhaus-Nachmittag des Caritasverbands Altenkirchen im Mehrgenerationenhauses Mittendrin in Altenkirchen zu hören und zu sehen sein. Ab 15 Uhr wird es eine künstlerische und heitere Veranstaltung für Gäste jeden Alters dargeboten. Im Mittelpunkt der musikalischen und lyrischen Darbietung stehen Geschichten von Kindern und Frauen. Um die exotische Atmosphäre zu unterstreichen gibt es indischen Darjeeling Tee aus dem Samowar und afghanische Süßigkeiten. Die Veranstaltung endet gegen 16:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Informationen zur Veranstaltung im Mehrgenerationenhaus Mittendrin, Wilhelmstraße 10, 56710 Altenkirchen, Telefon : 0 26 81 - 950 438 .

Quelle: Diakonisches Werk Altenkirchen


Nachricht vom 28.11.2019

Von der Fahrbahn abgekommen und mit Baum kollidiert

Friesenhagen. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag, 27. November, auf der Landesstraße 279 zwischen Katzwinkel und Friesenhagen entstand etwa 3.000 Euro Sachschaden. Ein 58-Jähriger befuhr die L279 von Katzwinkel kommend in Richtung Friesenhagen. Er verzögerte sein Fahrzeug um nach rechts auf einen Parkplatz zu fahren. Eine nachfolgende 52-Jährige musste mit ihrem PKW nach rechts ausweichen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Der PKW kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 28.11.2019

PKW unter Alkoholeinfluss gefahren

Kirchen/Sieg. Ein 54-jähriger PKW-Fahrer wurde am Mittwochnachmittag, 27. November, auf der Kreisstraße 101 zwischen Dermbach und Offhausen zur Verkehrskontrolle angehalten. Der Fahrer war alkoholisiert, so dass ihm eine Blutprobe entnommen werden musste. Der 54-Jährige muss mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein Fahrverbot rechnen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 28.11.2019

Geparkten PKW in Herdorf beschädigt und geflüchtet

Herdorf. Ein bislang unbekannter Fahrer beschädigte am Mittwochmorgen, 27. November, gegen 9.50 Uhr, einen in der Friedrichstraße geparkten PKW. Beim Vorbeifahren touchierte der Unfallverursacher den Außenspiegel des geparkten PKW und verursachte Sachschaden. Ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 28.11.2019

26-Jährige missachtete die Vorfahrt

Mudersbach. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen, 27. November, in Mudersbach, entstand etwa 1.200 Euro Sachschaden. Eine 26-Jährige befuhr mit einem PKW die Bahnhofstraße in Richtung Bundesstraße 62. In Höhe des Bahnübergangs beachtete die 26-Jährige an der abknickenden Vorfahrt nicht die Vorfahrtsregeln. Es kam zur Kollision mit dem bevorrechtigten PKW eines 55-Jährigen, welcher mit einem PKW die Bahnhofstraße aus Richtung Bundesstraße 62 kommend befuhr und der Vorfahrtsstraße in Richtung Industriestraße folgte.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 28.11.2019

Einbruch in Rohbau

Roßbach. In der Nacht zum 26. November drangen Unbekannte in eine im Bau befindliche Halle in der Hachenburger Straße in Roßbach ein und entwendeten mehrere Baumaschinen der Marke Makita sowie ein Lasermessgerät. Täterhinweise werden an die Polizei in Hachenburg unter 022662/95580 erbeten.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 27.11.2019

Kollision zwischen Omnibus und geparktem PKW

Herdorf. Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen, 26. November, in Herdorf entstand etwa 2.500 Euro. Ein 50-Jähriger befuhr mit einem Omnibus die Sottersbachstraße in Richtung Friedrichstraße. Beim Vorbeifahren im Kurvenbereich kam es zu einer Kollision mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 27.11.2019

Unbekannter beschädigte Fassade einer Lagerhalle

Mudersbach. Ein bislang unbekannter Fahrer beschädigte vermutlich am Montag, den 25. November, in der Mittagszeit, die Fassade einer Lagerhalle in der Stahlwerkstraße. Nach den Spuren zu urteilen dürfte der Verursacher mit einem LKW rückwärts gegen die Fassade gefahren sein. Die Fassade wurde hierdurch nicht unerheblich beschädigt. Ohne sich um den Sachschaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 27.11.2019

Fahrerin wollte Platz machen und kollidierte mit Omnibus

Scheuerfeld. Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 26. November, in Scheuerfeld entstand leichter Sachschaden. Eine 70-Jährige stand mit ihrem PKW in der Maximilian-Kolbe-Straße an der Einmündung Kirchstraße. Ein 55-Jähriger beabsichtigte mit einem Omnibus in die Maximilian-Kolbe-Straße einzubiegen. Um dem Bus das Einbiegen zu ermöglichen fuhr die 70-Jährige rückwärts. Dabei war jedoch die Lenkung eingeschlagen, so dass die Front des PKW ausscherte und mit dem Omnibus kollidierte.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 27.11.2019

Bei Ausweichmanöver Fahrzeug beschädigt

Birken-Honigsessen, K 69. Am Dienstag, 26. November, gegen 14.35 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Fahrer mit seinem LKW (UPS Transporter) die Kreisstraße 69 aus Richtung Mühlenthal kommend in Richtung Birken-Honigsessen. Eine 28-jährige Fahrerin befuhr mit ihrem PKW Ford Fiesta die gleiche Straße in entgegengesetzter Richtung. Auf der 4,60 Meter breiten Fahrbahn wich die 28-Jährige vor einer Rechtskurve dem entgegenkommenden Transporter nach rechts aus, weil sie befürchtete mit diesem zusammen zu stoßen. Hierbei kam sie im Scheitelpunkt der Kurve an der Schutzplanke zum Stehen. Das Fahrzeug der 28-Jährigen wurde hierbei beschädigt. Ein Zusammenstoß beider Fahrzeuge fand nicht statt.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 27.11.2019

21-jähriger Fahrer hatte Betäubungsmittel intus

Wissen, Rathausstraße. Am Dienstag, 26. November, gegen 19.25 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf einen 21-jährigen Fahrer eines PKW Hyundai. Während der Überprüfung ergaben sich typische Verdachtsmomente im Hinblick auf die Einnahme von Betäubungsmitteln. Der durchgeführte Drogenschnelltest verlief positiv. Eine Blutprobe wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Darüber hinaus leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Führens eines Kraftfahrzeugs unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln ein. Als Folge erwartet den 21-Jährigen eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 27.11.2019

Infoveranstaltung: Beschäftigungs- und Ausbildungsduldung

Der Caritasverband Altenkirchen veranstaltete am 21.11.2019 eine Informationsveranstaltung zum aktuellen Thema „Beschäftigungs- und Ausbildungsduldung – Recht-liche Veränderungen im Aufenthaltsgesetz in 2020“ und konnte dafür als Referenten den Rechtsanwalt Thomas Molsberger aus Kirchen bzw. Siegen gewinnen. Das Aufenthaltsgesetz regelt die Einreise, den Aufenthalt, den Zugang zur Erwerbstätigkeit sowie die Förderung der Integration von Ausländern außerhalb der EU. Es werden zum 01.01.2020 gesetzliche Veränderungen in Kraft treten und vor allem neue Regelungen zur Duldung durch Beschäftigung oder Ausbildung betreffen. Insbesondere die Pass- und Mitwirkungspflicht stehen jetzt in einem besonderen Fokus und es wurde sehr deutlich, dass es gerade auch für motivierte und arbeitswillige Migranten in Deutschland nicht einfacher werden wird, einen Aufenthaltsstatus zu erhalten.
Es wurde ein kurzweiliger und hochinteressanter Vortrag, während dem die Zuhörer jederzeit die Möglichkeit hatten, Fragen zum Thema oder aktuellen und persönlichen Problemlagen zu stellen. Herr Molsberger konnte darauf juristisch kompetente Antworten geben und hilfreiche Ratschläge zum weiteren Vorgehen erteilen. Alle Anwesenden waren sich am Ende einig, dass die Veranstaltung sehr gelungen war und die Gäste gingen informiert und zufrieden nach Hause. Der Vortrag wurde gemeinsam vom Caritasverband Altenkirchen organisiert und durch das katholische Bildungswerk, die Aktion Mensch und die Aktion Neue Nachbarn (Projekt Neue Nachbarn auch am Arbeitsplatz) im Erzbistum Köln finanziert. Wenn Sie sich zum The
Quelle: Caritasverband Altenkirchen


Nachricht vom 26.11.2019

Aktion "Weihnachtsbaum frei Haus" der Jungen Union

Die Schüler Union und Junge Union im Kreis Altenkirchen bringen Weihnachten in Ihr Zuhause. Hierfür schmücken die beiden christdemokratischen Jugendverbände liebevoll kleine Weihnachtsbäume (bis 1m Größe, im Topf) und liefern diese komplett kostenfrei aus. Die Aktion richtet sich an Senioren, Bedürftige und andere im Kreis Altenkirchen lebende Personen, die selbst leider keinen Baum aufstellen können. Hierzu können sich Interessierte melden.

„Weihnachten ist das Fest Jesu Geburt, hier halten wir inne und denken ganz besonders an unsere Mitmenschen“, so Helena Peters und Justus Brühl, die beiden Vorsitzenden von SU und JU, „wir wollen mit dieser Aktion ein bisschen Weihnachtsstimmung als Zeichen der Nächstenliebe und Hoffnung zu denen bringen, denen es alleine schwer fällt, sich um einen Baum zu kümmern.“

Die Weihnachtsbäume werden nachmittags am zweiten Advent, dem 08.12., ausgeliefert. Die Beschenkten müssen nicht selbst anwesend sein. Nach den Feiertagen werden die Bäume, sofern gewünscht, natürlich auch wieder abgeholt und hinterher zum Wohle des Planeten wieder eingepflanzt. Schirmherr der Aktion ist Herr Michael Wäschenbach, MdL.

Wenn Sie selbst Interesse haben oder wissen, wer sich über einen Weihnachtsbaum freuen würde, können Sie sich gerne an jungeunion@web.de, per Facebook auf „Junge Union Kreis Altenkirchen“ oder telefonisch in der CDU Kreisgeschäftsstelle unter (0 27 41) 93 65 402 melden. Die jungen Christdemokraten freuen sich über Rückmeldungen und Hinweise.

Quelle: JU


Nachricht vom 26.11.2019

Werbetafel auf Firmengelände in Flammersfeld beschädigt

Flammersfeld. Unbekannte Täter haben im Zeitraum, von Samstag, 23. November, 16 Uhr bis Montag, 25. November, 8 Uhr, in Flammersfeld, Rheinstraße, eine Werbetafel auf einem Firmengelände beschädigt. Die Tafel wurde aus der Verankerung teilweise herausgetreten. Schadenshöhe etwa 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Altenkirchen unter Tel.: 02681/9460.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 26.11.2019

Daaden: Briefkasten wurde beschädigt

Daaden. Am vergangenen Wochenende (23./24. November) wurde der Briefkasten einer Zahnarztpraxis in der Daadener Bahnhofstraße beschädigt. Der Edelstahlbriefkasten wurde mit seinem Pfosten umgeknickt und abgebrochen. Hinweise nimmt der Polizeibezirksdienst in Daaden unter 02743/929120 oder die Polizei in Betzdorf entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 26.11.2019

Mit Kleinkraftrad auf haltenden PKW aufgefahren

Herdorf. Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen, 25. November, in Herdorf, entstand etwa 1.700 Euro Sachschaden. Ein 46-Jähriger befuhr mit einem PKW die Schneiderstraße in Richtung Neunkirchen. In Höhe des REWE Marktes musste der 46-Jährige verkehrsbedingt anhalten. Der 18-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades (Dreirad mit Ladefläche) fuhr auf den haltenden PKW auf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 26.11.2019

Unfallbeteiligter flüchtete nach Spiegelunfall

Altenkirchen. Zu einem Spiegelunfall kam es am Montag, 25. November, gegen 18.55 Uhr, auf der B 8 Altenkirchen, in Höhe des Möbelhauses. Ein silberner Kleinwagen eventuell Fiat, geriet auf die Gegenfahrbahn und es kam zur Berührung beider linker Außenspiegel. Er setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Schaden etwa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Altenkirchen unter Tel.: 02681/9460.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 26.11.2019

Exkursion 2020 des Waldbauvereins Altenkirchen

Der Waldbauverein Altenkirchen organisiert im Jahr 2020 für seine Mitglieder eine große Exkursion in den Harz vom 04.08.2020 – 09.08.2020

Das 4 Sterne Hotel HKK in Wernigerode ist Ausgangspunkt für interessante und erlebnisreiche Ausflüge in die Region. Unter anderem stehen eine Ostharzrundfahrt, der Nationalpark Harz, die PEFC- Waldhauptstadt Wernigerode und die Stadt Goslar mit dem Pfalzbezirk auf dem Programm. Kosten: 580,- Euro pro Person im Doppelzimmer. Die Plätze sind begrenzt. Teilnahmebestätigung in der Reihenfolge des Anmeldungseingangs.
Anmeldung und weitere Informationen sind in der Geschäftsstelle des Waldbauvereins Altenkirchen erhältlich. Telefon: 02741 9372294, Mail: info@wbv-altenkirchen.de und auf der Homepage: www.wbv-altenkirchen.de.
Quelle: Waldbauverein Altenkirchen


Nachricht vom 25.11.2019

Ausstellung zeigt: Organspende rettet Leben

Altenkirchen. Damit sich mehr Menschen mit der Möglichkeit einer Organspende nach dem Tod befassen und sich dafür entscheiden, einen Organspendeausweis auszufüllen, ist Information nötig. Die Initiative Organspende Rheinland-Pfalz geht mit einer Fotoausstellung über die reine Wissensvermittlung hinaus: Bilder des Hamburger Fotografen Michael Hagedorn zeigen die menschlichen Schicksale, die hinter den Statistiken von Organspendern, Transplantationen und Wartelisten stehen.

Rund 400 Menschen in Rheinland-Pfalz stehen zurzeit auf der Warteliste für ein Spenderorgan, in ganz Deutschland sind es über 9.000. Jeden Tag sterben durchschnittlich drei Patienten, weil sie nicht rechtzeitig ein Organ erhalten konnten. Die Ausstellung „Herz verschenken“ kann dazu beitragen, sich Klarheit über die eigene Haltung zu dem Thema zu verschaffen und eine Entscheidung zu fällen.

Die Wanderausstellung „Herz verschenken“ wurde von der Initiative Organspende Rheinland-Pfalz unter Federführung der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) realisiert. Sie wurde ermöglicht durch die Unterstützung des Gesundheitsministeriums, verschiedener Krankenkassen, der Deutschen Stiftung Organtransplantation sowie des Paritätischen Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

Öffnungszeiten:
Die Ausstellung kann bis zum 29. November in der Kreisverwaltung besichtigt werden. Öffnungszeiten: Montag bis Dienstag 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr, Mittwoch 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr, Donnerstag 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr, Freitag 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Nachricht vom 25.11.2019

Auf haltenden PKW aufgefahren

Betzdorf. Bei einem Verkehrsunfall am frühen Montagmorgen, 25. November, in Betzdorf, entstand etwa 2.000 Euro Sachschaden. Eine 46-Jährige befuhr mit einem PKW die Karl-Stangier-Straße in Richtung Industriestraße. An der Einmündung zur Industriestraße musste die 46-Jährige verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 31-Jähriger fuhr mit seinem PKW auf den haltenden PKW auf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 25.11.2019

Kirchen: Geparktes Fahrzeug wurde zerkratzt

Kirchen. Bislang unbekannte Täter beschädigten einen PKW BMW, welcher in der Heinrich-Krämer-Straße in Kirchen geparkt war. In der Zeit von Samstag, 23. November, 9.30 Uhr bis Sonntag, 24. November, 9.30 Uhr, wurde das Heck und die linke Seite zerkratzt. Der Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/91260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 25.11.2019

Sachbeschädigung durch Graffiti in Betzdorf

Betzdorf. Bislang unbekannte Täter beschädigten den Eingang der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen, Molzbergstraße, durch Aufbringung von Graffiti. Der Tatzeitraum liegt zwischen Samstag, 23. November, 11.30 Uhr und Sonntag, 24. November, 7.30 Uhr. Mittels violetter Farbe wurden verschiedene Symbole an der Eingangstüre und einem Fenster aufgebracht. Hinweise nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/926909 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 25.11.2019

Tag der offenen Tür an der August Sander Schule

Altenkirchen. Am Samstag, 7. Dezember (2019), findet in der Zeit von 9 bis 13 Uhr ein Tag der offenen Tür in der August Sander Schule statt. Hier gibt es in vorweihnachtlicher Atmosphäre bei offenen Klassenräume einige Einblicke in Projekte und den Unterricht.
Quelle: August Sander Schule Altenkirchen


Nachricht vom 25.11.2019

Fortbildung zu selbstverletzendem Verhalten bei Jugendlichen

AItenkirchen. Die Kreisverwaltung Altenkirchen bietet in Kooperation mit dem evangelischen Schulreferat Altenkirchen und Wied eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Selbstverletzendes Verhalten bei Jugendlichen“ für Lehrer, Schulsozialarbeiter, haupt- und ehrenamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit an. Termin ist Dienstag, der 10. Dezember, von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr in der Kreisverwaltung (Raum 111).

In wissenschaftlichen Studien berichten 7 bis 25 Prozent befragter Jugendlicher von wiederholten Selbstverletzungen wie Ritzen mit scharfen Gegenständen, Schneiden, Verbrennen. Über die ganze Lebensspanne sind ein- bis mehrmalige Selbstverletzungen mit bis zu 35 Prozent verbreitetet. Von außen erscheint derartiges Verhalten oft wenig nachvollziehbar – gleichzeitig ist es umso wichtiger, Funktionen von Selbstverletzendem Verhalten zu verstehen. Im Rahmen des Fortbildungstages wird Florian Hammerle, psychologischer Psychotherapeut und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz, Fachkräften die unterschiedlichen Arten von selbstverletzendem Verhalten sowie die Hintergründe und Funktionen erläutern. Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden auf Grundlage einer wertschätzenden und motivierenden Gesprächsführung Strategien zur Bewältigung von selbstverletzendem Verhalten erarbeitet.

Die Teilnahme kostet 20 Euro. Interessierte wenden sich an Yvonne Müller-Berndt bei der Kreisverwaltung (E-Mail: yvonne.mueller-berndt@kreis-ak.de).

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 23.11.2019

Altenkirchen: Unfallverursacher flüchtete

Altenkirchen. Am Freitag, 22. November, in der Zeit zwischen 7.30 und 12.45 Uhr, parkte ein roter PKW Mazda in Altenkirchen, Siegener Straße, Höhe Nummer 29, parallel zur Fahrbahn in einer Parktasche. Als die Fahrerin zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte sie, dass der linke Außenspiegel ihres Fahrzeuges beschädigt war. Ursächlich hierfür dürfte ein Verkehrsunfall gewesen sein. Anstatt seinen Pflichten als Verkehrsunfallbeteiligter nachzukommen entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Die Ermittlungen nach dem Unfallflüchtigen wurden aufgenommen, ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Altenkirchen unter der Nummer 02681 / 9460 oder per Mail an pialtenkirchen@polizei.rlp.de entgegen.
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 22.11.2019

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Wissen. Ein 48-jähriger Fahrer stand am Donnerstag, 21. November, gegen 9.15 Uhr, mit seinem Sattelzug Renault auf der rechten Fahrspur der Landesstraße 278 in Fahrtrichtung Wissen und hatte die Warnblinkanlage eingeschaltet. Ein 39-jähriger Fahrer eines PKW Seat befuhr zur gleichen Zeit die L 278 aus Richtung Morsbach kommend in Fahrtrichtung Wissen. Auf dem langen, mehrere hundert Meter gerade verlaufenden und gut übersehbaren Straßenabschnitt sah er frühzeitig den Sattelzug mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf seiner Fahrspur stehen. Noch bevor er an dem Sattelzug vorbeifuhr fuhr dieser, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten mit seinem Sattelzug an und beabsichtigte nach links abzubiegen. Der Seat-Fahrer musste dem anfahrenden LKW ausweichen und kam vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn in einem tieferliegenden Wiesenstück zum Stehen. Ein Zusammenstoß beider Fahrzeuge hatte nicht stattgefunden. An dem PKW Seat entstand ein Schaden von etwa 2.500 Euro.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 22.11.2019

LKW kollidierte mit geparktem PKW

Alsdorf. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen, 21. November, in Alsdorf entstand etwa 5.000 Euro Sachschaden. Ein 66-Jähriger hatte mit einem LKW die Boelstraße in Richtung Austraße befahren. Beim Vorbeifahren kollidierte der LKW mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 22.11.2019

Verlorene Ladung beschädigte vier PKW

Mudersbach. In der Nacht zum Donnerstag, 21. November, wurden im Verlauf der Koblenzer und Kölner Straße insgesamt vier PKW durch herabgefallene Ladung beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Der Gesamtschaden wird auf etwa 9.200 Euro geschätzt. Nach der Spurenlage befuhr der Unfallverursacher mit einem LKW die Bundesstraße 62 aus Richtung Siegen kommend in Richtung Kirchen. Von der Ladefläche verlor der LKW Steine und Eisenteile. Die Ladung beschädigte vier PKW, welche ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt waren. Es handelte sich um einen Mercedes-Benz Höhe Koblenzer Straße 2, ein weiterer Mercedes Höhe Koblenzer Straße 74, einen VW Höhe Koblenzer Straße 88 und einen Audi in Höhe Kölner Straße 9. Bei den verlorenen Teilen könnte es sich um Material handeln, welches beim Rückbau einer Eisenbahnschiene angefallen ist. Ein Foto der Metallteile, bei denen es sich möglicherweise um Schienenhalterklemmen handelt, befindet sich im Anhang. Wer kann Angaben zur Herkunft der herabgefallenen Teile machen? Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 22.11.2019

Verkehrsunfall bei Brachbach mit etwa 40.000 Euro Sachschaden

Brachbach. Bei einem Verkehrsunfall bei Brachbach am Mittwochmittag, 20. November, wurde eine Person leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Eine 27-Jährige hatte mit einem PKW die Kreisstraße 97 von Katzenbach kommend in Richtung Brachbach befahren. Ausgangs einer scharfen Rechtskurve kam die 27-Jährige ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit dem entgegenkommenden Pick-Up eines 31-Jährigen. Der an dem Pick-Up befindliche Anhänger wurde durch die Kollision teilweise auf die Schutzplanke gehoben (Foto der Polizei). Die 27-Jährige wurde leicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 22.11.2019

Kettensägen aus Keller entwendet

Wallmenroth. Bislang unbekannte Täter entwendeten aus dem Keller eines leerstehenden Hotels in der Straße Muhlburg verschiedene Arbeitsgeräte. Der Tatzeitraum liegt zwischen Donnerstag, 7. und Donnerstag, 21. November. Aus dem Keller wurden drei Kettensägen, eine Heckenschere und mehrere Kleingeräte entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Betzdorf unter 02741/9260 entgegen.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 22.11.2019

Informationsveranstaltung der Schuldner- und Insolvenzberatung

Altenkirchen. Die Schuldner- und Insolvenzberatung des Diakonischen Werkes Altenkirchen bietet für Betroffene und Interessierte am Donnerstag, 28. November, 10 bis 12.30 Uhr, im Haus der Ev. Kirche, Stadthallenweg 16, Altenkirchen, eine Informationsveranstaltung zum Verbraucherinsolvenzverfahren an. Interessierte, die ein Regelinsolvenzverfahren beantragen müssen, sind auch eingeladen. Um telefonische Anmeldung wird gebeten unter der Rufnummer: 02681 - 8008 20.
Quelle: Diakonisches Werk Altenkirchen


Nachricht vom 22.11.2019

Flammersfelder Verein erhält Förderung durch EAM-Stiftung

Mit 55.000 Euro fördert die EAM-Stiftung in diesem Jahr 18 regionale soziale Projekte in zehn Landkreisen. Darunter ist auch „Mach mit – der offener Werkstatt-Treff e. V.“ für die Organisation von Kletter- und Walderlebnistagen in der Region Flammersfeld. „Insgesamt haben sich 115 Initiativen und Organisationen mit ihren Projekten um die Stiftungspreise beworben“, erklärte Winfried Becker, Landrat des Schwalm-Eder-Kreises und Vorsitzender des Stiftungskuratoriums, bei der Auszeichnung der Preisträger in Kassel. „Herzlichen Dank an alle Bewerber.“ Förderschwerpunkte waren der Behinderten- und Rehabilitationssport sowie die Jugend- und Altenhilfe. EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom betonte das soziale Engagement der Stiftung: „Als hundert Prozent kommunales Unternehmen möchten wir wichtige gemeinnützige Projekte fördern, von denen viele Menschen in unserer Region profitieren. Die EAM-Stiftung spielt dabei seit vielen Jahren eine ganz zentrale Rolle - bereits zum 14. Mal unterstützen wir mit ihr gemeinnützige Vereine und Organisationen.“

Zu den Einrichtungen und Vereinen, die mit jeweils 2.000 Euro gefördert werden, gehört auch „Mach mit – der offener Werkstatt-Treff e. V.“ für die Organisation von Kletter- und Walderlebnistagen in der Region Flammersfeld. (PM)
Quelle: EAM-Stiftung


Nachricht vom 22.11.2019

Politischer Stammtisch mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler

Alsdorf. Zum politischen Stammtisch lädt die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler am Freitag, den 29. November 2019, von 18 Uhr bis 19.30 Uhr in das Haus „Hellertal“ (Hauptstraße 61, 57518 Alsdorf) ein. Mit diesem Veranstaltungsformat soll den Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit geben, mit der heimischen SPD-Abgeordneten ins Gespräch zu kommen. An diesem Abend können alle Themen angesprochen werden, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer interessieren. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Quelle: Wahlkreisbüro Betzdorf


Nachricht vom 22.11.2019

Schillerstraße in Altenkirchen wird teilweise gesperrt

Altenkirchen. Die für den Zeitraum 14.11. bis 22.11.2019 angekündigten Asphaltarbeiten durch die Fa. BMV, Oberdreis konnten witterungsbedingt nicht durchgeführt werden. Die Arbeiten sind nun für den Zeitraum 27.11. - 06.12.2019 vorgesehen. In dieser Zeit kommt es an zwei Tagen zur Vollsperrung zwischen den Hausnummern 38 und 40. Der gesperrte Bereich kann über die L 267 und die K 40 umfahren werden. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Wir bitten um Verständnis für die, durch die Baumaßnahme entstehenden Behinderungen und Lärmbelästigungen.
Quelle: VG-Verwaltung


Nachricht vom 21.11.2019

28-Jähriger muss mit mehreren Strafverfahren rechnen

Wissen. Ausgehend von einer angezeigten Verkehrsunfallflucht vom Freitag, 15. November, suchte die Polizeiwache an einem blauen Audi A4 oder A6 Avant mit Rechtslenker. Im Zuge von polizeilichen Recherchen und Zeugenhinweisen konnte das in Frage kommende Fahrzeug am Mittwoch, 20. November, sowie der mutmaßliche 28-jährige Fahrzeugnutzer ermittelt werden. Das Fahrzeug befand sich ohne Kennzeichen vor dem Anwesen des 28-Jährigen und würde seinen Angaben zufolge nicht genutzt. Die festgestellten Beschädigungen an dem PKW konnten aber der angezeigten Verkehrsunfallflucht zugeordnet werden. Gegen 18.20 Uhr suchten die Beamten nochmals die Anschrift des 28-Jährigen auf und stellten fest, dass das Fahrzeug nicht mehr dort stand und offensichtlich bewegt wurde. Der Audi konnte kurze Zeit später auf dem Lidl-Parkplatz in Wissen ausgemacht werden. Nach kurzer Wartezeit kam der 28-Jährige zu dem Fahrzeug zurück und wollte wegfahren. Daran konnten ihn die Beamten hindern. Während der Überprüfung wurde festgestellt, dass der 28-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen erschienen zwar ordnungsgemäß. Bei genauerem Hinsehen und Überprüfung der Kennzeichen stellte sich aber schnell heraus, dass diese Kennzeichen ursprünglich einem anderen abgemeldeten Fahrzeug zugeteilt waren. Außerdem waren die am Kennzeichen aufgebrachten amtlichen Siegel offensichtlich von einem anderen Kennzeichen gelöst und auf diesen Kennzeichen angebracht worden. Die Kennzeichen wurden sichergestellt. Es folgen mehrere Strafverfahren.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 21.11.2019

Weyerbusch: Unerlaubt vom Unfallort entfernt

Weyerbusch. Am Mittwoch, 20. November, gegen 12.30 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrer auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes in Weyerbusch beim Ausparken einen geparkten PKW und entfernte sich von der Unfallstelle. Bei dem PKW soll es sich um einen silbernen Mercedes A-Klasse mit AK-Kennzeichen gehandelt haben. Schadenshöhe etwa 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Altenkirchen unter Tel.: 02681/9460
Quelle: Polizei Altenkirchen


Nachricht vom 21.11.2019

Mit PKW in Vorgarten gelandet

Wissen. Am Mittwoch, 20. November, gegen 0.30 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Fahrer mit seinem PKW Seat Ibiza in Schönstein den Karweg aus Richtung Mittelhof kommend in Richtung Schönstein. Im Verlauf einer scharfen Rechtskurve kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Fahrzeug in einem Vorgarten. Sein PKW wurde hierbei erheblich beschädigt. Ein zufällig vorbeikommender Verkehrsteilnehmer zog ihn mit seinem Fahrzeug aus dem Vorgarten heraus, sodass der 27-Jährige seine Fahrt fortsetzen konnte. Nach eignen Angaben beabsichtigte er sich am nächsten Morgen bei dem geschädigten Hausbesitzer zu melden. Bevor es dazu kam zeigte der Hausbesitzer den Schaden an. Am PKW des 27-Jährigen sowie am Vorgarten des Hausbesitzers entstand insgesamt etwa 7.000 Euro Sachschaden.
Quelle: Polizei Wissen


Nachricht vom 21.11.2019

Auf haltenden Fahrschulwagen aufgefahren

Betzdorf. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag, 20. November, bei Betzdorf-Dauersberg entstand etwa 2.500 Euro Sachschaden. Eine Fahrschülerin hatte mit einem Fahrschulwagen die Kreisstraße 107 aus Richtung Dauersberg kommend in Richtung Steinerother Straße befahren. An der Einmündung zur Steinerother Straße hielt die Fahrschülerin an. Eine 34-Jährige fuhr mit ihrem PKW auf den haltenden Fahrschulwagen auf.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.11.2019

Die L280 bei Alsdorf musste nach Unfall gesperrt werden

Alsdorf. Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 19. November, auf der Landesstraße 280 zwischen Alsdorf und Schutzbach entstand etwa 18.500 Euro Sachschaden. Ein 23-Jähriger befuhr mit einem PKW die L280 von Alsdorf kommend in Richtung Schutzbach. Innerhalb einer Linkskurve, auf Höhe einer Stützmauer, geriet der 23-Jährige aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Der PKW des 23-Jährigen kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden VW Bus eines 50-Jährigen. Eine hinter dem VW Bus fahrende 33-Jährige wich mit ihrem PKW nach rechts aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dennoch wurde ihr Pkw durch herumfliegende Fahrzeugteile und die Kollision mit dem rechten Randstein beschädigt. Der PKW des 23-Jährigen, und der entgegenkommende VW Bus, wurden total beschädigt und mussten von einem Abschleppdienst abtransportiert werden. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Für die Unfallaufnahme und den Abtransport der Unfallfahrzeuge musste die L280 kurzfristig gesperrt werden.
Quelle: Polizei Betzdorf


Nachricht vom 21.11.2019

Feuerwehr zu vermeintlichem Brand alarmiert

Helmenzen. Gegen 17. 40 Uhr wurde am Donnerstag (21. November) die freiwillige Feuerwehr Altenkirchen zu einem vermeintlichen Kaminbrand in Helmenzen alarmiert. Die Feuerwehr war bereits nach kurzer Zeit mit rund 20 Kräften und mehreren Fahrzeugen vor Ort. Unter Atemschutz kontrollierten die Einsatzkräfte die Räumlichkeiten und die Revisionsschächte konnten jedoch keinen Brand feststellen. Nach der in Augenscheinnahme durch Feuerwehrkräfte wurde der zuständige Schornsteinfeger informiert. Ebenfalls vor Ort waren Beamte der Polizeiinspektion Altenkirchen sowie ein Rettungswagen. (kkö)


Werbung