Werbung

Nachricht vom 19.07.2021    

Der Markt für Online-Gaming wächst weiter rasant an

Der jährlich erscheinende „Essential Facts Report“ untersucht die Entwicklung von Videospielen und den Markt für Online-Gaming. Dieser zeigt in seiner aktuellen Ausgabe ein klares Bild. Nie zuvor haben so viele Menschen weltweit Videospiele gespielt, wie im Vorjahr. Für das aktuelle Jahr 2021 prognostizieren die Experten einen weiteren Anstieg der Zahlen. Damit setzt sich ein Trend fort, der bereits seit vielen Jahren besteht.

Nintendo schuf einen Meilenstein. Quelle: Pixabay.com

Lange Zeit schien Gaming lediglich ein Trend für Nerds zu sein. Doch dies ließ sich lediglich auf die teure und schwer verfügbare Technik zurückführen. Sobald die Entwicklung der Informationstechnologie Fahrt aufnahm, stiegen gleichzeitig auch das Interesse und die Verfügbarkeit der Games. Die enorme Bandbreite an Möglichkeiten entwickelte einen Massenmarkt, der noch immer nicht gesättigt scheint.

• Start in den 1950er Jahren
• Nintendo setzte einen Meilenstein
• Das Internet legte die Basis für Online-Gaming
• Nächster Halt Streaming?
• Zwei Drittel der Amerikaner spielen
• Schöne neue Spielewelt

Start in den 1950er Jahren
Programmierer entwickelten die ersten Videogames bereits in den 1950er Jahren. Diese liefen auf Großrechnern. Ab diesem Zeitpunkt war zwar der Grundstein gelegt, doch es sollte noch Jahrzehnte dauern, bis der weltweite Durchbruch gelingen sollte. Nach der Entwicklung erster Spielautomaten kamen in den 1980er Jahren die Heimcomputer auf. Diese zeigten erstmals, wie groß das Interesse in der breiten Bevölkerung grundsätzlich sein könnte. Doch erst ein japanischer Hersteller sorgte 1989 für den großen Durchbruch.

Nintendo setzte einen Meilenstein
Der Gameboy von Nintendo brachte das Gaming in unzählige Wohnzimmer, und das weltweit. Dabei wäre es wohl auch geblieben, wenn eine Innovation nicht die Welt für immer verändert hätte. Zahlreiche andere Hersteller sprangen auf den Zug auf und versuchten sich auf dem boomenden neuen Markt zu etablieren. Das gelang einigen Herstellern, wie beispielsweise Sega lange Zeit, doch am Ende behielt Nintendo die Oberhand.

Der Gameboy hatte Videospiele erstmals mobil gemacht. Sony mit seiner PlayStation eröffnete den Gamern neue Welten, Microsoft folgte mit seiner Xbox. Heute werden Spielekonsolen sogar zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. So nutzen sie Seniorenzentren, um die geistigen und körperlichen Fähigkeiten ihrer Bewohner zu verbessern. Doch das ist nur eine von zahlreichen Möglichkeiten. Die Konsolen sollten erst der Anfang einer Revolution gewesen sein.

Das Internet legt die Basis für Online-Gaming
Das Internet sollte ursprünglich das amerikanische Militär unabhängig von der Funktionsweise anderer Kommunikationsformen machen. Doch die Idee war so überwältigend, dass sie bis heute alle Formen des menschlichen Lebens durchdrungen hat. Es legte die Basis für die Evolution des Online Gamings.

Dieses sorgte nicht nur dafür, dass Benutzer auf Computern miteinander vernetzt spielen konnten, sondern beförderte auch den Aufstieg zahlloser Spiele und Unternehmen. Bestes Beispiel dafür war der Boom von Online Poker. Dieser begann bereits vor rund 20 Jahren und ist ausschließlich auf die Entwicklung des Internets zurückzuführen. Plötzlich waren die Poker Spiele in aller Munde. Die rasante Verbesserung der Smartphones und der Bandbreiten im Netz sorgte dafür, dass Spieler aus aller Welt nicht nur miteinander kommunizieren, sondern auch gegeneinander spielen konnten. Das blieb nicht ohne Auswirkungen auf die gesamte Gaming-Branche.

Nächster Halt Streaming?
Der Siegeszug der Sozialen Netzwerke wie Facebook brachte die Browsergames ins Spiel. Plötzlich konnte jedermann ohne die zusätzlich Anschaffung von Konsolen oder Games online spielen. Heute befindet sich die Branche auf dem besten Wege, den Erfolg des Streaming-Senders Netflix für ihre eigenen Zwecke zu adaptieren. Dann könnte jeder Spieler zukünftig eine riesige Bibliothek von Spielen mieten und jederzeit per Streaming ausprobieren.

Microsoft arbeitet längst intensiv daran, sich diese Position am Markt zu sichern. Der hauseigene Videospiel-Streaming-Dienst Game Pass soll sich zu einem Netflix der Spiele entwickeln. Darauf richtet der Konzern aktuell sein Augenmerk, die Konsole Xbox wird nur noch als Teil eines umfangreichen Produkt-Portfolios angesehen. Die Aussichten für einen Erfolg stehen ausgezeichnet, das beweist auch der aktuelle Report der Entertainment Software Association.

Zwei Drittel der Amerikaner spielen
Demzufolge spielten im Vorjahr rund 214 Millionen Menschen Videospiele. Das sind immerhin zwei Drittel der Bevölkerung. In Deutschland ist der Anteil deutlich geringer. Hier spielen 34,3 Millionen. Damit nicht genug erwarten die Studienautoren auch für dieses Jahr einen weiteren Anstieg. Dann soll die Zahl in den USA bereits auf 227 Millionen Spieler ansteigen. Der Anteil der Männer überwiegt. 55 Prozent der Spieler sind männlich, 45 Prozent weiblich. Erstaunlich dabei ist, dass 80 Prozent der Gamer über 18 Jahre alt sind. Das zeigt, dass Gaming längst bis in die letzten Winkel aller Gesellschaftsschichten durchgedrungen ist.

Im Durchschnitt waren die Spieler 31 Jahre alt. Den größten Anteil an diesem Markt holten sich die sogenannten Casual Games, diese unterliegen keinerlei Altersbeschränkung. In den Befragungen gaben viele Eltern an, zumindest einmal in der Woche gemeinsam mit ihren Kindern zu spielen. Das ist ein deutlicher Anstieg von fast 20 Prozent im Vergleich zum Jahr 2019. Gleichzeitig stieg auch die Intensität. 77 Prozent der Befragten gaben an, zumindest einmal pro Woche online mit anderen zu spielen. Im Jahr zuvor waren es noch 66 Prozent gewesen. Für die meisten Spieler bedeutet ihr Hobby Entspannung und Stressbewältigung.

Schöne neue Spielewelt
Die Verfügbarkeit macht es einfach zu jeder Zeit Videospiele zu nutzen. Doch die technische Entwicklung lässt weitere große Innovationsschritte erwarten. Mit dem sogenannten 5G-Standard werden die Games noch stärker auf den Smartphones Einzug halten. Schon heute hat ein Großteil der Bevölkerung leistungsstarke Geräte in der Hosentasche. Wenn die Übertragungsraten den neuen Mobilfunk-Standards voll ausgebaut sind, steht einer weiteren Gaming-Revolution nichts mehr im Wege. Experten gehen davon aus, dass es bereits in wenigen Jahren so weit sein wird. Die Zukunft des Gamings gehört den Smartphones. (prm)

Agentur Autor:
Sebastian Maier



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Das war knapp. Ein Auto, das sehr schnell unterwegs war, kam in Steineroth gerade noch so neben einer Fußgängerin zum Stehen. Die Frau, die auf zwei Gehstöcke, angewiesen war, wollte einen Fußgängerüberweg überqueren, als sie fast angefahren wurde. Der Autofahrer machte sich mit Vollgas schnell wieder auf und davon.


Urban Priol las der Politik die Leviten

Zu Urban Priol muss man wissen, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Diejenigen, denen seine scharfe Zunge nicht gefällt, würden ihn am liebsten auf den Mond schießen. Die anderen verehren ihn, weil er nichts und niemanden schont, indem er sich an der politischen Elite abarbeitet. Das war auch bei seinem Auftritt in Horhausen nicht anders.


Artikel vom 19.09.2021

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Psst, Hape Kerkeling, hören Sie mich? Es wäre doch jetzt langsam an der Zeit, die Maske abzuziehen und strahlend an die Mikrofone zu treten, um feierlich zu verkünden, dass ganz Deutschland auf einen weiteren grandiosen Streich reingefallen ist. Bitte, Hape, Sie sind meine letzte Hoffnung, dass sich die politische Verzweiflung dieser Tage doch noch in Gelächter auflöst.


Verkehrsunfall in Schürdt: Rollerfahrer verletzte sich schwer

Am Samstag, 18. September, kam es gegen 20.30 Uhr zu einem folgenschweren Unfall in Schürdt. Ein 41-jähriger Rollerfahrer befuhr die Hauptstraße in Schürdt in Fahrtrichtung Obernau. Er übersah einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW und prallte auf das Heck. Hierbei zog sich der Rollerfahrer schwere Verletzungen zu.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Dierdorf. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir unsere leistungsstarke und sympathische Region über ihre Grenzen hinaus ...

CAMForm in Wissen hat den Dreh raus

Wissen. Kleine und mittelständische Unternehmen bilden das Rückgrat der heimischen Wirtschaft. Dabei sind es häufig die vermeintlich ...

Apfelannahme öffnet am 6. Oktober

Oberraden. Auf der vor einigen Jahren eingerichteten Annahmestelle am Ortseingang Oberraden, zwischen Gewerbegebiet und Dorfgemeinschaftshaus, ...

Neuer Termin: 6. IHK-Expertenrunde „Vertrieb“ am 6. Oktober als Hybrid-Veranstaltung

Montabaur. Die Zeit schreitet voran und die IHK-Expertenrunde Vertrieb steuert bereits auf ihre sechste Ausgabe zu. Alle ...

Eine Mauer mit Charakter - viele Gestaltungsmöglichkeiten

Bendorf. Der gesamte Außenbereich erhält mit Mauerelementen einen besonderen Charakter. Robuste Betonsteinelemente sehen ...

Herdorf: Euronics Orlik zieht ins ehemalige Aldi-Gebäude

Herdorf. Auf mehr als 500 Quadratmetern sei man am Puls der Zeit, heißt es in einer Pressemitteilung. Dort fänden die Kunden ...

Weitere Artikel


Einsatzkräfte aus AK-Land kehren langsam zurück

Region. Viele der eingesetzten Feuerwehrleute waren mehrmals in Ahrweiler und Umgebung. Neben den Feuerwehren waren Einheiten ...

„Street Life“ spielt in Betzdorf für Opfer der Flut-Katastrophe im Ahrtal

Betzdorf/Ahrweiler. Seit einer Woche steht Patrick Lück, der Frontmann der Band „Street Life“, im Schlamm. Der Sänger ist ...

Kreis AK: Eine Corona-Neuinfektion seit Mittwoch (21. Juli)

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4830 Menschen, kreisweit sind aktuell 13 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Region. Für Freitag, 23. Juli (2021) ist noch Hochdruckeinfluss angesagt. Hoch Dana, aktuell mit ihrem Zentrum über der nördlichen ...

Montabäurer Mären: Wandern auf den Spuren der Sagen und Mythen des Westerwalds

Montabaur. Wahrlich sagenhaft ist er, der Montabäurer Mären Wanderweg von Nentershausen nach Montabaur. Stolze 22 Kilometer ...

"schreiben und nicht schreiben" - ein Schriftsteller und ein Bildhauer

Wissen. Schon In der Vergangenheit gab es interessante und fruchtbare Begegnungen: Hanns-Josef Ortheil veröffentlichte im ...

Werbung