Werbung

Nachricht vom 12.06.2021    

Das Bankkonto wechseln – So einfach geht das

Immer öfter geraten auch die in Altenkirchen und Umgebung ansässigen Banken in die Medien: Filialschließungen machen auch vor unserer Region nicht Halt. Deshalb beschäftigt zunehmend viele Privatkunden das Thema Kontowechsel, denn sie sind gezwungen zu entscheiden: Nehmen sie eine weitere Anfahrt zur nächstmöglichen Filiale auf sich oder sollen sie ihr Konto bei der bisherigen Bank auflösen und ein neues Girokonto eröffnen?

Wer ein neues Girokonto eröffnen und sein altes auflösen möchte, muss keine Angst vor dem Wechsel selbst haben. Mit diesen Schritten gelingt dieser nämlich ganz schnell und einfach. Fotoquelle: pixabay.com

Viele Menschen scheuen den Kontowechsel
Während viele Menschen das Bankkonto einfach wechseln, wenn sich die Gegebenheiten ändern, sind andere zögerlicher. Sie befürchten, dass ihnen durch den Wechsel ein Nachteil entsteht – sei es, weil sie den guten Service ihrer alten Bank nicht mehr nutzen können, weil sie sich möglicherweise mit schlechteren Konditionen zufriedengeben müssen oder auch, weil ihnen der Aufwand um den Wechsel Angst macht. Nachfolgend wird erklärt, wie der Kontowechsel schnell und einfach gelingt, und auch, wie Bankkunden finanziell vom Wechsel profitieren können.
Wer weiß, wie man Angebote vergleicht und wie einfach ein Kontowechsel heutzutage sein kann, hat nichts zu befürchten. Tatsächlich ist der Wechsel für viele Privatkunden eine Chance, denn durch den harten Wettbewerb buhlen Kreditinstitute nicht nur mit gutem und günstigem Service um Neukunden, sondern häufig sogar mit tollen Prämien.

Diese Fragen sollte man sich vor einem Wechsel stellen
Wer das Konto wechselt, möchte sich in der Regel nicht verschlechtern, sondern verbessern. Es muss also ein leistungsstarkes Girokonto her, das mit gutem Service, geringen Kosten und Gebühren sowie mit einfacher Abwicklung glänzt. Das Vergleichsportal KontoGuru stellt die besten Girokonten gegenüber und hilft Bankkunden sogar dabei, ein kostenloses Girokonto zu finden. Dabei berücksichtigt das Portal sowohl Filialbanken als auch Direktbanken, so dass jeder Bankkunde genau das Konto findet, das am besten zu ihm passt.

Ist der Kontowechsel entschiedene Sache, geht es daran, die schnellste und unkomplizierteste Abwicklung dafür ausfindig zu machen und umzusetzen. Bankkunden können den Wechsel entweder selbst vollziehen oder aber den Wechselservice der neuen Bank nutzen. Bietet diese selbst keinen an, kommt außerdem der Wechsel über einen externen Wechseldienst-Anbieter in Frage.

Analoger und digitaler Kontowechselservice
Bei vielen Filialbanken findet der Kontowechsel noch analog statt. Das heißt, der Neukunde füllt eine Vollmacht aus, mit der die neue Bank zur Durchführung des Wechsels berechtigt ist. Moderne Online Banken bieten ihren neuen Kunden die Möglichkeit, einen digitalen Wechselservice zu nutzen.

So kann der Neukunde die Übertragung seines Bankguthabens sowie alle weiteren Schritte digital in Auftrag geben und hat keinerlei Aufwand mit dem Kontowechsel.

So leicht wird das Konto gewechselt
Wie weiter oben bereits erwähnt, scheuen einige Bankkunden den Kontowechsel unter anderem aufgrund des vermeintlich damit einhergehenden Aufwandes, vor allem ältere Personen. Wer aber einen Wechselservice nutzt, hat dahingehend nichts zu befürchten. So läuft der Bankwechsel ab:

Neues Konto beantragen
Der erste Schritt ist die Suche nach einem neuen Anbieter. Wer sich nach der Nutzung eines Girokonto-Vergleichs für eine neue Bank entschieden hat, kann dort einfach ein neues Konto eröffnen. Dies ist mittlerweile bei vielen Anbieter online möglich. Sobald das neue Girokonto steht, sollten zeitnah die folgenden Schritte folgen – entweder in Eigenregie oder aber über einen Wechseldienst-Anbieter. Dieser fordert nicht nur das Guthaben von der Altbank an, sondern kümmert sich auch um diese Schritte:

Regelmäßige Einzahlungen auf das neue Konto ändern
Damit der Kontowechsel nicht für finanzielle Engpässe sorgt, sollte unbedingt regelmäßige Schuldner davon in Kenntnis gesetzt werden. Dazu teilt man all denjenigen, die einem regelmäßig Geld überweisen – also beispielsweise dem Arbeitgeber oder unterhaltspflichtigen Personen – die neue Bankverbindung mit und bittet darum, künftig nur dorthin zu überweisen.

Lastschriften ändern
Doch auch die Geldausgänge sollte man nicht vergessen. Lastschriften für Abos, Mobilfunkvertrag, Versicherungen oder auch Unterhaltszahlungen sollte man so abändern, dass das Geld künftig vom neuen Konto abgebucht wird. Wer das sorgfältig erledigt, muss trotz Wechsel keine Angst vor Mahnung haben.

Zuletzt das alte Konto endgültig auflösen
Sobald das neue Konto steht und alles funktioniert, ist es Zeit, das alte Girokonto endgültig zu kündigen. Auch diese Arbeit kann der Wechselservice einem abnehmen. Wer das Kündigen vergisst, muss weiterhin Kontoführungsgebühren, Überziehungszinsen und andere anfallende Kosten dafür tragen. (prm)

Agentur Artikel



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Flut-Katastrophe: Betroffene kamen zur Ruhe auf einem Hof im Wisserland

Diese Erinnerungen würden Michaela (70) und Martin (73) aus Antweiler im Oberahrtal gerne wieder los. Verliebten sie sich einst in ihre neue Heimat, nimmt die Angst seit der Flut in ihrem Leben eine große Rolle ein. Und nicht nur die. Der Hof unserer Reporterin schenkte den beiden eine kurze Auszeit von der Katastrophe.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Open-Air-Sommer in Altenkirchen: Veranstalter reagiert auf Kritik am Standort Glockenspitze

Seit einiger Zeit begeistern die Veranstaltungen des Open-Air-Sommers auf der Glockenspitze die Besucher in Altenkirchen. Die Stadträtin Gabriele Sauer hatte sich jüngst in einem Leserbrief an die Rhein-Zeitung gegen den Standort ausgesprochen. Wie positioniert sich der Geschäftsführer des Kultur-/Jugendburös, Hellmut Nöllgen?




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Mit der neuen Assistierten Ausbildung gelingt der Berufsabschluss

Neuwied. Viele Ausbildungsstellen könnten derzeit noch im Agenturbezirk der Arbeitsagentur Neuwied besetzt werden. Dennoch ...

Daaden auch 2021 ohne Herbstfest - Heimatshoppen findet aber statt

Daaden. Ein Fest, welches draußen stattfindet, wo man sicherlich auch noch größere Abstände hätte realisieren können, sei ...

FDP-Bundestagsabgeordnete zu Besuch bei „Innovationsmotor“ für heimische Unternehmen

Wissen. Die heimische FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser war nach diesem Besuch des „Technologischen Instituts für Metall ...

IHK richtet Hotline und Spendenkonto für betroffene Betriebe ein

Koblenz. „Das Ausmaß der Überschwemmungen ist erschreckend. Wir fühlen mit den Gewerbetreibenden und allen Betroffenen in ...

Touch Tomorrow: Westerwald-Gymnasium begegnet der Zukunft

Altenkirchen. Er sah aus wie die Kulisse zu einem Star-Wars-Film und stand eine Woche lang mitten auf dem Schulhof des Westerwald-Gymnasiums. ...

Westwood Ice Cream - Westerwälder Naturprodukt zum Genießen

Deesen. Sandra Köster, Vorständin von „Wir Westerwälder“, der Regionalinitiative der Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis ...

Weitere Artikel


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Siegen/Elkenroth. 90 Meter über den Dächern Siegens ragte dieser in der weiteren Region einzigartiger Kran. Er hob für eine ...

Künftige Geldanlagen des AWB nach Greensill-Bank-Pleite: Entscheidungskompetenz noch nicht geklärt

Kreis Altenkirchen. Sind sie nun futsch oder nicht? Ob der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen jemals ...

Live-Online-Lehrgang „Zollwissen kompakt“

Koblenz. Die IHK-Akademie Koblenz führt zur Unterstützung der Unternehmen vom 6. bis 8. Juli 2021 einen Live-Online Lehrgang ...

„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

Gebhardshain. Unter Einhaltung aller Coronaauflagen und einer ordentlichen Dosis des Sonnenvitamins D realisierte Tanja Wermke, ...

SG 06 Betzdorf: Neuer Jugendbus für Auswärtsspiele

Betzdorf. Anstoß für die Neuanschaffung des Fußballvereins war ein Eltern-Wunsch. Kindern und Jugendlichen, vorrangig mit ...

Neuer Migrationsbeirat der Stadt Wissen konstituiert sich

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff nutzte die zweite rechtliche Möglichkeit, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken: ...

Werbung