Werbung

Nachricht vom 12.01.2022    

Wofür der Deutsche gerne einen Kredit aufnimmt - beliebteste Verwendungszwecke

Das Hamburger Online-Portal für Statistik Statista wurde im Jahr 2007 gegründet und ist heute eines der erfolgreichsten weltweit. Zu den interessantesten Werten, die durch das Portal erhoben werden, gehören jene, die mit dem Konsumverhalten der Menschen im Zusammenhang stehen. So hat man dort errechnet, dass die Deutschen allein im Jahr 2020 Konsumkredite in einer Gesamthöhe von 235,20 Milliarden Euro aufgenommen haben.

Foto Quelle: pixabay.com / raten-kauf

Eine gewaltig große Zahl, die sich allerdings auch durch das niedrige Zinsniveau und die Corona-Pandemie erklären lässt. In Zeiten von Lockdowns und Reisebeschränkungen haben sich zahlreiche Menschen wieder verstärkt auf sich selbst und die eigenen vier Wände besonnen. Auch dies lässt sich aus den Statista-Daten ablesen, wenn man sich anschaut, für welche Zwecke die Konsumkredite hauptsächlich aufgenommen wurden. Dieses Bild zeichnet sich übrigens bis heute, mit allenfalls geringfügigen Verschiebungen.

Für welche Kreditarten werden die meisten Anträge gestellt?
Es gibt zahllose Kreditarten vom kleinen Mikrokredit bis hin zum großen Darlehen. Die meisten Menschen entscheiden sich aber auch nach einer Beratung für eine der klassischen Kreditformen.

Bei diesen handelt es sich vor allem um:

• Privatkredit
• Umschuldung
• Autokredit
• und Baufinanzierung.

Der Privatkredit ist daher nicht zweckgebunden und damit am flexibelsten. Es bleibt dem Kreditnehmer also selbst überlassen, ob er das Geld für Konsumgüter, eine Reise, eine Umschuldung oder einen Abend in der Spielbank ausgeben möchte. Allerdings ist der Privatkredit aufgrund dieser Flexibilität auch vergleichsweise teuer verzinst.

Ähnlich teuer sind einige Spezialkredite, die etwa für Studierende, Rentner, Auszubildende oder Selbstständige angeboten werden. Der Grund für die höheren Zinsen liegt primär im erhöhten Risiko für das Kreditinstitut, denn das geliehene Geld wird nicht zwingend für einen pfändbaren Gegenwert benötigt. Anders verhält es sich bei einem Autokredit oder einer Baufinanzierung, wobei es hier natürlich immer auf die Details ankommt. Auch eine Umschuldung, also die Ablösung eines teuren Altkredites durch einen neuen mit billigerer Verzinsung, ist ein häufiger Grund für die Kreditaufnahme. Abhängig von der Zahlungsmoral des Kreditnehmers kann die Anpassung dazu führen, die Rate deutlich zu drücken oder den Kredit schneller abzahlen zu können.

Welche Konsumgüter werden mit Krediten am häufigsten finanziert?
Wenn man die Zahlen von Statista zugrunde legt, sind es tatsächlich die Konsumgüter, für die Kredite am häufigsten aufgenommen werden. Hierzu führte Statista im Jahr 2020 eine Befragung bei 1.036 volljährigen Personen durch, die sich im zurückliegenden Zeitraum von maximal 2 Jahren Geld geliehen hatten. Das Ergebnis war nicht überraschend, sondern deckte sich mit den Resultaten aus früheren Befragungen. Mehr als ein Drittel benötigten das Darlehen, um ein Auto oder ein Motorrad zu finanzieren. Auffällig war dabei allerdings der Zuwachs bei den Leichtkrafträdern: Im Vergleich zu 2019 gab es hier ein Plus von 78,4 Prozent.

Der Kredit für Auto oder Zweirad
Verschiedene Gründe machen die Finanzierung des Autos oder Zweirades über einen Kredit interessant respektive notwendig. So ist der Kaufpreis oftmals recht hoch, außerdem bieten Hersteller und Finanzierer oftmals Finanzierungsmöglichkeiten zu interessanten Konditionen. Da es für viele Verbraucher nicht möglich ist, die Anschaffung eines Autos oder Zweirades aus dem regelmäßigen Einkommen oder den Rücklagen zu finanzieren, bietet der Kredit eine interessante Alternative. Während der Corona-Pandemie haben sich auch die Anforderungen geändert.

Der ÖPNV erscheint vielen Menschen aufgrund der möglichen Ansteckungsgefahr als riskant, sodass gerne auf Auto, Kraftrad oder Fahrrad ausgewichen wird. Die Nachfrage nach E-Bikes kann von den Herstellern gegenwärtig kaum befriedigt werden. Dies gilt auch für besonders hochpreisige Modelle, die entsprechend gerne per Kredit finanziert werden. Beim Pkw ist das Bild etwas anders. Viele teure Modelle sind als Firmenwagen eingetragen oder es handelt sich um rein privat genutzte Leasingfahrzeuge. Daher ist die Nachfrage nach Krediten für kleinere Fahrzeuge vergleichsweise hoch.

My Home is my Castle: Haushaltsnahe Konsumgüter auf Kredit
Der sich bereits aus früheren Zeiten abzeichnende Trend wurde ebenfalls durch die Pandemie verstärkt: Zu Hause soll es besonders wohnlich und gemütlich sein, wenn Kontakte reduziert und Reisen eingeschränkt werden sollen. Wohn- und Esszimmermöbel stehen hier weit oben auf den Wunschlisten, aber auch das Schlafzimmer sowie Garten und Terrasse rücken wieder verstärkt in den Fokus. Dies lässt sich nicht nur an den Krediten, sondern auch am Konsumverhalten der Menschen erkennen.

Während sich etwa der Modehandel zunehmend auf den Onlinehandel konzentrieren muss, erfreuen sich Baumärkte, Gartencenter und Möbelhäuser eines besonders großen Zulaufs.

Finanzierungsangebote werden dabei oftmals gleich mitgeliefert: Ob Gartenhaus, Küchenzeile oder Kinderzimmer, die Gelegenheit für den Kauf auf Kredit scheint gerade jetzt so günstig zu sein wie noch nie. Ein Vergleich der Angebote lohnt sich aber trotzdem, denn nicht immer ist die Finanzierung über den Händler beziehungsweise dessen Finanzierungspartner auch die günstigste.

Unterhaltungselektronik erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit
Knapp ein Fünftel der aufgenommenen Kredite werden für die Unterhaltungselektronik benötigt. Der klassische HiFi-Turm spielt dabei zwar kaum noch eine Rolle. Im Mittelpunkt des Interesses stehen vor allem Fernseher, Computer und Smartphones. Viele dieser Geräte haben einen hohen Anschaffungspreis, den sich die Konsumenten nicht vollständig aus dem Ärmel schütteln können. Allerdings gibt es hier auch Überschneidungen zwischen der Ausstattung für das Home Office und dem Freizeitbereich. Mobiltelefon, Notebook oder Tablet etwa lassen sich nicht nur für private Zwecke nutzen, sondern sind oft für die Arbeit von zu Hause aus unentbehrlich.

Das wird auch durch eine wachsende Zahl von Arbeitgebern erkannt, die Mitarbeitern eine Ausstattung zur Verfügung stellen oder einen Zuschuss bezahlen. Auch Kredite für bestimmte Geräte können aufgrund der doppelten Nutzung besonders günstige Konditionen bekommen. Es lohnt sich, nicht nur bei der Wahl des Gerätes genau hinzuschauen. Auch der Vergleich möglicher Finanzierungen ist sinnvoll und lässt sich oft in klaren Zahlen ausdrücken.

Ein weiteres Fünftel wird für Haushaltsgeräte benötigt
In diese Rubrik fällt vor allem die neue Küche, wie sie etwa anlässlich eines Umzuges benötigt wird. Ein weiterer Grund, Haushaltsgeräte per Kredit zu kaufen, ergibt sich aus dem gelebten Alltag. Natürlich gibt es keinen passenden Zeitpunkt, zu dem ein Haushaltsgerät kaputtgeht und repariert beziehungsweise ausgetauscht werden muss. Die Erfahrung zeigt sogar: Eigentlich geschieht so etwas immer in einem vollkommen unpassenden Moment. Eine neue Waschmaschine, ein Geschirrspüler oder ein Backofen schlagen allerdings direkt mit einem hohen dreistelligen Betrag zu Buche, der nicht immer frei verfügbar auf dem Girokonto liegt. Ein Kredit ist dann oft die schnellste und unkomplizierteste Lösung, um im Alltag keine Einschränkungen hinnehmen zu müssen.

Doch nicht nur defekte Geräte werden ausgetauscht. Gerade bei der Haustechnik hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan. Geräte der neusten Generation sind oftmals deutlich leistungsstärker und / oder energiesparender als ihre Vorgänger. Die Kosten für eine Neuanschaffung und den dafür erforderlichen Kredit amortisieren sich in vielen Fällen sehr schnell. Außerdem spielen Umwelt- und Klimaschutz bei dieser Frage eine zunehmend große Rolle. Wenn man seinen eigenen ökologischen Fußabdruck verkleinern und gleichzeitig den Komfort erhöhen kann, erscheint ein entsprechender Konsumkredit zu günstigen Konditionen besonders verlockend.

Fast ein Fünftel aller Kreditnehmer schuldet um
Refinanzierungen sind keine neue Erfindung. Schon in früheren Zeiten wurden Umschuldungen gerne in Anspruch genommen, um mehrere Darlehen zusammenzufassen und damit den bürokratischen Aufwand zu minimieren. Das aktuell sehr günstige Zinsniveau macht es aber für einen noch größeren Kreis von Kreditnehmern interessant, alte Kredite durch neue Darlehen mit besseren Konditionen abzulösen. Allerdings sollte man hier immer etwas genauer hinschauen, denn einige Kreditgeber verlangen bei einer vorzeitigen Ablöse von Krediten eine Vorfälligkeitsentschädigung, die einen Teil der Ersparnis wieder auffrisst.

Rund 15 Prozent aller Kredite werden für Renovierung und Hausbau benötigt
Ein wahrer Dauerbrenner unter den Krediten sind Darlehen für den Bau oder die Renovierung von Immobilien. Auch hier sind die Nachfragen in jüngerer Vergangenheit nochmals deutlich gestiegen, sodass mancherorts kaum noch interessante Immobilien oder Baugrundstücke zu finden sind. Auch die Baumärkte und Baustoffhändler verzeichnen einen gewaltigen Zulauf, denn die eigenen vier Wände liegen ebenso im Trend wie DIY-Projekte. Nicht wenige Menschen hätten es vor Jahren noch nicht für möglich gehalten, wofür sie heute einen Kredit aufnehmen.

Bei der Finanzierung für den Bau oder den Kauf einer Immobilie geht es freilich um besonders hohe Beträge, sodass die kreditgebende Seite entsprechende Sicherheiten einfordert. In der Regel sollte ein Fünftel der anfallenden Kosten aus eigenen Mitteln aufgebracht werden können, außerdem ist eine saubere Schufa-Auskunft notwendig. Wer seine Immobilie vollständig über einen Kredit finanzieren will, muss lange nach Angeboten suchen und mit vergleichsweise hohen Kosten rechnen. Mögliche Kreditgeber schauen natürlich immer auf die Details. Ein regelmäßiges Einkommen ist hier ebenso relevant wie die Standortfrage. Eine Investition im Speckgürtel einer Großstadt gilt demnach als sichere Bank, während die dörfliche Immobilie mit wenigen Ausnahmen eher ein Risiko darstellt: Erstere ließe sich im Bedarfsfall schnell wieder veräußern (oft sogar mit Gewinn), die zweite hingegen steht manchmal jahrelang leer oder findet überhaupt keinen neuen Interessenten mehr.

Bei Krediten weniger von Interesse sind Reisen, Hobbys, Bildung und Feiern
Generell können auch anfallende Kosten aus diesen Bereichen per Kredit finanziert werden. Dies ist allerdings weniger gefragt, wie die Statista-Umfrage zeigt. Hier gaben nur 11% der Befragten an, das Geld für eine Urlaubsreise zu benötigen. Auch der Wert für die Finanzierung von Beruf, Studium oder Schule ist recht gering. Meistens geht es hier um die Finanzierung einer Aus- oder Weiterbildung, oft aber auch um die Bestreitung des Lebensunterhaltes während der Studienzeit. Wer nicht auf Leistungen wie Bafög zurückgreifen kann, findet in einem Kredit manchmal die richtige Antwort. Ganz hinten rangieren schließlich die Aufwendungen für teure Hobbys oder Festivitäten wie Hochzeit, Kommunion / Konfirmation, runder Geburtstag oder Jubiläum. (prm)

Agentur Autor:
Robin Kruse



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Neueröffnung: "ShoppingPoint STORE" jetzt in Wissener Mittelstraße

Wissen. Wenn man es ganz genau nimmt, ist die Eröffnung von Susanne Müllers "Lädchen für besondere Mädchen und Jungs! ShoppingPoint ...

Große Pläne für Betzdorf: Dienstleistungszentrum, Betreutes Wohnen und Studentenwohnsitz

Betzdorf. Das Planungskonzept beinhaltet nicht nur den Bereich zwischen den alten Schäfer-Hallen am Ende der Straße Am Höfergarten ...

Tafeln des Kreises im Dilemma: Viel mehr Bedürftige und weniger Lebensmittel

Kreis Altenkirchen. Die Hilferufe kommen sporadisch und werden meist erst gar nicht vernommen. Die Tafeln auch im Kreis Altenkirchen ...

Altenkirchener Unternehmergespräche bieten Austausch zu aktuellen Themen

Altenkirchen/Flammersfeld. In den Gesprächen stehen Themen wie die Corona-Lage, Gewerbegebiete, Einzelhandel, Existenzgründungen ...

Werbegemeinschaften im Kreis Altenkirchen: Austausch zu Heimat-shoppen-Kampagne

Kreis Altenkirchen. "Heimat shoppen" ist eine Imagekampagne der Industrie- und Handelskammern (IHKs) zur Standortprofilierung ...

Das sind die ehrgeizigen Investoren-Pläne für das neue Quartier in Betzdorf

Betzdorf. Auf der Wand aus gelben Ziegelsteinen der historischen Hallen des Eisenbahnausbesserungswerkes (EAW) Betzdorf waren ...

Weitere Artikel


Mehrere Feuerwehren zu Gebäudebrand in Willroth alarmiert

Willroth. Die ersten eintreffenden Kräfte wurden durch Mitarbeiter eingewiesen. Im Keller eines Gebäudes war, so die Information ...

Karnevalsgesellschaft Herdorf stellt alle Aktivitäten der Session ein

Herdorf. "Diese Entscheidung ist auf Grund der aktuellen Situation nicht anders zu treffen", so bedauert der Verein in seiner ...

Kinderschutzdienst des Landkreises Altenkirchen kann dank Förderung neuen Außenbereich gestalten

Kirchen. Der Kinderschutzdienst des Landkreises Altenkirchen kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die zum Beispiel seelische ...

Corona im AK-Land: 55 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden festgestellt

Altenkirchen. Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen: Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite ...

Ausflugstipp: Kirchenruine und Wallfahrtskapelle Hausenborn bei Isenburg

Isenburg. Die Wallfahrtskapelle Hausenborn bei Isenburg ist ein ganz besonderes Ausflugsziel. Sie liegt idyllisch mitten ...

Weltoffene Gastfamilien im Kreis Altenkirchen für internationalen Austausch gesucht

Altenkirchen. Rund 70 Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren reisen diesen Winter mit der gemeinnützigen Jugendaustauschorganisation ...

Werbung