Werbung

Wirtschaft | Anzeige


Nachricht vom 30.05.2022    

Fünf Tipps für Männer – wie sie sich im Sommer trendy und bequem für das Büro kleiden

Mit steigenden Temperaturen wird die Wahl der Klamotten immer schwieriger. Vor allem Männer haben es im Büro nicht gerade leicht, die richtige Kleidung zu finden. Wir geben 5 Tipps für den idealen Look, in dem Männer sich rundum wohlfühlen können.

Foto Quelle: pixabay.com / 6689062

1. Poloshirts – schick und luftig zugleich
Wer kennt es nicht: Man sitzt im Hemd im Büro und es wird immer wärmer. Man beginnt zu schwitzen und das Wohlbefinden schwindet. Die Lösung: Poloshirt Herren. Poloshirts sind in den meisten Branchen und Unternehmen genauso gern gesehen wie das Hemd, wobei sie um einiges luftiger sind und dem Körper dabei helfen, nicht zu stark zu schwitzen.

Bei der Wahl eines Poloshirts ist es sehr wichtig, auf hochwertige Materialien zu setzen. Einige Fasern fördern das Schwitzen noch mehr, während natürliche Materialien eine temperaturregulierende Wirkung haben und atmungsaktiv sind. So können Männer sich den ganzen Tag in der Arbeit wohlfühlen.

2. Das richtige Schuhwerk für den Sommer
Anzugschuhe sind im Sommer die reinste Qual. Aus diesem Grund gibt es elegante Sneaker – wie beispielsweise die von https://modivo.de/c/herren/schuhe/sneakers. Sneaker gelten als akzeptiertes Schuhwerk für den Mann, welches sich mit Business Casual-Look kombinieren lässt. Doch aufgepasst: Nicht jedes Unternehmen erlaubt Sneaker als Alternative. In einigen Branchen ist es nach wie vor üblich, selbst im Sommer im Büro noch Anzugschuhe zu tragen. Vor dem Kauf sollte daher dringend der Fashion Guide der Firma durchforstet werden.

Wichtig in Sachen Schuhwerk ist, dass dieses bei Männern immer geschlossen sein Muss. Hier gibt es keine Alternative. Sandalen oder andere offene Schuhe sind keineswegs erlaubt. Außerdem sind die Socken in den Schuhen ein Muss – und zwar so lang, dass man keine Haut sieht.

3. Sommerhosen für Männer – gibt es das?
Während Sommerhosen für Frauen sehr beliebt und populär sind, wissen viele Männer nicht, dass es diese Alternative auch für sie gibt. Im Gegensatz zur Anzughose sind Sommerhosen wesentlich luftiger und atmungsaktiver. Trotzdem sehen sie schick aus, sodass sie selbst zu wichtigen Meetings angezogen werden können.

Übrigens: Wer im Sommer weniger schwitzen möchte und ein modernes Aussehen im Büro beibehalten will, sollte die Farbe Schwarz durch etwas anderes ersetzen. Stark im Trend sind Blau-, Grau- und Grüntöne. Grundsätzlich gilt: Jede neutrale Farbe, die nicht aufdringlich wirkt und sich gut kombinieren lässt, ist erlaubt. Im Gegensatz zu schwarzen Kleidungsstücken erhitzen sich Hosen in einer anderen Farbe nicht so schnell.

Auch wenn die Versuchung groß ist, sind kurze Hosen nach wie vor ein absolutes No-Go. Eine kurze Hose im Büro zu tragen, ist somit keine Möglichkeit. Auch an sehr heißen Tagen muss es eine lange Hose sein.

4. Sonnenbrille – Ja oder Nein?
Bei der Frage, ob eine Sonnenbrille im Beruf erlaubt ist, scheiden sich die Geister. Grundsätzlich gilt: Solange die Sonnenbrille nicht im Gespräch getragen wird, ist sie erlaubt. Natürlich ist sie auch in geschlossenen Räumen ein No-Go.

Der Anstand gebietet, dass die Sonnenbrille auch im Freien dann abgesetzt wird, wenn man jemanden begrüßt oder mit jemandem spricht. Wenn die Sonne genau in das Gesicht scheint, ist es jedoch kein Tabu, das Gegenüber zu fragen, ob das Tragen der Sonnenbrille gestattet ist.

5. Gibt es Anzüge für den Sommer?
Die Textilbranche entwickelt sich immer weiter. So gibt es inzwischen auch sommerliche Anzüge, die ein starkes Schwitzen verhindern und für den Arbeitsalltag geeignet sind. In einigen Berufen kann man getrost auf Anzug oder Sakko verzichten – jedoch nicht überall. In diesem Fall sollte ein spezielles Sommermodell her.

Leinen sind sehr atmungsaktiv und erlauben selbst bei hohen Temperaturen ein kühles Gefühl auf der Haut. Allerdings knittern Leinen schnell, wodurch oft ein schlampiger Stil entsteht. Daher wählen die meisten Männer im Sommer einen Anzug aus leichter Baumwolle. Sie ist ebenfalls Temperatur-regulierend.

Außerdem sollte man immer einen Blick auf das Innenfutter werfen. Wer beruflich bedingt ein Jackett tragen muss, sollte sich ein Modell besorgen, welches nur halb gefüttert ist. Alternativ eignet sich auch ein Innenfutter aus Seide. Dieses Material ist nicht nur sehr hochwertig, sondern fühlt sich auch sehr angenehm auf der Haut an.

Fazit
Männer dürfen in der Regel nicht so viel Haut zeigen wie Frauen im Sommer. Während Frauen einen luftigen Rock tragen können, ist bei Männern nach wie vor eine lange Hose Pflicht. Daher gilt es, die passenden Materialien zu wählen.

Besonders Naturmaterialien sind in einem hohen Maße atmungsaktiv und temperaturregulierend. Auch wer auf die Farbe Schwarz verzichtet, hat einen großen Vorteil. Ferner ist es in immer mehr Firmen akzeptiert, mit Sneaker anstelle von Anzugschuhen und einem Poloshirt anstatt eines Hemdes zu erscheinen. (prm)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Kaufmannsessen in Wissen: Attraktive Städte brauchen Zauberformel

Wissen. "Wie können (Innen-)Städte attraktiver werden?" Um diese Frage ging es beim 27. Kaufmannsessen im Hotel-Restaurant ...

Vize-Obermeister der Bäckerinnung Rhein-Westerwald: "Situation ist äußerst prekär"

Region. "Unsere Situation ist derzeit äußerst prekär - verursacht durch die für Energie und Material deutlich gestiegenen ...

Online-Veranstaltung für Unternehmen: Ressourceneffizienz in der betrieblichen Praxis

Region. Die Verbesserung der betrieblichen Ressourceneffizienz kann Unternehmen unterstützen, Herstellkosten zu senken, Versorgungsrisiken ...

Digitalisierung war Thema bei Workshop der Wirtschaftsförderung Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. "Der praktische Ansatz steht dabei ganz klar im Vordergrund", so Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung ...

Glasfaser-Interessensbekundung: Letzte Chance - Frist endet am 14. August

Region. Im äußersten Norden des Landkreises Altenkirchen hätten die Menschen die Zeichen der Zeit erkannt, was schnelles ...

Kreis Altenkirchen: Energiekostenzuschüsse für Unternehmen jetzt beantragen

Kreis Altenkirchen. Das Programm wird durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) umgesetzt, bei dem auch ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte: Erdbeerkuchen vom Blech mit Pudding

Dierdorf. Die unterste Schicht ist ein lockerer Rührteig. Während er backt, wird der Vanillepudding für die nächste Schicht ...

Kita-Kinder aus Birken-Honigsessen erleben "Natur und Nachhaltigkeit"

Birken-Honigsessen. Für das Wurmcafé fertigte die Kita eine Kiste aus Holz, befüllte sie mit Erde und Kompostabfällen und ...

Blutspende in Wissen: So viele Erstspender wie noch nie

Wissen. Täglich werden rund 15.000 Spenden für verletzte oder erkrankte Menschen in Deutschland benötigt, betont Daniel Hoffmann ...

Hamm: Mehrere Sachbeschädigungen durch betrunkene Person

Hamm. Die Polizei Altenkirchen wurde gegen 2.30 Uhr über den Mann informiert, der während der Warenanlieferung in einen Supermarkt ...

Feuerwehreinsatz: Schuppen bei Grundschule Etzbach stand in Flammen

Etzbach. Da sich der Schuppen unmittelbar am Gebäude der Grundschule befand, wurde laut Alarm- und Ausrückeordnung ebenfalls ...

Erbsensuppenfest in Kirchen: Kult-Event toppte Rekorde

Kirchen. "Das hier hat alles getoppt!" Mehr als zufrieden können sich Christoph Busenbach und Erwin Haschke von den Fahrenden ...

Werbung